Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

4 Min Lesezeit 219 Kommentare

Mobile Payment in Deutschland: Bezahlen mit dem Smartphone

Bezahlen mit dem Smartphone ist ein uralter Trend, der lange keinen durchschlagenden Erfolg hatte. Mit dem Start von Google Pay gibt es einen neuen Versuch. Kann Google seine installierte Basis an Android-Smartphones für ein erfolgreiches Bezahlsystem einsetzen? Noch gibt es aber einige andere Systeme, mit denen Ihr Euer Smartphone zum Bezahlen einsetzen könnt. Wir haben unsere Übersicht komplett überarbeitet.

Springt direkt zum Abschnitt:

Google Pay: Der Newcomer

Lange Zeit war es still geworden um das Bezahlen mit dem Smartphone. Jetzt hat sich Google entschieden, den Dienst Google Pay in Deutschland zu starten. Damit weckt der Suchriese das Thema Smartphone-Bezahlen aus dem Dornräöschenschlaf. Vorerst sind aber nur vier Banken mit dabei: boon, comdirect, Commerzbank und N26. Weitere können folgen.

Banken müssen explizit an Google Pay teilnehmen, damit Ihr Eure Kreditkarte in der Google-Pay-App hinterlegen könnt. Ist dies einmal erfolgt, könnt Ihr mit Eurem Smartphone an allen NFC-fähigen Terminals bezahlen.

boon.

boon. ist eine Payment-App der Wirecard Card Solutions aus UK, einem Tochterunternehmen des deutschen Finanzdienstleisters Wirecard AG. Die App funktioniert an kompatiblen Bezahl-Terminals, die bis zum Jahr 2020 ohnehin standardmäßig in allen deutschen Geschäften vorhanden sein sollten.

Wenn Ihr ein NFC-fähiges Android-Smartphone aus dieser Liste besitzt, könnt Ihr die boon.-App herunterladen und verwenden. Nach der Registrierung mit der Mobilfunknummer könnt Ihr kontaktlos bezahlen. Dafür wird Euch eine digitale Prepaid-MasterCard zur Verfügung gestellt, die allerdings 1,49 Euro im Monat kostet - die ersten drei Monate sind kostenfrei. Ab sofort könnt Ihr auswählen, ob Ihr boon. mittels Google Pay verwenden wollt.

AndroidPIT Mobile Payment Boon 0298
boon. gab es früher mit 5 Euro Startguthaben. / © ANDROIDPIT

Payback Pay

Payback hat eine eigene Bezahllösung entwickelt, die auf den Namen Payback Pay hört. Natürlich könnt Ihr hier Eure Payback-Karte hinterlegen und Punkte sammeln. Möglich ist das aber nur bei Partnern, denn Payback Pay verwendet einen QR-Code, um die Bezahlddaten zu übermitteln. Aral, dm, Galeria Kaufhof, real, rewe, Alnatura, Tee Gschwendner, Thalia und Penny sind hier zu nennen.

Deutsche Bank

Als eine der wenigen Banken hat die Deutsche Bank eine App mit Bezahlfunktion im Play Store veröffentlicht. Ihr könnt Eure Mastercard der Bank in der App einrichten und scho könnt Ihr im Laden via Smartphone bezahlen. 

Vapiano, Starbucks, Edeka

Nicht jeder Händler will sich gedulden, bis die Banken ein System für das Bezahlen mit dem Smartphone etabliert haben. Drei Händler und restaurantketten sind vorgeprescht und haben ein eigenes Bezahlsystem in ihre Smartphone-Apps integriert. Bei Vapiano wird in der App beim Rein- und Rausgehen sowie an den Theken ein QR-Code gescannt. Edeka und Netto bieten ebenfalls das Bezahlen innerhalb ihrer Apps an, hier sogar inklusive Rabattgutscheine.

Starbucks hat sein eigenes Bezahlsystem erfolgreich in den USA gelauncht und es steht auch in Deutschland zur Verfügung. Voraussetzung ist allerdings, dass Ihr Euer Guthaben der Starbucks Card aufladet. In der App habt Ihr außerdem Zugriff auf Eure Rewards und könnt damit gelegentlich Freigetränke abstauben.

PayPal: Nur noch online

Die PayPal-App werden viele von Euch bereits nutzen, weil sie wegen eBay bereits einen PayPal-Account angelegt haben. Und auch PayPal erlaubte es Euch, unterwegs mit dem Handy zu bezahlen. Mangels Erfolg scheint das System mittlerweile eingestellt zu sein.

Die deutschen Netzbetreiber haben aufgegeben

Die drei Netzbetreiber Telekom, Vodafone und Telefónica hatten früh auf das Bezahlen per Smartphone gesetzt. Aber alle Versuche sind gescheitert. Kein Anbieter hat es geschafft, mit seinen Lösungen einen nachhaltigen Erfolg zu erzielen, und so ist die Liste der gescheiterten Projekte lang:

  • Telekom Wallet
  • Vodafone Smartpass
  • Vodafone Wallet
  • Base Wallet
  • mPass
mobile payment telekom maywallet credit card 09
Telekom Wallet: Längst eingestellt / © ANDROIDPIT

Wo bleibt Apple Pay?

Hardware-Hersteller haben mittlerweile das Thema Bezahlen per Smartphone als Umsatzbringer erkannt. In Deutschland ist die Akzeptanz aber notorisch schlecht, sodass bisher nur Google den Schritt auf den deutschen Markt gewagt hat.

Gespannt wartet die Branche, ob Apple mit Apple Pay nach Deutschland kommt. Mehr als Gerüchte gibt es bislang nicht und die zerschlagen sich schon seit Jahren. Dass es im Jahr 2018 soweit sein könnte, pfeift manch ein Spatz von den Dächern. Angesichts des Marktanteils von iOS dürfte die Kraft von Apple hierzulande aber gering sein. Vor allem die Banken sperren sich, denn Apple will an jeder Transaktion mitverdienen.

Samsung Pay und LG Pay

Samsung und LG haben eigene Zahlungssysteme aufgebaut, werden damit aber wohl den Sprung auf den deutschen Markt kaum wagen. Zielmärkte sind hier erst einmal Korea und USA.

Samsung Pay 01
Samsung Pay ist und bleibt für Deutschland irrelevant. / © Samsung

Bezahlen mit dem Handy: Es bleibt kompliziert

Es gibt ein Deutschland eine sehr abwartende Haltung gegenüber dem Bezahlen mit dem Smartphone. Mit Google Pay gibt es erstmals ein System, das großflächig akzeptiert wird. Einzig der Banken-Support ist derzeit spärlich. Insellösungen von Vapiano oder Starbucks sind eher für eingefleischte Fans der jeweiligen Marken interessant.

Weitere Informationen zu Mobile Payment hält unser Partner 1&1 für Euch bereit.


Der Artikel wurde am 26. Juni komplett aktualisiert.

219 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ist gibt jetzt auch Sparkasse Mobiles bezahlen.


  • Was sagen denn die sonst so eifrigen Datenschützer zu dem Bezahlen mit dem Smartphone?


  • Zahlen mit Google/Apple Pay, wie wunderbar........... dämlich!
    Noch nicht genug Daten-Fischerei und Weiterverkauf derselben an andere Firmen? Gucken die beiden in Echtzeit auf dem Konto mit? Kann mir vorstellen wo das hinführt....... Google zu Apple : Mensch, der Mayer ist wieder im Verzug mit der Hypothek fürs Eigenheim, der Schmidt hat schon wieder seinen Dispo gerissen und der Müller zahlt keinen Unterhalt für die Kinder mehr😱😱. Schöne neue Welt. Auf auf Herrschaften, Account anlegen, Pin eingeben, Bank, Kontonummer, IBan etc.....und glücklich sein. So soll's wohl laufen, viel Spaß.


  •   18
    Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Seid ihr eigentlich bekloppt? Boon. ist kostenlos, aber Kopftuch ihr Psuedo Reporter


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Hallo KuroBang,

      das geht doch sicher auch etwas freundlicher...
      Boon ist nur die ersten drei Monate kostenfrei, außer du hast deinen Account vor dem 31.12.2017 aktiviert, dann sind es die ersten 12 Monate.
      Übrigens hat dir deine Autokorrektur einen Streich gespielt.


  • Die meisten Leute in Deutschland stehen nach wie vor auf Bargeld... das wird sich so schnell sicher nicht ändern.


    • Und das ist gut so!

      Ich habe ja gar nichts dagegen, wenn neue, moderne Zahlungsmethoden dazukommen. Wer das mag darf die gerne nutzen.
      Aber ich möchte UNBEDINGT weiterhin die Möglichkeit haben auch bar bezahlen zu können.


      • Was zum Teufel ist daran modern mit dem Phone zu bezahlen ? Vorteile fegenüber der bestehenden Bargeldlosen zahlungsmethoden seh ich keine ! Im Gegenteil, meine Kredit/EC Karte funktioniert immer ... die muss nicht erst mit Energie aufgeladen werden und wenn die Nass wird funktioniert die auch noch . Vom runterfallen will ich gar nicht erst reden . Wird die Karte geklaut/verloren wird die kostenlos ersetzt u.s.w.


  • Das Datenschutzgelaber ist Blödsinn! Ich arbeite bei einem großen Kreditkartenunternehmen. Wir werden jedes Jahr auditiert und da steht der Datenschutz ganz oben. Da sieht keiner welcher Kunde welche Schuhe wo gekauft hat. Und wenn jemand von der IT mal Zugriff hat, dann wird das mitgeloggt. Hält man sich nicht an diese Vorgaben verlieren auch große Banken ganz schnell ihre Lizenz


  • Leider fehlt in diesem Artikel der Beste Anbieter: SEQR!
    Keine Aufladung erforderlich, funktioniert auch offline. Ich nutze das fast täglich und bin sehr zufrieden damit.


    • Volle Zustimmung


      • Habe auch SEQR. Funktioniert in fast allen Supermärkten. Auch im Ausland, war kürzlich in Kroatien, wo fast jeder Händler ein kontaktloses Lesegerät hat. Außerdem kann man bis zu 3% Rabatt auf die getätigten Umsätze erhalten.


  • Das einziges vernünftiges System war mPass, wurde überall akzeptiert und automatisch nachgeladen vom Giro Konto. Leider wurde diese Dienst ab 31.10.16 storniert. Es gibt z.Zt in Deutschland kein unkomplizierte NFC Bezahl System. Noch ist es viel schnelle mit Karte und Pin. Boon, Vodafone, Sparkasse und Telekom NFC Systeme kann man in die Tonne schmeißen.


    • Doch, gibt es. SEQR. Viel besser als mPass.


      • Wow, danke für den Tipp, habe schon ewig nach einem neuen System gesucht, das wie mpass. Hatte erst boon gefunden, aber mag die Auflademechanik nicht, daher noch nie benutzt. Bei SEQR steht dabei, dass es mit NFC über das mastercard-system funktioniert, also quasi genau wie mpass, nur sogar mit dem Handy!
        Werde das direkt mal anmelden und demnächst ausprobieren!
        Nochmal danke fürs erwähnen, ich hatte das nach mehrmaliger Suche online bisher noch nicht gefunden.


    • Doch, gibt es seit heute: Google Pay!


  • Für mich ein völlig nutzloses Ding, außerdem unausgereift. Wenn ich mein Handy danach kaufen soll, ob die Aldi Bezahl App drauf läuft oder wegen diesem Unfug ein Gerät mit NFC kaufen muss, sorry ich habe doch eine Brieftasche und auch Bezahlkarten, das allein ist schon albern genug mitunter. Habe nämlich noch keine NFC Funktion sonst gefunden, die irgendwie nützlich gewesen wäre.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel