Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
32 mal geteilt 38 Kommentare

BQ Aquaris X5 Plus: Erstes Smartphone mit Galileo-Navigation

Der spanische Hersteller BQ verabschiedet sich mit dem Aquaris X5 Plus ein bisschen vom amerikanischem Satellitensystem GPS und unterstützt als erstes Smartphone die europäische Alternative Namens Galileo.

BQ ist in Deutschland sicher noch nicht so bekannt, aber das spanische Unternehmen machte bisher mit seiner ungewöhnlichen Auswahl von Betriebssystemen für seine Smartphones und Tablets von sich reden. Neben Cyanogen OS setzte BQ auch die Linux-Distribution Ubuntu auf zahlreichen Smartphones und Tablets ein, darunter auch das Aquaris M10 Tablet, das sich gerade in unseren Redaktionsräumen befindet und zu dem schon bald ein Testbericht folgen wird. 

Das nun ab den 11. August 2016 erhältliche BQ Aquaris X5 Plus wurde dieses Jahr auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt und wird das erste Smartphone sein, dass neben dem amerikanischen GPS-System auch die die europäische Alternative Galileo unterstützen wird. Zwar ist das europäische Satelliten-Netzwerk noch nicht komplett ausgebaut, bis Ende 2016 sind voraussichtlich 16 von angestrebten 30 Satelliten in Ihrer Umlaufbahn, aber dank modernerer Technik soll die Präzision von Galileo dem des bekannten amerikanischem GPS-System aus den 70er-Jahren überlegen sein. 

Aquaris X5 Plus compo
BQ Aquaris X5 Plus / © BQ

Ganz ohne GPS wird BQ beim Aquaris X5 Plus aber nicht auskommen, dafür ist das klassische System noch zu wichtig und deckt eine wesentlich größere Fläche ab als die europäische Alternative Galileo. Aus diesem Grunde unterstützt das Aquaris X5 Plus natürlich beide Satelliten-Systeme. 

Aquaris X5 Plus compo white
BQ Aquaris X5 Plus / © BQ

Neben der Nutzung von Galileo statt GPS als Ausstattungsmerkmal, verfügt das Aquaris X5 Plus über Komponenten der Smartphone-Mittelklasse. Das 5 Zoll große Display löst mit Full-HD auf und im Inneren steckt der Achtkern-Prozessor Snapdragon 652 von Qualcomm. Je nach Modell verfügt der Prozessor über 2 oder 3 GByte an Arbeitsspeicher. Ebenfalls variiert der interne Speicher je nach Modell. Es stehen 16 oder 32 GByte zur Auswahl, aber beide Versionen lassen sich mittels MicroSD-Kartenslot erweitern. 

Interessant wird es bei der Kamera, denn BQ setzt bei der Hauptkamera des Aquaris X5 Plus auf Sonys IMX298-Kamerasensor, der zum Beispiel auch in OnePlus 3, Huawei Mate 8 und Xiaomi Mi 5 zum Einsatz kommt. Die Blende gibt BQ mit f/2.0 an und mit dem Phasenautofokussystem soll das Scharfstellen von Objekten zügig von statten gehen. Videos zeichnet die Hauptkamera in 4K auf. Die 8-MP-Kamera an der Frontseite sollte für gute Selfies ausreichen, was wir aber noch in einem ausführlichen Test herausfinden müssen.

Zur weiteren Ausstattung des BQ Aquaris X5 Plus gehört außerdem ein Fingerabdruckscanner, NFC, LTE, WLAN nach IEEE 802.11 ac, ein 3.200 mAh starker Akku sowie Android 6.0.1 Marshmallow als Betriebssystem. 

Typ: Smartphone
Modell: Aquaris X5 Plus
Hersteller: BQ
Abmessungen: 144,4 x 70,5 x 7,5 mm
Gewicht: 148 g
Akkukapazität: 3200 mAh
Display-Größe: 5 Zoll
Display-Technologie: LCD
Bildschirm: 1920 x 1080 Pixel (441 ppi)
Kamera vorne: 8 Megapixel
Kamera hinten: 16 Megapixel
Blitz: Dual-LED
Android-Version: 6.0.1 - Marshmallow
RAM: 2 GB
Interner Speicher: 16 GB
Wechselspeicher: microSD
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 652
Anzahl Kerne: 8
Max. Taktung: 1,8 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, Dual-SIM , Bluetooth

Ab 11. August wird das BQ Aquaris X5 Plus in den Farbtönen Schwarz/Anthrazitgrau beziehungsweise Weiß/Roségold erhält sein. Der Einstieg beginnt dabei mit der Version mit 2 GByte RAM und 16 GByte Speicher für 299,90 Euro. Die Version mit 3 GByte RAM und 32 GByte Speicher kostet 339,90 Euro.

Quelle: BQ

38 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Dieses Handy ist so vom iPhone abgekukt das es weh tut

    • 44

      es sehen alle wie iphones aus haben alle vorne ein display und hinten eine rückwand man man man , es ist nicht das aussehen das weh tut.
      ausserdem ist es doch wohl apple die immer alles abkuken tun

    • DiDaDo vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Dieses unnötige "Sieht ja aus wie..."-Blabla tut auch langsam echt weh.

    • 40

      Seit wann hat Apple beim iPhone ,den Fingerabdruck hinten verbaut und Rechts An-Aus ,sowie Lautstärke Tasten?

      Bq baut die Teile schon ewig so .

      Nur das bei den alten x5 ,noch kein Fingerabdruck Scanner vorhanden ist .

      Und hinten ein iPhone kein Plaste Abdeckung hat ,sondern aus einem Guss -Alu Gehäuse besteht .

      Und das iPhone hat den wesentlich besseren Klang von beiden ,wie mein kleines BQ x5 ,aber dafür kostet das BQ ja auch weit weniger .

  • Verstehe BQ nicht. Ein paar Rückschritte zum Vorgänger. Nur noch 2 Farbvarianten, kein Frontblitz mehr. Außerdem hätten sie locker einen USB-C Anschluss verbauen können. Somit ist das Gerät wieder unattraktiv.

  • Astun vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Cyanogenmod, Ubuntu, also das ist wirklich interessant.
    Kann man sich bei BQ eigentlich auch ein OS bestellen, welches man am Smartphone installiert haben möchte?
    Vielleicht Puppy-Linux?
    Puppy-Linux braucht nur sehr wenig Speicherplatz, kann deshalb auch auf Computern mit alter Hardware installiert werden.
    Meist reichen 500 MB auch aus.
    Kommt natürlich auf die OS-Version an.
    Aber dieses OS würde sich selbst für Smartphones mit wenig internem Speicher eignen, könnte ich mir zumindest vorstellen.
    Je weniger Speicherplatz ein OS belegt, desto mehr Speicherplatz bleibt für eigene Programme, Dokumente oder Photos.
    Und mit Micro-SD vergrößert sich der nutzbare Speicherplatz noch mehr.

  • BQ hat mich einmal beschissen mit einem versprochenen Update des Aquaris E6 da müsste ich ja blöde sein denen noch irgend etwas zu glauben ....

  • 40

    Da ist es ja das BQ x5 Plus auf was ich schon gewartet habe ,schickes Teil und spricht mich ebenfalls an .

    Ich denke ein vergleichbares Phone ,zum Moto G4 Plus oder ? ;)

    Gelistet ist es auch schon in einigen Shops .

    Und was mir gefällt, das BQ beim x5 Plus den Fingerabdruckscanner hinten angebracht hat ,statt vorne .

    Auch wenn ich wieder schwach werden könnte bei diesem Gerät ,aber noch habe ich ja mein Nexus 5x und das kleine BQ x5 Cyanogen . :D

    Aber an ein Kamera Test wäre ich interessiert ,weil die hat ja bei BQ x5 dem kleinen Modell, wohl nicht so gut abgeschnitten ,obwohl ich damit ganz zufrieden bin muss ich sagen.

  • Danke für den Bericht! Bitte nochmal drüber lesen, das ist ja voll von Fehlern.
    Wichtigster Punkt: Auf GPS wird NICHT verzichtet ("... verabschiedet sich ... vom amerikanischem Satellitensystem GPS"), das läuft auch weiterhin und ist auch gut so. Galileo wird zusätzlich angeboten, man kann somit beides verwenden.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!