Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

Mit Android-Apps *richtig* Geld verdienen? Geht.

Das Rezept ist eigentlich ziemlich simpel:

Dual-SIM oder Metall-Unibody - was ist DIR wichtiger?

Wähle Dual-SIM oder Metall-Unibody.

VS
  • 8012
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Dual-SIM
  • 11619
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Metall-Unibody

Man entwickelt eine - natürlich kostenlose - App, zu der man noch praktischerweise ein Desktop-Programm braucht.

Das Desktop- Programm wird für $19.95 verkauft. Genug Käufer, da Vergleichbares noch nicht auf dem Market zu finden ist.

Und dann versuchen wir, Geld zu verdienen...

Wie? Nach dem break...

Password-Manager mit Desktop-Sync sind leider noch relativ rar auf dem Market. SplashId war daher vor 6 Monaten meine Wahl, für knapp $20, als Preis für die zusätzliche Desktop-Version. PW´s synchronisieren zwischen Phone & dem jeweiligen Rechner ist durchaus sinnvoll und auch mal 20 Dollar wert.

 

Jetzt kommen wir zum Teil Geld:

Für ein Update, dass (fast) nur die Nummer vor dem Punkt ändert, 10$ zu verlangen, finde ich persönlich etwas frech. Die Market-Kommentatoren sind sich da auch ziemlich einig.

Versteht mich richtig: Ich bin seit etlichen Jahren Leiter einer IT, damit auch für Einkauf zuständig, Support-Verträge mit McAffee & Co. mit bis zu 20%/p.A. des Kaufwertes sind normal. Aber dafür bekomme ich auch 24/7/365 Support bei unternehmenskritischer Software, bei einem Viren/Trojaner-Outbreak kann ich nachts um 3 anrufen & hab das Problem in kürzester Zeit gelöst.

SplashData sehe ich da in einer anderen Liga.

Für mich persönlich der falsche Weg, mit Android-Apps Geld zu verdienen. Da ich mich demnächst auch als Dev hier einreihen werde, habe ich im Vorfeld natürlich auch ausgiebig über Market-Strategien nachgedacht. Der Weg von Morgan Slain ist es aus meiner persönlichen Sicht nicht.

P.S.:
Bin zu B-Folders gewechselt, 30 Tage Trial, dann 30$. Import von SplashId klappt, Sync mit dem Desktop-Client auch.
5 Devices incl.

Ich werde die Tage dem Anbieter mal ´ne Mail schreiben, ob sie auch eine ähnliche Update-Politik vorhaben... Ergebnis poste dann ich hier.

Wenn Jemand andere Apps kennt, die mit mehreren Desktop-Clients syncen können, bitte posten!

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • @Michael F: Ja, das Gefühl habe ich leider auch und ich lese hier seit den Anfängen von AndroidPit, als es noch eher als Hobbyprojekt rüberkam. Ich glaube da liegt der Fuchs begraben. Äusserlich macht AndroidPit einen sehr professionellen Eindruck und daher fällt solcher Content stärker auf.

    @Fabien: Ich glaube nicht dass irgendwem damit geholfen ist bei Kritik mit der "Mach-es-doch-besser-Keule" rumzufuchteln. Echte Kritiker (Leute, denen etwas an der Qualität hier liegt) hält es allemal nicht davon ab, ihre Kritik zu äussern und den Rest dürfte es allemal egal sein, wenn nicht sogar abschrecken.

    Quantität finde ich gut, aber eher auf Seiten der Tests. Apps genug gibt es ja ;)

  •   9

    Sorry, aber die Qualität der Blodeinträg ist rapid im Sturzflug!

    Eigene, gute Sachen gibt es immer weniger. Entweder sind es vollkommen unrelevante Beiträge, die besser im Forum aufgehoben wären, oder News, die man schon auf irgend welchen englischen Seiten gelesen hat.

    Schade. Vielleicht sollte man mehr auf Qualität stand Quantität achten und auch mal den Mut haben hier aufzuräumen!

    @Fabian: Eigentlich finde ich Deine in der Regel recht objektiven Kommentare recht gut, aber diesmal kann ich Dir absolut nicht zustimmen. Keinem ist geholfen, wenn man sich durch zig langweile Blogbeiträge durchwühlen muß, nur um mal was interessantes zu lesen. Damit vergrault man Leser! Und das Ganze hat nicht's damit zu tun, ob man selber einen Blog schreiben will oder nicht. Was dabei raus kommt, wenn es jeder macht, sieht man immer öfter hier!

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    07.06.2010 Link zum Kommentar

    Wir sind doch keine reine Android-Newsseite. Das Konzept gibt es doch schon woanders x-mal - und die machen das teilweise richtig gut. Wir testen hier jeden Tag eine App, berichten über Android (und das was damit zu tun hat) und wir geben jedem die Möglichkeit hier auch etwas zu bloggen. Und ein "Blog" kann eben viele Themen beinhalten.

    Ich selber mag unser Konzept, weil es verschiedene Eindrücke und Schreibstile gibt, weil man viel lernt und kontrovers diskutiert. Wie gesagt: reine Newsseiten über Android gibt es so viele. Und die News versuchen wir hier ja auch zu bringen.

    Wem solche Blogs nicht gefallen, hier ein super Tipp: einfach nicht lesen und auf das nächste interessante Thema warten. Und wem die Inhalte nicht passen: einfach mal selber einen Blog schreiben und uns allen beweisen, dass Du es viel, viel besser drauf hast, als wir...

  •   35

    Hallo Zusammen,

    die Diskussion ob oder ob nicht Blog stellt sich doch einfach gar nicht! In den Punkt "Wie sollte ein Blog aussehen" steht doch:

    "Mach Deine Meinung klar: Wenn Du Dich nicht trauen würdest Deine Meinung vor einer Gruppe Menschen klar zu machen, suche besser ein anderes Thema.

    Untermaure Deine Meinung soweit möglich: Finde Beispiele, erzähle von Deinen Erlebnissen!"

    Wieso sollte ein User nicht zu diesem Thema auch mal was verbloggen? Ich denke da wie Lem2k - hätte er es im Forum geschrieben wäre es zu 95% Untergegangen und so haben es wenigstens ein paar mehr User gelsen.

    Was natürlich nicht so ganz passt ist der Titel mit dem schlussendlichen Inhalt, aber das bekommen wir auch noch hin ^^

    Ich freue mich im übrigen auch schon auf die ersten Blogs der Nörgler...

  • @LEM2k: Tja, da muss ich mich auch den anderen Meinungen anschliessen. Ich glaube nicht, dass der Beitrag etwas im Blog verloren hat, in dem die meissten Nutzer einfach Neuigkeiten über Android lesen wollen und nicht Erfahrungsberichte mit Apps. Dazu sind die Tests da.

    Also schreibe doch einfach einen Test über die App und wer weiss, vielleicht bekommst du von Fabi sogar Geld dafür und deine Kosten für die schlechte App sind wieder drin ;)

    Ansonsten danke für die Info, auch wenn sich der Nutzerkreis solcher Apps wohl doch stark begrenzt halten dürfte.

  • Ich nutze Keeper mit dem Desktop. Desktop kostet einmalig. Haben jetzt aber den Preis von 20$ auf 30$ erhöht.
    Mein Testbericht.
    http://mawosch.de/de/android-passwortverwaltung-keeper

    Gruß
    Matthias

  • Solche Infos sind schon ok, aber wie selbst schon beschrieben, hätte es etwas objektiver beschrieben werden können! Klingt zu sehr nach bashing...

    Aber gut, ich will jetzt nicht klugscheißern...

  • und bloggen.

    Wenn es für mehrere Nutzer sinnvoll ist.
    [ ] >100
    [ ] >1000
    [ ] >10000
    [ ] mehr?

    Bitte Kreuzchen machen, keine 0,49€ / Kreuz.
    Jeder nur ein Kreuz!

  • Zum Thema "syncen": Generell bieten die Hersteller der Apps ein sync über WiFi an. Natürlich _kann_ man die eigene Kiste auf Arbeit via VPN hochfahren & dann über VPN syncen.
    Ist aber nicht Sinn & Zweck.
    Syncen mit PW-Managern bedeutet:
    Bist Du @work, trägst Du neues PW in Desktop-App ein. Abends syncen.
    @Home: syncen mit PC@Home

    Sorry, ich benutze zwar Dropbox, um meine App-Projekte immer überall da zu haben, aber Export/Import von PW-Databases über diesen Weg ist mir ein wenig zu
    _tjo_
    *umständlich*?
    ...Für Anregungen immer dankbar...

    Thema "Ab ins Forum damit!":
    Ich schreibe eigentlich öfter im Forum. -> Hero
    _Wenn_ ich mal was blogge, möchte ich eine grössere Zahl der Reader erreichen. Nicht Grundlos.
    Foren-Beiträge gehen gerne mal "unter".
    Mein Letzter Blog zum Thema "ensoZenPad-Android-Tablet"
    http://www.androidpit.de/de/android/blog/392049/Zen-Tablet-Tolles-Teil-oder-Geld-fuer-Nichts

    und nach 3 Monaten die "Überraschung" von Engadget:
    http://www.engadget.com/2010/05/31/enso-zenpad-unboxing-and-hands-on-one-disappointment-after-anot/

    Ergo werde ich mich mal mit den CEO´s von den o.g. password-Managern unterhalten, wie Ihr weiteres Update-Konzept aussieht.

  • Ich verstehe nicht warum einige ein Problem damit haben, dass der Beitrag hier im Blog und nicht im Forum steht. IMHO gehören auch solche Info in ein Blog. Das Forum lese ich z. B. nur selten und wichtige Info, Berichte oder auch News hoffe ich hier im Blog zu lesen - was bisher auch immer der Fall ist.

  • Finde das auch nicht so toll nur weil man sich geärgert hat hier sowas zu verfassen. Hatte Statistiken oder einen Erfahrungsbericht erwartet und kein bashing.

  • ab ins Forum damit! Der Blog sollte IMHO als unabhängige Infoquelle dienen.
    bzw hätte es zumindest etwas unabhängiger formuliert werden können

  • a) synce ich über WiFi
    b) ist es recherchiert

    Sonst hätte ich kein Blog draus gemacht.

  • @Christian B. Stimme ich dir vollkommen zu.
    IMHO gehören hier nur Dinge hin, die recherchiert und fundiert sind...vermisse ich leider immer mehr. Sorry.

  • Passwörter syncen geht auch ohne Geld auszugeben. Nämlich mit
    http://www.keepassdroid.com/
    http://keepass.info/news/n091205_1.17.html (Version >=2 wird nicht supported)
    http://www.keepassx.org/ (für Linux-User)
    http://blog.dropbox.com/?p=439

  • Die Tatsache über den Market relativ simpel Geld zuverdienen ist ja nicht neu, siehe Apple Store, Ovi oder BB App World.

    Aber mal ehrlich, meiner Meinung nach ist das dort oben im Forum besser aufgehoben als hier im Blog....

  • :D Das find ich jetzt auch interessant *hehe*

  • Du bist Leiter der IT und syncst dann über das Internet Passwörter? Ähm... Ich glaube echt du hast den falschen Job...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!