Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Amazon Prime kündigen: Die Anleitung in drei Schritten

Amazon Prime kündigen: Die Anleitung in drei Schritten

Wir wissen, dass viele unserer Leser einen kostenlosen Testzugang für Amazon Prime nutzen, um von den speziellen Angeboten etwa zum Prime Day, aber auch sonst zu profitieren. Viele vergessen jedoch, ihre Registrierung zu kündigen und müssen den Prime-Service dann bezahlen. Dabei ist es ganz einfach, Amazon Prime zu kündigen - folgt einfach unserer Anleitung

Amazon Prime ist ein Premium-Service, der den Zugang zu verschiedenen Dienstleistungen, Streaming-Inhalten, Frühbucherrabatten und kostenlosem Versand (auch am selben Tag) für eine monatliche oder jährliche Gebühr ermöglicht. Es ist aber auch wahr, dass viele Nutzer die kostenlose einmonatige Testversion nutzen, um den Service nur für bestimmte Anlässe (Prime Day, Black Friday, Cyber Monday ...) zu nutzen, aber dann vergessen, Prime wieder zu kündigen. Dann ist man gezwungen, die Gebühr zu bezahlen.

So kündig Ihr Amazon Prime

Egal aus welchem Grund Ihr Euch dazu entschieden habt, Eure Amazon-Prime-Mitgliedschaft zu kündigen: In unserer Anleitung zeigen wir Euch, wie Ihr das in wenigen Schritten tun könnt:

  • Geht auf die offizielle Amazon-Website und meldet Euch mit Eurem Konto an.
  • Bewegt die Maus über den Punkt "Konto und Listen" in der oberen rechten Ecke der Seite und klickt auf den Punkt "Meine Prime-Mitgliedschaft".
amazon prime kuendigen 1
Bei "Meine Prime-Mitgliedschaft" könnt Ihr kündigen. / © AndroidPIT
  • Auf der nächsten Seite findet Ihr unten links den Punkt "Mitgliedschaft beenden - Auf Vorteile verzichten".
amazon prime kuendigen 2
Unten links ist der Link, den Ihr sucht. / © AndroidPIT
  • Bestätigt abschließend die Löschung, indem Ihr auf die Schaltfläche in der Mitte mit dem Text "Ich verzichte auf meine Prime-Vorteile" klickt.
amazon prime kuendigen 3
Der mittlere Button ist der richtige. / © AndroidPIT

Amazon Prime: Rückerstattung beantragen

Wenn Ihr das Amazon-Prime-Abonnement nicht rechtzeitig kündigen konntet, könnt Ihr in einigen Fällen sogar eine Rückerstattung für die monatliche Zahlung erhalten. Wenn Amazon Euer Prime-Abonnement also automatisch verlängert und Euch die entsprechende Gebühr berechnet, könnt Ihr Euer Geld möglicherweise zurückerhalten, indem Ihr einen einfachen Antrag beim Amazon-Support stellt. Wenn Euch keine Rückerstattung gewährt wird, könnt Ihr die Prime-Mitgliedschaft trotzdem kündigen und die Vorteile bis zum Ende der bezahlten Abonnementlaufzeit behalten.

Empfohlene Artikel

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Mir würde nie einfallen mein Prime Abo zu kündigen. Möchte auf mein Prime Video/Music sowie auf den schnellen Versand nicht verzichten. Ich finde Preis/Leistung stimmt bei Prime


  • Ja Vielen Dank. Dieser Artikel ist echt sehr Hilfreich.


  • Danke. Kommt zur rechten Zeit. Den Schritt hab ich schon übers Wochenende probiert aber bisher nichts entdeckt. Nun hab ichs geschafft. 😎👍


    • Warum denn das?


      • Weil Amazon mittlerweile irgendwie blöd geworden ist. Hab da keine Schulden aber irgendwie hat das System drauf bestanden das ich nur noch per Kreditkarte bezahlen soll. Seit 10.Juli kann ich nicht mehr per lastschrift oder Rechnung an Monatsende auswählen. Auch Geschenkgutscheine werden abgelehnt zum bezahlen. Habe zig mal bei Amazon angerufen aber die meinten, dass ist per Zufallsauswahl. Es hilft nur, dass Konto zu kündigen und ein neues eröffnen. Frag ich mich was der scheiß soll. Laut Hotline kann das jeden Kunden von Amazon treffen. In dem Fall hat mich Amazon nach 2 Jahren als Kunden verloren... mal sehen oder auch nicht, weiß noch nicht.


      • Das ist ja krass. Und was passiert mit gekauften Inhalten, kannst du die dann mitnehmen zu einem neuen Konto? Bist du zufällig umgezogen in letzter Zeit? Ich kenne nämlich einen ähnlichen Fall, da lag es an der neuen Adresse, die offenbar zuvor jemand hatte, der bei Amazon nicht mehr "kreditwürdig" war.


      • Beim Handy ist mir das auch schon passiert. Aber das Smartphone aus- und dann anzuschalten hats dann repariert.


      • Weder noch. Hab im Juni diverse Dinge bestellt auf Rechnung zum Monatsende. Geliefert wurde die Bestellung auch. Zum 1. Juli den Betrag (ca. 70 Euro überwiesen) und gut war. Hab mir am 6.Juli bei Amazon Paintrunner Pro Ersatzrolle (super zu empfehlen) bestellt der auch geliefert wurde, Rechnung Monatsende, und am 14. Juli noch diverse NFC Figuren für AC NewLeaf die auch geliefert wurden. Am 20. Juli wollt ich mir noch eine Schlaghose bestellen und da verweigerte Amazon auf einmal die Rechnung auf Monatsende und wollte das ich nur noch Kreditkarte auswähle. Hab bei Amazon angerufen, angefragt was das soll und die meinten, das sind hoch intelligente IT-Systeme die die Auswahl tätigen und man könne selber dagegen nichts machen. Ich fragte aus Spaß : ".. Aber Alexa steckt nicht dahinter oder?“. Der Mitarbeiter am Telefon hat kurz gegrinst und mich auf 17 Minuten🤯🤳 Warteschlange gelegt um nachzufragen, was man machen könnte aber dann kam nur:".. Es tut mir leid aber das kann jedem Kunden treffen. Im Normalfall denjenigen, der seine Schulden nicht bezahlt hat aber in Ihrem Fall sind ja keine Beträge offen. Von daher kann ich Ihnen nur raten, den entstandenen Betrag vom 1-14. Juli in Höhe von 72,89 Euro Anfang August zu zahlen und dann das Konto kündigen. Dann rufen Sie uns an und wir werden ein neues Konto eröffnen. Anders geht es nicht,leider. "
        Dachte ich mir nur.... 🙄 Toll... Nicht mal Amazon-Aufladekarten funktionieren. Naja... Bleibt mir nichts anderes übrig als den Vorschlag zu machen. So ist Amazon ja echt super aber den Mist hier, mit der Verweigerung der Bezahlung von angeblich hoch intelligenten IT-Systemen, hab ich auch noch nicht gehabt. Dabei bin ich schon 2 Jahre bei Amazon. Das zum Thema "künstliche Intellenz".


      • Genau das ist das Problem mit künstlicher Intelligenz. Die KI entscheidet, aber niemand weiß, auf welcher Grundlage und alle zucken nur mit den Schultern, wenn man reklamiert. Und niemand übernimmt Verantwortung, weil es war ja die KI. Wehe dem, der der KI nicht passt.


      • Wohl wahr und vorallem zu Lasten des Menschen. Thema KI... Warte mal ab bis die KI, nach dem Anschlag am Bahnhof Frankfurt, eingesetzt wird um Menschen zu beurteilen, wer böse Absichten haben könnte und wer nicht. Natürlich ist so ein System toll und hilfreich aber es kann auch Unschuldige treffen. Keine KI kann Gedanken lesen. Hab mal einen miesen Tag hinter dir und du bist noch mehr genervt von dem Chaos am Bahnhof und stehst deshalb etwas abseits bis der Zug kommt. Die KI erfassen dich über die Kameras und bewerten dich aufgrund deiner genervten Blicke als Terroristen, obwohl du nur deine Ruhe haben willst und so schnell wie möglich nach Hause.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
[Error]