Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 29 mal geteilt 73 Kommentare

Android 5.1 Lollipop: Features und Neuerungen im Überblick

Android 5.1 ist da, zumindest auf Android-One-Smartphones für Schwellenländer. Doch das Update wird natürlich auch früher oder später bei uns eintreffen und wir haben hier für Euch eine Auflistung der neuen Features, auf die Ihr Euch schon mal freuen könnt.

Akku-Power satt oder neue Kameratechnik - was ist DIR wichtiger?

Wähle Akkupower oder Kameratechnik.

VS
  • 12795
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Akkupower
  • 6150
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Kameratechnik
Android lollipop
Wir zeigen Euch, was Android 5.1 bringt. / © ANDROIDPIT

Android 5.1 Lollipop: Neue Animationen

Das Auge isst bekanntlich mit und so bringt uns die Aktualisierung auf Android 5.1 Lollipop neue Animationen. Diese sieht man zum Beispiel in der Uhr-App, wenn man die verschiedenen Bereiche wechselt oder aber in den Quick-Settings, wenn man die Auto-Rotation ein- oder ausschaltet.


Link zum Video

Android 5.1 Lollipop: Heads-Up-Benachrichtigungen 

Ein neues Lollipop-Feature scheint die Gemüter zu spalten. Erhält man eine Benachrichtigung, wird diese nicht mehr nur durch ein unauffälliges Symbol in der Benachrichtigungsleiste signalisiert, nein, stattdessen wird eine kleine Box mit der Nachrichtenvorschau über dem aktuellen Bildschirm angezeigt. Um sie zu entfernen, muss man entweder die Benachrichtigung öffnen, einige Sekunden lang warten, bis sie von alleine verschwindet, oder die Heads-Up-Notification einfach wegwischen. Das hat aber zur Folge, dass dann auch die eigentliche Benachrichtigung weg ist. Doch mit Android 5.1 wird sich das nun ändern, denn hier kann man einfach nach oben wischen, um die Heads-Up-Benachrichtigung (und nur die) zu entfernen.


Link zum Video

Android 5.1 Lollipop: Dynamische Quick-Settings

Google hat die Schnelleinstellungen in der Benachrichtigungsleiste überarbeitet und sie dynamisch gestaltet. Die üblichen Elemente wie Bluetooth ein/aus werden immer angezeigt, aktiviert man aber in den Android-Einstellungen zum Beispiel einen WLAN-Hotspot, hat man fortan auch eine entsprechende Option in den Quick-Settings. Das ist ärgerlich, wenn man diese Funktion nur ganz selten nutzt, denn von alleine verschwindet der entsprechende Button erst wieder nach einem Monat. Mit Android 5.1 kann man aber nun einfach ganz lange auf ihn drücken und ihn dann entfernen. Warum nicht gleich so, Google?


Link zum Video

Android 5.1 Lollipop: Schnelles Entsperren des Lockscreens 

Hier haben wir eine kleine, aber feine Änderung: Wenn man auf dem Lockscreen die Quick-Settings geöffnet hat, muss man diese erst schließen, bevor man dann sein Smartphone entsperren kann. Bei Android 5.1 entfällt dieser Schritt und man kann einfach auf einer freien Stelle (mit geöffneten Quick-Settings) wischen, um das Smartphone ohne Zwischenstopp zu entsperren.


Link zum Video

Android 5.1 Lollipop: Bildschirm anheften

Seit Android 5.0 lassen sich Apps an den Bildschirm anheften. Dazu muss man die Option in den Android-Einstellungen aktivieren und anschließend kann man im Multitasking-Menü Apps anpinnen. Android erklärt dann noch mal, wie man angeheftete Apps wieder verlassen kann und fragt außerdem, ob man zum Verlassen die PIN bzw. das Entsperrmuster eingeben muss. Und zwar jedes Mal. Mit Android 5.1 kann man nun gleich in den Android-Einstellungen festlegen, ob Muster/PIN gebraucht wird, oder nicht. Es wird also nicht mehr jedes Mal nachgefragt.


Link zum Video

Das sind alle Änderungen von Android 5.1, die uns bisher bekannt sind, aber es waren bestimmt noch nicht alle. Wir werden den Artikel daher regelmäßig aktualisieren.

Quelle: Android Police

Top-Kommentare der Community

73 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich verweigere einfach das Update auf Android 5.0. und somit ist RUHE. Oder so gesagt, ich verschone mein Galaxy Note Edge mit dem Müll, und warte auf die M Version. Bei, das Update wurde erst seit 2 Tagen mir zugänglich gemacht, und bei den Update auf 5.0.1 dauert es dann auch ewig mit der freigabe.

  • Android 5.01 finde ich auf meinem Nexus 6 ziemlich Kacke. Ich hoffe das die WLan Probleme mit 5.1 aufhören.

    Gibt's denn News wann 5.1 für das N6 released wird?

  • Hoffe dass mein S5 mit Android 5.1 wieder flotter läuft und weniger Akku schluckt, so wie es vor dem Update auf 5.0 war! Sonst wünsche ich mir 4.x zurück!!!

  • Man muss erstmal sagen das es reine Geschmackssache ist aber ich hab echt verdammt viele Smartphones gehabt z3, iPhone 5s, HTC one,Moto G2, oneplus usw usw und ich empfinde lollipop als sehr angenehm schnell funktional das habe ich zuvor nur bei Apple gehabt bei.

    Ich werde definitiv bei nexus bleiben solang mein N5 mit updates versorgt wird.Danach müsste man schauen ob Google immer noch auf 6 Zoll Geräte setzt wo ich nicht mitmache werde

  • Und ich sage mal: Sorry AP...aber nicht bestätigte Infos von irgendeinem User (Kenne die Quelle) also Offiziell bekannnte Features anzupreisen?! Sorry! Ich stell jetzt dann auch n Video on und behaupte IOS währe jetzt das neue Android...werdet ihr es dann hier auch als offiziell anpreisen?!

  • mit welcher APP wurde das aufgenommen ? und braucht man dafür root rechte ?

  • Gibts dieses app anheften auch im galaxy S5?

  • Ich bleib dabei: Stock Android ist und bleibt einfach hässlich!

    • Hässlich sind inkonsistente Klickibunti-Asia-Designs, bei denen Farb- und Formsprache einfach nur wild zusammengewürfelt aussehen.

      • Nein, er hat schon Recht, das Design von Stock Android ist wirklich nicht sehr ansprechend. Erschwerend kommt dann noch hinzu, dass es einfach extrem komfort- und funktionsarm ist. Das sehen viele als Vorteil, weil man alles fehlende ja je nach Bedarf mit Apps nachrüsten kann. Darunter leidet aber wieder das Gesamtbild, denn jede dieser Apps ist anders gestaltet, recht wenige halten sich an das Materialdesign. So hat man am Ende 20 bis 30 Apps, die von der Gestaltung her alle nicht zusammenpassen. DAS ist dann Klickibunti!

      • Bei einer so subjektiven eigenen Meinung zum persönlichen Geschmack, kann man wohl kaum von "er hat recht" oder "er hat unrecht" sprechen. Wenn ich mir die Oberflächen der ganzen Zusatzprogrämmchen der Hersteller ansehe (die teilweise noch auf einer schlechteren Basis des Skeuomorphismus hängen geblieben sind) und optisch eins nicht dem anderen gleicht, kann man bei den Google-Apps schon deutlich konsistentere Oberflächengestaltung erkennen. Die einzigen beiden, die da vllt. noch ein wenig rausfallen sind youtube und maps.

      • Tja, das haben Meinungen nun mal so an sich, dass sie subjektiv sind ;) Und wenn ich sage, "er hat recht" dann ist es für mich eine Selbstverständlichkeit, dass ich da nur für mich spreche. Ich würde mir nicht anmaßen, deine Meinung vertreten zu wollen. Außerdem habe ich nicht von den Google-Apps gesprochen, die sind ja vom Design her noch einigermaßen durchgängig. Mir gings um etliche andere Apps, die man braucht um wichtige Features nachzurüsten.

      • Achso ;) ja, das liegt dann ja aber nicht in Googles Ermessen.

      • Ich find die Oberfläche ja schon sehr funktionial und auch gut durchdacht, hatte ich vorher noch nicht und im vergleich zu Sense oder Touchwiz siehts um welten besser aus. Vorallem im vergleich mit Touchwiz!

  • .....es lebe Kitkat.

  • ich hab mir ein nagelneues nexus 5 gekauft und wusste das die Akkulaufzeit nicht berauschend sein wird vergleichsweise 6 Stunden onscreen länger hat mein "älteres" z3 ( unglaubliche Laufzeiten) gehalten das es so einen drastischen unterschied gibt ist schon krass aber ich wollte Android pur sowie nexus feeling und nimm das gerne in Kauf nur hatte ich eine kleine Hoffnung das unter 5.1 akkumäßig wenigstens 1 Stunde onscreen mehr drin wäre auch bei 2300er Akku hat einen komischen Beigeschmack ein neues nexus 5 zu besitzen mit dem neusten Betriebssystem aber nicht alles rausholen zu können

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!