Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Apple und Qualcomm schließen Frieden, während Intel 5G aufgibt
Hardware Apple 5G 2 Min Lesezeit 3 Kommentare

Apple und Qualcomm schließen Frieden, während Intel 5G aufgibt

Während des gestrigen Abends gab Intel bekannt, aus dem Rennen um die Entwicklung von 5G-Modems für mobile Geräte auszusteigen. Der Hersteller wird sich neben seiner 5G-Infrastruktur nur auf 4G- und 5G-Modems für PCs und Smart-Home-Geräte konzentrieren. Die Ankündigung kommt wenige Stunden nach dem zwischen Apple und Qualcomm Frieden geschlossen wurde. Ein Zufall?

Apple und Qualcomm haben sich versöhnt! Die beiden Giganten haben eine überraschende Einigung über die Verletzung von Patenten und Lizenzgebühren im Zusammenhang mit der Verwendung von Qualcomm-Modems durch Apple im iPhone erzielt. Seltsam, zumal Anwälte auf beiden Seiten bereits die notwendigen Argumente für die Eröffnung des Gerichtsverfahrens vorgebracht haben.

cristiano amon qualcomm 1
Erst vor wenigen Tagen haben wir den CEO von Qualcomm um weitere Informationen über den Streit mit Apple gebeten. / © AndroidPIT

Ist am Ende wieder alles gut? Nicht wirklich. Der Vorfall veranlasste Chip-Hersteller Intel, der durch Apples Schritt verraten wurde, sofort dazu, das Rennen um 5G-Modems für Smartphones aufzugeben. Es ist nicht klar, wann der Chiphersteller diese Entscheidung getroffen hat, ob vor oder nach dem Frieden zwischen Apple und Qualcomm, da Intel bisher keinen weiteren Kommentar zur Entscheidung abgab. Auf jeden Fall ist es nun sicher, dass die nächsten iPhones und iPads von Apple mit einem 5G-Modem von Qualcomm ausgestattet sein werden.

"Wir freuen uns sehr über die Ankunft von 5G und neue Möglichkeiten für Cloud-Netzwerke, aber im Geschäft mit Modems für Smartphones ist klar, dass es für uns keinen klaren Weg zur Profitabilität und positiven Rendite gibt", sagt Intel-CEO Bob Swan in einer Erklärung.

Weder Apple noch Qualcomm haben sich bisher geäußert, wie es zu dem plötzlichen Frieden kam. Es ist jedoch klar, dass in Cupertino große Besorgnis über das Wachstum der Konkurrenten im 5G-Sektor bestand, sodass es wohl die bessere Entscheidung war, künftig mit Qualcomm statt Intel weiter zu machen. 

qtm052 antenna module snapdragon x50 5g modem
Apple wird endlich in der Lage sein, die 5G-Modems von Qualcomm zu verwenden. / © Qualcomm

Als Teil der Vereinbarung zahlt Apple dem Chiphersteller Qualcomm einen nicht offengelegten Betrag an Lizenzgebühren auf die von Apple verwendeten Chips. Was neue Geräte betrifft, so hat Apple eine neue globale Vereinbarung über deren Nutzung für sechs Jahre, mit der Option auf Verlängerung um weitere zwei Jahre, getroffen.

Habt Ihr erwartet, dass sich Qualcomm und Apple so schnell einigen und Letzterer Intel so einfach fallen lässt?

Quelle: The Verge

Facebook Twitter 2 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Das Intel im Mobilen Bereich so unbedeutend ist überrascht mich immer wieder. Hatte damals beim Moto RAZRi auf einen spannenden Wettkampf gehofft... aber der Zug ist schon lang abgefahren.


  • Ich behaupte mal das es abzusehen war. Apple braucht Qualcomm um jetzt ein 5g Smartphone auf den Markt zu bringen wenn sie den Anschluss nicht verpassen wollen. Wo sollen sie sonst so schnell und in großer Menge ein passendes 5g Modem herbekommen. Von Samsung oder Huawei bestimmt nicht. Und das Intel zu lange dafür brauchen wird war ja überall zu lesen. Also für mich war der Ausgang wie er jetzt ist eigentlich klar.


  • Um Intel finde ich zwar schade aber die haben genug Konkurrenz aus Osten

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern