Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 17 mal geteilt 21 Kommentare

Das ist Project Ara heute: Neuer Prototyp für Januar geplant

Nachdem es eine Weile still geworden war um Googles Baukasten-Smartphone ist nun klar: Das Projekt läuft, Volldampf voraus. In einem Video zeigt Phonebloks nun seine Fortschritte und gibt weitere Ausblicke.

ara new teaser2
Das ist der bunte Baukasten-Look des aktuellen Ara-Prototypen. / © Phonebloks

Noch ist Ara nicht marktreif, doch der aktuell Prototyp läuft. Das demonstriert das Team von Phonebloks in einem neuen Video, und hier erhalten wir auch den bisher besten Blick auf Ara und seine Bauweise. Googles Abteilung für Advanced Technology and Projects (ATAP), die es von Motorola übernommen hat, hat darüber hinaus via Google+ die nächsten Project-Ara-Konferenzen angekündigt.

Die ersten drei dieser Art fanden bereits 2014 statt, im Januar wird die nächste Runde eingeläutet. Und dann will Google nach eigenen Angaben auch die Richtung für die unmittelbare Zukunft vorgeben, Details zur kommerziellen Markteinführung verraten und Entwicklern weitere Tools an die Hand geben, um aus Ara eine Realität zu machen.

Am 14. Januar wird eine erste Entwicklerkonferenz in Mountain View stattfinden, die per Satellit nach New York City, Buenos Aires und London getragen wird. Eine Woche später wird es die gleiche Konferenz in Singapur geben. Das zeigt uns, wie ernst es Google ist und in welch großem internationalen Rahmen man dort in Bezug auf Project Ara denkt. Alle Infos zu Project Ara haben wir im Folgenden für Euch zusammengetragen:

Jetzt erst mal viel Spaß mit dem Video.

Quelle: Google+

17 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

21 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Ich liebe dieses Projekt und hoffe wirklich, dass es bald verfügbar sein wird - allerdings hab ich auch befürchtungen. Zum Beispiel, dass sich keine Hersteller finden, welche verschiedene Modulare Teile fabrizieren, dass letztendlich gar keine Vielfalt zur modularisierung zustande kommt .. abwarten


  • Sehr cool.
    Das Grunddesign hat zwar was komisches ( wegen den fetten Lautsprechermodul oben und dann dem Display mit dem Minirand unten; erinnert mich an ein umgedrehtes Sony ) aber das wird sich ja auch bestimmt noch ändern.


  • Find ich klasse! Wann soll eigentlich das Endprodukt verfügbar sein?


    • Das ist noch nicht ganz klar. Im Januar soll eine begrenzte Beta starten, d.h., eine Art Endprodukt könnte dann schon existieren. Aber du weiß ja, bei Google gibt es so etwas wie "Endprodukte" oft gar nicht, da alles ständig weiterentwickelt wird. Gerade ein solches Produkt wie Ara.


  • Sehr geil !


  •   18

    Welche Entwickler lassen denn bei neuen Produkten Fremde mit anpacken? Das wird sich alles erst entwickeln und du wirst deine freie Produzentenwahl schon bekommen, da habe ich keinen Zweifel.
    Zum Thema: sehr interessant, sollte man eventuell im Auge behalten xD


  • Das Video bestätigt im Grunde meine Befürchtungen das es ein reines Google Produkt werden wird.Gesehen habe ich nichts neues...war und ist alles bekannt.Ich warte auf ganz andere Informationen die das versprochene Prinzip des universellen Anbieter bestätigt die mir erst die Möglichkeiten eines individuellen zusammenbauen ermöglichen wird.Das hier bringt mir gar nicht's.Da wäre mir sogar ein schlichtes Design vollkommen egal.Anmalen kann ich es zur Not noch alleine.


    •   11

      Ist ja klar dass es zu Anfang noch recht wenige Möglichkeiten gibt. Wird sich ja noch ändern^^


    • Also ich versteh dich echt nicht..... Wie soll das geniale Ding ein reines Produkt von Google werden? Seid wann stellen die den SoCs, Displays und andere Hardware her? Im Artikel von Golem wird erwähnt das Google das Endoskelett zu einem späterem Zeitpunkt auch Sony, HTC und etc. zu Verfügung zu stellen damit diese Hersteller ihre eigenen Designs zu entwickeln.
      Und mal im Ernst Google entwickelt diese Produkt was eine Konkurrenz für jedes andere Unternehmen auf diesem Markt darstellt. Warum sollten sie, wenn sie an das Projekt glauben und für die Entwicklung viel zahlen, es von Anfang an frei zu Verfügung stellen? Ich glaube du verstehst nicht die Logik der Marktwirtschaft nicht.
      Und außerdem dir steht frei welche Module du verbaust. Ob ein SoC von Qualcomm, Rockchip, Intel, LG, Samsung und wie sie noch alle heißen. Informiere dich bitte erstmal bevor du wieder anfängst zu meckern.

      (Ironie an) Ich meine gehört zu haben das lesen von verschiedene Quellen von Vorteil sein könnte, vor allem wenn man nur ein Teilwissen besitzt. (Spoiler: Ja hier steckt ein gewisser Hang von Antipathie drin. Wo ist nur der gute alte Daumen runter hin?! Die Meinung wird doch etwa nicht eingeschränkt? Ähnlich wie bei den Liebesentzügen von Apple....)


  • Glaubt ihr später wird es noch eine "Hülle" über die einzelnen Module geben? Für mich sieht das in dem Video so aus, dass die Module sonst sehr leicht rausfallen könnten...


  • Haben will!


  • Ja stimmt, mit anderen Farben...
    Dann schafft Google eine neue Geräte Generation... Das Legophon :-)


  • find das projekt echt nice, und das design kann sich ja mit der zeit auch noch ändern wenn sie sehen das ara gekauft wird


  • Das Design ist ja nicht gerade der Hit.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!