Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
148 mal geteilt 39 Kommentare

Anki Overdrive im Test - Tschüss Carrera-Bahn und Mario Kart!

Update: Preis des Starter Kits wurde um 39,01 Euro reduziert

Die Carrera-Rennbahn für die Smartphone-Generation Anki Overdrive ist endlich bei uns eingetroffen und seitdem liefern sich die Redakteure heiße Rennduelle mit den kleinen Flitzern. Ganz klar, das etwas andere Mario Kart macht viel Freude, ist aber leider kein Schnäppchen. Die Entwickler von Anki Overdrive haben ein neues Video veröffentlicht, in dem sie die Technik hinter der Rennbahn erklären. Jetzt neu: Heute darf das Starter-Kit stark vergünstigt erworben werden.

Starter Kit wurde im Preis reduziert

Anki Overdrive ist wie im Test angesprochen nicht besonders billig. Wen der Preis für ein Starter Kit bislang zurückgehalten hat, sollte jetzt unbedingt bei Amazon.de vorbeischauen, denn nur heute (11. Dezember) kostet es anstatt 179 Euro nur noch 139,99 Euro. 

Ein Blick hinter die Kulissen von Anki Overdrive

In Anki Overdrive, beziehungsweise den kleinen Fahrzeugen, steckt eine sehr ausgeklügelte Technik. Die sorgt unter anderem dafür, dass die Autos auf der Fahrbahn bleiben und sie sich unterschiedliche Rennstrecken einprägen können. Wer mehr über die Technik von Anki Overdrive erfahren möchte, schaut sich dieses Video an, in dem nicht nur die Entwickler zu Wort kommen.   

Test zu Anki Overdrive

Ich baue mir eine Anki-Rennwelt

Ich rase um die Kurve. Hinter mir ein schneller Flitzer, der mich unter Beschuss nimmt. Ich kann gerade noch ausweichen und ziehe nach links rüber. Um nicht weiter im Schussfeld zu bleiben, lasse ich mich geschickt nach der Schanze zurückfallen. Jetzt habe ich den Gegner vor mir und halte voll drauf. Getroffen! Der Fahrer verliert an Speed und ich rausche an ihm vorbei. Was sich hier wie eine typische Runde Mario Kart anhört, ist die neue Spielsensation Anki Overdrive, die definitiv mehr ist, als eine nette Spielerei.  

Das Prinzip von Anki Overdrive ist denkbar einfach und schnell erklärt: Man nehme eine Carrera-Rennbahn, lasse die Rillen weg und mache das Zusammenstecken noch einfacher. Gib den Autos etwas Intelligenz, damit sie nicht von der Fahrbahn fallen. Füge als Steuerungs-Modul ein Smartphone und Tablet hinzu und fertig ist der Mix aus echter Mini-Rennwelt und Videospiel mit virtuellen Explosionen und fiesen Waffen!

AnkiStrecke
Die Streckenteile lassen sich flott zusammenstecken. / © Anki Overdrive, ANDROIDPIT

Bevor es losgeht, steht natürlich der Aufbau einer Rennstrecke. Das Starterkit von Anki Overdrive bietet zehn Streckenelemente an, die aus 6 90°-Kurvenelementen und vier geraden Strecken-Stücken bestehen. Damit lassen sich insgesamt zehn Rennkurse erstellen. Im Gegensatz zu den Bauteilen einer Carrera-Rennbahn sind die Strecken-Elemente von Anki Overdrive sehr elastisch und relativ dünn. Auch lassen sie sich aufgrund von Magneten an den Enden der Streckenteile leicht miteinander verbinden. Wer versehentlich auf die Bahn steigt, muss sich auch keine Sorgen um etwaige Schäden machen. Nur Damen mit Stöckelschuhen sollten sich dringend von der Anki-Rennbahn fernhalten!

Wer es größer und spektakulärer will, kann noch zu weiteren Streckenelementen greifen, die ab Verkaufsstart in Deutschland am 6. Oktober 2015 bereit stehen. Es gibt unter anderem Kurven-Streckenteile, eine Kreuzung sowie eine Sprungschanze. Auch ist es möglich zusätzliche Autos zu kaufen. Zu den Preisen später mehr.

Der Gang in die virtuelle Welt

Zum Umfang des Starter Kits gehören noch zwei Brückenpfeiler, mit denen sich Brücken bauen lassen, ein Reifenreiniger für die Autos sowie eine Ladestation. Mit der werden bis zu vier Autos aufgeladen. Zwei kleine Flitzer sind ebenfalls im Starter Kit enthalten, die auf die Namen Skull und GroundShock hören. Bevor sie über die Rennstrecke düsen können, müssen sich die Hobby-Rennfahrer aber zunächst die passende Anki-Overdrive-App aus dem Google Play Store oder Apple-App-Store herunterladen. Einen Unterschied zwischen beiden Betriebssystemen macht Anki Overdrive erfreulicherweise nicht und so können Android-User mit Besitzern von Apple Smartphones oder Tablets zusammenspielen.

Durch die App wechselt der Spieler sozusagen in die virtuelle Welt von Anki Overdrive. Hier stehen ihm wie bei einem klassischen Rennspiel diverse Modi zur Verfügung, zum Beispiel die Karriere. Bei der schaltet Ihr Duelle gegen neue Fahrer frei sowie frische Extras für das Fahrzeug. Ein Multiplayer-Modus gibt es ebenfalls. Dort dürfen sich die Fahrer beim einfachen Rennen, Zeitrennen, einem Kampf-Modus sowie einer King-of-The-Hill-Variante versuchen.

AutosAnki
Zwei Autos gibt's im Starter Kit, vier können dazugekauft werden. / © Anki Overdrive

Hat sich der Spieler für eine Aufgabe entschieden, gilt es die Anki-Flitzer auf der Rennstrecke zu platzieren. Per Bluetooth verbindet sich dann das Fahrzeug mit der App, beziehungsweise Smartphone oder Tablet. Der Anki-Fahrer hat dann die Möglichkeit ein Auto auszuwählen und dann kann es eigentlich schon losgehen.

Bevor das Rennen beginnt, machen sich die Fahrzeuge jedoch erst mit der Streckenführung vertraut. Durch eine Kamera an der Unterseite tasten sie die Strecke bei einer Proberunde ab und merken sich so den Streckenverlauf. Selbstständig gehen sie dann an die Startlinie und nach einem Countdown beginnt dann das, was für viel, wirklich sehr viel Spielspaß sorgt!

Beeindruckende Technik

Die Handhabe von Anki Overdrive ist erfreulicherweise sehr einfach und intuitiv. Durch einen Schubregel gibt man Gas, durch Drehbewegungen mit dem Smartphone oder Tablet wechselt das Auto die Spur. Das alles klappt bei unseren Tests sehr gut, lediglich der Spurenwechsel war teils etwas behäbig. Was hingegen ohne Probleme funktionierte, war der Einsatz der Waffen. Richtig gelesen, bei Anki Overdrive wird scharf geschossen!

Fahre ich beispielsweise hinter einem Gegner, kann ich ihn per Knopfdruck auf dem Android-Gerät unter Beschuss nehmen oder mich per Magnet-Funktion an ihn heranziehen. Auch sehr beliebt sind Schock-Granaten, durch die der Kontrahent langsamer wird. Das alles ist auf der Fahrbahn natürlich nicht zu sehen, sonder spielt sich sozusagen im virtuellen Bereich von Anki Overdrive ab. Die Ergebnisse dieser Aktionen wirken sich aber auf die Fahrer aus und dadurch erinnert der Titel an Fun-Racer wie Mario Kart.

AnkiApp2
Jedes Fahrzeug lässt sich mit Extras aufrüsten. / © Anki Overdrive, ANDROIDPIT

Mitunter lässt man sich also zurückfallen, um nicht getroffen zu werden, fährt so dicht an einen Gegner heran, um ihn mit einer Waffen abzuknallen oder sogar von der Fahrbahn zu drängen. Die spielerischen Möglichkeiten sind also um einiges größer als bei einer normalen Carrera-Rennbahn. Damit es den Spielern nicht langweilig wird, ist es möglich, seinen Wagen sowie Spezialfähigkeiten aufzuleveln. Dadurch kann er beispielsweise weiter schießen oder durch einen bessere Panzerung ist er vor Angriffen länger geschützt.

Jedes der sechs Fahrzeuge verfügt übrigens über spezielle Eigenschaften. GroundShock ist zum Beispiel sehr schnell, dafür wenig stark gepanzert. Thermo verfügt über eine starke Offensivwaffe, im Vergleich zum Auto Big Bang sind seine Defensiv-Werte aber eher schwach.

AnkiApp1
Welcher schnelle Flitzer in Anki Overdrive soll's denn sein? / © Anki Overdrive, ANDROIDPIT

Der Multiplayer-Hit

Verbesserungen können sowohl in der Karriere als auch im Multiplayer freigeschaltet werden. Die Jagd nach stärkeren Waffen ist durchaus motivierend und dank einer guten künstlichen Intelligenz kommen bei Anki Overdrive auch Solisten auf ihre Kosten, gegnerische Autos werden dann autonom gesteuert. Seine Stärken spielt der Titel aber ganz klar im Multiplayer aus.

Es ist einfach eine Mordsgaudi, mit bis zu drei Mitspielern um die Wette zu fahren und seine Kumpels noch vor einer Schanze auszubremsen, damit sie es nicht hinüber schaffen. Oder ihnen von hinten ins Heck zu ballern, damit sie für kurze Zeit nicht weiterfahren können. Bei unseren Testsessions passierte auch immer etwas unerwartetes und überraschendes, das für einen weiteren Spaß-Kick sorgte!

Warum Anki auch so viel Freude macht, hängt wohl auch damit zusammen, dass alles fast reibungslos funktionierte. Die Autos erkannten neue Strecken schnell und die Steuerung per App funktionierte auch gut - abgesehen von der etwas trägen Lenkung. Ab und zu gab es jedoch Schwierigkeiten ein Multiplayer zu “hosten”. Nachdem die App neu gestartet wurde, klappte aber alles problemlos. Damit Anki Overdrive überhaupt läuft, benötigt man Bluetooth 4.0 und Android 4.4, die Mindestvoraussetzungen für Apple-User sind iOS 7 oder höher.

Autos Anki Overdrive
Mit der kleinen Kamera tastet das Auto die Fahrbahn ab und prägt sich so die Rennstrecke ein. / © Anki Overdrive, ANDROIDPIT

Das ist aber teuer!

Die angesprochenen Probleme lassen sich sicher durch ein Update beheben, ob sich an der Ladezeit der Anki-Fahrzeuge noch etwas ändern wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt schwer einzuschätzen. Zurzeit müssen die kleinen Rennwagen schon nach einer knappen halben Stunde auf die Ladestation. Um wieder genügend Power zu haben, müssen sie ungefähr zehn Minuten dort verweilen. Diese Wartezeit ist durchaus hinnehmbar. Wenn eine gesellige Runde zusammen ist, kann das aber doch den Spielspaß im wahrsten Sinne des Wortes bremsen.

Ob man überhaupt in den Genuss von Anki Overdrive kommt, hängt auch sehr von den eigenen finanziellen Möglichkeiten ab. Billig ist der coole Carrera-Konkurrent nämlich definitiv nicht! So kostet das Starter Kit aktuell 179,99 Euro, ein zusätzliches Auto stolze 59,99 Euro. Eine Schanze oder Kreuzung ist mit 34,99 Euro auch nicht preiswert. Um also eine anständige Rennstrecke aufzubauen, kommen so schnell 300 Euro zusammen. Oder man greift gleich zum Mega Bundel für 619,99 Euro - hier geht's zur Übersicht über alle Bundles.

Ob einem das wert ist, muss jeder selbst entscheiden. Meine Meinung dazu: Es ist das Geld wert!

AnkiOverdriveHeropic
Ein zusätzliches Auto kostet stolze 59,99 Euro! / © Anki Overdrive, ANDROIDPIT

Fazit

Es ist schon erstaunlich, wie es die Entwickler geschafft haben, das beliebte Spielkonzept einer Carrera-Rennbahn mit den Vorzügen eines virtuellen Rennspiels zu verbinden. Das Ergebnis ist auf jeden Fall mehr als gelungen, denn Anki Overdrive macht einfach sehr viel Spaß. Vor allem gegen mehrere Mitspieler kommt richtig Stimmung auf, die man so eher von einer geselligen Runde Mario Kart kennt.

Das Spiel an sich, also die Erkennung einer Renstrecke durch die Fahrzeuge sowie die Handhabe mit der App, funktioniert auch weitestgehend problemlos - ein paar kleine Mängel dürfte bald ein Patch beheben.

Leider ist Anki Overdrive nicht besonders preiswert, da das Starter Kit schon knapp 180 kostet. Die Investition lohnt sich aber, denn das Spielgefühl ist einfach hervorragend.  

Anki Overdrive kann auf der offiziellen Website vorbestellt werden, der Release-Termin ist 6. Oktober 2015. Anki Overdrive steht auch bei folgenden Händlern zur Verfügung.

Anki OVERDRIVE Install on Google Play

 

Top-Kommentare der Community

39 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Wir haben sie gestern den Kindern geschenkt und heute gespielt. Unglaublicher Spass und ständiges Staunen über Hardware und Software bei Groß und Klein. Unfassbar Gutes wurde da geleistet, ich ziehe den Hut! Klare Empfehlung!!! Nur bitte dies zur Beachtung, für interessierte Käufer, die sich und ihren Kindern eine Enttäuschung ersparen wollen:
    die Kompatibilität der Phones bitte vorher über die Homepage abfragen oder den Support anmailen. Die sind unheimlich rührig und haben mich x-mal abgefragt, ob ich zufrieden wäre und ob die Gutschrift für eine Rücksendung eingegangen wäre etc... Der Service passt. Also bitte die Smartphoneliste einsehen, denn zB beim Moto G2 meines Sohnes ging es ab einem gewissen Punkt im Spiel nicht mehr weiter. Es erkannte die Cars in der Ladestation per Bluetooth nicht! Und das war schon doof für den Moment und kurzzeitig kam Enttäuschung auf!
    Wir haben Gott sei Dank Note4, S6 sowie AirPad2, da lief alles rund!

    Für die Androiden: ihr benötigt zum Spiel für die Verknüpfung der Player im Mehrspielermodus ein Wlan, in das sich alles Spieler anmelden müssen!!! Also nicht denken, auf der grünen Wiese und in der Garage beim Bier geht das! Nur die Apples benötigen dieses nicht, wahrscheinlich durch die Verbindung per Airdrop (?). Bitte diese 2 Hinweise beachten, dass es keine Enttäuschung gibt!!!

    Grüße, Justus

  •   20
    RCH 20.11.2015 Link zum Kommentar

    Ich habe sie und was soll ich sagen...das Ding macht süchtig und einfach nur super viel Spaß.
    Einzig das nicht jedes Gerät mit der Software kompatibel ist macht das ganze etwas schwierig.

    • Weißt du wo bzw wann es das U-Turn gibt? Das Teil habe ich schon in Videos gesehen, gibt es aber nicht in Deutschland und ich finde nirgends Hinweise darüber? Das ist das Teil wo die Autos umdrehen und wieder zurückfahren. Verschenke die Bahn zu Weihnachten an die Sohnemänner....bin selber total aufgeregt und freue mich drauf :-)))

  • Billig ist der Spaß sicherlich nicht aber in Anbetracht der Preise von Carrera noch vertretbar

  • Weihnachten kann kommen, da wird man doch fast wieder zum Kind. Finde das Konzept genial.

  • gameplay Video bitte

  • Ist ja Überlegung wert :D

  • Ich habe mein Starter-Set direkt am 06.10. bei Anki bestellt, bisher warte ich leider noch auf die Zustellung. Selten habe ich mich so sehr auf den Pakerboten gefreut!

  • galeria Kaufhof nur noch heute 15% Rabatt beim Kauf von mind. 3 Teilen seiner Wahl.

    Habe noch zusätzlich Newsletter für weitere 10% Rabatt angemeldet und somit 25% auf Starter Set+ alles weitere erhalten.

    Android Pit verpennt diese wichtige Info allem Anschein nach...- ich nicht! Viel Spaß damit

  • Wie groß ist denn die Runde? Also bitte wirklich mal in cm angegeben, wenn Du die die klassische "0" baust. Danke!

  • Das Mega Bundle wäre nice aber 620€ sind verdammt viel Geld. Und wenn ich nur das Bundle für 180€ hole, werde ich bestimmt nicht glücklich

    Aber danke auf Jeden Fall für die Info

  • Mia 04.10.2015 Link zum Kommentar

    Danke für den Bericht 👍

    Ich finde so etwas voll witzig, da freuen sich die großen und die kleinen 👍

    Die Mütter haben endlich wieder Zeit, ein Buch zu lesen :-)

  • Mario Kart "live" ohne TV zocken, super Idee! Will-haben!

  • wie geil ist das denn ... da bin ich ja froh, 2 Jungs zu haben, die sich sowas zu Weihnachten wünschen :)
    Natürlich nur die Jungs :)

  • Andy N.
    • Admin
    03.10.2015 Link zum Kommentar

    Na das klingt ja geil - da muss ich doch unbedingt mal wieder ins Büro kommen und ne Runde probespielen :)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!