Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 7 Kommentare

Notion Ink Adam bekommt Freigabe von FCC, wird in Kürze ausgeliefert

Welcher Streaming-Typ bist Du?

Wähle Der Genießer oder Der Gesellige.

VS
  • 4067
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Genießer
  • 1205
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Gesellige

(Bild: Tabletblog.de)

Gute Neuigkeiten für Vorbesteller von „Adam“. Nachdem sich die Auslieferung des Notion Ink Adam etwas verzögert hat, gab es jetzt die Freigabe der FCC für das Tablet. Es soll laut Rohan Shravan ab Mittwoch ausgeliefert werden.

Die Entwickler von Adam haben viel Zeit in die Entwicklung des Tablets gesteckt und es sieht ganz danach aus, als hätten sie ein sehr gutes Produkt „an den Start“ gebracht. Auf die ersten ausführlichen Reviews bin ich sehr gespannt.

Im offiziellen Blog gibt es weitere Infos, auch einige Videos – die die Entwickler mittlerweile vom UI und anderen Features veröffentlicht haben – findet man dort.

Quelle: Tabletblog.de

7 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich finde den dicken Displayrahmen einfach nur hässlich, es ist mir auch zu dick/globig, mir gefällt es einfach nicht. bei Honeycomb braucht man, rein optisch gesehen, auch keinen andere Oberfläche mehr. Verzögert nur Updates.
    Für mich isset nix, warte auf die Asus Tablets....

  • @Mysticc.: einseitige betrachtung deinerseits. wenn man bedenkt, dass die tablets von den herstellern als multimediale alleskönner angepriesen werden, so bieten sie keinerlei vorteil gegenüber einem net-/notebook. office wird erschwert, medienwiedergabe ist okay, aber sync von geräten über das tablet meist nicht möglich. das sind alles vorteile für klapprechner. andererseits sind tablets von vorteil, wenn man nur chillig surfen will und vielleicht noch ne kleinigkeit an musik oder so hört. die aktuellen displays belasten beim lesen von ebooks noch zu sehr die augen und ein sinnvolles office-arbeiten ist auch nicht möglich.
    allgemein sind tablets noch eine spielerei, zwar eine kostspielige, aber eine spielerei.

    mir fällt atm nix ein, was mein milestone und mein notebook in kombination nicht auch können, was ein tablet kann. entweder ist die kombi besser oder gleich, aber einen hype totzureden kann man eh vergessen.

    da hat apple mal wieder was angefangen...

  • Hmmm finde ich ehrlich gesagt nicht so interessant. Auf den Fotos sieht es sehr dick aus und dieser Buckel da oben stört mich irgendwie. Ich warte erstmal auf das Motorola Xoom.

  •   15

    @ Timo A.
    ja, es ist android. hat einfach ein anderes gui.

  • WOW das sieht ja unglaublich aus! Is das wirklich Android wo da drauf läuft??? Sieht man gar nicht :D

  • Irgendwie sinnfrei der Vergleich - der Schwerpunkt bei Tablets liegt auf Touch - bei Netbooks mangels touchoptimierten OS auf Tastatur. - irgendwie 2 verschiedene Anwendungszenarien,

    Daran ändern auch angekündigte Tablets mit Tastatur nix, denn die Bedienung ist weiterhin auf Touch ausgelegt.

    Eine Tastatur macht für Vielschreiber ein Tablet aber unwidersprochen attraktiver.

    Adam selbst - yeahhhh :-) - wenn die kommenden Reviews nicht noch irgendwelche bis dato unbekannten dicken Patzer entdecken für mich das beste Stück Technik in Tabletform auf dem Markt mit Hirnschmalz-SW drauf - kein 0815 "wir haben auch eins"-Teil.

  • ich bin schon gespannt. bis jetzt ist das gerät für alle tablet-begeisterten wahrscheinlich das sinnvollste, gerade wegen ebooks und dem display in kombination.

    für mich persönlich aber immer noch nutzlos in ermangelung einer tastatur. da bevorzuge ich noch mein notebook und mein netbook^^

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!