Verwaltung der Gräte der Kinder

  • Antworten:38
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 28

30.05.2016, 08:56:51 via Website

Moinsen.

Wie bestimmt viele Eltern, haben auch wir das Problem, das die Kids ohne Kontrolle nahezu durchegehend an den Geräten hängen würden.
Aktuell "verwalten" wir das ganze durch Ansagen, und Kontrolle, was jedoch äußerst Mühsam ist, und regelmäßig zu wilden Diskussionen führt.
Dem möchten wir zukünftig aus dem Weg gehen, indem die Geräte an sich eine echte Verwaltung erhalten.

Ich will hier KEINE Diskussion über den Sinn, die rechtliche Lage oder sonst etwas führen!!! Bitte erspart mir jegliche Kommentare dahingehend! Eine solche Regelung haben wir mit den Kindern besprochen, und sie sind über alles was wir machen informiert!

Was ich benötige:

  1. Externe Verwaltung (nicht am Gerät) (Web? Software auf Windows PC?)
  2. Steuerung eines Zeitkontos (z.B. 2 Stunden erlaubt, danach nur noch Telefon und WA)
  3. Sperre oder Freigabe einzelner Apps oder festgelegter App-Gruppen
  4. Sperre von Einstellungen (WLAN, BT, GPS)
  5. Blacklist für Internetseiten
  6. Möglichst mit Ortung (habe eine App, aber hätte gern eine All in 'One Lösung)

Das ganze muß sich auf jeden Fall in einem bezahlbaren Rahmen befinden, bzw möglichst kostenlos sein.
Lösungen die monatlich 50€ kosten kommen nicht in Frage.
Es sollen 3-4 Geräte verwaltet werden. Alle haben mind. Android 5.

Für konstruktive Vorschläge und Ideen wäre ich äußerst dankbar!
VG

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

30.05.2016, 09:27:18 via App

Die eigenen Kinder ausspionieren und das noch gratis?
Schöne Welt in der wir leben.

— geändert am 30.05.2016, 09:27:29

Antworten
  • Forum-Beiträge: 28

30.05.2016, 09:41:27 via Website

Und genau das sind die xxxx-Antworten, die keiner hören will!!!

Wer keinen sinnvollen Beitrag leisten möchte (oder dazu nicht in der Lage ist) möge sich doch einfach enthalten!!!

Mal abgesehen davon, das keiner der Punkte eine "Spionage" beinhaltet
Ach was soll's in jedem Post gibt es einen xxxx, der meint blöde Kommentare ablassen zu müssen.

— geändert am 30.05.2016, 09:59:34 durch Moderator

Antworten
  • Forum-Beiträge: 22.353

30.05.2016, 10:00:00 via Website

Hallo Thorsten,

Bei uns im Forum herrscht im allgemeinen ein freundliches und angemessenes Miteinander.
Daher auch an dich die Aufforderung, nichts zu posten, wenn es nicht auch freundlicher geht.

Die Beleidigungen habe ich mal aus deinem Beitrag entfernt. (smug)

Viele Grüße,
Andy


OnePlus 3 (Resurrection Remix 5.8.2)
LG G Watch

Regeln | unsere Mods & Admins

Antworten
  • Forum-Beiträge: 6.956

30.05.2016, 12:38:32 via Website

Hi,

hier klinke ich mich mal ein, weil ich genau das gleiche suche. Auch bei uns gibt es entsprechende Ansagen, die geflissentlich ignoriert werden. Vor allem, weil Junior vor uns zu Hause ist und lieber Hausaufgaben machen sollte.

App lock verhindert ja nur das öffnen bestimmter Apps. Das hatten wir schon mal. Wichtig ist die Zeitbeschränkung....

Antworten
  • Forum-Beiträge: 28

30.05.2016, 12:45:04 via Website

Hallo Carsten.

Vielen Dank für den Tip!
Wie Andreas schon schrieb, kann die App leider nicht alles was ich benötige, und mir ist eine All4one Lösung wichtig.
Zudem muß es zwingend aus der Ferne steuerbar sein.
Auch das Zeitmanagement!
Wenn er zu seinem Kumpel geht, will ich auch mal eine Stunde dazu buchen können!

Aber Danke!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 201

30.05.2016, 15:27:06 via App

Dann gebt euren Kindern solche Geräte einfach nicht. Das ist die einfachste Möglichkeit.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 10.257

30.05.2016, 15:57:31 via Website

@SPRR: Das ist ja wieder mal ein sehr hilfreicher Kommentar (nerd)

Jeder, der Kinder hat, weiß, dass diese ihre Grenzen ausloten werden. Wir haben die gleichen Diskussionen. Nun, unser Großer ist bald 16, solange die Schulnoten passen und auch mit den Kumpels noch auf den Fußballplatz gegangen wird, schreiten wir da nur selten ein bzw. es ist meist nicht nötig. Aber natürlich verbringt er eine enorme Zeit am Handy...

Bei uns ist eher der Kleine ein Problem. Wenn es ganz schlimm wird und die Ansagen nicht eingehalten werden, gibt es ne Auszeit.

Beschränkung hab ich zur Zeit über die Fritzbox. Abends ab 21.00 Uhr gibt es kein Internet mehr.
Das Problem am Zeitkonto bei der Fritzbox ist, dass die Geräte ja dann aus dem Wlan rausmüssen,d. h. Wlan müsste immer ein- umd ausgeschaltet werden.... Einfach nicht praktikabel, finde ich.

Leider hab ich bis jetzt auch keine Lösung, außer selbst aktiv zu werden.... :(

— geändert am 30.05.2016, 15:58:12

LG Sandra


Manchmal brauche ich einfach nur jemanden, der mich umarmt und sagt:"Ich weiß, das Leben ist hart.
Alles wird gut. Hier sind Schokolade und eine Million Euro. " (laughing)

Andreas V.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 10.257

30.05.2016, 16:09:59 via Website

@Martin: Die App "Screen Time" scheint ganz interessant zu sein. Wenn aber z. B. das Musik hören mit dem Handy dazu zählt, wird es schwierig...

Andere Apps lesen ja sogar die SMS mit :O also das geht ja gar nicht (danger)

Bleibt also nur die gute, alte Old-School-Methode...

Sorry, @Thorsten, leider bin ich keine Hilfe :(

Edit:@Thorsten: Du solltest vielleicht noch Deinen Threadtitel korrigieren... Gräten sucht hier niemand 🐟 :D

— geändert am 30.05.2016, 16:28:12

LG Sandra


Manchmal brauche ich einfach nur jemanden, der mich umarmt und sagt:"Ich weiß, das Leben ist hart.
Alles wird gut. Hier sind Schokolade und eine Million Euro. " (laughing)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

30.05.2016, 17:04:45 via Website

Hi,

ich benutze für das Tablet meines Sohnes (9 Jahre alt) die App Kids Place. Die sorgt dafür, dass nur von mir definierte Apps aufgerufen werden können und dass maximal 1 Stunde pro Tag das Gerät genutzt werden kann.

Kostet nichts.

Ist nicht die komfortabelste App, aber sie funktioniert.

Herzliche Grüße
Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Andreas V.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 4.168

30.05.2016, 17:12:55 via Website

Käpt'n Andreas V.

App lock verhindert ja nur das öffnen bestimmter Apps. Das hatten wir schon mal. Wichtig ist die Zeitbeschränkung....

Soviel ich weiß gibts das mit der Zeitbeschränkung jetzt bei App lock auch.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 92

30.05.2016, 20:04:29 via App

SPRR

Dann gebt euren Kindern solche Geräte einfach nicht. Das ist die einfachste Möglichkeit.

So redet nur jemand, der keine Kinder im (vor) pubertären Alter hat.

Cebreus wäre eine App, die viel kann. Von der Ferne (z. B. Laptop) kann man quasi alles machen. Sperren, Fotos machen, eigentlich perfekt zum kontrollieren. Das Gute: WhatsApp Nachrichten usw kann man nicht auslesen.

— geändert am 30.05.2016, 20:05:07

Antworten
  • Forum-Beiträge: 28

31.05.2016, 08:46:43 via Website

Moinsen!

So die Kids sind in der Schule, nu kann ich endlich in Ruhe antworten.....
Erstmal vielen Dank für die diversen HILFREICHEN Tipps!

Auch von mir nochmal eine Nachricht an alle Labertaschen mit ihren sinnfreien Kommentaren:
Wer hier nichts qualifiziertes zu sagen hat möge sich doch einfach mal enthalten!! Ihr nervt!!!
Auch auf die Gefahr das ich nun wieder eine Verwarnung bekomme, wie für meinen Post zu Anfang des Threads......
Ich frage mich eher warum diese Wichtigtuer KEINE Verwarnung erhalten!!

So, nun wieder zum Thema.....
Ich versuche mal die diversen Antworten auseinander zu halten.

@Stromkompressor:
Ich habe mir App Lock nochmals genauer angesehen, und es ist damit leider nicht möglich die Zeit vorzugeben, und VOR ALLEM kann ich nicht per Remote die Zeit verlängern. Das ist für uns jedoch zwingend notwendig. Wir haben mit unseren Kindern sehr klare Absprachen. Sie haben z.B. am Tag 1 Std pauschal und können sich durch verschiedene Dinge Zeit dazu verdienen. Das wollen wir nicht jedes Mal an den Geräten der Kinder machen, ist echt etwas umständlich.

@Carsten M.
Die App KidsPlace kommt der Sache schon etwas näher. Leider habe ich nur dort das gleiche Problem, die Zeit nicht remote verlängern zu können, und zusätzlich ist es laut Google viel zu einfach die Sperren zu umgehen. Mein großer ist 13, und wird sich eine Freunde daraus machen, die Sperre zu knacken. Die kleine ist 10, die braucht wahrscheinlich nur ne Stunde länger....
Ach wenn die Kids doch so viel Energie in die Schule stecken würden.... (laughing)

@ilurme:
Cebreus ist eine SEHR gute App! Wenn sie auch nur einen Teil vom dem kann was ich benötige, hat sie doch wirklich einiges zu bieten! Und mit 5€/Jahr für ein Gerät bzw. 14€/Jahr für bis zu 3 Geräte wirklich bezahlbar.

Mein größtest Problem bleibt weiterhin die kontrolle der Nutzungszeit. Leider komme ich da vor allem mit meinen Vorgaben (remote) auch nicht so wirklich weiter....

Ich danke euch schon mal für die Unterstüzung!
Wenn noch einer eine Idee hat, immer raus damit!

Gruß

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.160

05.06.2016, 14:23:12 via App

Von Google gibt es doch inzwischen Lösungen für Firmen, bei denen man zentral auf Geräten Richtlinien durchsetzen kann.

Wie genau und was das kostet weiß ich aber nicht, da müsstest du schon selber nach schauen, ist nur ein kleiner Hinweis von mir.

Man kann Träume nicht leben, solange man schläft.
Lerne die Regeln, damit du sie richtig brechen kannst!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 881

05.06.2016, 15:02:41 via App

Seine eigenen Kinder zu kontrollieren ist das wohl Väterloseste was man machen kann, anstatt das man regeln aufstellt und AUFKLÄRT wie lange usw...man am Handy sein darf. In deren alter sind es übrigens nicht länger als 2std pro Tag. Aber neeeiiinnn muss man ja direkt mit Kontrolle ankommen und mit 10 oder 13 hatte selbst ich noch kein Handy (was viiieeelll besser ist) nur weil andere Handys haben müssen es deine Kinder nicht auch haben und jetzt komm mir nicht mit "Wen was passiert, können die mich anrufen" oder "damit die mit ihren Freunden über WhatsApp kommunizieren können" das sind ausreden. Handys werden und da brauch ich kein Wahrsager zu sein deine Kinder zwar Smartphone Technisch gut machen ABER unselbständiger, fauler usw...ich meine es ja um Himmels willen es nicht böse was ich da schreib, aber ich kann aus eigenen Erfahrungen (bei anderen Kinder) es so sehen, kurz gesagt überleg es dir lieber gut, wan deine Kinder ein richtiges Smartphone bekommen, Notfall Handys sind da besser, insbesondere bei dem Physischen und seelischen teil.

— geändert am 05.06.2016, 15:04:30

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 93

05.06.2016, 15:08:01 via Website

ein bisschen mehr vertrauen in die kinder haben wäre auch eine option.

— geändert am 05.06.2016, 15:08:23

Antworten

Empfohlene Artikel