Navit - OpenSourceNavi

  • Antworten:38
  • OffenNicht stickyBentwortet
  • Forum-Beiträge: 115

27.02.2011, 16:39:59 via App

luhu
navit ist jetzt seit 2 tagen im android Market verfügbar...

wo? findet bei mir nur Navitel.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 4

16.05.2011, 13:45:02 via Website

"compiling it yourself stellt nur die Möglichkeit dar es selber zu compilieren um z.B. mit anderen Parametern etc... das Paket zu bauen.[/quote]"

hallo :) ich hoffe, dass ich mit meinem Anfängerglück die Frage richtig poste...
ich bin schon die ganze Zeit auf der Suche nach einer Möglichkeit Navit compilieren zu können, aber leider erfolglos.
Ich möchte das Programm entweder mit visual studio oder eclipse öffnen, etwas erweitern und compilieren.

Kann mir da jemand helfen?

Vielen Dank im Voraus

Antworten
  • Forum-Beiträge: 4.914

19.05.2011, 09:25:24 via Website

Aufgrund deines "Hilferufes" im anderen Thread versuche ich es mal.

Hast du Eclipse und die Android-SDK installiert und die SDK in Eclipse eingebunden? Wie das funktioniert, kannst du hier sehr gut nachlesen. Ich kenne Navit leider nicht und habe den Source-Code auch noch nie "benutzt", aber vielleicht reicht mein Hinweis ja schon. :)

Frank

"Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen." (Don Corleone) Für ein friedliches Miteinander"

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.256

19.05.2011, 10:45:26 via App

soweit ich weiß brauchst du auch das adk (heißt das so?) um c++ compilieren zu können... steht aber alles auf deren Seite beschrieben...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

05.07.2011, 20:38:10 via Website

Hi,

Gerät: Samsung Galaxy Ace

Quelle der Navit-Software: Market

Hintergrund: ich suchte eine Offline-Navigationslösung für Auslandsaufenthalte, um nicht in die Roaming-Gebührenfalle zu tappen.

Download und Installation der Navit-App aus dem Market funktionierten flott, selbsttätig und problemlos.

Was mir noch fehlte, war das Kartenmaterial - kein Problem!
Mit dem Navit Planet Extractor (http://maps1.navit-project.org/) habe ich den gewünschten Bereich (D, Benelux, Nordost-F und Südost-GB ) der OSM (Open Street Map) ausgewählt und downgeloadet.
Die erhaltene Datei musste allerdings in navitmap.bin umbenannt und dann folgendermaßen auf dem Galaxy Ace gespeichert werden: /sdcard/navit/navitmap.bin

Seit einigen Tagen teste ich Navit jetzt auf mir bekannten Routen und bin insgesamt mit dem Routing bisher recht zufrieden.

Zwischenfazit:

- Navit verwendet wie geschrieben, die OSM (Open Street Map) - Karten, deren Zuverlässigkeit gebietsmäßig unterschiedlich, in D, Benelux, Nordfrankreich, Süd-GB aber meistens sehr hoch ist.
- das Handling ist etwas gewöhnungsbedürftig (speziell die Zieleingabe) - also nicht wirklich intuitiv und erfordert etwas Experimentierbereitschaft. Klappt aber nach kurzer Einarbeitung recht gut.
- die Displaydarstellung ist absolut minimalistisch, reicht aber völlig für die erfolgreiche Navigation
- die für die turn-by-turn Navigation hilfreiche weibliche Stimme (Anweisungen von einem Kerl würde ich eh nicht akzeptieren) klingt computermäßig, ist aber gut verständlich
- die von Navit vorgeschlagenen Routen auf den bisher von mir getesteten Strecken ( Rheinberg -> Essen Frohnhausen, Duisburg -> Gelsenkirchen Eulerstraße, Essen -> Vluyn, Moers -> Duisburger Hafen und von dort nach Essen Frohnhausen) stimmten außerordentlich gut mit den Strecken überein, die ich auch gefahren wäre.
- Abweichungen von der vorgeschlagenen Strecke führten zu unterschiedlich langen Neuberechnungen, während derer die Aufforderung zu wenden etwas nervte.
Schließlich wurde aber eine neue (und stets auch wieder sehr akzeptable) Route vorgeschlagen.
- in nächster Zeit werde ich das Programm auch auf einer etwas längeren Tour (Issum -> Koblenz) im Vergleich zu anderen Navi-Programmen testen
- Das Routing ist natürlich auch abhängig von der Qualität der OSM-Karten. Die ist nach meiner Erfahrung zumindest für NRW und die südlichen Niederlande (im einem sehr breiten Streifen rechts und links der Strecke Venlo -> Tilburg -> Breda -> Kortgene -> Scheveningen) sehr gut (ebenso auch die auf der Strecke Dover -> London). Daher dürfte auch die Navigation mit Navit in diesen Gebieten ausreichend gut funktionieren.

Einziger wirklicher Kritikpunkt bisher (und den halte ich für nicht unerheblich):
Essen ist (und viele Gebiete am Niederrhein sind) auf OSM bis hin zu den Hausnummern wirklich sehr gut erfaßt - eine Navigation sollte in diesen Gegenden auch bis zur konkreten Hausnummer möglich sein.
Navit ermöglicht das aber nicht (zumindest habe ich noch nicht herausgefunden, ob und wie das funktioniert) sondern stellt seine Dienstleistung am Anfang der Zielstraße ein. Und das ist ärgerlich, wenn die Zielstraße sehr lang ist.
Na gut: man kann dann immer noch die Nummernschilder der Häuser ablesen oder fragen... und besser als gar keine Navigation oder hohe Roaminggebühren ist das allemal.
Hier könnte das Entwickler-Team aber nachlegen.

Ach, noch zwei Bemerkungen:
1.) Diese Kritik soll nicht meine Anerkennung für eine Super-Leistung des Entwickler-Teams schmälern. Das ist lediglich ein Verbesserungsvorschlag für ein ansonsten doch sehr überzeugendes Programm. Ich werde es jedenfalls auch in Zukunft sehr gerne einsetzen - und freue mich auf weitere Versionen.
2.) Was ich auch noch vermisst habe, ist ein "Spenden-Button" - ich würde die Weiterentwicklung dieses Programmes gerne mit einem Obulus unterstützen....

Danke und ich hoffe, es geht weiter mit Navit!

Chris

BTW: ich werde gerne weitere Erfahrungen hier posten, falls Interesse besteht.

— geändert am 05.07.2011, 20:40:03

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

25.07.2011, 23:05:01 via Website

Hi DerM,

versuche mal folgendes:
Wenn Du ungefähr weißt zwischen welchen Nebenstraßen sich Deine gewünschte Hausnummer für das Ziel befindet, dann drücke bitte mit dem Stift auf dem Display eine kurze Zeit lang auf die gewünschte Stelle. Dann öffnet sich auf einmal eine Art Sprechblase mit dem Text "Ziel setzen". Anschließend auf die Blase tippen. Diese färbt sich dann als Quittierung rot ein.

MfG Jürgen L.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20

01.08.2011, 23:13:38 via Website

Ich habe heute versucht, mit Navit und OSM-Kartenmaterial von Münster nach Hannover zu fahren, aber das war nicht so toll.

Die korrekte Route wäre gewesen: A1 Richtung Bremen, am Kreuz Lotte-Osnabrück auf die A30, dann in Bad Oeynhausen auf die A2 Richtung Hannover.

Navit wollte mich über die A1 zum Kamener Kreuz und dort auf die A2 Richtung Hannover lotsen, was einen Umweg von ca 40 km bedeutet hätte. Ich bin dann trotzdem auf die A1 Richtung Bremen gefahren und habe gehofft, dass die Route irgendwann neu berechnet wird, aber nein: Bis kurz vor dem Kreuz Lotte-Osnabrück wollte Navit mich an jeder Ausfahrt von der Autobahn herunter- und in Gegenrichtung wieder hinauflotsen. Am Kreuz Lotte-Osnabrück sollte ich dann nicht auf die A30 wechseln, sondern weiter geradeaus fahren (Keine Ahnung, wie es dann weiter gegangen wäre...). Ich bin natürlich trotzdem auf die A30 gewechselt, und da begann das Spielchen an den Ausfahrten erneut. Bis kurz vor der Auffahrt auf die A2 in Bad Oeynhausen wollte mich Navit immer wieder zurücklotsen. Erst als es gar nicht mehr anders ging, wurde ich dann auf die A2 gelotst. Danach stimmte die Navigation dann aber, auch innerhalb Hannovers.

Liegt dieses komische Verhalten an Navit oder an der Karte?

Was mich weiterhin genervt hat war, dass wechselnde Teile der Karte blau hinterlegt waren. Mal war es ein dünner blauer Strich, der senkrecht über die Karte verlief, dann war die Karte rechts von der Strasse, auf der ich fuhr, blau eingefäbt, dann mal wieder die ganze Karte bis auf einen kleinen Rand links... Die Wechsel bei den Einfärbungen verliefen teilweise so schnell, dass man im Augenwinkel immer ein blaues Flackern gesehen hat. Diese Einfärbungen hatte ich sowohl in der Einstellung "Android-Car" und "Car", jeweils in der 2D- und 3D-Ansicht.

Mein Fazit: Wenn man in einer Stadt unterwegs ist, in der man sich nicht auskennt, ist Navit mit OSM-Karten als Notnagel vielleicht brauchbar, aber als "richtiges" Navigationssystem nicht.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

16.08.2011, 20:16:32 via Website

Peter K.
Ich habe heute versucht, mit Navit und OSM-Kartenmaterial von Münster nach Hannover zu fahren, aber das war nicht so toll.

Die korrekte Route wäre gewesen: A1 Richtung Bremen, am Kreuz Lotte-Osnabrück auf die A30, dann in Bad Oeynhausen auf die A2 Richtung Hannover.

Navit wollte mich über die A1 zum Kamener Kreuz und dort auf die A2 Richtung Hannover lotsen, was einen Umweg von ca 40 km bedeutet hätte. Ich bin dann trotzdem auf die A1 Richtung Bremen gefahren und habe gehofft, dass die Route irgendwann neu berechnet wird, aber nein: Bis kurz vor dem Kreuz Lotte-Osnabrück wollte Navit mich an jeder Ausfahrt von der Autobahn herunter- und in Gegenrichtung wieder hinauflotsen. Am Kreuz Lotte-Osnabrück sollte ich dann nicht auf die A30 wechseln, sondern weiter geradeaus fahren (Keine Ahnung, wie es dann weiter gegangen wäre...). Ich bin natürlich trotzdem auf die A30 gewechselt, und da begann das Spielchen an den Ausfahrten erneut. Bis kurz vor der Auffahrt auf die A2 in Bad Oeynhausen wollte mich Navit immer wieder zurücklotsen. Erst als es gar nicht mehr anders ging, wurde ich dann auf die A2 gelotst. Danach stimmte die Navigation dann aber, auch innerhalb Hannovers.

Liegt dieses komische Verhalten an Navit oder an der Karte?

Was mich weiterhin genervt hat war, dass wechselnde Teile der Karte blau hinterlegt waren. Mal war es ein dünner blauer Strich, der senkrecht über die Karte verlief, dann war die Karte rechts von der Strasse, auf der ich fuhr, blau eingefäbt, dann mal wieder die ganze Karte bis auf einen kleinen Rand links... Die Wechsel bei den Einfärbungen verliefen teilweise so schnell, dass man im Augenwinkel immer ein blaues Flackern gesehen hat. Diese Einfärbungen hatte ich sowohl in der Einstellung "Android-Car" und "Car", jeweils in der 2D- und 3D-Ansicht.

Mein Fazit: Wenn man in einer Stadt unterwegs ist, in der man sich nicht auskennt, ist Navit mit OSM-Karten als Notnagel vielleicht brauchbar, aber als "richtiges" Navigationssystem nicht.

Wie schön, dass Du zu so negatver Kritik überhaupot in der Lage bist. Meine Erfahrungen mit dem navit gstalten sich eher wie folgt:
Also ich verzweifele auch gerade an dem NAVIT!!! Habe es jetzt erneut vom market installiert. Anschließend die1. Karte runtergeladen (= Western Europe).
Ob das alles funtktioniert hat, wer weiß?
Hat jedenfalls ca. 50 Min gedauert und auf der externen SDCard finde ich nichts. Auf der internen Card gibt es nur eine Ordner "navit" in dem steht folgende Datei: "navitmap.tmp".
Wenn ich nun die app Navit auswähle, kommt ein weißer Bildschirm mit oben links zwei blauen Lupen mit + und -. Ein grüner Kringel scheint meinen Standort anzuzeigen. Aber man sieht keine Straßen oder irgendwas. Wenn ich auf den Schirm klicke, kommt das Hauptmenü un d bei Aktionen unter "Ort" erscheint ein Eingabefeld, das von einer Deutschlandfahne angeführt wird. Man kann die Länder wechseln, aber unter z.B. Deutschland wohl den Ort eingeben, mit grünem Haken rechts bestätigen. Dann soll man die Straße eingeben, aber es gibt nur noch links ein Kreuz, mit dem man auf den Ort zurück kommt. Die Straße kann man nicht bestätigen.
Nimmt man die Eingabe über die Android-Menütaste vor, findet das Programm garnichts.
Kann mir einer sagen, wie das richtig funktionieren soll?
MfG
Erika H.
Habe den ganzen Kram jetzt deinstalliert und werde versuchen statt über den market noch einmal (wie schon gestern) über die Seite des Entwicklers die App zu downloaden und dann die Karten direkt über den PC-Download auf die externe SD Card zu schieben.
Bisher war es mir auf keinem Weg möglich auch nur eine schlechte Navigation zu bekommen, ganz zu schweigen von irgendwelchen Sprachansagen!
LG
Erika H.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20

18.08.2011, 15:39:13 via Website

Es sieht so aus, als hättest Du die Karte nicht vollständig heruntergeladen.

Ich habe meine Karte auf der Seite http://maps9.navit-project.org/ erstellt und dann auf meinen PC heruntergeladen.

Anschliessend habe ich auf meiner externen SD-Karte einen Ordner "navit" erstellt, die Karte dort hineinkopiert und nach "navitmap.bin" umbenannt.

Beim Installieren erstellt Navit auf der internen SD-Karte ebenfalls einen Ordner "navit". In diesem befindet sich die Datei "navit.xml". Diese lässt sich mit einem Texteditor bearbeiten.

In dieser Datei findest Du viermal "<mapset enabled=". Für die verwendete Karte musst Du dort den Pfad zur Karte auf der SD-Karte eintragen und mapset auf "yes" setzen und für alle anderen Karten auf "no", also etwa so:

<mapset enabled="yes">
<map type="binfile" enabled="yes" data="/sdcard/external_sd/navit/navitmap.bin"/>
<map type="binfile" enabled="yes" data="/sdcard/external_sd/navit/navitmap_002.bin"/>
</mapset>
<!-- Mapset template for garmin maps -->
<mapset enabled="no">
<map type="garmin" enabled="yes" data="/path/to/img" debug="4"/>
</mapset>

Dann sollte es klappen! Viel Erfolg!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

18.08.2011, 19:42:21 via Website

Hallo Peter,
vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe es dann noch einmal versucht. Hatte mir gestern von der Seite, die Du empfliehlst bereits die Europakarte runtergeladen und dann vom PC auf die externe SDKarte kopiert. Ich denke, sie ist mit ca. 3,5 GB auch vollständig. Die habe ich dann in einen Ordner "navit" gelegt.
Dann habe ich das Navitapp deinstalliert und vom market noch einmal neu installiert. Es gibt auf der internen SD jetzt zwar auch wieder einen Ordner "navit", der aber wie vorher leer ist. Damit stehe ich jetzt an der gleichen Stelle, wie vorher. Oder braucht man dafür root-Rechte, was aber im market nicht angegeben ist. So bekomme ich das Teil jedenfalls absolut nicht ans laufen!
LG
Erika H.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

02.01.2012, 13:58:26 via Website

Erika H.
Hallo Peter,
vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe es dann noch einmal versucht. Hatte mir gestern von der Seite, die Du empfliehlst bereits die Europakarte runtergeladen und dann vom PC auf die externe SDKarte kopiert. Ich denke, sie ist mit ca. 3,5 GB auch vollständig. Die habe ich dann in einen Ordner "navit" gelegt.
Dann habe ich das Navitapp deinstalliert und vom market noch einmal neu installiert. Es gibt auf der internen SD jetzt zwar auch wieder einen Ordner "navit", der aber wie vorher leer ist. Damit stehe ich jetzt an der gleichen Stelle, wie vorher. Oder braucht man dafür root-Rechte, was aber im market nicht angegeben ist. So bekomme ich das Teil jedenfalls absolut nicht ans laufen!
LG
Erika H.


Hallo zusammen,

ich kann die Erfahrung von Erika nur bestätigen. Ich habe ein Samsung Galaxy W (GT-I8150) und NAVIT funkt. bei mir nur wenn ich alles standartmäßig aus dem Store installiere und auch die Karten nach Aufforderung von Navit runterziehe. Das Programm ist unter den gegebenen Bedingungen (kostenlos und offline) einfach spitze. Aber ...

Gerne würde ich trotzdem die Karte auf meiner externen SD-Karte abspeichern. Leider ist nirgendwo auf der internen SD-Karte (hier ist der Navit folder) noch sonst irgendwo die "navit.xml" zu finden. ' habe mir bereits das app "Dateimanager" installiert, sehe zwar jetzt ein paar Dateien mehr aber immer noch nichts von den gesuchten Navitdateien. Ich sehe nur die germany.tmp.info.temp und die eigentliche Karte navit.bin.

Brauche ich ein anderes Tool ?? Wie komme ich an die "navit.xml" um ein bißchen nachzukonfigurieren ?

Ach so, ich sollte erwähnen, das ich bereits alle Schritte aus der Anleitung http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Navit/Android mehrfach in verschiedenen Varianten erfolglos versucht habe, da die einmal installierte Version von NAVIT (quellenunabhängig) nicht auf die nachträglich reinkopierte Version der "navit.xml" reagiert, egal wo man diese hinstellt.

Grüße
Rookie

Antworten
  • Forum-Beiträge: 23

02.01.2012, 15:32:15 via Website

Die musst du selbst in den Ordner der Karte einfügen.
Ich kann dir eine hochladen, allerdings musst du darin noch die Einstellung machen.
Ist bei deinem Galaxy Handy die externe SD karte ebenfalls unter /sdcard/external_sd/ auffindbar?
Wenn du mir den Pfad nennst kann ich auch eine fertige navit.xml hochladen, womit dein Handy die Karte dann auf der externen Karte suchen sollte.
1<mapset enabled="yes">
2 <map type="binfile" enabled="yes" data="/sdcard/navitmap.bin"/><map type="binfile" enabled="yes" data="/sdcard/navit/navitmap.bin"/>
3 </mapset>

— geändert am 02.01.2012, 15:33:42

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

03.01.2012, 08:59:07 via Website

Moin moin,

danke für die Tipps und das Angebot. Ich glaube ich weiß jetzt aber woran es liegt, vermutlich habe ich den Pfad falsch in der navit.xml eingetragen und bin davon ausgegangen, dass von haus aus eine navit.xlm vorhanden ist. Der Pfad muss wohl heißen: data="/sdcard/external_sd/navit/navitmap.bin", ich hatte vermutlich data="/external_sd/navit/navitmap.bin". Danke auch für das Angebot der navit-xml; ich habe schon eine nach Vorgaben der http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE gefertigt zu hause auf dem Rechner. Heute Abend gehe ich noch mal ran. Ich melde dann das Resultat zurück.
... doch noch eine Frage, mit "Die musst du selbst in den Ordner der Karte einfügen." meinst Du den Originalordner unter sdcard/navit/ oder ?

Take care
/Rookie

Antworten
  • Forum-Beiträge: 23

03.01.2012, 13:10:01 via Website

Ganz genau richtig.

Wenn du noch einen kleinen Schritt weiter einsteigen willst kannst du dir mal den Abschnitt mit dem GUI-Tag und den OSD-Elementen ansehen. GraphicalUserInterface also auch OnScreenDisplay sind nämlich anpassbar. Gibts auch Einträge im Wiki dazu. So kannst du dir eigene Menüstrukturen/Anzeigen erstellen und so Navit z.B. besser aussehen lassen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

03.01.2012, 19:48:56 via Website

so geschafft:
Problem war das der Pfad noch länger ist, nämlich auf meinem Samsung: data="/mnt/sdcard/external_sd/navit/navitmap.bin.
Wie gesagt läuft jetzt, habe mir aber leider, weiß nicht wie, die graphische Abzweigungsanzeige (inkl. Meterangabe, jetzt nur noch ganz klein) in der unteren linke Ecke weggehauen. Hast Du einen Tip wie ich das feature wieder in der navit.xlm konfiguriere.

Take care
/Rookie

Antworten
  • Forum-Beiträge: 23

04.01.2012, 14:17:54 via Website

In der aus den App Daten extrahierten xml steht bei mir:
1<osd type="navigation_next_turn" x="0" y="-128" w="128" h="88" icon_src="%s_wh_64_64.png" osd_configuration="1"/>
2<osd type="text" label="${navigation.item[1].length[named]}" x="0" y="-40" w="128" h="40" font_size="400" osd_configuration="1"/>
Erste Zeile, der Pfeil, drunter die Entfernung.
Über x und y kannst du die Position verändern; w und h geben Breite und Höhe an.

Antworten

Empfohlene Artikel