Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

7 Min Lesezeit 5 Kommentare

Oculus Go: Die besten Apps und Spiele für den VR-Einstieg

Die Oculus Go ist da und endlich haben wir eine eigenständige VR-Lösung, die keine Verbindung zu einem High-End-PC oder umständliches Einstecken eines Handys in die VR-Brille erfordert. Großartig, aber was kann die Oculus Go? Wir werfen einen Blick auf die besten Apps für die Oculus Go, um zu sehen, ob es sich wirklich lohnt, sie zu kaufen.

Virtual Reality wurde am schnellsten von Spielern angenommen, die das Potenzial zum Eintauchen in Phantasiewelten schätzen. Natürlich fehlt es der Oculus Go nicht an Spiele - und wir haben einige der besten hier aufgenommen - aber die virtuelle Realität findet ihren Weg in andere Bereiche, einschließlich der sozialen und multimedialen Sphären.

Beste Spiele für Oculus Go

Beste Social- und Multimedia-Anwendungen für Oculus Go

Republique VR

Republique VR ist ein Stealth-basiertes Spiel mit einer faszinierenden Cyberpunk-Geschichte, das von einem Team aus Veteranen klassischer Franchises wie Metal Gear Solid, Halo und FEAR entwickelt wurde. Das Ganze ist in fünf Episoden aufgeteilt, was angesichts des langsamen und stetigen Spielprinzips der Stealth-Spiele mehr als zufriedenstellend für Eure 10 Euro ist.

Die Geschichte spielt in einem repressiven totalitären Staat, mit einer Protagonistin namens Hope, die sich auf der Flucht vor den Behörden befindet. Die ganze Aktion wird aus der Sicht von Überwachungskameras gesehen. Der Spieler kann zwischen verschiedenen Kameras wechseln, um Hope vorwärts zu führen und die Lage vorher abzuschätzen. Präzision und Planung sind überlebenswichtig, aber auch ein methodischer Ansatz zur Aufklärung kann viele verborgene Geheimnisse enthüllen.

Neben der Tarnung gibt es auch RPG-Elemente, mit denen Ihr die Fähigkeiten von Hope verbessern könnt, wie z.B. Taschendiebstahl, der für den Erwerb von Geheimnissen nützlich ist, und auch verschiedene Rätsel, obwohl nichts zu verwirrend ist. Stilvoll, herausfordernd und mit einer mitreißenden Geschichte, solltet Ihr Euch dieses Stealth-Spiel nicht entgehen lassen.

Preis: 9,99 Euro (Oculus Store)

Pet Lab

Werdet ein magischer Kreaturenschöpfer mit Pet Lab, einem phantasievollen Spiel, bei dem Ihr einen Kreaturenladen in einer Fantasiewelt leitet. In Eurem Labor schlüpfen verschiedene niedliche und farbenfrohe Tiere aus Eiern und Ihr passt diese mit verschiedenen Techniken und Zutaten an. Ihr und Eure Kreaturen können verschiedene Herausforderungen und Rätsel annehmen, um Eure Technik zu verbessern und den Ruf Eures Kreaturenladens aufzubauen. 

Pet Lab ist einfach und niedlich genug, um es Kindern zu empfehlen, aber ich muss zugeben, es ist immer noch eine Menge Spaß für Erwachsene. Gut gestaltet, kreativ und optisch ansprechend, ist Pet Labs ein großartiges Beispiel für ein VR-Spiel, das sich innerhalb der Grenzen eines Geräts wie Oculus Go auszeichnet.

Preis: Kostenlos mit In-App-Käufen (Oculus Store)

Catan VR

Das Brettspiel-Phänomen Siedler von Catan bekommt die VR-Behandlung mit Oculus Go, und es ist sicherlich eine optisch wunderschöne Möglichkeit, das beliebte Tabletop-Spiel zu erleben. Siedler von Catan in VR zu spielen ist nicht so anders als im wirklichen Leben - aber das ist natürlich der Punkt.

Anstatt Eure Freunde zusammenzutreiben und sie ins Wohnzimmer zusammenzutrommeln (was Spaß macht, aber Zeitpläne und räumliche Abstände machen es nicht immer einfach), sitzt Ihr an einem Tisch in einer schönen, Wikinger-artigen Holzhalle als Eure virtuellen Avatare (nur Hände und Köpfe) und kämpft um die Eroberung von Catan.

Das Gameplay der Siedler von Catan selbst ist in VR originalgetreu dargestellt, also ist es genauso fesselnd wie das Hit-Brettspiel. Cross-Play wird auch mit der Gear VR und Oculus Rift unterstützt, sodass nicht alle die gleiche Headset-Plattform verwenden müssen. Wenn Eure Freunde nicht auf VR oder Siedler von Catan stehen, dann könnt Ihr die KI an den Tisch einladen und trotzdem viel Spaß haben. Oder Ihr sucht Euch online einfach neue Leute zum Spielen.

Preis: 9,99 Euro (Oculus Store)

End Space

End Space hat einen großen Einfluss auf die Gear-VR-Plattform und ist bis heute eine der besten Raumkampfsimulationen in der virtuellen Realität. Ein absolutes Muss für jeden, der in das VR-Gaming einsteigt. Die fantastische Grafik, die immersive Umgebung und die Science-Fiction-Geschichte von End Space halten es auf den ersten Plätzen.

Die totale Bewegungsfreiheit in diesem Spiel erinnert mich an das erste Mal, als ich als Kind ein anderes Raumjägerspiel ausprobiert habe, nämlich Descent. Und genau wie Descent es früher mit den Unerfahrenen gemacht hat, kann End Space dazu führen, dass neuen Spieler etwas mulmig wird, besonders wenn Ihr Euer Schiff in eine Drehung versetzt!

Trotzdem lohnt es sich, sich die Zeit zu nehmen, sich daran zu gewöhnen, denn sobald Ihr Euren Minos Starfighter navigieren könnt, werdet Ihr Euch sofort wie ein heißblütiger Pilot fühlen, der seine Feinde in der wunderschönen Umgebung des Spiels in den Weltraumstaub sprengt.

Preis: 7,99 Euro (Oculus Store)

Oculus Rooms

Die Oculus Go verliert gegen den großen Bruder in puncto Spielbereich, stellt aber in puncto Komfort Smartphone-basierte Headsets wie die Gear VR in den Schatten. In dieser Kombination könnte die Oculus Go ihre Nische finden: in der Arena der Social VR. Eine wichtige App dafür ist die vorinstallierte Social-App Oculus Rooms.

Mit Oculus Rooms könnt Ihr soziale Räume erschaffen, und Euch dort mit Familie und Freunden in der virtuellen Realität treffen. Jeder Teilnehmer hat einen süßen kleinen Avatar, und der Raum kann auch als Zuschauerraum für Filme und Fotos dienen. Es ist sogar möglich, einfache Gesellschaftsspiele zu spielen. Oder einfach im virtuellen Raum rumhängen und reden. 

Wenn man sich erst einmal an VR gewöhnt hat, kann sich das Zusammensein in Avatarform intimer anfühlen, als wenn man Apps wie Skype benutzt. Der Nachteil ist natürlich, dass Ihr Eure Freunde überreden müsst, eine Oculus Go zu holen.

Preis: kostenlos (Oculus Store)

Netflix

Seien wir ehrlich, Netflix auf der Oculus Go ist nur für die Einsameren unter uns wirklich toll. Wenn Ihr Netflix normalerweise beim Chillen mit Eurem Partner auf der Couch verwendet, dann wird die Entscheidung für die Oculus-Variante etwas unhöflich aussehen. Aber für diejenigen von uns, die gerne Filme und Fernsehen allein sehen, ist Netflix auf der Oculus Go ein großartiges Fernseherlebnis.

Netflix
Alle Eure Lieblingssendungen wie gewohnt, aber in einem optimierten virtuellen Raum / © AndroidPIT

Die App bringt Euch in eine VR-Umgebung, die einer gemütlichen und komfortablen einsamen Hütte ähnelt, mit einem riesigen Bildschirm, auf dem Ihr all Eure Lieblingssendungen sehen könnt.

Während der Inhalt auf Netflix selbst nicht in VR ist, kann die immersive Umgebung perfekt für diejenigen sein, denen ein High-End-Fernseher oder -Monitor fehlt, oder die wirklich den Hintergrund ausblenden wollen (wie zum Beispiel bei einem Langstreckenflug oder einer Busfahrt). Es lohnt sich auch, Netflix in VR auszuprobieren, nur um das Kinoerlebnis gemütlich im Bett zu genießen.

Preis: App kostenlos, erfordert ein Netflix-Abo (Oculus Store)

Within

Für echte 360-Grad-Video-Inhalte müsst Ihr zu Spezialisten wie Within greifen. Während es dort draußen eine Menge Inhalteanbieter mit 360-Grad-Videos gibt, ist Within gut etabliert und ein guter Ort, um Videoinhalte zu entdecken, die Ihr mit Eurer Oculus Go genießen könnt.

AndroidPIT oculus go hero
Seid Ihr es leid, Eure Pflanzen zu betrachten? Mit Within wird es daheim deutlich spannender. / © AndroidPIT

360-Grad-Inhalte befinden sich noch im Anfangsstadium, aber Within bietet eine Vielzahl von Inhalten, die von originellen Miniserien über Dokumentarfilme bis hin zu Live-Konzerten und kurzen Reisevideos reichen, mit denen Ihr exotische Orte, Speisen oder Erlebnisse bequem auf Eurem Bürostuhl erfahren könnt.

Price: kostenlos (Oculus Store)

Magenta VR

Von der Telekom gibt es Magenta VR. Hier findet Ihr vor allem 360-Grad-Produktionen aus den Bereichen Abenteuer, Sport und Entertainment. Mit Magenta Musik 360 im Bunde gibt es die Möglichkeit, Konzerte anzusehen. Oft sind die Inhalte bei den beiden Telekom-VR-Apps exklusiv und Ihr findet sie nirgends anders.

magenta virtual reality hero
Magenta VR / © Screenshot: AndroidPIT

Neben den reinen Inhalten gibt es bei Magenta VR auch des Öfteren Deals zu entdecken. Manchmal gibt es VR-Equipment reduziert, oft auch eine VR-App, die Ihr rabattiert oder kostenlos erhalten könnt. 

Preis: kostenlos (Oculus Store)

Habt Ihr die Oculus Go ausprobiert? Was sind Eure Lieblingsanwendungen für dieses VR-Headset? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Kann damit nix anfangen einfach nicht meins.


  • Endlich vr porn s in gute Qualität und mit einem leichten Set 😎


    • Da brauchst du so ein Ding dafür??


      • was soll denn diese überhebliche Frage¿ brauchen wird er es wohl nicht, aber selbst ein entwicker meinte das wäre die perfekte Pornobrille, und ich sehe das ganz genauso, würde es nur netflixbrille nennen! im übrigen kann ich nur jedem halbwegs VR interessiertem raten nicht auf das Substanzlose Kinderschuh Gelaber zu hören, wenn man natürlich meint mit der absolut billigsten VR brille die nicht ma 6dof beherrscht unbedingt zocken zu müssen dann kann ich halt auch nett helfen! wenn man aber ein bisschen clever ist und sich passend zum Einsatz zweg die richtige Brille aussucht, die Go für Videostreaming auf der couch, die Rift für renn und Flugsimulation und für alle anderen Games wegen dem überlegen Tracking die Vive oder vivepro vielleicht auch bald schon pimax, völlig egal Hauptsache Lighthouse, dann wird man ganz schnell merken dass da überhaupt nichts mehr in den Kinderschuhen steckt


  • Rooms und diese Netflixumgebung finde ich ja ganz nett, aber mehr auch nicht. Das steckt alles noch so dermaßen in den Kinderschuhen, dass ich dafür kein Geld ausgeben werde. Und nur für ein paar einfache Spiele (Die Siedler? Ernsthaft?) schon gar nicht. Da muss noch sehr viel passieren. Bislang sind das alles nur Probierhäppchen für absolute Obernerds.

Empfohlene Artikel