Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 69 mal geteilt 39 Kommentare

Facebooks geplanter Dislike-Button ist nicht, was Ihr Euch vorstellt

Eine Runde Mitleid: Da wünschen sich Millionen Facebook-Nutzer seit Jahren einen Dislike-Button, und Mark Zuckerberg spielt einfach nicht mit. Nun wendet sich offensichtlich das Blatt. Doch Facebooks geplante Lösung ist nicht das, was sich viele vorstellen, sondern viel besser.

Mit meinem Smartphone fotografiere und poste ich, was das Zeug hält.
Stimmst du zu?
50
50
2134 Teilnehmer

In folgender Situation hat sicherlich jeder Facebook-Nutzer schon das ein oder andere Mal wiedergefunden: Er liest das Status-Update eines Freundes, dem etwas Unschönes widerfahren ist und fragt sich: “Wie reagiere ich nun?” Ein Like (bzw. “Gefällt mir”) schiene irgendwie deplaziert, schließlich gefällt es einem eben NICHT. Natürlich könnte man einen Kommentar verfassen, doch das ist vielen im Facebook-Zeitalter dann doch etwas zu viel Engagement.

Und so ist der Like-Button die einzig schnelle, faule Möglichkeit, zu reagieren und zu signalisieren, dass man die Status-Nachricht wahrgenommen hat und womöglich mitfühlt. Und genau an diesem Punkt setzt der “Dislike”-Button an, den Mark Zuckerberg nun angekündigt hat. Genauer genommen müsste man ihn also als Empathie-Button bezeichnen, denn darum geht es.

Facebook
Der Dislike-Button für das blaue Netzwerk wird schon seit Jahren gefordert. / © ANDROIDPIT

Das Problem mit der Negativität

Warum keinen regulären Dislike-Button? Mark Zuckerbergt hat es nicht so konkret formuliert, doch deutete er an, dass er kein System des Up- und Downvotings wie beispielsweise bei Reddit haben wolle, weil das schlichtweg zu einem unschönen und sinnlosen Maß an Negativität führen würde. Klar, Menschen interessieren sich in der Regel mehr für Negativität, sie schimpfen und missbilligen lieber, als sie befürworten und unterstützen - und Kritik sitzt lockerer als Lob. Doch das ist sicherlich keine Tendenz, die Facebook noch zusätzlich unterstützen will.

Daher ist ein Empathie-Button eine wirklich gute Idee, denn wenn wir ehrlich sind, ist es mittlerweile notwendig geworden, Emotionen effektiv zu digitalisieren. Simple Smileys waren der Anfang, aus ihnen wurden immer komplexere Ideogramme bis hin zu den animierten Stickern, die wir heute in unseren Messenger-Apps als selbstverständlich erwarten. Mitgefühl gehört zum Grund-Repertoire eines jeden Nicht-Soziopathen.

Noch gibt es keine genauen Informationen dazu, wann der neue Button implementiert wird. Fest steht aber, dass ihm eine Welle wütender Status-Updates folgen wird. “Was soll der Mist? Das ist doch gar kein richtiger Dislike-Button!!!”. Glücklicherweise haben wir dann endlich den richtigen Button, um adäquat auf das Geheule zu reagieren. 

Facebook Install on Google Play
69 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Micky 16.09.2015

    Ich finde es sollte mal einen Like Button für Artikel geben, dann würde ich den jetzt drücken :)

  • Tenten 16.09.2015

    Dislikebuttons sind doch nur etwas für solche Leute, die anderen ständig wegen ihrer Meinung oder Art zu leben eins reinwürgen wollen. Rechthaber und Menschen, die sich immer gerne über andere stellen. Ich finde es sehr gut, dass AP den Button abgeschafft hat. Und dass auch FB solche Leute nicht unterstützen will.

39 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Also ich bin gerne Soziopath. Gefällt mir.

  • Wozu braucht man facebook?

    Ich bin wirklich seit vielen Jahren absolut Technik- und Internet-affin ...
    Aber so was wie dieses facebook kommt mir mit Sicherheit nicht in den Sinn ...
    Also ganz klar: ~~~dislike facebook~~~

    :o)

    •   44

      soweit habe ich noch gar nicht gedacht aber ich muss tenten immer mehr recht geben,für so-was muss es wirklich keinen Daumen runter Button geben ich will auch kein Facebook das ist meine sache, aber nur weil ich das nicht will muss ich da sicher nicht Daumen runter geben oder irgendwo schlecht bewerten.

  • Hab heute irgendwo im fernseh gehört das sich das ganze noch in der testphase befindet und man in denn nächsten zwei Jahren nicht mit der Ankunft Rechnen sollte. Zugegebenermaßen war das glaub ich bei taff, alles andere als eine glaubwürdige Quelle, aber wenn das stimmen sollte müsste ich schon schmunzeln. Herr Zuckerberg sollte die Implementierung eines einzelnen Buttons doch etwas schneller hingekommen. Da mahlen Deutschlands Bürokratie Mühlen ja schneller! :-) im übrigen sollte man sich vielleicht auch ma informieren was alles so im Hintergrund geschieht wenn man den like button betätigt. Habs noch nie getan und werde es wohl auch nie. Aber ein echter ich finde diesen Beitrag zum kotzen Button könnte mich schwach werden lassen. Da stimme ich mit dem Autor überein.

  • Das Facebook sich vor negativen Bewertungsmöglichkeiten drückt ist vollkommen klar. Das eine Menge bestimmte Sachen zB die possierlichen Katzenvideos einfach nicht "liken" und dies auch ausdrücken wollen, passt nicht in seine heile Weltbild. Im Endeffekt ist es Zensur, da eine negativ abweichende Meinung nicht geäußert werden kann.

  • Man könnte ja auch gleich einen Button für verlinkungen anderer Nutzer geben. Mich regt das immer tierisch auf wenn 80% der "Kommentare" auf einen Beitrag nur aus verlinkten Namen bestehen. "haha Michael Müller", "omg Chantal Schneider".

  •   10

    Es ist meiner Meinung nach sinnvoll, wenn man sein Missfallen nicht mit nur einem einfachen Klick ausdrücken kann.
    Es gibt hier bei A-PIT ja die Kommentare, über die ich das machen kann.

    Es kostet mehr Mühe, aber es ist transparenter und kann dann diskutieret werden.
    Wahrscheinlich/hoffentlich hält sich die Negativität so in Grenzen.

  • Bei AP mit Samsung Artikeln und absurden Handy vergleiche würde auch nur ein "Dislike Button" reichen.

  • Dann sollte man aber mal ganz schnell ein neues Symbol finden, denn eine Daumen runter ist für mich keine Emphatiebekundung wenn ich bei etwas negativem mitfühle. Es ist schlicht und ergreifend ein Zeichen das ich mit etwas nicht einverstanden bin und nicht gut finde. Ich zeig nem Kumpel beim Super Torschuss oder knacken einer Highscore ja auch den Daumen rauf aber den Daumen runter wenn er sich grad total daneben benimmt und nicht weil er halt daneben geschossen hat und ich mitfühle und mich mitärgere. Sorry. Geht gar nicht. Dann lieber weiter weg lassen!

    • Wie kommst Du darauf, dass das Symbol dafür (so es denn eines geben wird) ein Daumen runter sein werde oder solle?

      Vielleicht wurde ein "Daumen runter" seitens Facebook ja nie in Betracht gezogen? Jedenfalls kann ich der Meldung keinerlei Hinweis auf ein etwaiges geplantes Symbol entnehmen.

      • Da ich keine Pressemeldung gelesen habe, bin ich davon ausgegangen, dass es ein Daumen runter sein wird, da dieser im Banner der AndroidPit Überschrift genutzt wird.

      • Vertraue niemals AndroidPIT was die korrekte Weitergabe von Informationen angeht ;) Hier wird pausenlos überspitzt, fehlinterpretiert und aus Zusammehängen gerissen. Zuckerberg hat in der Fragestunde explizit erklärt, dass es keinen Dislike-Button geben wird. Ob es nun ein Empathie- oder Sorry-Button wird, oder etwas ganz anderes, ist nicht bekannt. Aber einen Dislike-Button kann ausgeschlossen werden.

  • Dislikebuttons sind doch nur etwas für solche Leute, die anderen ständig wegen ihrer Meinung oder Art zu leben eins reinwürgen wollen. Rechthaber und Menschen, die sich immer gerne über andere stellen. Ich finde es sehr gut, dass AP den Button abgeschafft hat. Und dass auch FB solche Leute nicht unterstützen will.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!