RAM-Speicher-Manager konfigurieren --> performanteres Smartphone? (Tipps / Apps im Gesprächsverlauf)

  • Antworten:17
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 18

27.01.2016, 02:17:23 via Website

Hallo,

mein Smartphone ist gerootet.
Durch einen Klick auf "Speicher leeren" können (bei mir) oft gut 20-30 Apps gefahrlos geschlossen werden.

Problem:
Durch einen Android-Dienst wird derselbe darauf mit den gleichen Apps wieder befüllt, so oft ich den Speicher auch leere.

Taskkiller oder der Klick auf den Button "Speicher leeren" ist also recht sinnfrei.

(Natürlich weiß ich, dass im Ram vorgeladene Apps den AppStart beschleunigt usw.)

Aber unter Linux bin ich schließlich auch Herr meines Systems. Wenn ich keinen google Player benutze, hat der nichts im RAM zu suchen. Gleiches gilt für viele andere Apps. (ich möchte viele ungenutzte Apps dennoch nicht deinstallieren)

Durch einen Autostartmanager kann ich einige Programmstarts beim Einschalten des Gerätes verhindern.
Obiges Problem des Wiederbefüllens bleibt dennoch bestehen.
Den zugrundeliegenden Dienst möchte ich gerne deaktiveren, wenn sich daraus keine schweren Einbußen ergeben.

Weiß jemand Rat?

— geändert am 27.01.2016, 15:33:54

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.173

27.01.2016, 04:09:37 via App

Such dir ein Device mit einem anderen Betriebssystem.... (yawn)

if all else fails, read the instructions.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 18

27.01.2016, 09:41:22 via Website

Hallo, danke, solche Artikel kenne ich und weiß, dass da oft einer vom anderen abschreibt... Dieser Artikel ist teilweise Unsinn bzw er geht nicht auf meine oben gestellte Frage ein.

Wenn ich 20-30 Apps oder Dienste auf meinem Smartphone habe, die ich --> nie <-- nutze, oder die nur dann im Ram Sinn machen, wenn ich sie explizit starte, dann ist das ständige vergebliche Vorhalten im RAM kontraproduktiv.

Der Artikel tut so, als würden sich im RAM nur Apps oder Dienste befinden, die man ständig aktiv braucht. Auch verlängern sich die Ladezeiten nicht sonderlich, wenn man eine App startet, die sich nicht vorher im Ram befindet.

Unter Windows ist das etwas intelligenter gelöst, weil das OS von meinem Verhalten "lernt", beobachtet, welche Anwendungen von mir häufig benutzt werden und nur diese beim Starten vorlädt und damit vorhält. Ein Dienst dahinter nennt sich zB Prefetch bzw Superprefetch. Er kann Nutzen bringen, je nach System aber auch sehr kontraproduktiv sein. Dieser Dienst kann nach Belieben auch deaktiviert werden. (Bitte keine Vorträge darüber, dass Android nicht Windows ist. Als Informatiker weiß ich das, kenne mich mit dem Android-Betriebssystem aber nicht aus)

Ich würde mich deshalb immer noch freuen, wenn jemand auf meine obige Frage eingeht.

— geändert am 27.01.2016, 10:03:16

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

27.01.2016, 10:13:06 via Website

Hi,

um welche Apps bzw. Dienste geht es denn überhaupt, die Dich da nerven, weil Du sie nicht brauchst und sie Deinen Hauptspeicher belegen? (Wobei mir immer noch nicht klar ist, weshalb für Dich ein leerer Hauptspeicher so ein erstrebenswertes Ziel ist)

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Baldrian Forte

Antworten
  • Forum-Beiträge: 18

27.01.2016, 11:38:12 via Website

Hallo Carsten,

das ist eher eine prinzipielle Sache. Mein erster Rechner lief noch mit MS DOS 6.22. In der Grundschule tüftelten wir als Kinder schon mit der config.sys und autoexec.bat den damals noch sehr begrenzten RAM von 4MB so effizient wie möglich für unsere Spiele zu nutzen. Natürlich ist das heute bei16GB (auf PC) kein Problem mehr. Auf dem Smartphone auch nicht. Von 3GB sind bei mir nur 1,1GB belegt (unter ein 1GB bei Speicher-Leerung). Es ist genug Luft nach oben. Dennoch möchte ich verstehen, welche Apps / Deinste es sind, die sich nach einem Löschvorgang direkt wieder im RAM einnisten und dieses unterbinden (immerhin handelt es sich um 200-500MB unnötige Daten, die sich zusätzlich freischaufeln lassen). Ich kann natürlich auch gut mit diesem Umstand leben. Keine Frage. Dennoch interessiert es mich. (ich mag an Linux sehr gerne, dass man da als Anwender wirklich alles nach seinen Vorlieben einstellen kann. Android basiert auf Linux. Bei Linux und Windows, wenn man ein Programm aufruft zB "dir" oder "ls", um sich den Verzeichnisinhalt anzeigen zu lassen, kann man diesen Programmen Argumente mitgeben wie "dir /a:hs", um sich versteckte und Systemdateien anzeigen zu lassen.

Deshalb bin ich ziemlich sicher, dass es auch beim Android-RAM-Manager ein Argument (Schalter) gibt, mit dem man den Dienst anpassen kann. Nur, wie gesagt, ich kenne mich mit Android leider nicht aus.)

Außerdem hatte ich bis gestern Android 5.0 drauf. Ich fühlte mich teilweise in die ruckeligen Grundschulzeiten zurückversetzt. Obwohl ich Galaxy Note 3 habe, lief das OS einfach nicht mehr flüssig performant (träge Reaktion).

Im Übrigen, die Wartezeiten lösten sich oft erst dann auf, wenn ich den "Speicher löschen"-Button drückte, obwohl auch unter Android 5.0 nie mehr als 1,5GB RAM von 3GB belegt waren. Ich bin nun zu Android 4.4.2 zurückgekehrt und damit sehr zufrieden.

— geändert am 27.01.2016, 12:23:36

Antworten
  • Forum-Beiträge: 4.970

27.01.2016, 12:05:53 via App

Hallo,
mit SD Maid bekommst Du Kontrolle über deine Apps,kannst Autostarteinträge bearbeiten usw.
Ich friere unnütze Apps ein oder deinstalliere diese.

— geändert am 27.01.2016, 12:09:59

LG Jens 🖖

Galaxy S5 AOSP Extended V5.8(O)
Tab3 10.1 Lineage 14.1 Beta1
Galaxy S2

Baldrian Forte

Antworten
  • Forum-Beiträge: 18

27.01.2016, 12:06:08 via Website

Such dir ein Device mit einem anderen Betriebssystem.... (yawn)

Klaus, ich bin sicher, dass sich deine Aussage als unqualifiziert und vielleicht auch selbstgefällig herausstellen wird. (cool)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 18

27.01.2016, 12:09:37 via Website

Hallo Jens, danke für deine Antwort.
"SD Maid" habe ich drauf. Ein sehr nettes Programm. Ich möchte eigentlich auf so eine zusätzliche App verzichten. Bei den Autostarteinträgen bei Geräte-Neustart habe ich schon ein paar Einstellungen gemacht. Einfrieren und Deinstallieren möchte ich nicht, weil es das für mich bestehende Problem des automatischen RAM-Befüllens nicht löst.

— geändert am 27.01.2016, 12:15:33

Antworten
  • Forum-Beiträge: 18

27.01.2016, 12:35:36 via Website

OK, ich habe eine Lösung gefunden! zusätzliche App nicht nötig (habe es aber noch nicht ausprobiert)

Viele Smartphone-Benutzer, die sich über ein schnelleres Gerät freuen, weil es flüssiger läuft und schneller reagiert.

Wie ich bereits vermutete, es gibt einen "versteckten" Schalter im Android-Speichermanager, mit dem man diesen Unsinn** (siehe oben) einfach ganz abschalten oder, je nach Wahl, nach Belieben einschränken kann.

Hier der Link (englisch) Es führt auf eine Seite von xda-Developers. Die dort angebotene Lösung scheint recht einfach zu sein.

(zwar nicht genau das, wonach ich gesucht habe, aber für mich ein großer Schritt in die richtige Richtung)**ob es Unsinn ist, kommt natürlich auf den Blickwinkel drauf an.

(Nachtrag: Luigi verweist unten auf eine App im PlayStore, die einem die Einstellung per Schieberegler ermöglicht)

— geändert am 27.01.2016, 14:50:31

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.429

27.01.2016, 12:39:47 via App

Das führt das ganze Speichermanagement ad absurdum und kann nicht zu einem schnelleren Smartphone führen.
Nimm lieber Greenify und lass die unerwünschten Prozesse pausieren.

LG G6, Android 8.0 Oreo, Stock ohne Root.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 18

27.01.2016, 12:51:25 via Website

Da wird nichts ad adsurdum geführt. Es wird auf die eigenen Vorlieben eingestellt.
Außerdem steht nun Aussage gegen Aussage. In dem oben genannten xda-Forum freuen sich so einige Leute über diese Möglichkeit, weil es nicht nur ihren gleichen Wunsch erfüllt, sondern ihr Smarphone auch schneller mache, ohne dass Beeinträchtigungen spürbar wären.

Ich möchte Prozesse ja eigentlich auch nicht einfrieren oder pausieren, sondern dass sie nur dann geladen werden, wenn sie wirklich gebraucht werden.

Einer schreibt

has an incredible boost ! Apps load more quickly and fluidity is
improved very well and i don't use anymore any "killall" app.

oder ein anderer schreibt

The system is very fluid and responsive.

— geändert am 27.01.2016, 14:48:58

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

27.01.2016, 13:31:12 via Website

Baldrian Forte

OK, ich habe eine Lösung gefunden! zusätzliche App nicht nötig (habe es aber noch nicht ausprobiert)

Äh, da geht es doch um den Android Source Code...!?

Willst Du Dir Dein eigenes Android compilieren, nur damit Du mehr ungenutzten Hauptspeicher zur Verfügung hast?

Das sind ziemlich fette Kanonen für kleine Spatzen...

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.232

27.01.2016, 13:32:02 via Website

Baldrian Forte

Hier der Link (englisch) Es führt auf eine Seite von xda-Developers. Die dort angebotene Lösung scheint recht einfach zu sein.

1: http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=622666

In dem Thread geht es um die manuelle Anpassung des Low Memory Killers über die Config-Datei. Mit dem Kernel Adiutor kannst Du diese Einstellungen auch per App vornehmen (Register "Low Memory Killer"). Presets wie sanft, mittel, aggressiv gibt es auch.

Baldrian Forte

Antworten
  • Forum-Beiträge: 18

27.01.2016, 13:58:52 via Website

Äh, da geht es doch um den Android Source Code...!? [..] kompilieren [..] fette Kanonen für kleine Spatzen..

Hallo Carsten, wenn man weiter liest steht da:

Fortunately, it is possible to configure the lowmemorykiller at runtime!

Man braucht also nichts neu zu kompilieren.
Viele Grüße

— geändert am 27.01.2016, 14:02:02

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.268

27.01.2016, 13:58:52 via Website

Agressive LMK leeren den RAM schneller, verhindern nicht das Starten von Diensten und bewirken ua höheren Stromverbrauch. Solang alles läuft, besser nicht daran schrauben.

Klaus' Antwort paßt schon: das ist in Android so gewollt.

Noch 2 kleine Vorschläge:
1. Ab LP kannst du mit Bordmitteln deutlich mehr AppRechte einstellen als bis KK. ZB App im Speicher halten. SystemApps und -dienste haben den Schalter ia nicht.
2. Versuch mal ne ROM ohne GApps. Die Googledienste sind Champions im ungefragt Agieren und Akkusaugen.

N5X + ABC 8.1.0 🔸 LG G3 + LOS 16🔸HTC Desire bravo :)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 18

27.01.2016, 14:07:39 via Website

Ausdrückliches Danke an Luigi meinerseits! Das vereinfacht es zusätzlich.

Die App Kernel Adiutor macht genau das, was in dem xda-Forum besprochen wird.
(Wichtig: Die Werte vor der Änderung notieren, um es auf die Original-Einstellungen rücksetzen zu können)



Hallo Reinold, danke für die Antwort. Es geht nicht um aggressives RAM leeren, sondern dass der RAM / Cache nicht mit unnützem Balast gefüllt wird. Viele Grüße

— geändert am 27.01.2016, 16:02:23

Antworten
  • Forum-Beiträge: 18

27.01.2016, 15:30:20 via Website

Die App "Kernel Adiutor" lässt nur eingeschränkte Konfiguration zu.

Die App "KControl - Full Kernel Control" lässt einem freie Hand.

VORSICHT,
-- mit diesen Apps kann man sein Smartphone kaputt machen. --
Besonders dann, wenn man ohne Fachwissen an Prozessor-Einstellungen rumdoktert.

— geändert am 27.01.2016, 16:00:52

Antworten

Empfohlene Artikel