Samsung Galaxy Tab S 10.5 — Qualität und Kundenfreundlichkeit eines Weltkonzerns

  • Antworten:6
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 4

31.03.2015, 19:24:35 via Website

Ich möchte hier einmal meine Erfahrungen mit dem Tablet S und dem Umgang des Samsung Kundendienstes mit Garantie- bzw. Gewährleistungsfragen wiedergeben:

Ich habe im November 2014 ein Tab S gleich mit dem teuren Samsung Book-Cover erstanden. Meine Freude war groß, da das Gerät richtig schnell war, die Einrichtung einfach und das Display war für Bilder und Dokumente hervorragend.
Alle beneideten mich um das Ding.

Anfang März 2015 bekam ich Probleme mit ständigen Reboots während des Arbeitens und Probleme mit der Akkulaufzeit (es wurden vom Gerät ständig wechselnde Ladezustände angezeigt.
Anruf bei der Samsung-Hotline: könnte ein Softwareproblem sein, ich soll das Tablet zurücksetzen. Das habe ich getan - keine Änderung. Darauf Anruf beim Shop, der empfiehlt mir, gleich zum Repair-Shop in 1020 Wien zu gehen. Gesagt getan, ich bringe das Tablet hin, schildere mein Problem. Der Techniker nimmt das Tablet, schaut es ca. 2 Sekunden an und sagt: "Das Gerät ist verbogen, das kann keine Garantie oder Gewährleistung sein." Ich ersuche, das bitte genau zu prüfen, da ich keine Biegung erkennen kann. Das Gerät wird zur Überprüfung um 36,-- € übernommen. Nach einigen Tagen eine Mail mit einem Reparaturangebot für fast 400,-- €, weil wegen der Verbiegung keine Garantie. Defekt sind angeblich das LCD-Board, das Mainboard und der Akku.

Ich habe das Gerät abgeholt (nicht ohne heftige Diskussion mit dem Shopmitarbeiter) und es unverzüglich zu meinem Händler gebracht. Der hörte sich die Geschichte an, konnte auch keine Biegung erkennen und hat es an einen anderen Reparaturshop geschickt.

Von diesem erhalte ich nach einigen Tagen eine Mail, in der mir mitgeteilt wird, dass es sich um keinen Garantiefall handelt, weil das Gerät unbefugt geöffnet wurde.
Reparaturangebot diesmal: LCD-Assy, Akku, Deckel. Gesamtkosten: ca. 286,-- €

Ich habe dann Kontakt mit Samsung direkt aufgenommen und denen das Problem geschildert. Die Antwort die ich erhielt war in etwa: Wenn das Gerät verbogen wurde, kann auch der Deckel so aussehen, als ob er bereits geöffnet wurde. Daher: keine Garantie, keine Gewährleistung, keine Kulanz.

Am Ende dann noch eine Mail vom Samsung-Kundendienst mit der Bitte meine Zufriedenheit mit Ihrer Leistung bekanntzugeben!

Ich werde das ganze nun an den Konsumentenschutz übergeben und mal sehen, wie die Sache da beurteilt wird.

Auf jeden Fall habe ich eines gelernt: Nie wieder Samsung!

Antworten
Klaus
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 19.167

31.03.2015, 19:44:40 via App

Hallo Richard!

Ja leider hört man immerwieder von jedem Konzern was negatives und in deinem Fall wäre ich auch extrem verärgert.

Ich will hier nichts schön reden oder dergleichen, ich wollte nur anmerken, dass ich auch einmal mit der Reparaturabteilung in der Praterstraße zu tun hatte. Ich war aber mit dem Techniker mehr als zufrieden. Naja, vielleicht liegt es auch daran, dass mein S3 damals auf den Fliesenboden (ca. 10cm Höhe) fiel und das Display gesprungen war, somit war klar, dass das kein Garantiefall ist.

Ob der Konsumentenschutz bei dir wirklich helfen kann, ich weiß es leider nicht, da es ja ein Verein ist und "nur" Empfehlungen geben kann. (So wurde es mir mitgeteilt)

| LG Klaus |
| Google Nexus 6P - Dirty Unicorns | Google Nexus 6 - Dirty Unicorns |
| Das AndroidPITiden-Buch | Die Androiden-Toolbox | AndroidPIT-Regeln |

Antworten
  • Forum-Beiträge: 14.832

31.03.2015, 23:14:07 via Website

Das ist echt heftig :O

Viele Grüße, Daniel

Phones: OnePlus 5T | Apple iPhone 6S Plus
Tablet: Apple iPad Pro 12.9
Smartwatch: Fossil Q Explorist 3. Gen

Antworten
  • Forum-Beiträge: 54

04.05.2015, 08:06:30 via Website

  1. April 2015
    Richard, danke ♡
    für Deinen Super-Bericht. Sowas erwarte ich in der heutigen "SHAREHOLDER-ZEIT" bei jeder xbeliebigen Firma. Deine ERGO (Schlussfolgerung) ist völlig verständlich, aber sollte dann auch von jedem so betroffenen User auch publik gemacht werden. Das ist der richtige Weg, dann werden solche miesen Geschäfts-Praktiken nicht noch mehr zunehmen.
    Ich bin CH, seit 16 Mt. glücklich mit einem NOTE 10.1" unterwegs, aber mit unserer Samsung-"Nebenablage" in Zürich möchte ich auch nie konkreter in Kontakt kommen, ich denk' die benehmen sich genau gleich. Die SUMSÜNGler in Wien sollen sich als Europa-Zentrale bitte als Vorbild kulanter/feinfühliger zeigen, und Dein Fall auch ernst nehmen !
    Richard .... yes richtig, Konsumenten-Schutz dazuschalten, alles belegen können, wünsche Dir gut durchhalten ♧

  2. Aug. 2015:
    Sorry Cliffy, bin etwas schnell "angezipft" aber ich nehm Dein Statement und überdenke mich - auch ein Lolly von mir, an Dich Cliffy ♡ und die blöde Bemerkung kommt weg ....bin aber kein Nerdy-Punkte-Sammler.

— geändert am 02.12.2015, 01:06:32

Cliff Hänger

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2

08.09.2015, 21:24:50 via Website

Ich lese hier seid 2 Stunden und muss sagen, wenn das dieser Ton ist der in diesem Forum gesprochen wird hoffe ich für euch das euer Forum noch lange lebt. tztz...

@Vetro Scali Du bist beleidigt weil man dir für deinen Post nicht Dankt und wirst Direkt beleidigend?
Also an deiner stelle würde ich mal drüber nachdenken.
Aber damit du glücklich bist bekommst ein Lutscher von mir.

Danke +1 bitte gerngeschehen.

Vetro S.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 295

16.09.2015, 18:55:53 via Website

Ich habe mir vor 3 Wochen ein S6 Edge gekauft mit Clear View Cover. Das Display wurde dadruch nach drei Tagen zerkratzt, hätte ich vorher das Cover gegoogelt hätte ich mir den Ärger ersparen können. Kundensupport angeschrieben, da wurde mir mitgeteilt das mein Handy repariert wird beim Servicepartner (Wien 1020). Da ich im Moment keine Zeit hatte gleich hinzufahren habe ich mir das Flipcover gekauft. Dieses Cover hat an allen Ecken innerhalb einer Woche Spannungsrisse bekommen. Auch das habe ich dem Kundensupport gemailt und der teilte mir mit ich soll die Cover zu dem Servicpartner mitnehmen.Heute brachte ich mein Handy zur Reparatur. Die Cover interessieren den Servicepartner überhaupt nicht, das Handy wird repariert und die Cover soll ich dorthin bringen wo ich sie gekauft hatte. Auch der Mailverkehr mit Samsung wegen den Covern interessiere sie nicht. Gut, da ich eine Stunde auf die Reperatur warten musste, telefonierte ich mit dem Samsung Kundensupport und erzählte von der Covergeschichte. Ein freundlicher Herr erklärte mir das sie das intern klären werden und mich telefonisch kontaktieren werden. Also setzte ich mich an den heutigen schönen Tag in ein Cafe und wartete. Ich wartete die eine Stunde, ich wartete eine zweite Stunde, danach ging ich wieder zu dem Servicepartner um zu fragen was los wäre. Dort erklärte mir eine Dame das es nicht fertig wäre. Als ich fragte warum, sagte sie mir das die Hauptplatine auch defekt wäre. Ich war verwundert, den ich habe ein voll funktionstüchtiges Handy zum Glaswechsel abgegeben und jetzt ist die Hauptplatine kaputt? Logischerweise fragte ich ob sie beim Wechsel kaputt gegangen wäre, worauf mir mitgeteilt wurde das diese schon kaputt war und das sie keine lagernd hätten. Daher muss ich jetzt ein paar Tage warten bis ich verständigt werde, das alles repariert ist. Nach dieser Aussage verließ ich den Laden, den ins Gefängnis wollte ich auch nicht. Nachdem ich zu Hause war und mich ein wenig beruhigt hatte, rief ich wieder beim Support an und lies er um die Story mit der Platine ergänzen. Ich bin gespannt ob sich Samsung wirklich bei mir meldet und wie mir entgegen gekommen wird in diesem Fall. Ich freue mich aber schon darauf wenn ich das Handy wieder abhole. Das werde ich dann ganz genau Begutachten und es sollte besser nicht mal irgendwo ein Minikratzer drinnen sein........ Ich frage mich warum wird dieses Cover nicht vom Markt genommen?
Und noch etwas zur Qualität: Vorgestern hab ich mir das Tab S 10,5 gekauft, der Homebutton ist schief verarbeitet. Das ist optisch nicht schön , aber in den Saftladen Servicepartner werde ich es deswegen nicht bringen da es ja funktoniert. Als das Note 3 rauskam habe ich es gekauft. Bei dem war der Lautsprecher kaputt, in der Kameralinse war Schmutz und der Homebutton hat gewackelt.. Ein Konzern der durch treue Kunden zum Weltkonzern wurde und ihnen als Dank jetzt auf den Kopf sch**.

— geändert am 16.09.2015, 19:21:43

"Arbeiten Sie hier?"
"Nur wenn der Chef herschaut!"

Antworten

Empfohlene Artikel