Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 101 mal geteilt 19 Kommentare

Video-Player für Android: Findet Euren Favoriten

Android beherrscht schon ab Werk die gängigsten Video-Formate. Bestimmte Video-Player bieten jedoch zusätzliche Features und machen Video-Wiedergabe in Android noch besser.

Magerer Speicher und lange App-Ladezeit? Das hat selbst in der Mittelklasse nichts mehr zu suchen!
Stimmst du zu?
50
50
32374 Teilnehmer

Video-Formate: Android beherrscht viele, aber nicht alle

Welche Video-Formate Android aktuell unterstützt, wird immer bei Google aufgelistet. Wenn Ihr Android 5.0 Lollipop oder neuer habt, könnt Ihr folgenden Video-Formate mit jedem Player dekodieren:

H.263, H.264 AVC, H.265 HEVC, MPEG-4 SP, VP8, VP9. Diese dürfen in den Containtern 3GPP, mp4, MPEG-TS, WebM oder MKV vorliegen.

Ihr könnt dazu passend folgenden Audio-Formate dekodieren:

AAC LC, HE-AACv1 (AAC+), AAC ELD, AMR-NB, AMR-WB, FLAC, MIDI, MP3, Opus, PCM-WAVE, Vorbis. Neben den oben genannten kommen damit die folgenden Container hinzu: AAC, 3GP, FLAC, MID, XMF, MXMF, RTTTL, RTX, OTA, IMY, MP3, WAV, OGG.

Im Heimkino wichtige Audio-Formate wie DTS oder AC3 fehlen leider. Hier ist es nötig, dass der Video-Player einen eigenen Decoder dafür mitbringt. Ansonsten werden Videos mit entsprechenden Audio-Spuren als Stummfilme abgespielt.

Die Container lassen sich meist direkt an der Endung hinter dem Namen der Datei erkennen. Die Codecs selbst müsst Ihr hingegen mit einem Player auslesen. Unter anderem Der VLC Player ist in der Lage, Euch die Codec-Info anzuzeigen. Achtung: Die Info wird erst angezeigt, wenn sich das Video in Eurer Bibliothek befindet.

android check video codec
So findet Ihr den Codec mit VLC heraus. / © AndroidPIT

Die besten Video-Player für Android: MX Player

Der MX Player nutzt etliche Filter und Plugins um die Videoqualität zu verbessern und weitere Formate zu unterstützen. Der Standardkatalog umfasst zusätzlich AVI, DIVX, F4V, FLV, MOV, VOB, WMV und XVID. Außerdem kann der MX Player Untertitel in den gängigen Formaten öffnen. Der MX Player unterstützt zusätzlich externe Codecs, die man aus inoffiziellen Quellen herunterladen und im Player aktivieren kann. Somit ist der Format-Support praktisch unbegrenzt.

MXPlayer
Der MX Player bietet auch schnellen Zugriff auf die Audio-Streams / © J2 Interactive, ANDROIDPIT

Die kostenlose Version blendet Werbung ein, die sich durch Drücken der Zurück-Taste ausblenden lässt. Investiert Ihr knapp sechs Euro, entfällt sie komplett.

MX Player Install on Google Play MX Player Pro Install on Google Play

VLC for Android

Der VLC Player spielt ebenfalls Videos und Tonspuren plus Untertitel aller erdenklicher Formate ab. Letztere lädt er sogar bei Bedarf intern herunter. Auch Musik beherrscht er gut: VLC erstellt eine Bibliothek Eurer gespeicherten Musikalben, die sich unter anderem nach Künstlern oder Genres sortieren lassen.

VLC Player
Der VLC Player eignet sich auch hervorragend zum Audio Player. / © Videolabs

VLC ist vor allem gut geeignet, wenn Ihr zuhause einen Datei-Server verwendet. Diesen könnt Ihr direkt aus VLC heraus durchforsten, als wäre es ein Verzeichnis im internen Speicher des Smartphones oder Tablets.

VLC for Android Install on Google Play

Was ist Euer Lieblings-Player?

Jetzt seid Ihr am Drücker: Was ist Euer bevorzugter Video-Player für Android? Was sind Eure wichtigsten Features für einen Video Player? Wie verwendet Ihr Euer Smartphone im Zusammenhang mit Videos? Hinterlasst einen Kommentar mit ein paar Stichpunkten, warum Player X Euer Favorit ist.

101 mal geteilt

19 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Mit VLC (auf Tablet) kann man zwar auf DNLA oder direkt Netzwerklaufwerk zugreifen, aber bei DivX ist der Ton nie synchron. Welcher kostenlose Player macht das besser?

  • Ich denke dass die Mitgelieferten Videoplayer, für die meisten ausreichend sind. Die sind bestimmt allesamt so gut dass man dafür keine Extra-App benötigt. Zu mindestens kann ich das vom Videoplayer bei Samsung sagen.

    Den VLC-Player der hier so angepriesen wird ist doch eher für den PC was. Da kommt die Leistung doch erst zum Tragen.

    Und wer sein Video schnell mal bearbeiten muss um eine kurze Sequenz reinzuschneiden oder rauszuschneiden der kann die App „Video-Editor“ benutzen. Kann man Kostenlos und Werbefrei bei „Galaxy Apps“ für Samsunggeräte, herunterladen.
    Bei den anderen Marken wird es bestimmt ähnliche Funktionen oder Apps geben.

  • Ich nutze die QuickPic Gallerie und den miteingebauten Video Player. Funktioniert Perfekt!:)

  • Ich bin exrem zufrieden mit dem Samsung S Player der nach Zahlreichen Updates immer besser wurde.

    Was mir nach dem letzten Update sehr gut gefällt ist, das Videos im Web Browser auf einer Homepage auch direkt im S Player geöffnet werden können, dazu wird ein Bus on eingeblendet. Ein kleines Highlight, man kann ds Video auch im Browser in einem kleinen Fenster öffnen und ganz normal weiter Surfen.

    Finde ich schon sehr praktisch das der Stock player mit dem Stock Browser zusammen arbeitet.

    Früher benutzte ich auch andere Player aber mitlerweile war es bei mir bis jetzt nicht mehr nötig da scheinbat alle ängigen Formate unterstützt werden und ich nicht mehr in die Verlegenheit gekommen bin auf etwas anderes ausweichen zu müssen.

    Da hat Samsung auf jeden Fall gut vorgelegt.
    Diese Integration erreicht man mit keinem Fremd Player.

  • Ich benutze schon ewig den MX Player Pro und bin total zufrieden damit.

  • Dice Player!

  • Ich persönlich nutze den VLC. Muss aber dazu sagen, dass ich sehr selten Videos abspiele, denn diese laufen heutzutage natürlich zumeist über separate Streaming-Apps und dann auf den Chromecast.

  • Der Player für Android (und Linux) schlechthin dürfte wohl VLC sein...

    • Sehe ich nicht so.
      Der VLC für Android, ist total verbuggt, uns zieht Datenvolumen das einem schwindelig wird...

  • Ich nutze den VLC-Player. 😄

  • Ich nutze die beiden seit Einführung in Playstore ebenfalls. Ich kann aber den BS Player sowie nach Einarbeitung und Konfiguration KODI jeden ans Herz legen.

  • Also bisher habe ich meistens Videos nur in entsprechenden Apps großartig geschaut (YouTube und Co), ansonsten reicht mir die Video App von Sony (Xperia Z5 Compact) völlig aus.

    Wobei mein Foto Galerie Apps und der Dateibrowser auch Videos unterstützen :)
    Mit Cast Apps für DLNA sind es sogar stolze 6 Apps, die Videos abspielen könnten. 3 davon waren vorinstalliert.

  • MX Player brach öfters ohne ersichtlichen Grund die Wiedergabe von MP4-Dateien ab , beim VLC ist mir das noch nie passiert

  • MX Player Pro nutze ich.
    Aber nicht, weil er so phantastisch ist sondern einfach unter vielen schlechten noch der bessere.

    Schade, dass ihr hier mal wieder nur die zwei bekanntesten Gassenhauer vorstellt, statt mal ein paar andere zu testen und zu vergleichen. Die beiden von euch vorgestellten findet praktisch jeder, der auch nur zehn Sekunden im Play Store sucht.

    • Warum ist er denn so Schlecht?
      Meiner Ansicht nach sind die beiden aber nunmal mit die Besten. Ich nutze den MX Player schon von Anfang an und habe bisher kein besseren für Android gesehen.

    • Ich sehe es nicht als Nachteil an, die beiden erfolgreichsten Player vorzustellen, denn diese gehören nun einmal auch zu den besten. Ich wüßte jetzt spontan nicht, welchen Videoplayer ich sonst empfehlen könnte, der noch wesentlich mehr kann und trotzdem gut zu handhaben ist.

  • HEB vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Bis jetzt mit dem Orginal Player von Sony keine Probleme gehabt.

  • MX Player Pro. Hat bis jetzt immer noch alles abgespielt.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!