Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 13 mal geteilt 33 Kommentare

Amazon Fire TV Stick vs. Chromecast: Der Großangriff auf Google

Amazon hat heute den Fire TV Stick vorgestellt und bietet damit eine verlockende Alternative zu Google Chromecast. Doch welcher Hersteller hat das interessantere Angebot? Wir wagen den Schnellvergleich.

amazon fire tv stick vs google chromecast teaser
Amazon Fire TV Stick oder Google Chromecast? Was darf in Euren Fernseher rein? / © Amazon, Google, ANDROIDPIT

Amazon Fire TV Stick vs. Chromecast: Preis und Verfügbarkeit

Amazon Fire TV Stick erscheint am 15. April und noch bis zum 26. März 2015 um 9:00 Uhr läuft eine spezielle Promo-Aktion, bei der man den kleinen Streaming-Stick günstiger kriegt:

Wer sich in diesem Zeitraum für den Amazon Fire TV Stick entscheidet und eine kostenlose 30-tägige Probemitgliedschaft bei Amazon Prime abschließt, zahlt lediglich 19 Euro statt der regulären 39 Euro für den Stick. Wandelt man die kostenlose Probemitgliedschaft in ein kostenpflichtiges Jahres-Abo für 49 Euro pro Jahr um, erstattet Amazon weitere 12 Euro zurück, sodass man für den Fire TV Stick effektiv nur 7 Euro gezahlt hat. Das ist ein extrem günstiges Angebot. Wer bereits Prime-Mitglied ist, erhält den Stick zum reduzierten Preis von 19 Euro und spart immerhin 16 Euro.

amazon fire tv stick
Amazons Fire TV Stick kommt mit Fernbedienung. / © Amazon
amazon kaufen button big

Google Chromecast ist schon seit einiger Zeit verfügbar und kann für 35 Euro gekauft werden - auch bei Amazon:

amazon kaufen button big

Amazon Fire TV Stick vs. Chromecast: Angebot und Auswahl

Beim Amazon Fire TV Stick gibt es den riesigen Vorteil, dass man Amazon Prime im Rücken hat. Dafür werden zwar 49 Euro pro Jahr fällig, dafür sind aber viele Filme und Serien bereits im Angebot enthalten, vieles davon auch im O-Ton. Es stehen aber auch noch Apps für Netflix und andere Mediatheken zur Verfügung. Einen genauen Vergleich zwischen den verschiedenen Streaming-Anbietern findet Ihr an dieser Stelle:

Mit Google Chromecast hat man Zugriff auf das Musik- und Video-Angebot von Google im Play Store, ein Abo gibt es hier aber nicht und wer den Stick zum Streamen von Filmen und Serien kauft, und nicht auf kostenlose Dienste mit beschränkter Auswahl oder YouTube zurückgreifen will, muss zwingend noch ein Abo bei einem anderen Anbieter wie zum Beispiel Netflix abschließen und das ist deutlich teurer als die Prime-Mitgliedschaft. Hier hat Amazon mit seinem Fire TV Stick im direkten Vergleich mit Chromecast den klaren Vorteil, da hier alles aus einer Hand kommt.

Amazon Fire TV Stick vs. Chomecast: Technische Daten

  Amazon Fire TV Stick Google Chromecast
Abmessungen 84,9 x 25,0 x 11,5 mm 72 x 35 x 12 mm
Gewicht 25,1 g 34 g
Fernbedienung Ja Nein
Prozessor Dual-Core Single-Core
RAM 1 GB 512 MB
Interner Speicher 8 GB 2 GB
Unterstützung für Dolby Digital Ja Nein
WLAN Dualband/Zwei Antennen (MIMO) Singleband
HDMI-Extender enthalten Ja Ja
HDMI-Audio-/Video-Ausgabe (bis 1080p) Ja Ja
Preis 39 EUR, 16 EUR/7 EUR (Aktion) 35 EUR

Amazon Fire TV Stick vs. Chromecast: Fazit

Wer ohnehin schon Amazon-Kunde ist oder mit dem Gedanken spielt, sich eine Prime-Mitgliedschaft zuzulegen, sollte definitiv zum Fire TV Stick greifen. Praktisch ist hier auch, dass eine kleine Fernbedienung zum Lieferumfang dazugehört und man nicht zwingend sein Smartphone nutzen muss.

google chromecast
Google Chromecast muss sich im Vergleich mit Amazon Fire TV Stick geschlagen geben. / © Google

Google Chromecast eignet sich vor allem zum Streamen von lokalen Inhalten oder YouTube. Wer aber zusätzlich noch ein Abo bei einem anderen Anbieter abschließen will, ist mit höheren Kosten konfrontiert. Und nicht vergessen: Amazon Prime Instant Video funktioniert offiziell nicht mit Google Chromecast. Was bei Chromecast jedoch komfortabel funktioniert ist die Übertragung von Bildschirminhalten, beispielsweise vom Smartphone. Das haben wir hier für Euch getestet:

13 mal geteilt

33 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Habe den Fire stick jetzt seit 3 Tagen. Er funktioniert hervorragend, bisher ganz ohne Ruckler. War auch kinderleicht zu installieren. Selbst die Sprachsuche per Smartphone klappt. Nur die Bedienung ist mit der mitgelieferten Fernbedienung sicherer. Mit dem Galaxy S5 hatte ich schwupps einen Film gekauft von dem ich erst den Trailer anschauen wollte, nur weil das Wischen schon zu gut funktioniert. Kleine "Ausrutscher" werden da nicht verziehen.
    Jetzt würde ich mir von euch einen Artikel über die besten passenden Apps wünschen, so wie zum Chromecast ☺

  •   8

    Hallo, Danke für den Prima Tip!
    Habe gestern auch bestellt und die kostenlose 30 Tage Prime Variante abgeschlossen. Was nur wirklich shade ist, ist das der Liefertermin für den Stick der 25.04. ist und die kostenlose Prime Mitgliedschaft dann ausgelaufen ist.
    D.h. ich könnte den Stick gar nicht richtig testen.
    Was die sich wohl dabei gedacht haben?

    Ein Schelm wer böses dabei denkt!

  • und was ist mit inhalten vom Smartphone streamen?Fotos Videos etc.
    evtl auch Bildschirm spiegeln?

  • kann man auch mit dem stick auf YouTube zugreifen?
    hab im Moment den chromecast stick. könnte den noch bei amazon zurück schicken.
    lohnt sich das dann eher auf den fire stick zurück zu greifen?habe auch prime

    •   32

      Wenn Du Prime-Kunde bist, ist der FireTV-Stick sicherlich die bessere Wahl.
      Neben Instant Video Prime hast Du einfach mehr Möglichkeiten (Apps, Kodi usw.).
      Youtube geht natürlich auch...

  • Hab den Amazon-Stick gestern vorbestellt. Als Prime-Kunde kann man bei dem Preis nicht wirklich was verkehrt machen. Jetzt heißt es nur noch warten bis im April, wenn Amazon ausliefert. Netflix werde ich allerdings nicht zusätzlich nutzen, Prime Instant Video reicht vollkommen aus.

  • Wieso steht beim Chromecast bei Dolby: Nein????
    Mit nem Chromecast am AV-Receiver funktioniert bei Netflix Dolby Digital Plus wunderbar!

  • Wer hat denn AppleTV? Ich glaube nicht das dass bei dem Kampf im Wohnzimmer eine Rollen spielt. Ist doch ne Totgeburt (gewesen), oder?!
    Ich habe mir ne WDTV-Live Box gekauft und bis somit unabhängig von den Anbietern. Amazon, SkyGo und Maxdome laufen auch drauf... das reicht!

    • Kann man so nicht sagen. Der Apple TV Gen. 2 war/ist sehr beliebt durch die Möglichkeit der Modifikation via Jailbreak und Co. Das hat sich dann aber schlagartig mit dem Nachfolger geändert wo es meines Wissens nach noch keinen Jailbreak gibt. Das ganze ging soweit das das ältere Modell in eBay stets höher gehandelt wurde als das neuere.

  • Interessant wirds wie immer was die Community aus den Dingern zaubert :) ähnlich Apple TV Gen. 2 bestellt ist er. Könnte ihn für "Magine TV" gebrauchen für den 2. Bildschirm in der Küche. Dann spar ich mir das lästige Kabelverlegen. Was in meinem Fall auch eigentlich unmöglich ist :)

  • Also funktioniert die spiegelung nur mit Amazon-Produkten oder auch mit normalem PC/Laptop?

  • Habe einen Chromecast und die Fire Tv Box. Und muss sagen, sorry Google hier ist Amazon besser.

  • Man spart als Prime Mitglied übrigens 20 Euro und nicht 16. Außerdem kostet der Stick so 19 Euro und nicht eure erwähnten 16 Euro.

  • nox 24.03.2015 Link zum Kommentar

    Ich hätte lieber die Chromecastunterstützung von Amazon gehabt.

    •   32

      Die wird nun mal nicht kommen. Warum soll Amazon ein Konkurrenzprodukt aufwerten?

  • und genau für Leute wie dich ist dieser Stick nicht gedacht.!!!!
    schon mal n Gedanken dran verschwendet das manche Menschen es bequem und einfach haben wollen? geh mal auf die Strasse und frag die Leute mal was n rasperry pi ist...schon schwer genug manchen zu erklären das es DIE app und nicht DAS app heißt. und du kommst hier mit so was um die Ecke.....

  • Raspberry Pi 2 + OpenELEC + Yatse, in jeder Hinsicht sehr viel besser, zumal auch preislich nicht groß verschieden.

  •   7

    Habe auch den Firestick bestellt. Bei der Prime Mitgliedschaft spart man gegenüber 39 € aber 20 €. Im Text stehen 16 €.

  • Auf der Seite bei Amazon steht, dass der Stick bereits auf das eigene Amazon-Konto eingerichtet ist. Ist es möglich, diese Logindaten zu ändern, falls man sich mit einem anderen Konto anmelden möchte? Generell sollte das ja eigentlich drin sein, habe aber keine weiteren Informationen dazu gefunden und dementsprechend meine Bedenken..

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!