Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

5 Min Lesezeit 58 Kommentare

Huawei P20 vs. Huawei P10 im Vergleich: Das Update mit Wow!-Effekt

2017 hat sich viel getan am Smartphone-Markt. Hatte Huaweis P10 damals noch einige Trends unbeachtet gelassen, werden diese nun sämtlich im Huawei P20 nachgereicht. Dazu gehören ein randloses Display, Vollverglasung, künstliche Intelligenz, aber auch abgeschaffte Schmankerl wie Klinkenanschluss oder microSD-Slot. Und natürlich ist das P20 jetzt deutlich teurer als das P10. Lohnt der Aufpreis trotzdem? Das soll der Vergleich zeigen.

Huawei P20 vs. P10: gewachsener Preisunterschied

Das Huawei P10 erschien direkt nach dem MWC 2017 Ende Februar und kostete zum Start 699 Euro. Etliche Provider boten es zusammen mit Tarifen an und senkten die Anschaffungskosten. Inzwischen kostet es neu knapp über 400 Euro ohne Vertrag. Kauft Ihr stattdessen das Honor 9, bekommt Ihr praktisch das gleiche Smartphone weitere 100 Euro günstiger. Einen neuen Vertrag sollte man nicht mehr mit dem Huawei P10 abschließen.

Das Huawei P20 kam gerade erst auf den Markt und kostet entsprechend noch 689 Euro per UVP. Huawei pirscht sich also einen weiteren, großen Schritt an die großen Preise der Konkurrenten an. Das Samsung Galaxy S9 etwa kostet in der 64-GByte-Variante 849 Euro per UVP.

Designfrage: Lieber aus Glas oder aus Aluminium?

Selten geht der Wechsel von einer Generation auf die nächste so sehr mit einem Wandel einher wie beim P20 gegenüber dem P10. Nach einigen Generationen Aluminium-Chassis wird nun vollverglast. Wine Bewandnis wie drahtloses Aufladen hat dies nicht; es handelt sich nur um eine Design-Entscheidung; und natürlich um eine in Sachen Zerbrechlichkeit und Reparaturkosten.

AndroidPIT huawei p10 7951
Das Huawei P10 (links) war noch in Aluminium gekleidet; das hat sich nun geändert. / © AndroidPIT

Durch die Verglasung entfallen die Plastikstreifen für die Antennen. Das gibt dem P20 auf der Rückseite natürlich einen deutlich saubereren, minimalistischeren Glanz. die Kamera ändert ihren Drehsinn; die Tripel-Kamera hingegen gibt es erst bei der Pro-Variante.

AndroidPIT huawei p20 back 2cbu
Das Huawei P20 hat ein deutlich reineres Design. / © AndroidPIT

Das P20 bietet deutlich mehr Display bei gleicher Größe

Erstmals verwendet Huawei auch in der P-Serie das FullView-Display; Huaweis Pendant zum Infinity-Display im 18,7:9-Format. Ein Teil des gewonnenen Platzes geht für die Kerbe (Notch) am oberen Rand drauf, in der sich Helligkeitssensor und Selfie-Cam sowie der Apple-Neid befinden. Der Fingerabdrucksensor bleibt erfreulicherweise vorne.

AndroidPIT huawei p20 display 2cbu
Kerbe oder nicht: Das Display wächst. / © AndroidPIT

Durch die neue Dimensionierung kommt das Huawei-P20-Display auf 5,8 Zoll mit 2.240 x 1.080 Pixeln (abzüglich der Kerben-Fläche). Das P10 war da mit 5,1 Zoll und Full-HD noch deutlich bescheidener, dafür Notch-frei. In beiden Fällen handelt es sich um ein IPS-Panel.

AndroidPIT huawei p10 2254
Das Huawei P10 hat ein deutlich simpleres, dafür unterbrechungsfrei rechteckiges Display. / © AndroidPIT

Technische Daten im Vergleich

Im P10 steckt noch der 2016er Chipsatz HiSilicon Kirin 960 mit bis zu 2,3 GHz im ARM Cortex-A73 sowie einem ARM Cortex-A53. Dazu kommen 4 GByte RAM und 64 GByte interner Speicher plus microSD-Slot. Vulkan-Grafik wird von der GPU Mali-G71 MP8 unterstützt. Eine KI-Beschleunigung fehlt dem P10 noch, wird aber eigentlich nicht vermisst. Neben dem schnellladenden Typ-C-Anschluss befindet sich noch der gute alte Klinkenanschluss.

Das P10 verwendet den 2017er-Chipsatz HiSilicon Kirin 970, wie er mit dem Mate 10 Pro vorgestellt wurde. Dieser ähnelt dem Vorgänger, liefert jedoch neue KI-Optimierungen. Diese werden erst in den kommenden Jahren relevant, aber schon jetzt fleißig vermarktet. Dazu gibt's 6 GByte RAM und 128 GByte Speicher. Der microSD-Slot und der Anschluss für Klinkenstecker entfallen.

Huawei P10 vs. Huawei P20: Technische Daten

  Huawei P10 Huawei P20
Abmessungen: 145,3 x 69,3 x 6,98 mm 149,1 x 70,8 x 7,65 mm
Gewicht: 145 g 165 g
Akkukapazität: 3200 mAh 3400 mAh
Display-Größe: 5,1 Zoll 5,8 Zoll
Display-Technologie: LCD LCD
Bildschirm: 1920 x 1080 Pixel (432 ppi) 2240 x 1080 Pixel (429 ppi)
Kamera vorne: 8 Megapixel 24 Megapixel
Kamera hinten: 20 Megapixel 20 Megapixel
Blitz: Dual-LED LED
Android-Version: 7.0 - Nougat 8.1 - Oreo
Benutzeroberfläche: Huawei EMUI Emotion UI
RAM: 4 GB 4 GB
Interner Speicher: 64 GB 128 GB
Wechselspeicher: microSD Nicht vorhanden
Chipsatz: HiSilicon Kirin 960 HiSilicon Kirin 970
Anzahl Kerne: 8 8
Max. Taktung: 2,4 GHz 2,36 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.2 HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 4.2

Ohne Doppelkamera geht gar nichts mehr

Der mit dem P9 eingeführten Leica-Doppelknipse bleibt Huawei natürlich treu. Das P20 bietet etwas größere Blenden und den 2018 zur Pflicht gewordenen Super-Zeitlupen-Modus.

Huawei P20 und P10 im Kameravergleich

  Huawei P20 Huawei P10
Frontkamera 24 MP, f/2 8 MP, f/1,9
Hauptkamera 20 MP, f/1,6, 12 MP f/1,8 20 MP, f/2,2, 12 MP f/2,2
Video zusätzlich 960-fps-Slow-Motion 2.880 x 2.160, 30p
1.920 x 1.080, 60p

Ein ausführlicher Test wird enthüllen, inwieweit die Kamera des Huawei P20 sich gegenüber der des Vorgängers verbessert hat und wie sie mit der Konkurrenz von Samsung, Apple und endlich auch wieder Sony mithalten kann.

AndroidPIT huawei p20 camera detail 2cbu
Die Tripel-Kamera gibt's erst mit dem P20 Pro. / © AndroidPIT

Das P20 hat den Wow-Effekt, der dem P10 noch fehlte

Konnte das Huawei P10 im vergangenen Jahr durchaus für Aufsehen sorgen, stellt das P20 eine Art neuen Aufbruch für die P-Serie dar. Huawei setzt jetzt auf volles Premium-Design ohne Zurückhaltung. Selbst vorm Nachmachen der iPhone-Kerbe schreckt dafür Huawei nicht zurück. Aber mit der hervorragenden Performance und der guten Kamera liefert es auch die Vorzüge, die man sich nach Anblick des guten Designs erhofft.

Auf der Straße ist das P20 rund 300 Euro teurer als das P10, liefert dahingegen ein erheblich moderneres Produkt. Selten hat es sich mehr gelohnt, die Differenz zu zahlen. Es gab diesmal Updates in allen Bereichen; manche davon so substanziell, dass das P10 wirklich alt dagegen aussieht.

Erschwerend kommt hinzu, dass das P10 noch immer so viel kostet, dass man für den Preis manch bessere Alternative findet. Besitzt Ihr noch ein P10, könnte sich also der Verkauf lohnen, um mit dem Erlös günstig aufs P20 aufzurüsten. Doch lohnt es sich auch, das P10 noch ein oder zwei weitere Jahre zu verwenden. Schließlich hat Huawei inzwischen eine gute Routine für kritische Sicherheitsupdates etablieren können und wartet seine Geräte langfristig.

Welches der beiden findet Ihr besser? Was hätte Huawei beim Update besser machen können? Hinterlasst gerne einen Kommentar mit Euren Empfehlungen.

10 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Holger vor 4 Monaten

    Die Kamera die aus dem Gehäuse übersteht. Keine Klinke. Kein SD. Empfindliche blöde Glasrückseite und noch blödere Notch.
    Das sind nur die negativen Dinge im direkten P10 Vergleich.

    Was Bitte ist denn dann jetzt am P20 soviel besser als am P10?

  • Tim vor 4 Monaten

    Wow-Effekt? Ja, aber im negativen Sinne...
    Die Kamera ist stinknormale Weiterentwicklung, vor allem beim normalen P20 und dafür verliert man Klinke, SD-Slot, es gibt immer noch keinen IP-Schutz, kein kabelloses Laden und eine hässliche Notch gibt es auch noch.

    Das P20 soll die 300€ Aufpreis wert sein? Ernsthaft? Das P20 wäre es nicht einmal wert, wenn es genauso teuer wäre, wie das P10...

    "Erschwerend kommt hinzu, dass das P10 noch immer so viel kostet, dass man für den Preis manch bessere Alternative findet"
    Und beim P20 soll das nicht so sein? Das Honor View 10 oder OP5T ist in meinen Augen die deutlich bessere Alternative und kostet fast 200€ weniger...

  • Jens Matthes vor 4 Monaten

    -Das P10 hat 599€ UVP gekostet
    -Wegen der Umfrage: Was hat IP mit Klinke zu tun? Das eine verhindert doch das andere nicht.
    -Die Notch ist durch nichts zu entschuldigen!
    -Klinke ist ein Jammer, IP und Qi wäre nice top have aber nicht notwendig, SD-Kartr juckt bei dem Speicher net
    -Notch und trotzdem FP vorne? Wollt ihr mich eigentlich veräppeln?!

    Ich finde, sie hätten des ganze einfach in ein minimal aufgehübschtes P10 Gehäuse packen sollen mit etwas weniger Rand, also 16:9 beibehalten, Zack! Das Upgrade wäre extrem gelungen gewesen, so naja:/

  • Tenten vor 4 Monaten

    Das P20 hat einiges, das mich stört, aber das ist bei anderen Herstellern auch so. Aber als Nachfolger des P10 versagt das P20 leider völlig. Ein Nachfolger sollte die Defizite des Vorgängers verbessern, aber nicht gleich ein anderes Gerät sein. Und schon gar nicht Features verlieren. Das P20 ist leider eine einzige große Enttäuschung.

  • Takeda vor 4 Monaten

    Dann viel Spaß damit, du hast ja schon die Nachteile aufgezählt findest es aber super, sei froh, dass du es so siehst, aber andere sehen es komplett anders. Toleranz schön und gut, aber nicht wenn man auf was verzichten muss, was sich bewert hat. Und Glas als edel und als besseres Material zu sehen, hm naja da frage ich mich was ist daran besser und edel. Ich Staune wie leicht einige Leute es hinnehmen, was die Hersteller einen vorwerfen.

58 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • So,ich möchte nun meine Erfahrung mit dem P20 hier mit euch teilen !
    Ehrlich gesagt war ich anfangs eurer Meinung 😅

    Zu groß
    Keine Klinke/💩USB Anschluss
    Kamera rausstehend
    Notch 🤢🤮
    Glas Rückseite 🤪😠😡🤬

    Hatte anfangs das Huawei P10
    Dachte,ich will mich verbessern gut Mate 10 pro (Tafel Schokolade)😬
    Wenn schon denn schon ☹️
    Wenigstens groß und alles drin !
    Nach 1 Woche ging mein Mate 10 pro weg 😐zu groß für meinen alltäglichen Gebrauch!
    Wollte mir das P20 auch nicht holen,weil das Mate 10 pro für mich schon 💩war....

    Nun habe ich das P20 🤪
    Von der Größe ist es meines empfinden handlicher als das Mate aber auch nicht erschwerender als das P10
    Der Klinken Ersatz hat ein stabileren einrasten als beim Mate 10 pro
    Die Kamera ist dank der beiliegenden weichen Hülle in der Aussparung eingelegt,also liegt es gut auf dem Tisch
    Der notch wird in den Apps ausgeblendet,kann man aber auch Abstellen !
    Und die Glasrückseite was mein größter Kritik Punkt war,ist dank der Hülle nun auch erledigt 😬😃

    GPS Empfang Akku besser als beim P10
    (Ähnlich beim Mate 10 pro)
    Kamerabilder könnt ihr auch in der Kamera/Bilder Abteilung euch anschauen 😃

    Für mich persönlich ein handlicheres Mate 10 pro 😃😃😃


  • Ich finde das P20 als geniale weiter Entwicklung seitens der Chinesen. Google, Samsung und Sony müssen dran bleiben. Ich hoffe LG bringt dieses Jahr mit dem G7 und dem V40 Geräte raus, die min. auf dem selben Niveau sind. G5 war ein Flopp, und G6 abgespeckt. Außerdem hoffe ich immer noch auf ein Flex 3 mit >5,7"

    Notch ist Geschmackssache, aber immerhin gibt Huawei die Möglichkeit dieses Notch auszublenden, wo liegt das Problem ^^?
    Die Abstehende Kamera nervt mich auch, allerdings packen eh 99% der Nutzer ihre Geräte in Hüllen. Das schaffst eine glatte ebene.
    Die Gläserne Rückseite finde ich nicht so als knaller. Mein Xperia Z1compact hat darunter extrem gelitten. Mein Nexus 4 war auch kratz empfindlich. Weiß der Geier wieso die Leute unbedingt Glas hinten wollen.

    Das einzige was mich stört ist die UI von Huawei. Da bleib ich LG weiter treu.


    • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      99%? Ich würde eher schätzen höchstens die Hälfte.
      Und gerade beim normalen P20 ist das "Ausblenden" der Notch dank LCD quasi sinnlos. Man sieht die Ohren trotzdem und es sieht trotzig aus.

      Und der Sinn von Glas ist eigentlich, dass man kabelloses Laden verbaut. Aber auch das macht Huawei nicht.


  • Ich halte nicht viel von doppelkamera oder noch mehr Linsen. Der Nintendo new 3ds hatte schon vor den Smartphones dualkamera aber eben nur 0,3 Megapixel. Nix bokeheffekt oder so. Das ist das beste Beispiel das viele Linsen noch kein gutes Bild machen. Das s8 mit seiner 1 Linsen Kamera macht dafür gute Bilder wenn nicht sogar besser als das p20 mit seinen 3 Linsen


    • Ab p9 klappt der bokeh effekt wunderbar und die bilder vom p20 (pro) sind definitiv besser als beim s8...wurde alles schon verglichen....
      Nintendo ds kamera mit den handy kameras zu vergleichen ist etwas unpassend 😁

      M. B.


      • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        kleiner Hinweis: DxO kannst du nicht ernstnehmen. Unabhängig von Huawei wurden die Kameras abgesehen von dort eigentlich noch nirgends verglichen.

        M. B.


      • Warum soll ich die beiden Kameras nicht vergleichen können vom new 3DS und einem Smartphone mit Dual Kamera? Die Kameras im new 3DS sind auch nichts anderes als Kameras welche in einem Smartphone verbaut sind. Nur halt dass die Kameras vom 3DS leider 0,3 Megapixel haben und nicht mehr zumindest beim new 2ds hätte man bessere Kameras verbauen können in der heutigen Zeit


      • Peter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Die Kameras des Nintendo 3ds haben nur den Zweck für einfachste Fotos und irgendwelche 3d Effekte für Spiele. Jede einfache billige Frontkamera eines Einsteiger Smartphones bietet hier bessere Qualität. Das einzige was die Kameras des Nintendo mit denen einer Smartphone gemeinsam haben sind das die auch dual sind.


      • M. B. vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Ich habe auch das P9 und bin mit der Kamera und den Kameraanwendungen sehr zufrieden... Ich habe schon im Urlaub verblüffte Gesichter von Äpfel- Benutzern mit sehr guten Fotos geerntet. Einzig das die Kopfhörer-Klinke und der USB Anschluss ausgeleiert sind, also zuviel Spiel haben, so das die Stecker nur noch schlecht drin halten, empfinde ich als echten Mangel....


      • Ja da ist klinke nun mal viel besser, das wird noch viele so gehen.


  • Mann Leute!..... wo bleibt eure Toleranz. Bitte keine Angst vor Veränderungen. Ich habe ein P10+ und es ist ein absolutes TOP Smartphone....in dem ganzen Jahr keine einzigen Bugs, immer aktuelle Updates, lange Akkulaufzeit (hält bei mir seit Oreo locker 2 Tage durch, ohne Zwischenladung), tolle Funktionen und überirdischer Klang über Qobuz an meinem Bowers P9. Wenn ich mir das Gesülze von damals ins Gedächtnis rufe...... kein WOW-Effekt, zu sehr Apple Design, Billighersteller, altbacken, kann nicht mit Samsung und Apple mithalten.... Bullshit! . Ich habe es trotzdem nicht bereut! Es war bisher mein bestes Handy. Und: Ich hole mir das P20 Pro. Warum? Geiles Design (Geschmacksfrage), größeres Display, Akkumonster, Glasrücken (beim P10 geht die Farbe ganz schön runter.. trotz Schale!) und es kann 24bit Audio. Für mich ein absolutes Kaufkriterium. Ich habe seit 2 Wochen ein neues Huawei Mediapad m5 10 auch ohne Klinkenaschluss mit USB C und der Adapter stört 0,0. Der hängt eh als Miniverlängerung an meinem Bowers P9. So what? Laden und Kopfhörer, ok, geht nicht. Aber mal im Ernst.... bei einem 4000er Akku hat man ja immer den nötigen Saft. Ich sehe beim P20 Pro gegenüber keine einzigen, wirklichen Nachteil. Ich vermute mal, das P20 Pro ist ein richtig geiles Teil! Ich hab's schon vorbestellt. Der kostenlose Bose QC 35II Kopfhörer für 350€ als kostenlose Zugabe von Huawei wird natürlich verkauft..... is'eh klar. Da passt dann der Preis für's P20 Pro auch wieder :)......


    • Dann viel Spaß damit, du hast ja schon die Nachteile aufgezählt findest es aber super, sei froh, dass du es so siehst, aber andere sehen es komplett anders. Toleranz schön und gut, aber nicht wenn man auf was verzichten muss, was sich bewert hat. Und Glas als edel und als besseres Material zu sehen, hm naja da frage ich mich was ist daran besser und edel. Ich Staune wie leicht einige Leute es hinnehmen, was die Hersteller einen vorwerfen.


      • M. B. vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Das kann man alles so sehen, was ich als nicht mehr Zeitgemäß empfinde, ist die fehlende "Wasserdichtigkeit". Glasrückseite will ich auch nicht und Klinke ist mir auch wichtig... Aber ich bleibe ohnehin bei meinem P9. Zumindest solange die USB Stecker einigermaß halten, den die Anschlüsse sind ausgeleiert, haben also zuviel Spiel...


    • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      1. 24bit Audio können mittlerweile so gut wie alle Flaggschiffe. Bei Samsung, HTC oder LG gibt's sogar 32bit fürs gleiche Geld. und gegen das V30 hat sowieso kein Gerät eine Chance, wenn es um Audio geht.
      2. Toll, bei mir würde diese "minimal Verlängerung" bspw. nicht funktionieren, da ich meine Kopfhörer nicht nur am Smartphone nutze.
      3. Die extra-Kopfhörer sind auf eine sehr geringe Zahl begrenzt. freu dich also nicht zu früh.
      4. USB kann ausleiern. Mit so einem kurzen Anschluss machst du den nur kaputt, wenn du ständig Kopfhörer daran angeschlossen hast und es dann in der Hosentasche Umherträger. Und wenn's passiert, kannst du das Ding nicht Mal mehr laden.

      Du hast alle Nachteile von dem Ding aufgezählt, wie kannst du da behaupten, du siehst keine Nachteile? Das Ding hat unzählige...


      • Tja Tim, da liegst falsch. Zu 1. Nachdem ich ambitionierter Musikhörer bin, musste ich lachen. Hast du jamals eines dieser Handys mit einem vernünftigen Musikmaterial und Hardware gehört? Wahrscheinlich nicht. Ich schon. Diese Hersteller bieten das nur auf Papier, wenn überhaupt. Echte 24bit können eben NICHT alle Flaggschiffe. Und bei LG mit 32bit bist auf die Werbung reingefallen. Wieviele Tonstudios bitte arbeitet mit 32bit? Ok, Abbey Road Studios in London. Da brauchst aber schon gute Connections um da ran zu kommen. Die benutzen übrigens auch Bowers&Wilkins Kopfhörer und Lautsprecher ;) . Gängig ist 24bit. HighRes zertifiziert. Ich wüsste jetzt auch keine Quelle, die 32bit Musik anbieten würde (abgesehen von den Aufnahmen aus dem Tonstudio meines Schwagers). Bei der Qualität der Musikwiedergabe hat mich bisher nur Apple und Huawei überzeugt, an Bowers&Wilkins P9 und Qobuz als Quelle in 24bit HighRes. Aber, nicht jeder legt da Wert drauf. Mir ist das wichtig. Das P10+ hat mich da überzeugt und ist auch noch ein super Smartphone obendrein! Die Eierlegendewollmilchsau. Beim P20 pro wird das noch einen Schritt weitergehen (Akku und Kamera sollen gegenüber dem p10+ übrigens auch nicht so schlecht sein ;) . Ich habe das neue Huawei Mediapad m5 10 [HighRes Zertifiziert] . Eine atemberaubende Audiowiedergabe über Kopfhörer! Auf diesem Gebiet könnte Huawei echt führend werden. Was Sony (hab auch ein Tab Z4) als HighRes Zertifizierung verkauft, ist da einfach eine Frechheit. Jedenfalls bin ich auf das p20 pro gespannt. Und Klinke/USB c entscheidet nicht, ob ein Gerät TOP oder Flop ist!


      • Wenn du ja so ein Audio Profil bist, sollten dir ja fehlende klinke stören. Ich habe noch kein Tonstudio gehen die BT Kopfhörer nutzen, alle nutzen sie kabelgebundene und sind aber auf den neusten Stand. Ich hatte schon 2 BT Kopfhörer und die waren nicht billig wo der Akku mit der zeit immer mehr nachließ und es kam auch schon oft vor das der Akku leer war, also lieber klinke mit kabelgebundene Kopfhörer.


  • Zum P10 eindeutig schlechter, kein wow Effekt, eher ein 🙁 mit schlechter meine ich nicht die Leistung sondern die Ausstattung.


  • Der Bericht ist echt vollgestopft mit Fehlern bei den Daten und es werden die Geräte vertauscht. Bitte mal nacharbeiten.


  • Und für diese Kiste hat Huawei mit LKWs vor einem Apple Shop Werbung gemacht?😅👈... wie heißt es so schön..."der Versuch war's wert"

    Tim

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern