Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 54 Kommentare

Google stellt Voice Actions und Chrome to Phone vor

Die Frage, was Google auf seiner für heute anberaumten Pressekonferenz vorstellen wird, ist gelüftet! So stellte Google gerade die beiden Anwendungen Voice Actions und Chrome to Phone vor, welche die Android Smartphones zu einem "Modernen Schweizer Messer" (Zitat) machen.

Auf welchen Speicher achtest Du beim Smartphone-Kauf?

Wähle Arbeitsspeicher oder Festspeicher.

VS
  • 5050
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Arbeitsspeicher
  • 4999
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Festspeicher

 

Mit Voice Actions stellt Google eine Weiterentwicklung der Sprachsuche vor. Mit dieser Weiterentwicklung wird es, wie der Name schon vermuten lässt, möglich sein verschiedene Aktionen per Sprachbefehl zu starten. So kann man ganz bequem die Nummer XY anrufen, einen Ort mit Google Maps aufrufen, einen Songtitel abspielen oder sogar eine SMS schreiben. SMS schreiben? Genau! Voice Actions soll auch bequem kurze (oder lange) SMS per Voice to Text verfassen können.

Alles in allem wird die Liste der möglichen Anwendungen beinhalten: (Aus der Quelle entnommen)

  • Einem Kontakt einen Text senden (send text to [contact] [message])
  • Einen Songtitel anhören (listen to [artist/song/album])
  • Eine Firma/Ein Geschäft anrufen (call [business])
  • Einen Kontakt anrufen (call [contact])
  • Eine E-Mail senden (send email to [contact] [message])
  • Eine Website aufrufen (go to [website])
  • Eine Notiz machen (note to self [note])
  • Zu Ort XY navigieren (navigate to [location/business name])
  • Wegbeschreibung (directions to [location/business name])
  • Karte aufrufen (map of [location])

Auch die altbewährte Suche auf unseren Android Smartphones bekommt ein kleines Update spendiert, welches die Effizienz und Bequemlichkeit der Suche erhöhen soll.

Doch bevor ihr euch jetzt auf einer Smartphone stürzt, muss noch gesagt werden, dass Google Voice Actions vorerst nur auf Englisch und nur mit Froyo (Android 2.2) erhältlich ist.

Eine weitere App, welche den Froyo-Besitzern vorbehalten bleibt, ist Chrome to Phone. Mit dieser schon etwas länger bekannten Anwendung ist es möglich Seiten, welche man gerade auf dem PC oder Notebook per Chrome besucht, an das Smartphone zu senden. Somit kann man Links, die man interessant findet, sofort auf dem Android Smartphone parat haben.
Doch die reizvollste Anwendung, neben dem "Senden" von Youtube Videos oder Google Map Adresse, ist in meinen Augen das Anrufen von Telefonnummern. So kann man am PC im Browser eine Telefonnummer markieren und mittels eines Klicks diese Nummer mit dem Handy anrufen, ohne lange die Nummer zu übertragen und zig Mal zu kontrollieren, ob die Telefonnummer auch richtig eingegeben wurde.

Für Chrome to Phone ist es notwendig eine App auf eurem Smartphone zu installieren und gleichzeitig im Chrome Browser eine Erweiterung zu installieren. Vorerst steht dieser Dienst auch nur in der englischen Sprache zur Verfügung, sollte aber bald auch auf Deutsch erhältlich sein.
 

Ich bin persönlich besonders von Chrome to Phone begeistert und auch Voice Actions könnte, sofern alles auch im Alltag funktioniert, so einige Abläufe verkürzen. Doch wie ist eure Meinung? Glaubt ihr diese beiden Anwendungen sind nur schnöde Spielerei oder sinnvolle Erweiterung?

 

Für alle App Benutzer: (Quelle: http://googlemobile.blogspot.com/)

 

Quelle: GoogleMobile

54 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • ich habe mal eine frage zu C2P wenn ich einen Text markiere und ihn zu meinem Handy sende zeigt es meine statusleistean aber wenn ich dann darauf gehe und es öffnen möchte passiert nichts... was mache ich falsch?


  • @Ralph: Chrome2Phone nutzt nen Push Service... das bedeutet (im Gegesatz zum Polling), dass dein Handy NICHT die ganze Zeit fragt, ob es was Neues gibt, sondern es bekommt die Info aus der Google Cloud. Demnach wird diese Technologie sogar deinen Akku schonen (im Gegensatz zur Facebook-App z.b.).


  • @Ralph, ne neue mail bekommst du über gmail auch schnell angezeigt, ich denke das die technik da nicht unterscheidet und der accuverbrauch dadurch kaum steigen würde.


  • Chrome to Phone läuft ja rasend schnell, was bei mir die Frage aufwirft - ist die Sache nicht sehr Akkuintensiv, wenn ständig dieser Dienst im Web checkt, ob ihm Chrome nen Link schickt? Oder wie ist der technische Hintergrund?


  • Dann wähle doch mal die Transportart (Auto, Zug, Füsse) aus, klick auf los und klick dann auf Navigieren.


  • eines vermisse ich jedoch soeben schon, wenn ich am PC mit Maps ganz konfortabel meine route plane, dann würde ich die nicht nur mit maps auf meinem phone öffnen wollen sondern auch im navigator, das fünktioniert jedoch nach den ersten versuchen nicht…


  • Hab ich ja aber "call ..." funktioniert bei mir dennoch nicht.


  • Du musst auf Englisch (USA) umstellen.


  • @Benedikt H.

    Nur auf englisch natürlich ;)


  • trotz Umstellung auf Englisch funktionieren bei mir alle Befehle, die irgendwo mit Namen aus dem TelBuch zu tun haben, nicht (text, email, call) - dafür aber alle anderen.

    EDIT: kann es sein, daß er nur Kontakte/Namen verwenden kann, die unter meinem Google Accont eingespeichert sind??

    EDIT: und die Musiksuche via "listen to..." über Last.fm ist auch ein reines Lotteriespiel


  • @Crusader
    Aber nicht auf deutsch, oder?

    Wenn ich die Sprache auf Englisch stelle funktioniert bei mir alles. Auf deutsch sucht er leider nur bei Google.


  • Also bis auf "call ..." funktioniert das bei mir alles.


  • Ja, auf Deutsch wäre super. So kann man ja nur englische sms und emails diktieren. auch mit der aussprache der kontakte muss man so umdenken.


  • Funktioniert sehr gut! Hoffentlich gibt es das bald auch für die deutsche Sprache.


  • Einfach in den Market gehen und da wird es auf der "Start-Seite" schon vorgeschlagen. Installieren und es ersetzt die "alte" Voice Search.


  • Ja aber bei meinem Nexus war ja schon vorher Voice Search daruf ohne das ich es installiert habe... Deshalb frage ich ...smile


  • Danke für den Hinweis für die notwendige Sprachumstellung.


  • Die Voice Search kam nicht automatisch mit Froyo, ich musste die App nachinstallieren.


  • Gerade ein Aha-Erlebnis gehabt.

    Die Voice Actions funktionieren nur wenn man die Voice-Eingabe-Sprache auf "Englisch (USA)" stellt. Dann bekommt man auch ne Erläuterung zu den einzelnen möglichen Actions, wenn man das erste mal die Voice Actions Suche ausführt.


  • Muss ich Voice Search auf dem Nexus auch installieren oder ist es dort vorinstalliert???

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!