Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

Ein weiteres Gerät, dass auf der CES vorgestellt wurde jedoch im Lenovofieber offensichtlich derzeit nicht allzu viel Beachtung geschenkt bekommt...zu Unrecht!

Fingerprint-Sensor oder Filmen in 4K - was ist DIR wichtiger?

Wähle Fingerprint-Sensor oder 4K-Videoaufnahme.

VS
  • 11583
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprint-Sensor
  • 5428
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    4K-Videoaufnahme

Das Gerät ist trotz einer 5-zeiligen QUERTY-Schiebetastatur, nur knappe 1,25cm dünn. Die Typen von Engagdet sind ziemlich hingerissen von dem Gerät und seinem 3,7 Zoll-AMOLED-Bildschirm mit einer Auflösung von 480x800 Pixel*. Auf der Rückseite ist eine 3MP-Cam integriert, vorne eine VGA-Cam (ist Videotelefonie wieder im kommen?).

Installiert ist Android 1.5 sowie ein angepasstes UI, bis zum Erscheinen im März (...wo auch immer, drücken wir die Daumen für Europa :)) soll aber angeblich noch 2.0 aufgespielt werden.

Interessant sind außerdem die 16GB integrierter Flashspeicher, wenn ich mich jetzt nicht täusche das erste Androidphone mit soviel Speicher, da hat man dann keine Problem mit zuvielen Apps mehr. Sollte sich trotzdem jemand Sorgen um zu wenig Speicher machen, es gibt auch einen micro-SD-Slot (der wohl wie alle aktuelle Geräte bis zu 32GB-Karten erkennen kann)

Angetrieben wird das Phone von einem ARM-CortexA8800MHz-Prozessor. Es können sogar 720p-Videoinhalte wiedergegeben werden.

Zur weiteren Ausstattung zählen, W-Lan, ein Kompass und GPS.

So, jetzt darf man auf AndroidPit mehr Infos zu dem Phone lesen als auf der deutschen Seite von engadget, die dürften wohl auch nicht hundertprozentig verstanden haben, was ihre amerikanischen Kollegen mit dem Absatz meinen: "Inbrics actually has a lot of custom UI and software running on top of Android, but the most interesting part is what they're doing with video calling and beaming media from handset to videophone to TV to laptop over DLNA or through an access point device that plugs into the TV over HDMI."

Ich würd's mal so interpretieren, dass man Inhalte über DLNA (??) auf den TV und den PC streamen kann...

Ich bin mir nicht sicher, ob es erlaubt ist Bilder von engadget mit ihrem Logo vom Inbrics M1 hier einzufügen (hab noch keine anderen gscheiten Bilder gefunden), drum lass ich's und empfehle euch den Quelllink ;)

Ich schätz mal, das Teil dürfte einige Freunde finden, die sich an der fehlenden Hardwaretastatur des Nexus stören, mich hat's mindestens genauso in den Bann gezogen wie die Redakteure bei engadget, Zitat: "...Inbrics has just unveiled what looks to be the near-ultimate Android phone..."

LG, Daniel

 

*Im Artikel steht, es würde sich um ein WVGA-Display handeln, was laut meiner Recherchen einer Auflösung von 856x400 Pixel entspricht...da jedoch das Nexus und das Droid auch "nur" 800x400 Pixel haben, gehe ich davon aus, dass dem hier auch so ist.

Quelle: engadget

11 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ah ja: zur Tastatur vom Milestone.
    Dadurch, dass die Tastatur größer ist, müssen auch die Finger weitere Strecken "springen". Die Tasten sind etwas hart zum drücken und etwas schwer durch Fühlen auseinander zu halten.

    Probier es aber am besten selber aus - das ist wahrscheinlich für jeden anders.

    Ich würde zusammengefasst sagen, dass die Tastatur zwar besser sein könnte, aber dennoch sehr gut ist und spätestens wenn man mal eine längere E-Mail oder Forenbeitrag am Milestone schreiben möchte, dann führt kein Weg an der Hardware-Tastatur vorbei - das ist schon sehr angenehm.

    Andere Vorteile: es gibt extra Tasten für @ und "/", was man nun mal in Bezug auf Internet sehr häufig verwendet. Auch diverse Shortcuts können erstellt werden und der Zugriff auf Sonderzeichen und Zahlen ist durch die [Alt]-Taste sehr einfach und schnell - viel besser als das Umschalten über die onscreen-Tastatur.
    Und man kann das Handy natürlich auch gemütlich mit den Fingern auf der Tastatur halten ohne Angst haben zu müssen, dass man durch eine Berührung gleich irgendwelche Zeichen tippt.

    Spätestens seit dem Nokia E71 möchte ich definitiv kein Handy mehr ohne Quertz-Tastatur! Ich bin jetzt zwar auch nicht der große Vielschreiber oder Blogger aber es geht halt einfach immer alles schneller.

  • OTA="over the air" ... war jetzt nur ein von mir verwendeter Begriff. "Google OTA" gibt es als Begriff so nicht. :-)

    Hier eine Anleitung, wie Du es am Nokia einrichten musst:
    http://www.google.com/support/mobile/bin/answer.py?hl=en&answer=147951

    Dann spielt das Nokia Deine Kontakte innerhalb von wenigen Sekunden inkl. aller Details in Deinen Google Account.

    Wenn Du Deinen Google Account schon in Deinem neuen Android Handy eingerichtet hast, sind die Kontakte dann 2 Sek. später drauf.

    Das hat echt toll funktioniert! Ich konnte es gar nicht glauben!
    Auch alle Details wurden korrekt übernommen (weitere abgespeicherte Tel. Nummern, E-Mail Adresse, Adresse, etc....)

  • Jup, die Tastatur ist spitze...wie ist eigentlich die Tastatur vom Milestone im Vergleich dazu?

    Ich browse mit Opera Mini, der ist ziemlich flott...mir kommt's sogar vor als wäre der flotter als der Browser am Iphone von meinem Dad...
    Mir hat S60 immer gut gefallen, da mir die Idee es mit eigenen Programmen zu erweitern gefallen hat. Bloß ist es etwas komplett anderes nen Market zu haben in dem alle Apps gesammelt sind als wenn man sich Programme mühseelig von 20 verschiedenen Seiten sucht.

    Wie funktioniert das mit Google OTA? Hab noch nie was davon gehört...

  • Ich bin auch vom E71 auf Android umgestiegen.
    Für mich war das E71 eines der besten Handys überhaupt. Allein die Verarbeitung und Qualität ist einmalig! Und man glaubt gar nicht, wie gut man auf der doch recht kleinen Tastatur schreiben kann, wenn man es nicht selbst ausprobiert hat.

    Einziges Manko an Nokia: sie haben sich zu lange auf Symbian ausgeruht und da zu wenig getan. Der Browser ist einfach schrecklich langsam.
    Immerhin war Symbian schon vor Jahren das erst Handy-OS mit "Apps", sie haben es nur zu wenig vermarktet, Der OVI Store kam ja erst letztes Jahr dazu.
    Trenne mich nur ungern von meinem E71, aber Android gehört einfach die Zukunft und bietet viel mehr Möglichkeiten.

    Richtig toll ist aber, dass man das E71 in Sekundenschnelle mit Google OTA synchronisieren kann - das macht den Umstieg auf Android kinderleicht.

  • Ich will 2010 von meinem Nokia E71 auf Android umsteigen...hab aber schreckliche Qualen der Wahl, wann ich mir welches Phone kaufen sollte...

  • Warum eigentlich nur Android 2.0 und nicht gleich 2.1 wenn sie ohnedies noch ein paar Monate Zeit haben.
    Für das Droid/Milestone sill ja auch bereits in 2 Monaten 2.1 raus kommen (offizielle Aussage von Motorola)

    Generell bin ich mir nicht sicher, ob mein Milestone das Jahr 2010 bei mir überleben wird. :-) Es wird ja jetzt schon fast täglich ein neues Android Handy angekündigt.

  • Kein Direktlink? Ich bin zu faul zum Googlen :-D

  • @Richard
    Oh, okay, gut zu wissen. Auf jeden Fall hat das Inbrics halt einen hochauflösenden Screen :))

    @Michael
    Also ne MicroSD-Karte zu verbauen fände ich bescheuert...wäre ja Platzverschwendung das Plastik der Karte zu produzieren, wenn man ausschließlich den Flashchip reinbauen kann. Und die 16GB schätz ich mal dass dann partitioniert werden. Warum sollte man dann nur 512MB für das System reservieren?

    @Ralf
    Ich hoffe halt mal, dass sich das noch ändert bis März, da kann sich ja noch ein bisschen was tun, wenn dann auch 2.0 drauf ist...

  • @Daniel A.
    Droid/Milestone hat eine Auflösung von 854x480
    Das Nexus One hat 800x480

    Und auch ich finde das Inbrics M1 äußerst interessant!
    Als Fan von dünnen Handys und Quertz-Tastaturen ein Hit! :-)

  •   31

    "Interessant sind außerdem die 16GB integrierter Flashspeicher, wenn ich mich jetzt nicht täusche das erste Androidphone mit soviel Speicher, da hat man dann keine Problem mit zuvielen Apps mehr. Sollte sich trotzdem jemand Sorgen um zu wenig Speicher machen, es gibt auch einen micro-SD-Slot (der wohl wie alle aktuelle Geräte bis zu 32GB-Karten erkennen kann)".

    Die 16 GB intern sind wohl nichts anderes als eine integrierte MicroSD-Card. Für die Apps solls wohl nur 512 MB sein, also wie gehabt.

  •   14

    Hey Leutz,
    habe mir das Video zum Gerät angeschaut. Ich muss feststellen, das mein Stein die Abläufe und Übergänge wesentlich sauberer hinbekommt. Und die Icons von dem verwendeten UI machen mir einen ziemlich kleinen Eindruck....ihr müsst wissen, ich habe ziemlich breite Finger....daher eher nicht die richtige Wahl für mich!

    Ick bleib beim Stein....!

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!