Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
5 Min Lesezeit 28 mal geteilt 67 Kommentare

Erfahrungen mit dem LG G2: Ein persönlicher Langzeittest

Das LG G2 war für viele Experten das Android-Smartphone des Jahres 2013. Auch ich bin ihm vor neun Monaten verfallen. In diesem Erfahrungsbericht schildere ich, was unser Hardware-Test nicht verriet und beantworte Fragen, die er nicht beantworten konnte.

lg g2 google now launcher teaser02
© ANDROIDPIT

Legen wir zunächst die Karten auf den Tisch: Dies ist ein persönlicher Erfahrungsbericht darüber, wie sich ein LG G2 im realen Leben schlagen kann, kein objektiver Testbericht aus dem Labor. Mein Exemplar ist gerootet und läuft mit CyanogenMod, sodass meine Erfahrungen nicht automatisch 1:1 auf ein unverändertes G2 anwendbar sind. Auch ist mein Nutzungsverhalten nicht verallgemeinerbar. Dennoch glauben wir, dass ein Langzeiterfahrungsbericht, so subjektiv er auch sein mag, auf seine Art mindestens genau so informativ sein kann wie ein offizielles Review, in manchen Punkten sogar mehr.

Was ließ mich zum G2 tendieren?

Zwei Aspekte haben mich seinerzeit vom Nexus 5 abgehalten und zum G2 tendieren lassen: der Akku und die ungeschlagen schmalen Displayrahmen.

Was waren meine Bedenken?

Das Display macht mit seinen 5,2 Zoll die Bedienung schwerer für all jene, die nicht mit Bärenpranken gesegnet sind. Die Buttons auf der Rückseite erschienen mir gewöhnungsbedürftig. Außerdem halte ich LGs Benutzeroberfläche aus dem Jahr 2013 für unerträglich, genau wie die Haptik und das glänzende Plastik des Gerätes. Hier gefiel mir gerade das Nexus 5 um Galaxien besser.

lg g2 test 6
Die Buttons und der glänzende Kunststoff machten mir anfänglich Sorgen. / © ANDROIDPIT

Meine Erfahrungen - Der Akku

Für mich steht fest: Der Kauf war richtig, und ich habe ihn nie wirklich bereut. Die 3.000-mAh-Batterie hat meine Akku-Paranoia fast verschwinden lassen. Anfangs hatte ich nicht einmal eine Akkustandsanzeige auf dem Display, da ich sie einfach nicht mehr brauchte, und das will bei einem echten Akku-Paranoiden wirklich etwas sagen. Ich bin jemand, den man guten Gewissens als extremen Poweruser bezeichnen kann. Ich entsperre nach eigenen Tests nicht selten deutlich über 100 Mal am Tag das Gerät, habe daher eine extreme Screen-On-Time. Sogar ich komme auch nach neun Monaten bei massiver Nutzung, die die überwiegende Mehrzahl der Nutzer vermutlich nicht zutrifft, gut durch den Tag, und damit meine ich einen langen Tag von 6 bis 24 Uhr!

LG G2 studio 4
Natürlich ist dies reine Geschmackssache, aber der Look der Benutzeroberfläche mit seinen verspielten Farben und veralteten Icon-Designs ist vielen Nutzern ein Dorn im Auge - so auch mir. / © ANDROIDPIT

Display, Haptik, Buttons

Das Display ist toll, das wussten wir. Aber gewöhnt man sich auch an die Größe? Ich kann diese Frage für mich eindeutig mit “Ja!” beantworten, selbst bei einem kleinen Daumen. Ein kleineres Gerät würde ich nicht mehr haben wollen. Die Buttons auf der Rückseite waren mir schon nach wenigen Tagen ins Blut übergegangen, und dank KnockOn und KnockOff musste ich diese ohnehin selten betätigen. Trotzdem tat ich es zum Beispiel beim Herausziehen aus der Tasche intuitiv, da der Zeigefinger von alleine dort landet. In einer einzigen Situation verfluchte ich sie jedoch: Beim Fotografieren im Querformat. Hier kann man die Buttons als Kameraauslöser vergessen. Im Hochformat hingegen ist es überhaupt kein Problem. Die Haptik des Gerätes war ob der glatten Rückseite schon eher problematisch, besonders im Winter mit Wollhandschuhen. Das löste ich durch eine rückseitige Carbon-Folie (wie wir sie hier vorgestellt haben). Sie macht das Gerät aus meiner Sicht hübscher, fingerabdruckabweisend, kratzresistenter und griffiger.

Kratzresistenz

Verlieren wir ein Wort über das Thema "Zahn der Zeit": Mir ist das G2 ein paar Mal aus der Hand gerutscht. Es waren keine tiefen Stürze, die zwangsläufig ernsthaften Schaden hätten anrichten müssen. Auch versuche ich, es nicht mit Schlüsseln in einer Tasche aufzubewahren, da ich keinerlei Displayfolie nutze. Dennoch vergesse ich das ab und zu. Bis heute kann ich nur einen Kratzer auf dem Display verzeichnen, zwei kleine auf dem Schutzglas vor der Kamera und einen nicht erkennbaren Minikratzer an der oberen Rückseite (wo keine Folie sitzt). Der dünne, silberne Plastikrahmen, der das Display umschließt und nur frontal erkennbar ist, hat vor Kurzem angefangen, punktuell abzuplatzen. Nach etwa sieben Monaten zeichnete sich ein lokal begrenzter gelber Schimmer am linken Bildschirmrand ab. Woran das liegt, ist unklar, ein Serienfehler scheint es jedenfalls nicht zu sein. Davon abgesehen, ist das Gerät bei vorsichtiger Behandlung ohne Schutzhülle gut gealtert und hat sich als recht stabil und resistent erwiesen.

smart launcher lg g2 teaser
Rings um das Display sieht man kleine schwarze Lücken - hier ist der Lack ab. Am linken Bildschirmrand sieht man die Verfärbung. Dank Smart Launcher 2 ist die hässliche Benutzeroberfläche jedoch kein Thema mehr.  / © ANDROIDPIT

Die hässliche Benutzeroberfläche

Das subjektive Problem mit der hässlichen Benutzeroberfläche löste ich durch ein Custom-ROM und einen Launcher. Nun ist klar, dass nur ein Bruchteil sein Smartphone rooten will, und das ist in Ordnung. Denn ich muss auch anmerken, dass das fachgerechte Pfuschen mit dem System durchaus gewisse, wenn auch minimale, Performance-Einbußen und gelegentliche Bugs und Abstürze mit sich brachte. Aber ein Launcher alleine, was keinen Eingriff in das System und nicht mehr als das Installieren einer App erfordert, löst das Problem fast genau so gut und stört nicht die Systemoptimierung vom Werk aus. Somit sollte sich niemand von einer hässlichen Oberfläche vom Kauf eines wirklich erstklassigen Smartphones abhalten lassen, auch wenn er technisch unerfahren ist.

Fazit

Das LG G2 hat für mich gehalten, was es anfangs versprochen hatte, unangenehme Überraschungen blieben auch nach einem Dreivierteljahr Nutzung aus. Im Jahr 2014 reicht das Gerät noch immer vorbehaltslos für jede erdenkliche Nutzung und jeden Anspruch aus und ist in meiner 16-GB-Variante aktuell ab etwa 312 Euro zu haben (Stand: 01.08.14). Wer über einen Kauf nachdenkt, wird zumindest von mir nach reichlicher Nutzungserfahrung keine Gegenargumente erhalten.

28 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Frank K. 03.08.2014

    Ich weiß nicht, wie man hier ein LG G2 mit 16 GB für 312€ empfehlen kann, wenn es das LG G2 mit 32 GB für 325€ gibt. Der Preisunterschied zur großen Speichervariante ist lächerlich gering und sollte definitiv genutzt werden. Zumindest sollte man im Artikel darauf hinweisen.

67 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • LG ist super, was Kundenservice betrifft! Mein G2 hatte ein defektes display Glas und ich hab es ein gesendet. Das Display war natürlich wie neu aber ohne irgendwelche Anregungen oder sonstigem hat LG in meinem knapp 1 1/2 Jahre altem G2 den Akku ausgetauscht und ich habe jetzt einen Nagel neuen Akku in meinem G2. Und das obwohl auf dem Akku eigentlich nur 6 Monate Garantie drauf sind.. Sauber LG!

  • Ich hab das g2 seit weihnachten 2013.und bis letzten monat hat es keinerlei alterungszeichen gezeigt. Ich muss es zwar jeden abend aufladen, weil ich sonst den nächsten tag nicht mit dem akku schaffe, aber ich nutze es auch extrem. Ich muss dazu sagen, dass ich diaplayfolie und hülle dran hab. Das letzte softwareupdate war im november und sonst gehts eigentlich ganz gut. Nur hat es dann und wann so seine fünf minuten. Dann fängt alles an zu laggen. Also es wird sehr langsam und ich krieg dann immer nen rappel. Die tastatur geht dann auch mal einfach aus, oder ähnliche späße. Ausserdem ist mir aufgefallen, dass ich hin und wieder "phantom-finger" hab. Ich tippe dann also auf der tastatur rum, und auf der oberen hälfte reagiert der touch o.O
    Das hab ich auch schon mit diesem notiz-gadget getestet. Horizontale linie gemalt, und unterhalb rumgetippt. Hin und wieder tauchten dann oberhalb ein paar punkte auf. Naja. Ausserdem hab ich in der oberen hälfte eine schmale horizontale kaum erkennbare wolke, die man wirklich nur sieht, wenn gerade blackascreen ist. Abers sonst.... top.
    Ich liebe es einfach, wie das g2 nicht nur in seiner generation mehr als glänzt, sondern auch noch eine generation weiter kaum zu schlagen ist. Als ich den vergleich mit dem iphone 6 gesehen hab, musste ich sehr lachen. Oder samsung 4 und 5. Keine konkurrenz mehr :D
    Ach ja, die kamera... die ist sooo langsam... es dauert ewig von dem moment, wo man auf das icon tippt, bis dahin wo man wirklich ein foto geschossen hat. Aber wenn es dann eins hat, dann ist es sehr zufriedenstellend.
    Der große bildschirm war schnell zum standard geworden, und überhaupt kein problem.
    Das beste ist jedoch der rear button. Den kennt keiner und es ist sehr bequem. Alle suchen dann an den seiten nach dem on-knopf.
    Mfg Dennis

  • Auch bei meinem G2 hat sich auf der linken Seite des Displays der Schatten gebildet. Anfangs war er nur leicht gelblich doch mitlerweile tendiert dieser schon ins rot. Dürfte doch ein Serienfehler sein denn meine Reparaturanfrage bei LG wurde problemlos angenommen und das Gerät ist derzeit in Reparatur. Nur mit diesem KnockOn klappt es fast nie.... Im Gegensatz zu KnockOf das immer zuverlässig auslöst. KnockOn reagiert wenn überhaupt zu schwerfällig um im Gegenzug beispielsweise beim Einstecken in die Brusttasche ungewollt zu entsperren.. Das ist fast die einzige Störung ; außer dieser blöden Screenshot-Funktion (Momentaufname vom Display) der beim Betätigen der rückwärtigen Tasten immer wieder dazwischen funkt. Diese Funktion würde ich gerne deaktivieren aber da ist nichts zu finden. Genial finde ich noch die Zusammenarbei mit TV Geräten von LG die problemlos die ganzen Funktionen der umfangreichen Fernbedienung ersetzt.

  • ich habe mir jetzt auch ein g2 bestellt und ich werde auch dort wieder cm installieren wie bei meinem galaxy s2 aber welche features bleiben denn unter cm 11 auf dem g2 ?

  • moin,
    wie siehts denn aus mit dem speicher ? will mir das Handy auch zulegen, weiß aber noch nicht in welcher Speichergröße...

    • Aus heutiger Sicht würde ich Dir zu 32 GB raten. Das Gerät hat eine große geschützte Systempartition, und auch mit Root bleibt da leider relativ viel verschenkt. Ich hab nie mehr als höchstens 3 GB frei und bin schon immer am Kämpfen.

  • Stephan, funktioniert Knock On und Knock Off trotz Custom-ROM? :O

    • KnockOn hat funktioniert, jedoch nicht vom "Werk" aus (musste nachträglich realisiert werden). Aber ich glaube, in CM 11 sollte KnockOn auch standardmäßig implementiert sein. KnockOff ging nur auf der Statusleiste, was mir zu umständlich war. Mittlerweile läuft aber auch das überall, wobei ich gerade vergessen habe, ob das am Launcher lag oder an CM 11.

      • aso, ja das dachte ich mir.
        Ich werde mir wohl ein G3 holen, und einer der Hauptgründe sind KnockCode usw. Dann werde ich wohl kein CustomRom drauf ziehen

  • Hi Stephan und alle die ebenfalls das LG G2 mit CM nutzen.
    Welche Kamera App verwendet ihr denn? Ich habe noch keine gefunden die auch nur annähernd an die Stock Kamera App von LG ran kommt:

    Die CM App belichtet in meinen Augen schlecht und ich mag die Bedienung überhaupt nicht.

    Die Google Kamera App löst erst mit 2 Sekunden Verzögerung aus.

    Die Orginal Stock LG Kamera App hätte ich sehr gerne, bekomme ich aber unter CM nicht zum laufen. (Habe schon "Jishnu's Camera"-mod versucht aber bin wohl zu blöde...)

    Habt ihr einen Tipp, eine gut Kamera App oder eine gute Anleitung zum portieren der Stock LG Kamera App?

    Danke schon mal!

  • Einen großen Nachteil beim G2 finde ich die niedrige Lautstärke für Benachrichtigunstöne und auch das Navi ist nur zu hören, wenn man das Autoradio ganz ausmacht. Das ist wirklich schade und müsste wohl nicht sein

  • ich hasse das wenn jemand die Optimus UI als hässlich befindet und das dann noch veralgemeinert!

    klar gibt es andere geschmäcker, aber ein artikel ist für viele leute, das wäre das gleiche als würdet ihr sagen, dass alle samsung modelle einen hässlichen homescreen haben!

    • Was ja sowohl für Samsung als auch für LG gilt (das mit der hässlichen Oberfläche)...

      *DUCK-UND-WEG*

    • Was habe ich denn verallgemeinert? Das ist ein subjektiver Bericht, der meine persönliche Erfahrung darstellt. Darüber hinaus kann ich aus meiner Position und der damit einhergehenden Erfahrung sagen, dass Optimus UI in der Tat einen schlechten Ruf hat, zumindest unter unseren Lesern (was nun nicht wenige sind). Das heißt ja nicht, dass es dir nicht gefallen kann, das nimmt dir doch niemand.
      Die neue Oberfläche finde ich übrigens bei weitem nicht mehr so schlimm. An die könnte ich mich vielleiiiiicht sogar gewöhnen.

  • Wieso nicht? Da das G2 nunmal eine lange Akkulaufzeit hat,haelt der Akku auch laenger auf die Lebenszeit gesehen. Ich habe gleiche Laufzeiten wie am Anfang. Muss ja auch nur alle 4 Tage laden.
    Das S2 das ich davor hatte hielt bei gleicher nutzung keinen Tag durch.
    100 euro mehr fuers g3? Bei amazon kostet es zwischen 160 bis 230 euro mehr!

  • Also nichts gegen das G2.Aber wenn ich lese das nach 9 Monaten keine Veränderungen am Akku verhalten zu merken ist dann kann ich diesen zu Recht positiv gehaltenen Beitrag dann doch nicht ernst nehmen.Grundsätzlich finde ich die Werte in Bezug zur Größe des Akkus als vollkommen normal.Wie Frank schon hinwies sollte man aber für ein paar Euro mehr die 32 GB sich können.Mein Augenmerk liegt aber am G3.Die 100 Euro mehr sind gut investiert.

  • hi,
    meine frau hat das g2 und es bringt beinahe montlich ne update meldung.
    ich finde nur schade,dass nie verraten wird was sie updaten.
    da mann ja immer zurücksetzen soll, haben wir jetz mal drauf verzichtet.
    was habt ihr so für Erfahrungen mit den zu Updates?

    ps hab selber n G und nun nach knapp 2 jahren im juni das erste update (4.4.2) einiges ist besser anderes schlechter....

  • Das G2 ist ein absolut geniales Stück Technik. Habe es eigentlich nur durch das G3 ersetzt da mir das Display gebrochen ist und mir der SD Slot dann doch gefehlt hat. Das ist gleichzeitig meine einzige Kritik am G2.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!