Kann SD-ext nicht mounten (selbst nach Hardreset und SD-Wechsel)

  • Antworten:9
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 18

02.11.2011, 11:36:57 via Website

Hallo,

nach einem SD-Kartentausch habe ich versucht, erneut eine SD-ext anzulegen. Dies funktioniert weder über ROM Manager, noch direkt im Recovery. Selbst nach einem Hardreset (habe im Moment nur noch den Bootloader/Recovery drauf) bleibt der gleiche Fehler:

mount: mounting /dev/block/mmcblk0p2 on /sd-ext failed: No such file or directory
E:Can't mount /dev/block/mmcblk0p2
(File exists)
Error mounting SDEXT:!

Ein Austauschen der SD-Karte (selbst die, die vorher ging) hilft auch nichts. Entsprechend aufgeschmissen bin ich gerade :(
Über jegliche Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße,
Daniel

Antworten
  • Forum-Beiträge: 34.457

02.11.2011, 11:56:12 via Website

Warum hast Du 2mal gepostet???:angry:

L.G. Erwin
..................
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts.
Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten.
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Hat dir mein Beitrag gefallen? Dann würde ich mich über ein Danke freuen.
(cool)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 18

02.11.2011, 12:51:30 via Website

Was ist das denn für eine Frage? Ganz offensichtlich war das nicht absichtlich und ich habe im Forum keine Berechtigung zum löschen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 18

03.11.2011, 08:22:47 via Website

Der legendäre Izzy, welch eine Ehre :)

Also ich habe im Dateiexplorer geschaut: Das Verzeichnis /sd-ext gibt es, ist aber komplett leer, aber was mich verwundert hat: Das Verzeichnis /dev/ beinhaltet zwar Dateien, die haben aber alle 0.00 B. Das ist doch sicherlich nicht korrekt so? Eventuell liegt da die Ursache vieler Probleme, zumal der Fehler auch auf /dev/block/.. verweist.

Viele Grüße,
Daniel

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

04.11.2011, 10:15:55 via Website

Das hat schon seine Richtigkeit: Wenn die Karte nicht eingebunden ist, muss /sd-ext leer sein (sonst kann die Karte dort nicht eingebunden werden). In diesem Falle müsste die Meldung mount: mounting /dev/block/mmcblk0p2 on /sd-ext failed: No such file or directory sich dann wohl auf die nicht gefundene Karte beziehen. Hast Du die mal im Kartenleser am PC getestet (beide), ob die Karten evtl. defekt sind? Andernfalls haben die Kontakte evtl. Probleme. Wenn Du Deinen Androiden in einem Laden mit gutem und technisch versiertem Service (also nicht etwa MediaMarkt oder einem anderen, nur auf das Verkaufen spezialisierten Geschäft) gekauft hast, wäre ein "dort vorbeischauen" (trotz gerootetem Handy) vielleicht keine schlechte Idee. Setzt allerdings voraus, dass der Service sich nicht auf "einschicken" beschränkt -- sondern die Leute vor Ort selbst ein wenig Ahnung von der Technik haben.

Die Dateien unter /dev sind nur virtuell, belegen also auf dem Datenträger tatsächlich nur 0 Byte. Trotzdem: In so manch einer steht was drin, wenn man reinschaut. Magie! Naja, nicht wirklich: Das sind, vereinfacht ausgedrückt, Verweise in Datenbereiche des Arbeitsspeichers. Ist wahrscheinlich auch ein ganz ominöses Dateisystem auf /dev, nennt sich sicher "sysfs" oder so

Und -- ich bin legendär?

P.S. noch eine ganz dumme Frage (aber manchmal kann man einfach nicht so dumm denken, wie das Leben spielt): Du hast die Karten schon richtig herum eingelegt/-steckt? Wahrscheinlich geht es gar nicht verkehrt herum, aber man weiß ja nie... Soll auch keine Unterstellung sein, aber ich habe schon die kuriosesten Dinge gesehen/gehört.

Marco Polo
Ich habe nicht die Hälfte von dem erzählt, was ich gesehen habe, weil keiner mir geglaubt hätte.
(Letzte Worte)

— geändert am 04.11.2011, 10:19:42

Antworten
  • Forum-Beiträge: 18

04.11.2011, 11:17:52 via Website

Das Handy wurde online bestellt, eventuell finde ich hier in der Nähe einen lokalen Händler, der sich damit auskennt. Die Karte steckt richtig, zumal ich auch Dateien auf die Karte legen kann und im Recovery die SD-Karte ("mount /sdcard") mounten kann. Ich hatte mal versucht, über unrevoked ein neues clockworkmod zu flashen, aber das ist trotz erfolgtem reboot seltsamerweise auch nicht drauf gewesen.

Über weitere Ideen/Vorschläge wäre ich nach wie vor dankbar.

Albert Einstein
Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

07.11.2011, 13:51:08 via Website

Noch eine Testmöglichkeit: Handy ggf. runterfahren, Karte rausnehmen, und direkt mit einem Kartenleser an den PC anschließen. Nachschauen, ob dort beide Partitionen (Linux) / Laufwerke (Windows) angezeigt werden. *Hüstel* Windows könnte allerdings problematisch sein, wenn es sich um eine ext3-Partition handelt... Mein Verdacht: Die neue Karte hat gar keine zweite Partition... wobei das nicht erklären würde, warum auch die ursprüngliche Karte nicht wollte. Tipper bitte mal dazu, ob Du auf Deinem PC Linux zur Verfügung hast (falls sich das Problem nicht bereits gelöst hat), damit ich ggf. passende Lösungsansätze überlegen kann.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 18

07.11.2011, 16:38:48 via Website

Karte am PC:
Erkannt wird unter Windows eine Partition mit
> .android_secure
> Android
> clockworkmod
> DCIM
> LOST.DIR
und meiner ROM (CM7). Nach der letzten Mod-Installation kann ich mir nichtmal mehr ein Google-Konto einrichten, ergo auch kein Market und nüchts. WTF?! Die letzten Mod-Installationen liefen ohne Probleme. :(
Ich hatte auch nochmal versucht, ein neues ClockworkMod Recovery zu installieren (siehe letzten Post), das klappt immer noch nicht :/

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

08.11.2011, 11:08:44 via Website

Aha, da war meine Vermutung also ein Volltreffer. Nur eine Partition drauf. Moment: Windows? Das kennt kein ext3, würde also die zweite Partition ohnehin ignorieren. Es sei denn, Du greifst mit einem Partitionierungs-Werkzeug darauf zu.

Hast Du keinen PC mit einem richtigen Betriebssystem? :P Vielleicht hat in Deinem Freundes-/Bekanntenkreis ja jemand Linux im Einsatz? Oder Du gehst auf www.knoppix.org, lädst Dir dort das Image einer Live-CD runter, brennst es auf einen Silberling, und bootest von selbigem. Und schaust dann nochmal, was Dir da unter Linux angezeigt wird.

Antworten

Empfohlene Artikel