Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Vom Duell zwischen Huawei und Samsung profitieren alle
Gewinner und Verlierer 2 Min Lesezeit 31 Kommentare

Vom Duell zwischen Huawei und Samsung profitieren alle

Wie gewohnt küren wir am Sonntag die Gewinner und Verlierer der Woche, und da gibt es diesmal ein kleines Kuriosum: Ein Name taucht auf beiden Seiten auf, und noch dazu sind wir alle irgendwie die Gewinner der Woche. Was ist die Erklärung dafür?

Gewinner der Woche: Die Smartphone-Käufer

Mit dem Huawei P30 Pro ist die erste Welle der neuen Smartphones des Jahres 2019 abgeschlossen, und was haben uns die Hersteller da für tolle Geräte auf den Tisch geknallt! Im Vergleich zwischen dem Huawei P30 Pro und dem Samsung Galaxy S10+ wird es noch einmal mehr als deutlich: Die Kunden haben mittlerweile eine überragend gute Auswahl an tollen Smartphones, vor allem in der Oberklasse, bei der man kaum noch etwas falsch machen kann.

Das Schöne dabei ist: Huawei und Samsung haben es geschafft, ebenso wie einige andere Hersteller, trotz ähnlicher Hardware noch eine eigene Note zu behalten. Huawei etwa mit dem extremen Fokus auf der Kamera und den auffälligen Farben, Samsung mit einer Keramik-Rückseite und einer runderneuerten und richtig guten Software. Vergleicht man die Smartphones, aus denen die Kunden in diesem Jahr wählen können, mit dem, was da noch vor drei oder vier Jahren in den Regalen der Händler lag, ist das ein echter Quantensprung auf allen Gebieten. Für uns alle als "Gewinner der Woche" daher ein Hoch auf die Vielfalt, wenn sie in dieser Qualität auf uns zu kommt!

Verlierer der Woche: Samsung

Knappes Duell in der Luxusliga hin oder her, Samsung gehört mit zwei Schlagzeilen trotzdem zu den Verlierern der Woche. Die Koreaner haben nämlich mit dramatisch sinkenden Umsatzzahlen zu kämpfen, um satte 60 Prozent ging es im Vergleich zum Vorjahr bergab. Schuld daran sollen ausgerechnet die schwachen Verkaufszahlen des Apple iPhone sein.

Außerdem mussten Samsung-Fans die Nachricht wegstecken, das mit dem Galaxy S7 eines der beliebtesten Smartphones der Koreaner nun keine monatlichen Updates mehr erhält und damit aufs Abstellgleis geschoben wird. Zwar soll weiterhin wenigstens einmal im Quartal ein Update für das Samsung Galaxy S7 erscheinen, das ist aber nur ein schwacher Trost.

Was waren Eure Tops und Flops der Woche?

Facebook Twitter 3 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 2 Wochen

    "Gewinner der Woche: Die Smartphone-Käufer"
    *außer bisherige S10+-Käufer. Denn die dürften sich jetzt schön verarscht vorkommen, dass Samsung jetzt ohne Ankündigung doch auch das 128GB Modell in den verschiedenen Farben erhältlich ist, nachdem man zuvor noch behauptet hat, dass es das hier definitiv nicht geben wird.

31 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Also ich versteh den Sinn nicht, sich immer das neueste Smartphone für mittlerweile exorbitante Preise zu kaufen.
    Zum stundenlangen Spielen wäre mir das Display generell zu klein und CAD-Berechnungen wird auch kaum einer damit machen - also wozu brauch ich einen immer schnelleren Prozessor. Mehrere Kameras mit xyz-Effekten und was weiß ich noch alles - wer außer Fotografen nutzt das bitte alles wirklich - im Alltag wird man meist für ein schnelles Foto die eingebauten Kamera/Software-Automatiken nutzen und nicht vor jedem Foto an den Einstellungen rumschrauben. Fingerabdrucksensor im Display - ok, wozu - ob der nun vorn oder hinten ist, spielt für mich keine Rolle, solange er schnell und zuverlässig reagiert.
    Das Handy ist ein Gebrauchsgegenstand zur Benutzung, auch wenn sich viele wahrscheinlich die Geräte wegen super-besonders-geilem Design mit Farbverlaufseffekten usw. kaufen um damit anzugeben.
    Ich habe mir mein LeEco LeTV Max 2 (x820) vor 2-3 Jahren zugelegt, als das Samsung S8 aktuell war. Es kann locker mit diesem mithalten, hat aber neu nur 200€ gekostet, es gibt jede Menge Custom-Rom dafür und eine große Fan- und Entwicklergemeinde. Mittlerweile gibt es das von mir eingesetzte Rom als Android 9 und ich erhalte tägliche Update-Builds. Jeder neue Sicherheitspatch ist binnen weniger Tage integriert und kann per Update eingespielt werden. Die 21 MP-Kamera macht sehr gute Fotos, der Prozessor ist noch nie überlastet gewesen.
    Ich sehe irgendwie keinen Grund, mir ein neues Handy zuzulegen solange für meines immer aktuelle Roms, Kamera- und Mobilfunk-Firmware und vieles mehr von der Entwicklergemeinde zur Verfügung gestellt werden - und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich auch noch mindestens Android 10 für mein Gerät bekomme.


  • Zwar nicht direkt vergleichbar weil andere Produktgrupppe, aber weil es hier ca. zur Hälfte um Euros geht, was kostet euch monatlich euer Auto, wenn ihr Anschaffung/Leasing, Unterhalt, Steuer, Versicherung und Wertverlust rechnet ?

    Und das in Relation setzt zu den relativ bescheidenen Summen, die wir für ein Smartphone nach 1-2 Jahren an Wertverlust in den Kamin schreiben können ?

    Denke, dass der Aufschrei bei Abhandenkommen von Smartphone und Auto rein von der Wichtigkeit ( nicht Preis ) gesehen, nicht viel Unterschied wäre.


  • Inzwischen geht es doch beim Smartphone nur noch um marginale Leistungssteigerungen. Die Parallelen zum PC sind unverkennbar. Das Höher-Schneller-Weiter irgendwann an Reiz verliert, weil auch Geräte, die bereits zwei oder drei Jahre alt sind, noch fast allen aktuellen Ansprüchen genügen, sollte jedem Marketingexperten bekannt sein.
    Innovation ist hier doch die Devise. Einen echten Mehrwert gegenüber einem älteren Produkt zu schaffen ist die Herausforderung. Warum sich Samsung und auch LG diesbezüglich dermaßen die Butter vom Brot haben nehmen lassen, kann man nur spekulieren. Aber vermutlich ist es die gesättigte Trägheit, die die Konzerne verwundbar macht. Das Huawei mit den Kameras so punktet und die Akkulaufzeit deutlich verbessert, ist für mich schon ein Argument aber keine echte Innovation. Samsung muss sich wieder neu finden und nicht nur die Preise erhöhen. Faltbare Smartphones sind da nach meinem Gefühl kein Ausweg aus dem Dilemma. Vielmehr glaube ich, dass die Nutzerführung und Bedienung sich verändern kann. Wie vor 11 Jahren das iphone die Tastatur und Bedienkreuze abgeschafft hat. Jedenfalls sehe ich im Moment noch keinen positiven Effekt für den Nutzer. Vielleicht nur den, dass Samsung im Android-Lager wieder einen echten Wettbewerber und nicht nur ein Opfer hat.


    • Kann ich genau so unterschreiben. Auch ich erkenne die Parallelen zum PC. Gut, wenn der Preis gesunken ist, werde ich mir das P30 Pro zulegen. Halt wegen der Kamera. Aber noch letztes Jahr war ich ein Early Adopter, der es einfach haben musste. Noch davor hatte ich kein Smartphone länger als ein dreiviertel Jahr (ja, ich habe einen Knall). Aber ich werde auch ruhiger. Dieses Must-Have Gefühl ist bei weitem nicht mehr so ausgeprägt. Und ohne die neue Kamera würde mich das P30 Pro auch kalt lassen. Vielleicht warte ich auch noch auf das Oppo Reno.


  • Für mich ist Samsung aus einem anderem Grund ein bisschen auf die Verliererstrasse geraten - dabei sah die Zukunft ganz gut aus. Lange Jahre waren sie die Top Adresse für Falt Handy Spekulationen. So wurde die Erwartungshaltung angeheizt. Am Ende wurden sie von den Chinesen mit einem günstigeren Modell überrumpelt und ihr eigenes macht, nach all den Entwicklungsjahren die investiert wurden, einen eher schwerfälligen Eindruck.

    Andere Hersteller schlafen auch nicht. Mit dem Moto RAZR das im Sommer kommen soll, kommt ein weiteres Konzept dass viele Fans haben dürfte - einschliesslich mich, erinnere ich mich doch gerne an die Zeiten meines startac und des späteren Razr zurück. Es wäre eine schöne Sache diese Urgesteine wieder neu zu beleben und ich würde es einem Chinesischen Produkt absolut vorziehen.

    Ich dachte lange das Samsung hier Pionierarbeit leistet und sich wie damals Apple die ganzen Lorbeeren wird abholen können weil neue Geräteklasse geschaffen. Aus heutiger Sicht scheint sich die schöne Vorstellung aber in Luft aufzulösen.


  • Ich finde das Samsung Handys einen zu großen Preisverfall haben. Ich denke da an mein Samsung Note 8. NP 999 Euro, nach 1,5 Jahren billigstes Angebot bei Mediamarkt 389 Euro minus 19% in einer Sonderaktion. Gut, für Käufer die nicht immer das neuste und beste haben müssen ist das toll. Für die, die auf den Zug immer das neuste haben zu wollen, eine Katastrophe. Da lobe ich mir Apple. Da ist der Wiederverkaufswert deutlich stabiler. Habe von Apple für mein defektes iPhone 7+ noch 350 Euro bekommen. Der Marktwert für ein funktionierendes 7+ war sogar noch höher. Allerdings werde ich mir weder ein Apple, noch ein Samsung kaufen. OnePlus oder das Xaomi Mi9 kosten nur die Hälfte und nach 2 Jahren verliert man nicht mehr als 300 Euro. Darüber sollten alle mal nachdenken. Dieser Hype, das beste Handy, die beste Kamera ist doch alles Blödsinn. Wacht mal auf! Was man braut ist ein Telefon, SMS, WhatsApp und eine gute Kamera, fertig. Das gibt es schon für 250 Euro. 128 MB, 256MB oder sogar 1 GB im Handy? Wer braucht das und das schlimmste, in der Herstellung unterscheiden sich die Preise minimal. Im Verkauf macht man damit dann richtig Geld. Besonders Apple und nun auch Samsung! 1500 Euro für ein Handy? Ok, wer es sich leisten kann, aber dann würde ich doch lieber auf Sicherheit, Design und Wertigkeit achten, für mein Geld.


    • Du lebst offensichtlich in einer sehr kleinen Welt. Du meinst deine Ansprüche haben für alle Menschen eine Allgemeingültigkeit. Geh mal vor die Türe und unterhalte dich mit Menschen. Jeder hat andere Bedürfnisse.


  • Gewinner und Verlierer, immer extrem subjektiv und leider nie ein Höhepunkt der AP-Redakation, zumindest aus meiner Sicht. Klar können Kunden die Unternehmen abstrafen und die teueren Geräte nicht mehr kaufen, doch dazu sind die Kunden in der Regel doch viel zu abgestumpft bzw. viel zu empfänglich für die Werbung, das Marketing. Die Entwicklung der sozialen Fähigkeiten, des Geminschaftssinnes, des Mitgefühls, der Rücksichtnahme usw. liegt doch weit abgeschlagen hinter der technischen Entwicklung und der Mensch lässt ja fast alles mit sich machen, auch wenn es Proteste gibt, die große dumpfe ignorante Mehrheit nimmer alles an, was bequem scheint und nimmt nichts in die Hand um Missstände zu ändern, ist leider so und das merkt man halt auch hier, 95 % werden diesen Kommentar aus meiner Überzeugung heraus, entweder nicht wahrnehmen oder nicht verstehen/ignorieren und eigentlich ist mir das auch egal. Aber ich schweife ab. Samsung als Verlierer darzustellen und die Kunden als Gewinner ist aus meiner persönlichen Sicht blanker Unsinn.


    • Du machst dir das etwas zu einfach.
      Ich verstehe zwar was du sagen willst, aber der Umstand, dass du dich da selbst komplett raushälst, macht aus einer berechtigten Kritik leider nur verbittertes Gemotze nach dem Motto: Alle sind doof.
      Deinem letzten Satz stimme ich trotzdem zu.


      • Sorry, falls der Eindruck entstanden ist, dass ich mich da vollkommen rausnehme, nein, das wollte ich nicht sagen, ich bin ebenfalls ein Mensch, der diesen Dingen unterliegt. Verbittert stimmt aber auch.


    • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Würde ich mittlerweile nicht mal sagen ^^
      Gerade Samsung merkt glaube ich aktuell sehr, dass die Leute nicht mehr jedes Jahr neu kaufen, wie zu S4-Zeiten. Das S9 hat sich (für Samsungs Verhältnisse) schlecht verkauft, was bei Samsung anscheinend zu einer Panikattacke geführt hat. Anders kann ich mir jedenfalls die 300 Galaxy A in den letzten zwölf Monaten nicht erklären. Und das S10 scheint auch nicht gerade die Erwartungen zu erfüllen.
      Und da Samsung auch noch der Zulieferer für viele Hersteller ist, spüren sie auch dort alle schlechter ausfallenden Verkäufe.

      Viele bleiben zwar dem Hersteller treu, aber viele lassen nicht (mehr) alles mit sich machen ^^

      Angesichts des Gewinneinbruchs kann man Samsung in dieser Kategorie aber schon als Verlierer bezeichnen ^^ Dass der Kunde nicht wirklich was gewonnen hat, stimmt aber.


  • xXx vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Die Käufer sind bestimmt nicht die Gewinner! Die wahren Gewinner sind die Unternehmen, die jedes Jahr mit den Geräten immer teurer werden.


  • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    "Gewinner der Woche: Die Smartphone-Käufer"
    *außer bisherige S10+-Käufer. Denn die dürften sich jetzt schön verarscht vorkommen, dass Samsung jetzt ohne Ankündigung doch auch das 128GB Modell in den verschiedenen Farben erhältlich ist, nachdem man zuvor noch behauptet hat, dass es das hier definitiv nicht geben wird.


  • Ob Samsung eine Flaute hat oder anderer Hersteller interessiert mich nicht. Fragt einer wie es dem Kunden geht? Selbst wenn Samsung vom Markt verschwunden ist, dreht sich die Welt weiter.
    Wir alle profitieren von Samsung Flaute? Ja stimmt, wir dürfen dann noch höhere Preise erwarten.

Zeige alle Kommentare
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern