Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
5 Min Lesezeit 70 mal geteilt 84 Kommentare

Die besten Fotogalerie-Apps für Android

Update: Neuzugang mit Karten- und Theme-Support

Auf jedem Smartphone gibt es eine Galerie-App. Doch die vorinstallierten Galerien sind oft recht minimalistisch. Drittanbieter und Google haben neue Lösungen, die Euch beim Sortieren und Sichern Eurer Fotos helfen. Welche Stärken diese Apps bieten, zeigen wir Euch anhand der folgenden Beispiele. Update: A+ Gallery in die Liste aufgenommen.

Google Fotos: Die Galerie-App für Familie und Kollegen

Google Fotos gehört zu den bekanntesten Fotogalerie-Apps für Android. Fotos bieten eine angenehme Oberfläche, mit der sich Bilder leicht in Alben sortieren und als solche freigeben lassen. Ihr behaltet die Kontrolle darüber, wer die Bilder sehen und wer weitere Bilder zu den Alben hinzufügen darf. Besonders hilfreich ist das, wenn Ihr nach Firmen- oder Familienereignissen die Fotos der Kollegen und Familienmitglieder sammeln möchtet.

Google stellt Euch in Verknüpfung mit Eurem Google-Konto unbegrenzten Speicherplatz für Euer Bilder-Backup zur Verfügung. Dies gilt jedoch nur für Bilder bis 16 Megapixel, die von Google nachträglich komprimiert werden. Dabei entstehen keine sichtbaren Verluste, wie die Huffington Post herausgefunden hat. Wer sich für den Upload in Originalgröße entscheidet, sorgt dafür, dass die Bilder Euer Google-Drive-Kontingent belasten.

Wenn Ihr Euch ein Google Pixel oder Pixel XL kauft, bekommt Ihr sogar unbegrenzten Speicher für unkomprimierte Bilder, lebenslänglich! Auch beim Kauf eines Lenovo Moto Z ist ein ähnlicher, wenn auch eingeschränkter, Deal enthalten. Auch hier bekommt Ihr unbegrenzten Speicher, allerdings nur für 2 Jahre.

Fotos Galerie Google
Googles Foto-App ist auf Zusammenarbeit optimiert. / © ANDROIDPIT

Google Fotos gibt es für Android oder iOS und auch die Website bietet eine gut bedienbare Oberfläche. Dank Chromecast-Support könnt Ihr die Urlaubsbilder einfach auf dem Großbildschirm präsentieren.

Weitere Spezialitäten der Fotos-App entnehmt Ihr unserem gesonderten Tipps-und-Tricks-Artikel zur App:

Google Fotos Install on Google Play

A+ Gallery: Die komfortable Bildergalerie

A+ Gallery ist der Neueinsteiger in unserer Übersicht: Die App punktet mit einem übersichtlichen Aufbau und vielen Möglichkeiten. Auf dem Hauptbildschirm seht Ihr die lokal gespeicherten Bilder nach der Aufnahmezeit sortiert. Ihr könnt zwischen einer Tage-, Wochen- und Jahresansicht wechseln.

AndroidPIT a plus gallery 1
A+ Gallery / © Screenshots: ANDROIDPIT

Auf einer Karte könnt Ihr Eure Fotos anhand des Aufnahmeortes ansehen, wobei dieser leider nicht immer perfekt zugeordnet ist - was mutmaßlich an mangelnden Ortsinformationen in den Metadaten liegt. Ihr könnt auch auf Fotos zugreifen, die in der Cloud gespeichert sind. Unterstützt werden derzeit die Dienste Dropbox, Facebook und Amazon Photos.

AndroidPIT a plus gallery 2
A+ Gallery / © Screenshots: ANDROIDPIT

A+ Gallery ist kostenlos, blendet aber mitunter Werbung ein. Ein In-App-Kauf für 1,99 Euro sorgt dafür, dass die App werbefrei wird. Ein kostenfreies Update erhaltet Ihr, wenn Ihr zehn Freunde von A+ Gallery überzeugt. Außerdem könnt Ihr mehrere farbenfrohe Themes für die App auswählen.

A+ Galerie Fotos & Videos Install on Google Play

Piktures: Der Allrounder

Die App Piktures gehört zu einer der schöneren Apps im Play Store. Das Design ist sehr ansprechend und alle Funktionen sind intuitiv zu bedienen. Die eigenen Bilder können hier in Ordnern sortiert werden, wie von vielen anderen Fotogalerie-Apps bekannt. Wischt man in der Übersicht aber von rechts, öffnet sich eine Übersicht der verschiedenen Orte, an denen die Bilder entstanden sind. Auch eine Kalender-Ansicht ist vorhanden, sodass nur Bilder ausgewählt werden können, die an einem bestimmten Tag gemacht worden sind. Insgesamt wirkt die App sehr ausgereift, reagiert schnell und ist einfach zu bedienen. Die Einstellungen sind recht umfangreich. Hier kann man zum Beispiel einstellen, ob Bilder am TV-Gerät komplett angezeigt werden sollen oder im Fullscreen-Modus.

AndroidPIT galeries 3
Piktures bringt ein tolles Design mit. / © AndroidPIT

Piktures bietet zusätzlich die Möglichkeit an, bestimmte Bilder mit einer Pin zu sichern.

Piktures - Fotos und Videos Install on Google Play

F-Stop Media Gallery: Die Anpassungsfähige

F-Stop ist wahrscheinlich die Galerie-App mit den meisten Einstellungen. Hier lässt sich fast alles anpassen: die Farben der App können selbst ausgewählt werden, der Umgang mit Metadaten kann eingerichtet werden, ein Passwort für geschützte Bilder kann erstellt werden, usw. Alle Funktionen und Einstellungen hier aufzulisten, ist schier unmöglich.

Auch bei der Performance kann F-Stop überzeugen. Bilder werden schnell geladen und auch ansonsten erlaubt sich die App wenige Denkpausen. Aber auch hier gibt es die Möglichkeit, die App gesondert an langsamere Telefone anzupassen. Dann werden gewisse Animationen reduziert, um das Telefon nicht zu überlasten.

AndroidPIT galeries template 1
F-Stop hat wohl die meisten Einstellungsmöglichkeiten. / © AndroidPIT

Die App ist grundsätzlich kostenlos. Es gibt allerdings eine Premium-Version, die zahlreiche weitere Features freischaltet. Unter anderem erhaltet Ihr so die Möglichkeit, Metadaten direkt in der App zu bearbeiten, Euch Bilder auf einer Google-Maps-Karte anzeigen zu lassen und die Suche ist nun voll funktionsfähig (in der kostenlosen Version werden nur bis zu 10 Ergebnisse angezeigt)

F-Stop Gallery Install on Google Play

Gallery Vault: Die sichere Galerie-App

Ihr möchtet Eure Bilder möglichst sicher auf dem Smartphone speichern? Dann ist Gallery Vault wohl Eure erste Wahl. Hier wird beim ersten Start der App direkt klar und deutlich, worum es der App vordergründig geht: die Sicherung der Fotos. Als erstes muss direkt eine PIN eingerichtet werden und ein Account erstellt werden. Hierbei wird allerdings nur Eure E-Mail-Adresse benötigt. Die App braucht etwas länger als die Konkurrenten, um alle Bilder zu laden, danach gibt es keine weiteren Performance-Probleme.

AndroidPIT galeries 2
Gallery Vault fragt schon bei ersten Start nach einer PIN. / © AndroidPIT

Die App bietet verschiedene Möglichkeiten der Absicherung. Zum einen werden die Bilder, wie schon erwähnt, durch eine PIN grundsätzlich gesichert. Es gibt sogar auch einen privaten Browser, um entspannt nach neuen Bildern zu suchen und diese direkt in Gallery Vault zu integrieren. Es gibt auch die Möglichkeit das App-Icon in der Apps-Übersicht komplett verschwinden zu lassen, damit Dritte nicht einmal erkennen können, dass die App installiert ist. Wie Ihr die App dann überhaupt starten könnt? Auch hier gibt es mehrere Möglichkeiten, unter anderem über Eure Telefon-App. Hier muss dann einfach ##eurePIN eingegeben werden und schon startet die App. Wer seine Fotos besonders sicher abspeichern möchte, kommt um Gallery Vault nicht herum.

GalleryVault-Fotos verbergen Install on Google Play

Eure Favoriten

Schaut in den Kommentaren nach, ob Euer Favorit schon genannt wurde und markiert den Kommentar entsprechend mit Gefällt mir. Durch Eure Empfehlungen hat es auch schon die ein oder andere App auf diese Liste geschafft.  Wir freuen uns auf die rege Teilnahme.


Der Artikel wurde um veraltete Inhalte gekürzt und neue Apps erweitert.

Top-Kommentare der Community

  • Axl Dope vor 4 Monaten

    Nutze nach wie vor QuickPic (in der Version 4.5.3, die letzte vor der Übernahme durch Cheetah Mobile), da kommt für mich einfach nichts ran. Wird einfach nicht geupdated.

  • Alex vor 11 Monaten

    Nutze modifizierte Version von QuickPic ohne den Cloudspeicher,Werbung etc. Gibt es bei XDA die APK.

84 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich habe Google Fotos schon mehrmals ausprobiert, aber ich werde einfach nicht warm mit dieser App. Alles ist irgendwie sortiert und sehr unübersichtlich. Ich nutzte früher Quickpic und nun schon seit längerem F-Stop als Premium Version. Für die 10 Bilder die ich im Schnitt am Handy habe, reicht das aus.

  • Für mich ist "PhotoMap- Geo-Fotogalerie" mit Abstand die beste Wahl. Der Schwerpunkt der App liegt zwar auf Geo-Fotos, allerdings kann man sie auch sehr gut für "normale" Fotos verwenden. Und wer hat heutzutage keine Geo-Fotos auf seinem Telefon/Tablet? Ich muss sagen, dass diese anderen Fotogalerien vom Funktionsumfang her nicht an Photo Map herankommen. Es ist sogar ein Notizbuch enthalten und auch ein GPS-Tracker. Die App ist also sehr gut geeignet für Leute, die was erleben, also unterwergs irgendwo. Wer Tags verwenden möchte, kann ja zusätzlich F-Stop einsetzen.

  • Nutze nach wie vor QuickPic (in der Version 4.5.3, die letzte vor der Übernahme durch Cheetah Mobile), da kommt für mich einfach nichts ran. Wird einfach nicht geupdated.

  • Alex vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Leafpic und Cluttr als QuickPic Ersatz.

  • Bin mit der Sony Album App vollkommen zufrieden auf meinem BQ. Hab zwar auch die anderen Apps mal ausprobiert, konnte mich aber nie ganz anfreunden.

  • Warum sortiert zB bei Samsung das StockFotoDingsBums die Fotos in verkehrter Reihenfolge? Auf dem Note 4 und S6 kommen die höchsten in der Sortierung zuerst und man kann sie auch nicht sortieren. Man öffnet das Album und muss ganz unten anfangen um an das erste Bild zu gelangen.
    Hatte QuickPic geladen, aber dort dauern die Vorschauen ewig und sie werden jedes mal neu geladen.
    Hat jemand einen wirklich guten Tipp für eine GalerieApp?
    Dickes Merci

    • cogan vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      F-Stop ist spitze.Da wird nach Installation einmal nach den Medien gescannt und die Vorschaubilder erstellt. Dauert bei mir ca 30min. bei knapp 9k Bildern.

  • Wenn Gallery Vault die Bilder dann auch noch tatsächlich verschlüsselt, macht sie sogar Sinn.

    • Sehe auch so. Zumal ja meist noch eine offzielle Gallerie-App vorhanden ist die muss man dann schon deaktivieren, damit sie versteckt ist. Und selbst dann sind sie nur vor nicht so versierten Nutzern versteckt. Wie du sagst ohne Verschlüsselung sind die Bilder nicht wirklich gesichert.

  •   33

    QuickPic modifiziert
    Tool für Google Fotos
    F-Stop
    Piktures

    Aber überwiegend nutze ich einfach die auf dem jeweiligen System (Andoid oder iOS) vorhandene Fotogallerie Applikation, denn die reicht mir zu über 90 % aus.

    ich verfahre grundsätzlich nach dem Prinzip, so wenig Applikationen wie irgend möglich, so viel wie unbedingt nötig installieren.

  • Ich war zuvor auch mit Quickpic glücklich. Seid der Übernahme bin ich bei F-Stop hängen geblieben. Google-Fotos geht für mich gar nicht. Die Sortierung ist eine Katastrophe und die verpixelten Bildchen hab ich sowieso nur kurz am Handy. Die werden nur solange drauf gelassen bis alle wichtigen Leute sie gesehen haben, oder auch nicht, und dann wieder gelöscht. Da braucht man keine Cloud zum Speichern. Die wirklichen Fotos mit Mehrwert sind zu Hause auf dem PC und am Server. Von daher sollte die Galerie einfach zu handhaben sein und fertig.

  • Früher habe ich immer QuickPic genutzt, aber seit der Übernahme von Cheetah Mobile hab ich die runter geschmissen. Nutze die materialisierte AOSP Galerie von Cyanogen Mod.

  • Nutze auf meinem S4 mit 7.1 CM14.1 Custom Rom die Xperia album App, schnell und übersichtlich.

  • Levipic ist die beste App ;)

  • Es geht doch! Eure Geschwindigkeit ist beeindruckend...

    Viele Grüße - Steffen

  • Frank A. vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Die besten Fotogalerie-Apps.
    2 Stück.
    ZWEI.
    #facepalm

  • Bei der riesen Auswahl finde ich mich kaum zurecht .....bei der Überschrift ist der Rest mehr als dürftig.

  • Alex vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Nutze modifizierte Version von QuickPic ohne den Cloudspeicher,Werbung etc. Gibt es bei XDA die APK.

Zeige alle Kommentare
70 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!