Samsung Galaxy Tab — Eye-Fi > Galaxy Tab

  • Antworten:13
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 11

01.01.2011 11:27:57 via Website

Hallo AndroitPit-Gemeinde,

"Wünsche ein tolles und erfolgreiches 2011 mit allem was dazugehört"

ich bin schon seit einiger Zeit ein interessierter Mitleser dieser Seite und hab auch schon einiges dazugelernt.

Nun würde ich gerne das SGT als drahtlosen Datenspeicher, mithilfe von Eye-Fi für meine Bilder nutzen
(Canon EOS 450 D und Eye-Fi Pro X2).

Wie muß ich das Samsung Galaxy Tab einrichten, dass ich die Bilder automatisch auf die microSD-Karte bekomme?
Die Eye-Fi-App ist installiert und die Konfiguration ist leider in englisch.
Momentan habe ich keinen Plan mehr.

Über den Heim-PC und der Fritzbox funktioniert Eye-Fi prima!

Hat jemand schon Erfahrung mit Eye-Fi und dem SGT?

Für eine Lösung wäre ich sehr dankbar.

MfG Egon

ich spreche zwei Sprachen Alemannisch und etwas Hochdeutsch
  • Forum-Beiträge: 679

01.01.2011 12:00:22 via App

Hallo, frohes Neues fuer dich!
Ich möchte dich als aktiver User willkommen heissen obwohl ich für deine Anfrage keine Lösung habe.
Herzlich Willkommen, Gruss aus Osnabrück Caro

Lg C.

  • Forum-Beiträge: 101

01.01.2011 17:44:21 via Website

Frohes neues...

Ich würde das SGT als 'Mobiler Zugangspungt' konfigurieren. Vorzugsweise mit der selben SSID und dem selben Kennwort wie die der Fritz!Box, so muss man die Eye-Fi Karte nicht umkonfigurieren. Testen solltest du das bei ausgeschalteter Fritz!!!Box oder einen Kilometer entfernt.

Ausgehend davon, das SGT bleibt dann auch noch nutzbar, sind somit sind Geräte im selben Netz. Die App wird dann sicher per Broadcast die Karte finden.

Gruß,

Nick
  • Forum-Beiträge: 11

01.01.2011 19:51:13 via Website

Ich würde das SGT als 'Mobiler Zugangspungt' konfigurieren. Vorzugsweise mit der selben SSID und dem selben Kennwort wie die der Fritz!Box, so muss man die Eye-Fi Karte nicht umkonfigurieren. Testen solltest du das bei ausgeschalteter Fritz!!!Box oder einen Kilometer entfernt.

Hallo Nick,
deinen Tipp habe ich ausprobiert. Klappt leider nicht. Irgendwas fehlt noch und ich komme nicht drauf.
Die MAC-Adresse vieleicht? Ich habe keinen blassen Schimmer.

Danke
Egon
  • Forum-Beiträge: 101

01.01.2011 23:53:54 via Website

Hallo Egon,

in der Eye-Fi ist doch das bevorzuge WLAN konfiguriert. Wenn das auf dem SGT genauso heißt wie das des Routers, die gleiche Verschlüsselung nutzt, den selben Schlüssel (PSK), dann sollte das schon mal kein Problem sein. Der Router ist ja sicher auf WPA/WPA2 PSK eingestellt, das kann die Eye-Fi ja sicher auch. Fakt ist, der Router muss dann beim Test zu Hause ausgeschaltet sein, zwei gleiche WLANs nebeneinander funktionieren nicht. U.U. muss mann die Eye-Fi mal stromlos machen, heraus ziehen, damit sie sich neu verbindet?!

Ist die IP-Adresse auf der Eye-Fi fest eingestellt? Oder auf DHCP? Sollte DHCP (automatisch beziehen) sein. Die MAC-Adresse wäre nur bei erweiterter Zugriffskontrolle nötig, das scheint es auf dem SGT nicht zu geben. Der DHCP-Pool auf dem SGT ist 5 Geräte groß, ohne PSK hat man da sicher sofort 5 Schmarotzer drin... Das Netz ist bei mir übrigens 192.168.43.0 /?? Könnte /29 sein, SGT auf .1 und dann noch 5 DHCP-Clients dazu.

Ich habe einen Netzwerk Homescreen, da läuft ein 'IP Address Widget' und '3G Watchdog Widget'. Und als Apps sind dort 'Net Status', 'Pinger' u.a. drauf, die sind für die Analyse ganz hilfreich. Und dann noch so Sachen wie 'WOL', 'Remote VNC', 'Team Viewer', 'Connect Bot'. Ist schon cool denn Scan- und Telefonanalagen-PC von der Couch aus hochzufahren, per VNC zu bedienen und wieder auszuschalten...

So, ich gehe mal zu eBay und werde mir eine Eye-Fi kaufen. Mal sehen, vielleicht läuft die ja auch im CF-SDHC Adapter in meiner Minolta DLSR...

Gruß,

Nick
  • Forum-Beiträge: 101

02.01.2011 18:53:06 via Website

So, Eye-Fi ist gekauft, sollte im Laufe der Woche eintreffen...
  • Forum-Beiträge: 11

03.01.2011 07:17:13 via Website

Hi Nick,

bin noch keinen Meter weiter gekommen. Zuhause mit dem PC klappt das echt prima.
Kamera einschalten und die Bilder flattern auf die Festplatte oder in Empfangsnähe ein Bild schießen und Schwupps ist es auf dem Bildschirm.

Im Netz gibt es 2 Android-Apps die einen Server simulieren. Aber es scheitert immer mit der Verbindung.
Nach einer Anfrage beim Support kam die lapidare Mitteilung:
„diese Funktionsweise ist leider nicht unterstützt.“

Im Eye-Fi Forum bin ich auch nicht weiter gekommen.

Bin gespannt was bei Dir rauskommt.

Ahoi!! Egon
  • Forum-Beiträge: 9

07.01.2011 08:40:09 via Website

Hallo zusammen,

habe gestern meine Eye-Fi karte bekommen und muss zugeben, die Konfiguration mit dem Tab ist nicht gerade intuitiv.
Aber zum guten Schluss hat es denn doch geklappt.

Vorgehensweise:

1. Karte im Rechner konfigurieren.
2. Am Tab die Option Mobiler Accesspoint aktivieren, Die nutzung von Paketdaten muss zu diesem Zeitpunkt noch aktiviert sein, kann hinterher ausgeschaltet werden.
3. Netzwerk des Glaxy Tab an der Karte anmelden. Bei mir funktioniert es nur, wenn ich mein HeimWlan nicht an der Karte angegeben habe, das Tab-Wlan also das einzige ist das die KArte kennt.Beim anmelden ist es wichtig, das die Karte über das Tab ins Internet kommt, da ein Kontakt mit dem Eye-Fi-Server aufgebaut wird.
4. Installation der Software Fe-Fi aus dem Market. Mit der anderen Software geht es nicht, zumindest nicht zuverlässig, sondern nur selten.
In der Fe-Fi-Software muss die UploadID der Karte angegeben werden unter "Configure an Eye-Fi-Card".
Die Upload Id liegt als XML datei unter XP unter c:\Dokuments and settings\[USER]\ApplicationData\Eye-Fi\Settings
Unter Win7 liegt sie unterC:\Benutzer\[User]\AppData\Roaming\Eye-Fi\Settings
Die UploadID steht dann in der XML-Datei als sehr lange Buchstaben und Zahlenkombi. Diese in die Tabanwendung eingeben.
7. Nach eingabe der ID den Button Scan for Eye-Fi Card drücken.
8. Fotos mit der Karte machen, wenn die Karte sendet wird die MAC-Adresse der Karte in der Anwendung angezeigtund.
9. Die Karte erscheint nun auf dem Screen der Anwendung ald Configured Card mit der MAC-Adresse.
10. Button "Receiving Pictures disabled" drücken um die Empfangsfunktion der Anwendung zu aktivieren.
11.Fotos machen, damit die Karte was zum übertragen hat.
12. Empfangene Fotos werden im Protokoll unter dem Reiter Pictures in der Anwendung unter dem Empfangsdatum angezeigt und sind in der Galerie unter Eye-Fi zu finden.

So hats bei mir geklappt, hat auch nur 3 Stunden gedauert bis ich das ausgekaspert habe. Bedienfreundlich ist anders :o)

Ich hoffe es funktioniert bei Euch schneller, Viel Spass damit.


@AlterKanzler

Welchen SD/CF-Adapter benutzt du in der 450D, mein JOBO-Adapter macht in meiner 400er Probleme und wird nicht erkannt.


Gruß
Carsten
  • Forum-Beiträge: 11

07.01.2011 19:13:50 via Website

Ahoi Gemeinde, Ahoi Carsten,

zuerst mal ein großes Dankeschön für Deine Mühe.

Die Anleitung hast Du sehr gut und nachvollziehbar geschrieben.
Das werde ich demnächst (vielleicht heute Nacht) ausprobieren.
Ich gebe auf jeden Fall Bescheid.

Sym-Badische Grüße aus dem Schwarzwald
Egon

Vielen Dank!!!
Ach ja meine EOS 450D hat einen Standard SD-Slot, beim Adapter kann ich leider nicht helfen.
  • Forum-Beiträge: 101

07.01.2011 22:27:00 via Website

Wow, das nenne ich mal eine Anleitung. Meine Karte ist heute angekommen, ich werde das am WE mal ausprobieren.
  • Forum-Beiträge: 11

08.01.2011 05:58:07 via Website

Neues von Eyi-Fi

„Direct Mode nennt Eye-Fi seine neueste Funktion. Sie ermöglicht das Herunterladen von Bildern direkt Eye-Fi Pro X2 SDHC-Speicherkarte auf ein Smartphone oder einen Tablet-PC, für die dann selbstverständlich die passende App bereitsteht. Die dahinter steckende Philosophie besagt, dass nicht alle Nutzer mit den Fotoqualitäten von Smartphones etc. einverstanden sind, bzw. das Vorzeigen der Bilder auf Smartphones und Tablet PCs einfacher ist als auf Digitalkameras. Zusätzlich kann man seine Fotos und Videos über die Eye-Fi-Karte direkt in seinem persönlichen Eye-Fi-Account sichern und organisieren. Von dort aus kann auch das Laden auf diverse soziale Netzwerke und andere Internetseiten erfolgen. Einen genauen Zeitpunkt, wann Direct Mode zur Verfügung stehen soll, hat Eye-Fi noch nicht genannt. 2011 ist jedoch sicher gesetzt. Dann sollen alle Besitzer einer Eye-Fi-X2-Karte kostenlos updaten können.“

Hoffentlich mit einer funktionierender App.
Ich hab es noch nicht hin bekommen.:(
MfG Egon
  • Forum-Beiträge: 11

21.03.2011 14:01:53 via Website

Hallo Gemeinde,
nun funktioniert die direkte Bilderübertragung von meiner Canon Eos 450 D mit der Eye-Fi-SD-Karte auf mein Tabby und auf mein DHD.
Die App MoPhotos macht´s möglich.
Achtung vor der Installation jegliche andere Eye-Fi-Software deinstallieren und dann Funktioniert es.
MfG Egon
  • Forum-Beiträge: 15

16.08.2011 17:57:40 via Website

Hallo Allerseits

Der Thread ist ja nicht gerade neu, aber nachdem ich in diversen Foren nach Lösungen gesucht hatte und mehr Probleme als Lösungen fand, ist es eventuell nützlich, eine Lösung für das Standard-Setup zu posten. Ich wurde in einem Mac-forum fündig (man möge mir verzeihen) aber das Vorgehen passt auch für Android. Ich habe heute meine Eye-Fi Pro erhalten und mit der Eye-Fi App zum Laufen gebracht. Die Anleitung ist leider in Englisch:

Quelle: http://www.wired.com/gadgetlab/2011/04/how-to-use-eye-fi-direct-mode-with-your-iphone-ipad/
Eye-Fi Direct Mode setup can be tricky

Sometime in the middle of the night, Eye-Fi released both the “Direct Mode” software update for its Wi-Fi enabled SD cards, and a new iOS app that works with” this mode. An Android app is also available.

Together, these pieces of software lets you snap photos on any camera and have them show up on your iPhone, iPad or Android device, beamed through the air over Wi-Fi. The Direct Mode actually turns your SD card into a tiny Wi-Fi hotspot, allowing devices to connect. Once you get it working, it works great. But it is a little tricky to set up. Here’s how.

First, slot your Eye-Fi card into your computer or card reader and run the Eye-Fi Center software to update the card’s firmware. Then go grab the new universal iOS app from the App Store.

Done? Good. Now, follow Eye-Fi’s own instructions to set up the Direct Mode. This involves checking a box and hitting save.

Then you need to connect your iPad or iPhone to the wireless network that the card has created. This is where things can get a little sticky.

The card will only fire up its own Wi-Fi network if it doesn’t recognize any other networks in the area. The idea is that you would use your existing network to transfer photos if you are at home or at work, and the Direct Mode would only kick in when you’re out and about. So, in order to use the Direct Mode at home, you’ll need to remove your local network from the card. This is easy to do in the settings. Then hit the “Start Direct Mode Network” button to force it to start up.

Once that’s done, fire up the Eye-Fi app on your iOS device and sign in to your account. Choose Settings>Eye-Fi Card Settings and tap on the name of your card on screen. Press the “Copy” link to copy the password to the clipboard, then go to the Settings app and connect to the Eye-Fi card’s network just like you would any other. I couldn’t get my iPad to see this network until I stopped the card from looking for my home network, as detailed above.

If this works, remove the card from your computer and put it in the camera. Switch on and test. You may have to force a reconnect since your iDevice will probably have re-joined your home network in the meantime.

Das Hauptproblem ist also das Handling des eigenen Wireless Netzwerks. Weiter musste ich noch an meiner Kamera die richtigen Energieeinstellungen vornehmen, diese findet Ihr hier

Ich hoffe, einigen die stundenlange Sucherei ersparen zu können - hat mich mächtig Nerven gekostet! Läuft übrigens auf meinem Galaxy Tab :lol:

Grüsse und viel Spass mit der Eye-Fi!