Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

7 Min Lesezeit 87 Kommentare

Kostenlose Memo- und Notizen-Apps für Android

In Memo- und Notizen-Apps könnt Ihr Mitschriften organisieren, Recherche-Material sammeln und mit Kollegen und Kommilitonen zusammenarbeiten. To-Do-Apps hingegen helfen Euch, Aufgaben effizient und gemeinsam abzuarbeiten. Für beide Aufgaben gibt es kostenlose Notizen- oder Memo-Apps. Wir vergleichen und finden für Euch heraus, ob sich gegebenenfalls ein Premium-Upgrade lohnt.

To-Do-Listen-Apps für Android in der Übersicht

  OneNote Evernote ColorNote Google Notizen Samsung Notizen Wunderlist Todoist
Preis Download Gratis Download Gratis, Premium ab 30 € Pro Jahr Gratis Gratis Gratis Gratis Download Gratis, Premium 31,99 € pro Jahr
Premium-Vorteil Online-Speicher, Zusammenarbeit Offline-Funktionalität, E-Mail-Import, PDF-Suche/-Markierung, Verlauf, mehr Speicher   -   - Ortsbasierte Erinnerung, Labels, Datei-Anhänge, Kommentare
Plattform Windows, iOS, macOS, Android, Web Android, iOS, macOS, Windows, Web Android iOS, Android, Web, Wear OS Samsung-Geräte Android, iOS, Web iOS, Android, Web, Smartwatches
Log-in Microsoft-Account E-Mail / Google Ohne/Google/Facebook Google Samsung E-Mail, Facebook, Google, Microsoft E-Mail, Facebook, Google
Notiz-Hierarchie Notizbuch > Abschnitt > Notizen Notizbuch > Notiz Notiz mit Farben Notizen, Erinnerungen, Labels, Farben Kategorie > Notiz, Favoriten Ordner > Liste > To-Do > Subtask und Notiz Liste > Eintrag > Teilaufgabe
Zusammenarbeit Premium Ja Nein Ja Nein Ja Ja
Erinnerung Nein Pro Notiz, zeitbasiert zeitbasiert Zeit- oder ortsbasiert Zeit- oder ortsbasiert zeitbasiert zeitbasiert
Formate Handschrift, Text, Liste, Bild, Audio Foto, Video, Audio, Handschrift, Liste, Text Text, Liste Erinnerung, Audio, Datei, Handschrift, Foto, Text, Liste Text, Liste, Handschrift Liste, Text, Datei Premium
Datei-Anhänge Nein beliebig, 10 GB/Monat (Premium) Nein Nein Bild, Stimme

Dropbox

Premium
Spezielle Features Große Zeichenfläche Schriftliche Notizen, Websites komplett speichern Bunte Widgets Globale Suche Screen-Off-Notizen Kommentare Priorisierung von Aufgaben
Download Play Store Play Store Play Store Play Store Play Store Play Store Play Store

Hinweis: Tippt auf den Namen, um zur genauen Beschreibung der App zu gelangen.

Microsoft OneNote

In OneNote erstellt Ihr Notizbücher für Ideensammlungen oder Mitschriften. Die einzelnen Seiten dieser Notizbücher sind unendlich groß und erlauben Notizen in unterschiedlichen Formaten. In Verbindung mit einem kostenpflichtigen Microsoft-Abo könnt Ihr diese Notizbücher mit Freunden oder Kollegen gemeinsam bearbeiten.

onenote de 2018
OneNote zeichnet sich durch unendlich große Notizzettel aus. / © AndroidPIT

Die Bedienung der kostenlosen Android-App ist funktionell deutlich eingeschränkt. Erst im Zusammenspiel mit der Web- oder gar der Windows-App entfaltet sich der komplette Umfang von Microsoft OneNote.

Evernote

Evernote eignet sich eher zur Dokumentation und zum schnellen Festhalten von Notizen als zum Erstellen und planen von To-Do-Listen; dafür können diese handschriftlich, gesprochen, fotografiert oder getippt sein. Die einzelnen Notizzettel erlauben das Sammeln unterschiedlicher Formate, ganz wie bei OneNote (oben); nur eben Mobile-first. Die kostenlose Version der Memo-App Evernote ist jedoch massiv eingeschränkt und für grundlegende Sachen wie Zusammenarbeit oder Synchronisierung über etliche Geräte hinweg nicht oder nur stark reduziert geeignet.

evernote de 2018
Evernote erlaubt vielseitige Formate, ist jedoch in der kostenlosen Variante arg beschränkt. / © AndroidPIT

Berappt Ihr jedoch die Premium-Gebühr, eröffnet sich Euch die vermutlich beste Notiz-App für Android. Denn dank der zahlreichen Sortier- und Suchfunktionen inklusive Texterkennung für PDFs kommt Euch mit Evernote keine Notiz mehr abhanden.

ColorNote

ColorNote ist die erste Notiz-App in dieser Liste, die dem KISS-Prinzip nachkommt: Keep It Smart and Simple. ColorNote erfordert keinen Log-in, jedoch eröffnet Euch eine Anmeldung via Google oder Facebook Möglichkeiten, Eure Notizen online zu sichern. Und das rettet Eure Notizen, falls Euer Smartphone plötzlich verschwindet oder kaputtgeht.

colornote de 2018
ColorNote ist eine schlichte Notiz-App. / © AndroidPIT

Funktionell ist ColorNote natürlich viel simpler gehalten als die zuvor erwähnten Feature-Bombasten OneNote oder Evernote. Auf Eure Notizzettel kommen entweder Text oder Listen. Und statt aufwändiger Label-Systeme oder Notiz-Hierarchien arbeitet ColorNote schlicht mit Farben - was bei dem Namen wenig überrascht. Die bunten Notizzettel lassen sich in derselben Farbe auf den Startbildschirm Eures Android-Smartphones heften und so schneller aufrufen.

Leider fehlt ColorNote jegliche Möglichkeit der Zusammenarbeit, so dass Ihr mit Euren Notizen alleine seid und etwa der Einkaufszettel nicht gemeinsam abgearbeitet werden kann. Immerhin könnt Ihr die Notizzettel dank ihres simplen Formates als Plain Text in die Zwischenablage kopieren und in anderen Apps wie WhatsApp teilen.

Google Notizen

Google Notizen sucht die Mitte aus Simpel und Funktionell. Es gibt Labels und Zusammenarbeit; handschriftliche Notizen und Audio-Memos. Google-Einkaufszettel erinnern Eure Familienmitglieder dank ortsbasierter Benachrichtigungen automatisch, wenn sie am Supermarkt vorbeilaufen.

google keep 2016 test de2
Lasst Euch an einem bestimmten Ort an eine Notiz erinnern. / © AndroidPIT

Prinzipiell kann Google Notizen / Keep alles. Leider ist es reichlich kompliziert, mit den begrenzten Möglichkeiten Ordnung zu halten. In großen Notiz-Sammlungen reichen die Möglichkeiten zur Hierarchisierung Eurer Memos nicht mehr aus und Notizen wirkt überfüllt. Zudem gibt es keinerlei Verfolgung Eurer Fortschritte, so dass sich Google Notizen eher für Listen und Sammlungen als für echte To-Dos eignet.

Samsung Notizen

Exklusiv für Samsung-Smartphones und -Tablets bietet der Hersteller eine vorinstallierte Notiz-App an. Diese bietet insbesondere im Zusammenspiel mit dem S-Pen wie bei Geräten der Note-Serie die optimale Nutzererfahrung in Android.

samsung notes 2018
Note-Besitzer können Notizen auf dem schwarzen Bildschirm schreiben. / © AndroidPIT

Auch das Zusammenspiel mit dem Samsung-spezifischen Erinnerungs-System, das im Übrigen ebenfalls ortsbasierte Benachrichtigungen zulässt, erweist sich die Notizen-App von Samsung als praktisch. Leider fehlt die Möglichkeit, die App zum Abarbeiten gemeinsamer To-Dos in einer Gruppe zu nutzen. Samsungs kostenlose Memo-App ist ein einsamer Wolf.

Wunderlist

Die einst in Berlin gestartete To-Do-App Wunderlist wurde 2015 von Microsoft gekauft, seitdem kaum weiterentwickelt, aber immerhin im kompletten Feature-Umfang von Freemium auf Gratis umgestellt. Und so bleibt sie die beste kostenlose Alternative zu Evernote.

wunderlist de 2018
Wunderlist erlaubt umfangreiche Sortierung. / © AndroidPIT

Dank umfangreicher Möglichkeiten der Hierarchisierung, Ordnern und einer globalen Suche geht in Wunderlist nichts verloren. Das Zuweisen einzelner To-Dos, die Kommentarfunktion unter den Listen sowie die Verfolgung des Fortschrittes helfen enorm bei der Team-Arbeit. Auch Audio-Memos sind mit der kostenlosen App machbar. Einzig handschriftliche Notizen hält Wunderlist nicht fest.

Todoist

Ähnlich wie Evernote ist der Funktionsumfang der Gratis-Variante von Todoist enorm begrenzt. Falls Ihr die knapp 32 Euro pro Jahr jedoch ausgebt, entpuppt sich die To-Do-App jedoch als stromlinienförmiger Aufgaben-Erlediger. Schon beim Anlegen der To-Dos in Todoist müsst Ihr einem recht strikten Schema folgen und die Aufgaben gleich priorisieren, mit einer Deadline versehen und jemandem zuweisen. Like a Boss.

todoist de 2018
Die wirklich praktischen Features kosten bei Todoist alle Geld. / © AndroidPIT

Der Fokus liegt komplett auf Aufgabenplanung und -zuweisung sowie deren Fortschrittsverfolgung. Seid Ihr auf der Suche nach einer Memo-App oder wollt nur eine Ideensammlung anlegen, solltet Ihr lieber zu Google Notizen (oben) greifen.

Weitere gute To-Do- und Memo-Apps

Microsoft To-Do

To Do von Microsoft kann als die beste kostenlose Alternative zu Todoist durchgehen. Es verfolgt den ähnlichen Aufgabenplanungs-Fokus und erlaubt einfache Zusammenarbeit. Der größte Nachteil wäre höchstens, dass zwingend ein kostenloses Microsoft-Konto eingerichtet werden muss. Und bei jenem muss man seit neuerdings sein Alter nachweisen; optional mit einer Kreditkarte.

todo apps android microsoft todo
Microsoft To-Do: Besonders gut geeignet für regelmäßig wiederkehrende Aufgaben. / © Screenshots: ANDROIDPIT

Anders als alle anderen hier aufgeführten Apps unterscheidet Microsoft To-Do als einzige zwischen Erinnerung und Deadline. So könnt Ihr Euch an eine Aufgabe erinnern lassen, bevor sie fällig ist. Klingt banal, ist aber genial. Und regelmäßig zu erledigende Aufgabenlisten setzen sich nach ihrer Erledigung automatisch zurück und setzen dabei den Timer für die Erinnerung von selbst auf den nächsten Tag.

TickTick

TickTick gehört zu den Favoriten der AndroidPIT-Community und hat seinen Platz in unserer Bestenliste redlich verdient. Die Aufgabenverwaltung sortiert nach Listen, Aufgaben und Unteraufgaben. Natürlich lassen sich Reminder eintragen - nicht nur zeitbasiert, sondern auch ortsbezogen.

Die App arbeitet sehr zuverlässig und synchronisiert Aufgaben zwischen unterschiedlichen Geräten sehr schnell. Zwar gibt es keine eigenständige Windows-Version, Desktop-User verwenden daher Browser-Erweiterungen. TickTick lässt sich auch ganz ohne Account nutzen, dann bleiben die Aufgaben auf den Smartphone und lassen sich nicht synchronisieren.

todo apps android ticktick
Die besten TodDo-List-Apps: TickTick / © Screenshots: ANDROIDPIT

Die kostenlose Version von TickTick dürfte für die meisten privaten Zwecke ausreichen - weist aber zum Beispiel die Begrenzung auf neun Aufgabenlisten auf. Wer grenzenlos Aufgabenlisten erstellen möchte, Team-Funktionen benötigt oder viel mit Anhängen arbeitet, muss auf den Premium-Account upgraden, der 2,99 Euro im Monat oder 29,99 Euro im Jahr kostet.

Trello

Trello ist geeignet, wenn man Arbeitsabläufe im Team strukturieren möchte. Ihr könnt Aufgaben verteilen, Abläufe dokumentieren, Mitarbeiter per @Markierung kontaktieren, den Fortschritt schnell verfolgen, Aufgaben-Karten verschieben.

trello test 2016 de
Trello dokumentiert und strukturiert. / © AndroidPIT

Die Freigabe-Optionen sind zwar etwas komplex, jedoch pfiffig durchdacht und intuitiv verwendbar. Die kostenlose Variante bietet so wenige Einschränkungen, dass sie für kleine Teams sofort ausreicht und hilft. Für größere Teams lohnt sich die Premium-Variante wegen der besseren Rechte-Verwaltung.

Fazit

Vor allem für Notizen und Recherchen sind Evernote und OneNote die optimalen Memo-Apps; letztere ist sogar in ihrer kostenlosen Variante ausreichend umfangreich. Geht es um hartes Abarbeiten von To-Dos, macht Microsoft To Do den besten Job und Todoist bietet in der Abo-Variante noch einmal erheblich mehr.

Nutzt Ihr andere Dienste? Welche Features sind für Euch besonders wichtig?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

87 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Nutze Toodledo als paid Version, aber nur wegen teilen von Aufgaben.
    Die kostenlose Version ist aber für die meisten ausreichend.


  • Ich habe mir viele solcher Apps angesehen. Bei genauer Betrachtung kann man vieles über "Aufgaben" im Kalender abwickeln.

    Für den Rest an Notizen, seien es Einkaufslisten oder Rezepte oder Memos jeder Art reicht eine App, die Textdateien erstellt. Das Verzeichnis mit den Textdateien kann man per FolderSync auf einen Cloudspeicher laden, damit man die Memos geräteübergreifend verfügbar und extern gesichert hat.

    Lange habe ich dazu Denkzettel (https://play.google.com/store/apps/details?id=com.silli.notizen) genutzt, aber das setzte nicht intuitive zeichen in Dateinamen und als Formatierungszeichen. Mittlerweile bin ich auf Markor umgestiegen, was zudem leistungsfähiger ist.

    Die ganzen eierlegenden Wollmildsäue meide ich. Meistens dienen die ohnehin nur der Datensammelei, erst recht, wenn sie kostenlos sind. Macht Euch schlau, welche Module in Euren Apps sind. Ich wette, vergleichbares würde in Real Life keiner zulassen.


  • Welche der Apps arbeitet mit den Gmail notizen zusammen? Datenabgleich? Keep funktioniert zumindest nicht.


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Da gibt es einige im Play Store. Ich habe mal ToDo for Google Tasks genutzt, welches ganz gut funktioniert hat. :) (Vom Entwickler QSmart)


  • Ich empfehle "Aufgaben: Todo Liste" von Stephen Nottage. Die kostenfreie Standardapp bietet die Möglichkeit viele verschiedene Listen anzulegen und farblich zu codieren. Ich nutze sie für Todos, Serien & Filme die ich noch ansehen möchte, Einkaufsliste, Merkzettel. Hat sich für mich bewährt. Ich benötige weder Diagrammauswertungen noch die Möglichkeit Bilder o. ä. anzufügen.


  • Von meiner Seite kann ich die App Listonic empfehlen. Für mich prüfte sie sich besser als Bring. Mit ihr bilde ich Einkaufslisten bequemer und kontrolliere einfacher, was ich noch einkaufen muss.


  • J.K.
    • Blogger
    23.04.2017 Link zum Kommentar

    Ich rege mich gerade tierisch auf! ...... Und wieder alle Notizen übertragen...


    •   26
      Gelöschter Account 23.04.2017 Link zum Kommentar

      Ich vermute du sprichst von Google Notizen, das war auch der Grund bei mir, warum ich am Ende gewechselt habe. Schade wäre eine echt kleine aber sinnvolle App wenn Sync funktionieren würde.


  • Microsofts Todo ist momentan nur Beta bzw. eine Preview, die meisten Funktionen fehlen noch wie z.B Subtasks. Daher noch viel zu früh die App wirklich mit anderen vergleichen zu wollen. TickTick ist sehr gut und vieles funktioniert auch bereits in der kostenlosen Version. Gefällt mir sogar besser als das gehypte Todoist.


  •   26
    Gelöschter Account 21.04.2017 Link zum Kommentar

    Ich nutzte Google Notizen lange Zeit und war auch zufrieden, leider lässt die Synchronisation seit Längerem zu wünschen übrig. Immer wieder werden falsche, alte Stände synchronisiert und das nervt extrem. War einige Zeit mit TickTick unterwegs, lief auch sehr gut und das bereits in der kostenlosen Version. Aktuell nutze ich die österreichische App Memorix in der bezahlten Pro Version. Ist ähnlich leichtgewichtig wie Google Notizen, aber leider aus Kapazitätsgründen noch ohne Chrome App. Immerhin gibt es aber die Möglichkeit die Daten verschlüsselt via Google Drive auf andere Android Geräte zu synchronisieren. ist sehr interessant und der Entwickler ist nett und antwortet schnell. Vielleicht wäre die App auch einen Blick für AndroidPit wert. Der Entwickler würde sich jedenfalls über Entwicklungshilfe freuen, wenn jemand z.B. eine Erweiterung zu Memorix für Chrome machen will.


    • Ja, Memorix wäre mal einen Artikel wert. Ich finde die App sehr ausgereift und durchdacht.


      •   26
        Gelöschter Account 23.04.2017 Link zum Kommentar

        Hat alles was es braucht und ist nicht mit sinnlosen Dingen zugemüllt, die man bei einer Notizenapp nicht braucht. Es wäre halt noch toll wenn man es auch als Browser-Plugin oder Windows-App entwickeln könnte, dann würde ich gar nichts anderes mehr wollen schätze ich.


    • Kann ich nicht nachempfinden, denn ich nutze Google Notizen ebenfalls und das schon seit langer Zeit. Bisher hat die Sync immer wunderbar funktioniert und ich schreibe wirklich viel damit bzw. merke mir.
      Für mich wäre es eine Katastrophe und ein sofortiger Wechselgrund, aber bisher habe ich es nicht gehabt.
      Könnte es am System liegen?


  • Ich brauche keinen Schnickschnack, sondern nur eine Notizapp. Auch keine Papier und Stiftimitation, die den Appstore förmlich ersäufen.
    Ich benutze 'Notestacks Pro'. Ist leider nicht perfekt. Aber man kann damit arbeiten.


    • Adler Notizen hat mich überzeugt für einfache, schnelle Notizen und Aufgabenlisten


  • Alles Apps, deren Verwendung bedenklich ist.
    Wer hat die AGB gelesen?
    Wer hat sie verstanden?
    Wer ist sich bewusst, ausländisches Recht zu akzeptieren?

    Back to the Roots, ist meine Devise.
    Als Notiz reichen mir Textdateien. Da muss nicht viel formatiert werden.
    Die Textdateien landen auf einem Cloudspeicher, den ich selbst kontrolliere oder bei dem ich wenigstens per AGB versichert bekomme, dass er meinem Datenschutzverständnis entspricht und nicht für Werbezwecke interpretiert wird. Notfalls sichere ich zusätzlich per verschlüsseltem Container ab. Dann aber bestimmt nicht mit dem des Serverbetreibers.

    Die App soll zudem unabhängig vom Clouddienst funktionieren. Also kommt nur WebDAV in Frage. Als App nutze ich Denkzettel von Silvio Schurig.


    • Mir reicht sogar ein Fetzen Papier, den ich in den Geldbeutel stecke. Damit können zwar nicht zwei Einkäufer ihre Einkäufe synchronisieren, das spielt im Alltag aber ohnehin keine Rolle.

      Sue H


    • Dann aber konsequent und bitte auch keine Bankkarten, Smart TV's, Smartphones, Spielkonsolen usw. verwenden?
      Womit schreibst Du hier eigentlich? Lokale Textdateien, per Brief an die Redaktion gesandt?


  •   10
    Gelöschter Account 05.12.2016 Link zum Kommentar

    Wieso wird jeder Artikel ständig als neu beworben. Einfach einen Reiter machen mit : die besten was auch immer ... Und sonst nur news


    • @Tartaros:
      Das wurde schon sehr oft vorgeschlagen, ist ja auch sinnvoll und redaktionell üblich.

      Aus irgendwelchen Gründen ist das hier nicht gewollt, so dass inzwischen viele diese Artikel nicht mehr ernst nehmen bzw. nicht mehr lesen.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern