Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

6 Min Lesezeit 71 Kommentare

Ein Jahr mit dem Samsung Galaxy S8: Immer noch ein guter Deal

Wir haben es versprochen, also bekommt Ihr es auch. Es ist fast ein Jahr her, seit ich das Galaxy S8 gekauft habe und jetzt ist es an der Zeit, meine Eindrücke mit Euch zu teilen. Das Smartphone wurde bei seiner Vorstellung als eines der besten betrachtet, aber ist die Bilanz auch heute noch so positiv? Kann das S8 im Jahr 2018 noch gegen die Konkurrenz bestehen? Gibt es technische Probleme? Hier lest Ihr alles, was ich an dem Telefon mag und nicht mag.

Nach der Bewertung der ersten drei Monate durch meine Kollegin Camila feiert das Galaxy S8 nun seinen ersten Geburtstag nach der Präsentation. Ich konzentriere mich hier auf die wichtigsten Stärken und Schwächen des Smartphones.

Pro: Nach wie vor eines der schönsten Smartphones auf dem Markt

Für mich war das Design einer der größten Pluspunkte des Smartphones und ist es auch heute noch, ein Jahr später. Man kann mich "oberflächlich" nennen, aber Design ist für mich ein wichtiges Kriterium beim Kauf eines Smartphones. Meiner Meinung nach ist das Galaxy S8 immer noch eines der schönsten Smartphones auf dem Markt. Im Hinblick auf das Design hat Samsung seinen Konkurrenten einiges voraus. Auch der südkoreanische Hersteller ist sich dieser Qualität bewusst, da sich der Nachfolger des S8 ästhetisch nicht weiterentwickelt hat. Samsung hatte auch den guten Geschmack, keine Notch auf seinem Bildschirm anzubieten, wie es die Mode derzeit will.

Nach 365 Tagen im Einsatz funktioniert der Wow-Effekt immer noch. Der Bildschirm, die extrafeinen Kanten und die Gesamtform des Smartphones geben dem Galaxy S8 ein kompakteres Aussehen, als es wirklich ist. Das Galaxy S8 ist ein schönes Smartphone, aber der Nachteil ist seine Zerbrechlichkeit. Ohne Schutzhülle ist die Wahrscheinlichkeit von Kratzern und Glasbruch ziemlich hoch.

AndroidPIT galaxy s8 pierre 0354
Das Galaxy S8 ist übrigens auch ein gutes Telefon. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Pro: Ein sehr gutes Foto-Smartphone

Ich benutze mein Smartphone viel und die Kamera ist eine sehr wichtige Funktion für mich. Und wenn es einen Punkt gibt, an dem ich auch nach einem Jahr keine Kritik zu üben habe, dann ist es die Kamera. Obwohl das Galaxy S8 kein duales Sensorsystem bietet (wie es bei dem S9 der Fall ist), erweist sich das Gerät als großartiger Begleiter für die Aufnahme Eurer Lieblingsmomente. Die 12-Megapixel-Kamera mit f/1.7-Blende in Verbindung mit der Dual-Pixel-Technologie ermöglicht sehr präzise Aufnahmen auch bei schlechten Lichtverhältnissen.

Die Kamera-App von Samsung ist einfach zu bedienen, nimmt immer drei Bilder auf und kombiniert sie automatisch zu einem Foto, um Verwacklungen zu vermeiden. Das Ergebnis entspricht den Erwartungen und die rasante Entwicklung ist sehr spürbar. Der Pro-Modus ist leicht zugänglich, auch für diejenigen, die neu in der Fotografie sind. Trotz des mittlerweile erschienenen Galaxy S9 braucht sich die Kamera des S8 nicht zu verstecken.

Contra: Der Fingerabdruckleser und Bixby

Für die Hersteller bedeutet das Streben nach randlosem Design in der Konsequenz den Zwang, Platz auf der Vorderseite der Geräte zu sparen. Eine mögliche Lösung besteht darin, die physische Home-Taste verschwinden zu lassen. Leider ist die Technologie für den Fingerabdrucksensor hinter dem Displayglas noch ganz neu, aber das hat Samsung nicht davon abgehalten, den Fingerabdruckleser für die schnelle Freischaltung des Smartphones auf die Rückseite zu verlegen.

AndroidPIT Samsung Galaxy S8 1992
Samsung hat die Positionierung seines Fingerabdrucklesers auf dem S9 korrigiert. / © AndroidPIT

Viele Hersteller haben sich auch mit dem Thema beschäftigt und alle haben eine einfache Lösung gefunden, die den Sensor in Reichweite des Fingers bringt. Beim Galaxy S8 ist das anders, da dieser Fingerabdrucksensor rechts neben dem Kameraobjektiv sitzt. Das ist eine ziemlich ungünstige und unpraktische Stelle, die oft dazu führt, dass der Finger auf dem Fotoobjektiv landet und dieses verschmutzt. Der Iris-Scanner, der uns helfen soll, das Telefon zu entsperren, richtet sich nur an eine bestimmte Bevölkerungsgruppe, da die Technologie nicht in der Lage ist, die Iris bei Brillen- oder Kontaktlinsenträgern zuverlässig zu erkennen. Außerdem dauert das viel länger.

Die Taste für Bixby ist falsch platziert.

Was den Bixby-Button betrifft, so ändert die Tatsache, dass er mittlerweile deaktiviert werden kann, nichts an der Tatsache, dass er besonders schlecht platziert ist (es vergeht keine Woche, ohne dass ich ihn unfreiwillig gedrückt habe). Außerdem hat Bixby für mich keinen Nutzen, bis Samsungs digitaler Assistent in meiner Sprache Französisch verfügbar ist.

Contra: Akkulaufzeit und Software-Updates

Seien wir ehrlich: Das Galaxy S8 hat es wirklich schwer, einen ganzen Tag mit ein wenig intensiver Nutzung auszuhalten, ohne an die Steckdose zu müssen. Natürlich ist das in der heutigen Smartphone-Welt keine Überraschung, aber ich hatte mir von dem Handy-Hersteller Nummer 1 etwas mehr erwartet. Aufladen geht zwar schnell, eine längere Ausdauer wäre aber wünschenswert. Leider wird sich die Situation im Laufe der Zeit oder mit neuer Software über ein Update auch nicht verbessern.

Apropos Software: Die ist immer noch eine Enttäuschung. Samsung hat sicherlich einige Elemente mit der aktuellen Version von Samsung Experience korrigiert, aber es wäre für den Hersteller und die Kunden wünschenswert, so viel Aufwand auf der Software-Ebene wie auf der Hardware-Ebene zu betreiben. Samsung will seine eigene Oberfläche statt nacktes Android haben, aber die entspricht nach wie vor nicht den hohen Erwartungen. Nach einigen Monaten bekommt das Smartphone Probleme mit der Performance, die für ein Smartphone, das zu einem solchen Preis vermarktet wird, schwer zu akzeptieren sind.

AndroidPIT Samsung Galaxy S8 2019
Samsung muss seine Update-Politik verbessern. / © AndroidPIT

Während die Übersetzungsprobleme für Bixby noch verständlich sind, bleibt die Update-Politik von Samsung ein Rätsel. Es dauerte mehr als sechs Monate, bis Android Oreo auf dem Smartphone landete – und dann auch noch fehlerhaft, da Samsung das Update zurückziehen musste. Auch das zweite Update scheint bei einigen Modellen Probleme verursacht zu haben. Für ein Flaggschiff, das mit dem iPhone konkurrieren will, ist dies ein Punkt, den es schnell zu verbessern gilt.

Fazit: Unter dem Strich sehr positiv

Insgesamt ist meine persönlich Bilanz des Samsung Galaxy S8 positiv. Ich hatte ein schönes Jahr mit dem Telefon. Trotz einiger unangenehmer Überraschungen bereue ich meinen Kauf absolut nicht. Ja, das Galaxy S8 ist ein gutes Smartphone und ja, das Smartphone bleibt auch 2018 eine gute Option, zumal der Preis jetzt viel attraktiver ist als zu seiner Einführung. Das Galaxy S9 bietet nicht viel mehr. Obwohl nicht perfekt, ist das Galaxy S8 ein zuverlässiger, leistungsstarker und effizienter Begleiter, auf den Ihr Euch die meiste Zeit verlassen könnt.

Wenn Ihr Fragen zu dem Smartphone habt, könnt Ihr sie gerne in den Kommentaren stellen. Wenn Ihr auch ein Galaxy S8 gekauft habt, teilt Eure Erfahrungen mit uns – hier unter dem Artikel oder im Galaxy-S8-Forum.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Андрей Бу. vor 6 Monaten

    Aus diesem Grund habe ich iPhones nie als überteuert angesehen. Man bezahlt den hohen Aufpreis eben - auch - für die gelungene Updateversorgung bis Jahre nach dem Kauf.
    Als Android-Fan ist es für mich schwer zu ertragen, dass man bei ähnlich teuren Geräten namhafter Hersteller immer danke, danke sagen muss, wenn für das eigene Gerät doch noch ein (fehlerfreies) Update raus kommt.
    Trauriges Beispiel: mein Note 8...

    Sorry, aber damit sich endlich mal wirklich etwas ändert, sollten Journalisten oder Tester in solchen Berichten wie diesem die Updatepolitik viel stärker bewerten und somit bestrafen. Und vor allem vom Kauf abraten!!!

  • C. F.
    • Blogger
    vor 6 Monaten

    "Samsung muss seine Update-Politik verbessern"

    Nicht nur Samsung, sondern Android allgemein. Ich erinnere mich ganz gut an den Artikel mit den ständigen Updates, welches Smartphone von welchem Hersteller wann überhaupt Oreo bekommt, oder nicht. Anders bei Apple. Das Update sollte "Anfang Frühling" kommen, und jetzt wurde es ausgerollt. So soll das sein.

71 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Hallo..ja Schönheit bei Frauen nicht bein Handy..Funktionalität das ist wichtig sehr wichtig und das ist bei dem Galaxy S8 oder S8plus nicht voll gegeben und mir kommt hier so vor, das Samsung sehr behilflich ist, mit Geld. Denn das Handy macht sehr grosse Probleme..Seiten gehen nicht auf oder nach Minuten und Beispiel Whatsapp Fb Skype, wenn ich wenige Operationen tätige öffnen schreiben dann geht nichts mehr, Nachrichten Seite werden nicht mehr gesendet oder geöffnet und dann geht nur noch drücken..." Gerätewartung komplett " und das 30X mal am Tag mindesten, bei dem Note 4 gabe es das nicht, SCHROTT S8. Die Kamera mit dem Autofocus war beim Note 4 das beste was ich gesehen habe und sehr schnell und Fotos waren immer scharf total, mit S6 S7 S8 nicht so toll, wie können Hersteller immer wieder was tolles neues sich Ausdenken und wenn man vergleicht, nur mist. Genauso bei Samsung S8 fehlen die Tasten unten tolle Idee, nur ich muss jetzt immer hoch oder runter schieben und drücken damit zurück oder...? das muss man machen, super tolle Idee, das ist mist, beim S7/S6/Note 4 drücke ich unten einmal für zurück oder..? fertig, was sind das für tolle mist Neuerungen. Warum verschweigt man hier diese mist Neuerungen und die Probleme mit dem Senden Öffnen mit Internet und schon wieder " Gerätewartung "..alle meine Geschäftspartner Familie Freunde haben dieses Problem verstärkt beim S8 oder plus, nur hier war Geld wichtiger als ERLICHKEIT..vielen dank ( Ipohne hat das nicht ).


  • Updates bis 5 Jahre nach dem Kauf bietet nur Apple.
    Es gibt keine gescheite Alternative zu iOS!


  • Ich finde das S8 sowie das S9 vom Aussehen her schlicht und einfach genial.
    Sie sind die schönsten Handys weit und breit.


  • M. B. vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Ausgerechnet da S8 als guten Deal zu bezeichnen ist schon eine Frechheit! DasDing hat die "Glasknochenkrankheit"! Kein Gerät hat im Trommeltest der Stiftung Warentest je so schlecht abgeschnitten, was im Alltagsgebrauch von Kunden, die für ihre Geräte viel Geld ausgeben inakzeptabel ist - den Journalisten die die Dinger nicht bezahlen müssen, also gestellt werden, ziemlich schnuppe zu sein scheint! Allerdings hat wohl Samsung reagiert, dass Samsung Galaxy S9 hat kürzlich im selben Test viel besser abgeschnitten als das Vorgänger Modell S8. Journalistisch korrekt wäre es daher gewesen, dies hier im Artikel zu erwähnen, wenn man das S8 als guten Deal bezeichnet! Mein Fazit: Besser das S9 satt das S8 kaufen, wenn man schon unbedingt ein vollverglastes Samtphone kaufen möchte - Was für mich definitiv nicht in Frage käme!


  • Ich werde mir wohl kein Smartphone über 300€ mehr kaufen, und zwar weil die Geräte allesamt unpräzise zusammengebaut sind.

    Egal ob htc, samsung, apple oder sony. Vermutlich muss man schon ein Oberbürgermeister von Berlin sein, oder mindestens ein Möchtegern Promi. Allen anderen wird schlecht zusammengebaute B-Ware für 850€ verkauft.


  • Ob iPhone besser ist gehört nicht hier hin. Aber Samsung ist eine sehr miserable Hersteller. Scheut nicht in einigen Ländern durch Bestechung Recht zu bekommen. Seine Update Politik ist nicht das richtige. Nachahmer von iPhone ......


    • Für alle s6/s6 edge benutzer: Samsung wird keine weiteren sicherheitsupdates mehr rausgeben. Somit fällt das Smartphone nach 3 Jahren endgültig aus der Liste. Schade 😐👎... ist das s6/edge doch nahezu identisch dem s7 und würde locker mit oreo flüssig laufen.

      M. B.


  • Sebo vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Fingerabdruck Sensor nach vorne, On Screen Tasten weg und es wäre gekauft.
    An diese beiden Dinge kann ich mich halt nie gewöhnen.


  • Das s8 ist ein seeehr guter Deal. Das s9 hat in der Reparatur den größten haken

    "Samsung Galaxy S9 (Plus) besser nicht fallen lassen: Das Reparieren eines kaputten Displays kann beim neuen Samsung-Phone ganz schön teuer werden. Der Hersteller hat zum Launch des Galaxy S9 (Plus) nicht nur den Gerätepreis, sondern auch die Reparaturpreise angehoben.

    Mit einer härteren Aluminiumlegierung und einem breiteren und stärker abgerundeten Rahmen soll das Display des Samsung Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus eher einen Sturz ohne Schaden überstehen als beim Vorgängermodell. Sollte das neue Smartphone aber doch einmal der Schwerkraft zum Opfer fallen und der Bildschirm zu Bruch gehen, kann es für den betroffenen Kunden teuer werden. Samsung hat nämlich beim neuen Modell nicht nur den Verkaufs-, sondern auch den Reparaturpreis im Vergleich zum Vorgänger angezogen.

    Das zeigt sich beim Blick auf die von Samsung zertifizierte Service-Werkstatt "W-Support". Dort sind nun die Preise für die Reparatur eines Displayschadens beim Galaxy S9 veröffentlicht worden, der bei 342,72 Euro liegt. Zum Vergleich: Den Screen des Galaxy S8 reparieren zu lassen, kostet 299,88 Euro. Teurer ist bei Samsung derzeit nur der Bildschirmaustausch beim Samsung Galaxy Note 8, für den 378,42 Euro fällig werden. Der Webseite zufolge wird diese Option bei Problemen wie einem flackernden Display, "Display ohne Anzeige" oder einem gebrochenen Display angewandt.

    Samsung Galaxy S9 ist schwer zu reparieren
    Ein Grund für den hohen Preis dürfte beim Samsung Galaxy S9 der hohe Aufwand zum Austauschen des Displays sein - das Displayglas samt TouchPanel allein kostet laut Techinsights nämlich "nur" rund 80 Euro. Wie die iFixit im Teardown der beiden Samsung-Smartphones feststellte, muss dafür das Gerät zunächst in zahlreiche Einzelteile zerlegt werden. Hinderlich ist dabei jedoch der großzügige Einsatz von Kleber. Zusammen mit dem ebenfalls unnötig kompliziert gestalteten Zugang zum Akku, vergeben die Experten an beide Modelle daher auch nur einen Reparierbarkeits-Score von 4 (von 10).

    Immerhin scheint das Galaxy S9 wirklich robuster als der Vorgänger zu sein: Während beim Galaxy S8 das nahezu rahmenlose "Infinity"-Display bei der Stiftung Warentest schnell splitterte, zeigte sich das Flaggschiff-Duo dieses Mal hartnäckiger. Nach 100 Stürzen in einer Falltrommel aus 80 Zentimetern Höhe auf Steinboden zeigten sich nur Kratzer am Rahmen. Ernsthafte Beschädigungen, die die Funktionstüchtigkeit der Geräte beeinträchtigen, traten dabei aber nicht auf."


  • Ich teste seit 16 Jahre Smartphones immer an, wenn sie mir gefallen. Von 2002 bis 2014 besaß ich aber ausschließlich HTC-Geräte längere Zeit. Alle anderen Smartphones waren immer schnell wieder verkauft. Nach dem M8 änderte sich das und zunächst fokussierte ich mich auf Lumias, einschließlich der leider gescheiterten 950er-Geräte. Nebenher und auch aktuell besaß ich noch Xiaomis und kurzzeitig auch Huaweis/ Honors oder Samsung Galaxy-S-Modelle. Aber erst das S8 konnte mich so faszinieren, dass ich es noch immer besitze und wohl auch noch eine Weile. Optisch ist es nach wie vor ein Hingucker, haptisch ein Handschmeichler und funktional ist es zudem. Fingerabdrucksensor und Bixby kann ich verschmerzen, die Updates genügen mir auch, wenn ich mehr will, steige ich demnächst vielleicht auf Custom Roms um. Es ist einfach noch immer angenehm, das Smartphone zu nutzen und sich am tollen Bildschirm zu erfreuen.


  • unbrauchbarer bixby und deplatzierter finderprint.. aber das Samsung schaut auch im jahr 2018 immer noch sehr sexy aus!


  • H.S. vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Passt nicht ganz hier her, aber als Anhang zu meinen Kommentaren zum S8 der letzten Wochen: (nur fürs Protokoll ;-) ). Habe heute früh 31.03.18 mein Oreo Update fürs S8 bekommen mit 01.März Sicherheitspatch. Thai-Firmware. Wer hätte das gedacht? Trotzdem bleibt die Enttäuschung über das lahme Agieren von Samsung. Meine Meinung zu dem Thema bleibt bestehen.


  • C.B. vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Mein Fazit nach einem Jahr intensiver Nutzung:

    Pro:
    -Kamera (Hauptkaufargument für mich)
    -Display
    -Verarbeitung
    -Geschwindigkeit
    -Design

    Kontra:
    -Akkulaufzeit (manchmal nach einem halben Tag ist schon Nachtanken angesagt)
    -Lautsprecher (wurde ja beim s9 verbessert)
    -Bixby (der Knopf nervt wirklich)

    Würde es mir jederzeit wieder kaufen, da der hauptsächliche Grund die Kamera war... Ich hatte viele schöne Momente in diesem Jahr, welches das Telefon so gut wie kein anderes davor eingefangen hat. Über die Software kann ich nicht viel negatives Berichten. Sicherlich sollte es schneller gehen mit dem Update und die Sicherheit spielt auch eine große Rolle... Jedoch hat mich im Alltagsgebrauch das nie gestört.


  • Bei dem vielen "Contra" ist ein sehr positives Fazit unglaubwürdig. Dazu kommt der heftige Preisverfall und die vermutlich ausbleibenden Updates. Die Software und Bixby sind doch eher Rohrkrepierer.

    Ehrlich wäre "ich bin halt ein Samsung-Fanboy und Updates sowie Bruchsicherheit sind überbewertet" ...


  • Aus diesem Grund habe ich iPhones nie als überteuert angesehen. Man bezahlt den hohen Aufpreis eben - auch - für die gelungene Updateversorgung bis Jahre nach dem Kauf.
    Als Android-Fan ist es für mich schwer zu ertragen, dass man bei ähnlich teuren Geräten namhafter Hersteller immer danke, danke sagen muss, wenn für das eigene Gerät doch noch ein (fehlerfreies) Update raus kommt.
    Trauriges Beispiel: mein Note 8...

    Sorry, aber damit sich endlich mal wirklich etwas ändert, sollten Journalisten oder Tester in solchen Berichten wie diesem die Updatepolitik viel stärker bewerten und somit bestrafen. Und vor allem vom Kauf abraten!!!

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern