Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

35 mal geteilt 35 Kommentare

Android One: Darum hat Xiaomi starke Trümpfe im Ärmel

Zunächst war Android One auf Schwellenländer ausgerichtet. Das Ziel war, ein reines Android-Erlebnis in jeden Winkel der Welt zu bringen. Aber natürlich kann jeder Benutzer von dieser erschwinglichen Erfahrung profitieren. Xiaomi ist mit seinem Mi A1 endlich all-in gegangen und es sieht so aus, als ob andere Hersteller, wie HTC mit seinem U11 Life, diesem Beispiel folgen werden. Die Fähigkeit, Stock-Android auf einem Xiaomi-Gerät zu verwenden, war für mich Liebe auf den ersten Blick. Hier will ich einmal die Vorteile von Android One auf auf dem Mi A1 umreißen.

Mein neues Lieblingsphone - welches hättest Du gern?

Wähle Sony Xperia XZ1 oder LG V30.

VS
  • 449
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Sony Xperia XZ1
  • 1014
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    LG V30

Keine Bloatware

Wenn es etwas gibt, das jeder Anwender mit seinem ganzen Herzen hasst, dann ist das Bloatware. Die Mehrheit der Hersteller (Samsung an der Spitze) packen in der Regel die Software ihres Telefons mit ihren eigenen Apps voll und installieren gleich auch noch Partner-Apps wie Facebook, Instagram oder andere zahlende Entwickler vor. Wer den Service nicht mag oder einfach lieber Alternativen verwenden würde, hat die App auf dem Smartphone. Die fressen dann Speicher, im schlimmsten Fall auch Akkuleistung.

Xiaomi hingegen ist ein Sonderfall. Die internationale Version hat normalerweise nicht viele vorinstallierte Apps, aber leider gibt es in der Regel starke Verzögerungen bei der Entwicklung und bei Updates. Entscheidet Ihr Euch jedoch aufgrund der besseren Updates für die chinesische Version, enthält das System zahlreiche Apps, die Ihr außerhalb Chinas nicht verwenden könnt.

AndroidPIT xiaomi android one 2061
Am ersten Tag mit Xiaomi und Android One fühlte ich mich wie ein Kind in einem Süßwarenladen. / © AndroidPIT

Ein Xiaomi-Gerät vom ersten Tag an, mit fast leerem Speicher, ist ein Luxus, der sonst nur beim Pixel vorkommt.

Streng genommen könnten wir Google-Apps als Bloatware ansehen, aber die Mehrheit von uns nutzt sie sowieso und andere wie Google Play sind absolut notwendig. Natürlich sind "Play Games", "Play Music", "Play Movies" und "Play Books" alles Dienste, die mit auf Google Play gekauften Inhalten verknüpft sind, insbesondere die letzten drei. Zum Glück nehmen diese Apps nicht viel Speicherplatz in Anspruch und zumindest lassen sie sich jederzeit deaktivieren.

Einfache Benutzeroberfläche

Eines der besten Dinge an einer reinen Android-Erfahrung ist, wie einfach es ist, die Benutzeroberfläche zu verwenden. Die meisten Hersteller personalisieren den Hintergrund ihres Launcher und manche sogar so weit, dass sie die Hauptstruktur des Einstellungsmenüs ändern.

AndroidPIT xiaomi android one 2066
Apps, die nach Ordnern oder Apps geordnet sind, werden alphabetisch sortiert. / © AndroidPIT

Apropos Launcher: Einige Hersteller entscheiden sich für eine iOS-ähnliche Organisation, bei der sie alle Apps auf dem Startbildschirm platzieren. Bei nur wenigen installierten Apps funktioniert dieses System gut. Je mehr es werden, umso schlechter wird dieses Ordnungsprinzip. Auf meinen Mi 5s hatte ich aus beruflichen Gründen mehr als 120 Apps. Einige waren in Ordnern organisiert, andere nicht. Am Ende müsste man seine Ordnung komplett neu aufsetzen oder es ist ein Albtraum, eine bestimmte App zu finden. Wie immer installiere ich eine Menge Apps, und ich ziehe es vor, sie im App-Drawer zu haben, in dem sie alphabetisch sortiert sind. Auf diese Weise bleibt mein Startbildschirm für diejenigen reserviert, die ich am häufigsten verwende.

Und mehr noch: Es gibt diese Leidenschaft einiger Hersteller, das Einstellungsmenü neu zu ordnen und zu gestalten. Ich denke, dass sie versuchen, die Navigation für die Benutzer einfacher zu machen, aber es klappt einfach nicht. Jedes Mal, wenn ich mit meinem Telefon zu einer anderen Marke wechsel, ist das Menü völlig anders. Ich habe diese Strategie nie verstanden, da sie alle Zugriff auf Android Stock haben und es einfach und leicht für jeden zu benutzen ist.

AndroidPIT xiaomi android one 2069
Einige sind gleich, aber andere werden Sie nie finden. / © AndroidPIT

Serie optimiert

Ich habe immer gedacht, dass Xiaomi seine Benutzeroberfläche MIUI gut optimiert hat. Aber nachdem ich einige Geschwindigkeitstests gesehen habe, stellte sich heraus, dass das gar nicht stimmt. Im Android-Lager ist Android One wohl das einfachste und effektivste Betriebssystem - und das neben den vielen unterschiedlichen Android-Aufsätzen. Mit anderen Worten, es ist die Version, die die geringsten Ressourcen erfordert und am schnellsten laufen wird. 

Die Wahrheit ist, dass das Gefühl von Android Stock auf Xiaomi, wie ich bereits erwähnt habe, Liebe auf den ersten Blick ist. Neben der Leistung ist die Akkulaufzeit sehr respektabel und wird von kaum einem High-End-Smartphone erreicht.

AndroidPIT xiaomi android one 2057
Zwei Lockscreens, die unterschiedlicher kaum sein könnten. / © AndroidPIT

Android One: Aktualisierungen für zwei Jahre

Jedes Android-One-Gerät verfügt über Googles Versprechen von zwei Jahren direkter Updates. Das ist ein erheblicher Vorteil, aber wie wir gesehen haben, können Updates etwas verzögert sein (wie es bei BQ Aquaris A4.5 der Fall war), zumindest Sicherheits-Patches kommen an dem Tag, an dem sie versprochen werden.

Opinion by Luis Ortega
Der Beitritt zum Android One-Programm ist eines der klügsten Dinge, die Xiaomi getan hat.
Stimmst du zu?
50
50
1122 Teilnehmer

Im speziellen Fall von Xiaomi Mi A1 können Updates aber auch verzögert werden, da nicht die gesamte Software von Google stammt. Die Kamera und die Infrarotsteuerung werden von Xiaomi eingesetzt, daher müssen die Updates wohl eine kleine Extrarunde einlegen.

Erstklassige Software und erschwingliche Hardware

Es ist unbestreitbar, dass Xiaomi Hardware zu Tiefstpreisen verkauft.  Und jetzt, mit Android One, haben sie ein System, das die Mehrheit der Nutzer glücklich macht - besonders im Westen, wo es etwas schwieriger ist, diese Geräte zu finden.

Opinion by Luis Ortega
Android One: Der beste Weg, um ein Pixel-Erlebnis zu bekommen, ohne bankrott zu gehen.
Stimmst du zu?
50
50
957 Teilnehmer

Android One auf Mittelklasse-Smartphones ist eine großartige Gelegenheit für alle. Viele von uns haben das Pixel wegen seiner großartigen Hardware und zeitnahen Updates beneidet. Nun gibt es eine Möglichkeit, die gleichen Updates zum halben Preis zu bekommen. Das ist etwas, auf das viele Benutzer lange gewartet haben.

Werdet Ihr ein Android-One-Smartphone kaufen? Vielleicht das Mi A1 von Xiaomi? Verratet es uns mit einem Kommentar!

35 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Sophia Neun
    • Admin
    • Staff
    vor 1 Woche

    Stimmt, normale Nutzer stören fehlende Updates nicht. Aber bei Bloatware würde ich das schon sagen. Sie können es zwar nicht beim Namen nennen, sind aber genervt.

35 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Ich bin als alter BlackBerryianer ohnehin gewohnt gewesen, pure Arbeitsgeräte ohne Schnickschnack zu nutzen. Insoweit kam nach dem Verrat des BlackBerry-Konzerns an dem eigenen (hervorrragenden!) Betriebssystem und der Entscheidung sich in Riege der Google-Siegelring-Küsser einzureihen, ohnehin nur Stock-Android in Frage.
    Dieses "pure" Android findet man inzwischen nicht nur bei Xiaomi, sondern m.E. weniger "chinesisch" im erschwinglichen BlackBerry-Geräten der DTEK-Reihe, KeyOne und Motion, in den neuen Nokia-Geräten 2-8 und u.a. auch im Essential PH1.
    Die Performance ist gegenüber den hochgeschwängerten Bloatware-Geräten deutlich besser und einmal mehr gilt der Grundsatz "weniger ist mehr"!


  • C. F.
    • Blogger
    vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Von der Aufmachung her möchte das Mi A1 ja gerne ein iPhone sein :-D

    https://www.deathmetalmods.de/wp-content/uploads/2017/11/XiaomiMiA1Header.jpg


  • Wow Android One alias totgeburt...
    Keinen normalen Nutzer stört die bloatware oder Updates.
    Das einzige was noch interessant ist tizen ansonsten ist iOS sowie Android komplett ausgelutscht.


  • Es sollte viel mehr AO-Geräte geben, warum z.B. gibt es bei HTC nur das Life und nicht das richtige als AO-Version...gut die haben auch keine Klinke und somit ist es bei mir eh raus.
    Ne es sollte viel mehr AO-Geräte geben, den ganzen Mist wie FB etc. brauch ich nicht am Smartphone als System-App, wenn installiere ich mir selbst was ich brauche. Der Erfolg von z.B. Samsung, Huawei und Co. ist aber darin begründet den Leuten alles vorzuinstallieren, da sie mit der Selbstbestimmung massiv überfordert sind und so werden die Geräte mit Vanilla leider weiterhin sehr Rar sein.


  • Ich habe das A1 diese Woche bekommen, musste es aber wieder zurückschicken. Grund war nicht das System oder die Performance, die waren einwandfrei. Auch der Akku hat gut durchgehalten, das Design des Geräts find ich immer noch toll.
    ABER: die Kamera ist Mist. Bei super Licht ist sie noch ganz okay, aber sobald es auch nur etwas bewölkt ist, werfen die Bilder verwackelt. Die Kamera App schraubt sofort die Belichtungszeit nach oben, dass Schnappschüsse unmöglich werden. Auch in gut beleuchteten Zimmern tritt das auf. Sehr schade :-(
    Alternative Apps kommen mit der Dualkamera nicht so recht klar, habe OpenCamera und die Google Kamera ausprobiert.
    Hoffe nun auf das 1+5T


  • Ich habe jetzt seit einer Woche das Mi A1 und bin sehr zufrieden damit.
    Alles läuft flüssig und die Verarbeitung ist super und das zu dem Preis.


  • Bloatware wie Facebook habe ich auch auf meinem Handy und kann es nicht deinstallieren. Ich würde es aber gerne weil ich nicht bei Facebook bin. Und leider läuft Facebook und dem Fall auch im Hintergrund... Das kann man nicht abstellen höchstens deaktivieren selbst dann nimmt es noch Speicher weg und ist da


  • Also, ich werde mir die nächsten Wochen auch ein Android One kaufen. Ob es ein A1, U11 oder X4 werde ich mir noch näher anschauen. Einzig beim A1 stört mit, dass das Teil nicht wasserdicht ist. Ansonsten wäre es perfekt.
    Ein Pixel XL 32 GB hab ich schon gehabt, aber so ein überteuertes Teil würde ich niedere wieder kaufen. Das Nexus 5x , mein bestes Stück jemals, ist mit dem Oreo Update zu heiss geworden und abgebrannt. Und mein absoluter Liebling, das Nexus 6P, ist mir leider irgend wann zu klobig geworden. Einfach eine Spur zu gross das Teil.
    Aber Pixel, nee nie wieder..... Das hat mit Android One oder Nexus nix mehr zu tun und soll ein (sehr schlechter) Pedant für iPhones sein.


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Man kann ein Android One Gerät nciht wirklich mit dem Pixel vergleichen finde ich. Das Pixel soll ein Premium-Gerät sein und das beste von Android bieten. Android One soll günstig sein und dennoch reines Android bieten um den Massenmarkt zu erreichen.


  • > Ein Xiaomi-Gerät vom ersten Tag an, mit fast leerem Speicher, ist ein Luxus, der sonst nur beim Pixel vorkommt.
    Ist nicht wahr, Essential PH-1 anschauen :)


  • Ich finde das Mi A1 sehr interessant. Hätte ich mir nicht erst vor 2 Monaten das Xiaomi Mi Max 2 gekauft dann wäre das Mi A 1 jetzt auf alle Fälle mein neues Smartphone. Mit Geräten von Xiaomi bin ich bis jetzt immer gut gefahren und kann nichts schlechtes drüber sagen. Android One auf einem Xiaomi Gerät ist eine super Sache. Auch wenn es die "noch" nicht in Deutschland offiziell zu kaufen gibt kann man sie jetzt trotzdem innerhalb der EU inklusive Garantie bestellen!


  • Das mit den 2 Jahren Updates ist hier ein Nachteil, denn die Geräte mit Miui bekommen 4 - 5 Jahre.


  • Die gleichen Updates zum halben Preis. Dafür ist auch die Hardware deutlich schlechter als zb. bei einem Pixel. Schlechter muss zwar nicht ein Ausschussgrund sein, aber mir ist die Kamera sehr wichtig, und da ist Xiaomi noch deutlich hinten.


  • Ich bin momentan auch am überlegen mir das Mi A1 zuzulegen - mit Xiaomi hatte ich bei meinen 3 bisherigen Smartphones sehr positive Erfahrungen machen dürfen. Doch gerade im Bereich der Software bin ich mir etwas unschlüssig ob es mich im Alltag wirklich überzeugen kann. Klar, man schaut schon etwas neidisch auf die smoothness der "Pixels", jedoch bietet MIUI sehr gute Anpassungen - wenn man sich einmal richtig mit dem System auseinander gesetzt hat (3-Finger-Geste, Quick-ball, Einhand-Modus, App Vault (und wöchentliche Beta Updates😁)).

    Das Update-Versprechen für Android One Geräte gilt im Übrigen nur 18 Monate.

    "Alle Partner haben sich verpflichtet, nach der Einführung eines Smartphones mindestens 18 Monate lang Softwareupdates bereitzustellen. Alle Android One-Smartphones erhalten mindestens ein umfassendes Softwareupdate sowie mehrere kleinere Sicherheitsupdates."

    So steht es auf der offiziellen Support Webseite von Google.


  • Ich hatte schon mehrere Xiaomis und mit Stock Android kann das Mi A1 sicherlich überzeugen. Ich würde es dem technisch unterlegenen und doch teureren HTC U11 Life in jedem Fall vorziehen.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu