Galaxy S2 runtertakten/undervolten

  • Antworten:4
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 93

20.06.2011, 08:57:03 via Website

Das Phone hat ja doch viel Leistung, die man auch nicht immer vollständig braucht, standby usw.
Wenn man es üebrtakten kann, kann man es doch sicher auch zum Akkusparen runtertakten.
Wäre interessant, ob das große Auswirkungen auf den Akku hat.
Bsp: statt 1,2GHz nur 1GHz oder im standby vllt auch noch weniger.
Sowas in Verbindung mit Profilen wäre meiner Meinung nach sehr interessant.
Tagsüber volle Leistung, nachts/ oder per Knopfdruck Flugzeugmodus und nur die Hälfte der Power.
Dürfte dem Akku doch zu gute kommen, was meint ihr?

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 902

20.06.2011, 10:18:03 via Website

undervolten denke ich schon, dass es positive Auswirkungen auf der Akku hat, erfahrungsgemäß vllt so 10-15% längere Laufzeit.
Runtertakten hab ich das Gefühl, dass es wenig zur Verlängerung der Akkulaufzeit beitragen wird, da die eingebaute Funktion ja schon bis auf 200Mhz runtertaktet und das sehr schnell und zuverlässig. habe allerdings testweise auch schon mal auf 1Ghz runtergetaktet und hab keinen Performanceverlust gespürt.
Da ich allerdings mit der Akkuleistung höchst zufrieden bin, habe ich dahingehend nichts weiter unternommen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11

23.06.2011, 14:28:46 via App

Also....
Das SGSII taktet sich selbst runter. Die 1,2 GHz werden nur selten erreicht, meist ist der Prozessortakt deutlich niedriger.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 902

03.07.2011, 14:06:39 via Website

Scudici

Wobei es zu beachten gilt, dass diese Aussage, so formuliert, falsch ist:
Im 200 MHz Bereich ist das SGS2 immer (normalerweise), wenn der Bildschirm aus ist. Hier gehen wir von 950 mV auf 825mV den grössten Schritt. Der aber auch sicherlich die grösste Stromersparnis bringt.

Wenn der Bildschirm ausgeschaltet ist, wird nach kurzer Zeit die CPU komplett deaktiviert (deep sleep). Bei den modernen SoC-Architekturen laufen die Basisfunktionen dann nämlich nicht zwangsweise über die CPU, sondern bleiben Chipintern, z.B. WLAN und das Radio.

Antworten

Empfohlene Artikel