Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
8 Min Lesezeit 21 Kommentare

Ein Nachtrag.

Einen Tag nach meinem Blogeintrag gab es doch schon Zonania. An diesem Tag hab ich mir aber nicht nur das geleistet - sondern auch noch Asphalt5.
Beides ist tatsächlich einen näheren Blick wert.

 

 

(Ich entschuldige mich vorweg für schlechte Screenshots - die DDMS nimmt jedoch so langsam auf, dass sonst die Bilder ziemlich zerschnitten und neu zusammengewürfelt aussehen...)

Also Zonania braucht so seinen speziellen Typen von Spieler. An sich - objektiv gesehen - ist das Gameplay ausgewogen, man rennt nicht von Haus zu Haus, und spielt die Storyline "einfach so" durch. Nach etwa 6 Stunden habe ich einen guten Eindruck von dem Spiel.
Als Handy-Javaspiel ist es auf den koreanischen Markt released worden, dann wurde es auf das iPhone portiert - und seit gestern haben wir es auch.

Storyline

Gut gegen Böse. Üblich - breit genutzt - brauchbar.
Zuerst wählt man sich einen Charakter - wie finde - als Fan solcher Spiele weiß man schon, was man nimmt. Als Neueinsteiger aber recht unbrauchbar da man sich sofort entscheiden muss, was man spielt... Da könnte eine Frustration bei denjenigen auslösen, die nach vielen Stunden einfach nicht mit dem Charakter klar kommen. 

Paladin Warrior Assasin
"Control the element of earth and dominate your opponent with magic." "Never back down as you conquer you enemy with strength and courage." "Swift as the wind and silent as a shadow, no one can stop you."

So fing ich als Warrior an - ich mag doch eher diese direkten Kämpfe.

Also - Gut gegen Böse: Man bekommt die beiden Seiten in kurzen Introszenen zu sehen. Die Holy Knights gegen die Dragon Warriors. Der eigene Vater wird von einem Dämon getötet, und man selbst bekommt auf einer Reise mit, dass man etwas besonderes ist.

Bei solchen Spielen geht es eigentlich immer um die Storyline - die Grafiken sind zwar schick, aber die Storyline wirkt mehr dahergeklatscht. Allerdings integriert sich das Gesamtwerk gut in das Spielsystem.

Spielsystem

Um ein nächstes Level zu erreichen braucht man Erfahrungspunkte. Um Erfahrungspunkte zu sammeln muss man mit Gegnern kämpfen. Und nebenbei Quests und Sidequests erledigen. Hier gefällt mir doch die Anpassung.
Zum Beispiel: Gehe in diese Höhle, untersuche dieses Siegel - okay.
Nebenbei bekommt man von einem Hund die Aufgabe die Skelette zu besiegen und deren Knochen zu sammeln. - Und die Skelette macht man sowieso klein.

Viel Spaß macht allerdings die interaktive Storyline - die steuert sich über Quests. Jede Quest die man macht, sollte man für sich bewerten - ist die gut, ist die böse... Denn je nach dem bewegt sich der Balken Richtung gut oder böse. Durch bestimmte Quests kommt man wiederum zu anderen Quests - so geht das immer weiter. Ich habe einfach zu allem "Ja und Amen" gesagt - jetzt bin ich mehr böse als ich eigentlich wollte. 

Ein nettes - aber nerviges Feature ist: Essen!
Jeder Held hat auch mal Hunger. Desto mehr Hunger dein Held hat, desto langsamer füllen sich die Leisten für Lebenspunkte und Magiepunkte wieder auf.
Wenn dein Held natürlich lange nicht zu Essen gesehen hat - gibts' da auch kaum noch regenerative Fähigkeiten.

Beim Erreichen eines neuen Levels erhält man einen Skillpoint und drei Abilitypoints. Die Abilitypoint kann man dazu nutzen um bestimmte Eigenschaften des Helden zu steigern.
STR - Stärke des Heldens - je stärker, desto einschlagender ist der Held.
AGI - Die Beweglichkeit eines Heldens - nein, er bewegt sich hier nicht schneller - jedoch die Einsetzbarkeit von Fähigkeiten und Items wird dadurch erhöht.
CON - Darunter versteckt sich die Durchhaltefähigkeit. Je mehr Conspirativitypoints, desto mehr Schaden kann man aufnehmen und verteidigen.
SPI - Magiepunkte. Je höher die Magiepunkte sind, desto mehr Zauberkraft hat man, und diese lädt sich umso schneller auf.



Zu der Magie an sich gibt es sicherlich totale Unterschiede als welcher Typ man kämpft. Ich habe die Warriorklasse und dadurch Angriffszauber. Hier gibt es zwei Klassen: Active   und nätürlich dazu   Passive
Active kann man während einem Kampf nutzen - Passive wirken ständig. Erhöhung der Wahrscheinlichkeit eines CRITICAL HIT oder mehr Lebenspunkte - usw. usf..

Steuerung

Ganz ehrlich - da bin ich sehr enttäuscht. Man hat ein VirtualDPad - wozu wenn das Milestone das schon hat. Klar, für Geräte ohne solche Tasten ist das gut - aber man hat keine Möglichkeit da noch etwas auszuwählen. So drückt man sich also auf 'ner Glasscheibe die Finger wund - und jetzt kommt das schlimmste:
Kein Multitouch.
Da kann man mit den Pfoten versuchen wie man will. Laufen - schlagen - laufen. Ja, das geht. Aber: Laufen, Schlagen - weiter Laufen geht wiederum nicht.
Und noch so ein Makel:
Wenn ich schon auf dem VirtualDPad spiele möchte ich gerne mich im Kreis drehen können. Ich kann wie ich will mit dem Finger hin und herrutschen, mein Spieler läuft nur eben in diese Richtung bis man wieder neu auf das DPad rumdatscht.



Fazit

Alles in allem ist Zonania ein witziges ActionRPG. Es kommen ab und an teilweise unlustige Witze aber das ist okay. Spielspaß macht es trotzdem - vor allem wenn man schon ein RPG-Fan ist. Ich freue mich, wenn GameEvil mehr ihre Kracher portiert für uns. Ganze Arbeit - mit viel Spaß. Allerdings sind 10 MB doch schon für ältere Geräte ein ganzes Stückchen.

 

Kommen wir aber nun zu etwas für die Racingfans. Asphalt5. Selten eine so aufwendige Arbeit auf Mobiltelefonen gesehen. Und ich spreche nicht nur für mich, wenn ich sage: Es dauert nicht mehr lange, bis die richtigen 3D-Kracher auch noch für uns kommen.
Raging Thunder (2), Asphalt 3 und generell alle Polarbit-Spiele. Und die Entwicklung scheint ja immer schneller zu gehen. Vor kurzem haben wir erst wieder von Quake 2 und Quake 3 gehört. Heute das - was kommt morgen? (Leider kann ich keine Screenshots im direkten Rennen zeigen, da sonst der Screenshot total zerschnipselt ist. ... Entschuldigung dafür.)

Asphalt5

Okay, gesurft, geguckt - ah, da. Ich habe von Asphalt5 nicht viel erwartet - aber ich muss sagen: Hammer. Ausm' Market per WLan das Ding gezogen, hatte schon gedacht: Okay, das ziehst du dir, guckst es an, und gibst es wieder zurück - denkste.
Gleich nach dem Start werde ich aufgefordert massig Content zu ziehen. Wird alles auf die SD-Karte gespeichert. Asphalt selber ist ''nur'' 9MB groß - der Content liegt zum Glück dann auf der Speicherkarte. Diese Hybridsysteme werden wohl die Zukunft werden.

Soviel Glanz und Glorie ist das Spiel eigentlich gar nicht. Um es auf den Punkt zu bringen: Ein Racinggame mit ein paar Strecken, ein paar Sprünge, Powerups, und verschiedenen Spielmodi. Aber - diese Grafiken laden einfach nur ein zum Spielen. Sehr sehr rechenintensiv - und bei einigen Strecken und Stellen macht es dann umso weniger Spaß. Das Spiel hängt - ruckelt - laggt. Manchmal mehr, manchmal weniger. Und das auf dem Milestone.

Der Content der allerdings wiederum so viel raus reißt: -HipHopGewurschtel anschalt-
12 vollständige Backgroundtitel - die so durch und durch abgespielt werden.
Sehr vollständige Soundclips für Motorengeräusche z. B. (leider gibts' hier noch kleine Probleme. :( )
4 verschiedene Spielmodi pro Strecke - immer wieder mal was anderes.
'ne Menge geile Karren - yho!
Man kann seine Lackfarbe selber wählen, und wie im Undergroundstyle sich tolle Grafiken ans' Auto pappen.
'ne Menge Areal drum herum. Es gibt in LasVegas auch Ufos!
Der G-Sensor reagiert sauber - man kann sogar auf dem Kopf fahren - also das Gerät andersherum halten. :D






Spielmodis

Normales Rennen: Komme unter die ersten 3, um dieses Rennen zu gewinnen.
Duell: Werde in diesem 2 Runden-Rennen gegen einen Gegner erster.
Zeitrennen: Um dieses Rennen zu gewinnen, musst du es vor Ablauf der Zeit beenden.
Verfolgungsjagt: Eliminiere eine Bestimmte Anzahl von Gegnern, um dieses Rennen zu gewinnen. (Als Cop ziemlich umherrasen - geil!)
Letzter Überlebender: Überquere während 3 Runden die Ziellinie nicht als Letzter, um dieses Rennen zu gewinnen.
Flucht: Wenn du 5-mal von der Polizei erwischt wirst, verlierst du das Rennen.




Spielsystem

Man kann Powerups sammeln, wie z. B. Nitro, mit denen man dann richtig aufs' Gas tritt. Gesteuert wird dabei über den G-Sensor, eine Bremse zum Driften auf dem Touchscreen.
Je mehr Chaos man hinterlässt, andere Wagen von der Straße abdrängt, oder Polizeiautos umfährt, oder einfach Straßenautos mit Hochgeschwindigkeit umschmeisst - desto mehr wird man gesucht. Es gibt 5 Stufen. Je höher die Stufe, umso mehr Polizei verfolgt einen, und desto größer werden die Geschütze, die aufgefahren werden. Die sind eigentlich ganz entspannt zu überwinden. Was mich dennoch verzweifeln lässt sind diese Wins:
Um neue Bauteile für einen Wagen, oder gar einen neuen Wagen freizuschalten muss man leveln. Jedes gewonnene Rennen steigert das Level um eins. Der letzte freigeschaltete Wagen wird mit Level 49 erhältlich sein - und damit wird wohl das Spiel mit Lvl. 50 fertig sein.
Nur um zu gewinnen gehört einiges dazu...


Die Geschwindigkeit des Spiels selber

Als uriges-alteingessesenes Spielekind kann ich ungefähr einschätzen wie viele Frames vor mir vorbei flackern. Und ich denke konstant sind wir bei 18-22 FPS - auf dem Milestone. Die Videos die ich vom Nexus One gesehen habe sind da nicht viel besser.
Und das stört bei einige Rennen sehr. Teilweise verzweifle ich, und höre ganz auf - denn manchmal ist es dann so grässlich, dass man keinen Spaß mehr hat.

Asphalt5 überzeugt mit seinen Grafiken - klar, aber irgendwo ist es entweder schlecht umgesetzt (auch ein ursprüngliches iPhone-Spiel) oder doch wirklich zu viel für das Milestone / Android (?).

Bilder

 

Zu allerletzt sage ich euch noch die Preise:
Asphalt5: 6,99€
Zenonia: 5,99€

Ich finde die Preise sind für beide Spiele berechtigt.

 

Und zu aller-allerletzt sage ich euch: Viel Spaß mit den Spielen - falls ihr die kaufen solltet - und ich geb' euch auch noch Videos (sind nicht meine eigenen - ich habe keine Kamera die 'ne vorzeigbare Qualität hätte...):

21 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   33

    Raging Thunder 2 ist eben ein Funracer. ... Hingegen Asphalt ist eine Rennsimulation - mehr Realität.

  •   9

    also ich finde raging thunder 2 viel besser als das asphalt teil.

    Zenonia dagegen ist hammer geil^^

  •   8

    seit heute finde ichs auch mit meinem hero... hab übrigens legendary 1.3.5 drauf... und bis gestern konnt ichs im market nicht finden

  • ja aber heros mit customROM 2.1 sollten das spiel schon finden.

  • schöne berichte!
    asphalt 5 is meiner meinung nach das beste spiel derzeit auf dem market. wenn ihr ein HD quality video ansehen wollt 10 minuten review für unser droidblog hier :

    http://www.youtube.com/watch?v=GUlsfP38lSM

    schriftliches review folgt bald aber auch nur englisch. ps : aufm stein läufts gar etwas besser als auf dem nexus. man sollte nicht vergessen dass der stein bei spielen die nase vorne hat. da der power vr sgx 530 doppelt so schnell wie der amd z430 ist. was auch hyperdevbox entwickler carlo (exzeus) mir bestätigte (interview auf droidblog).

    das game muss nur nochn bissl besser optimiert werden. aber das ist nicht so leicht., denn der stein hat die 2,5 fache auflösung eines iphones zu berechnen und das iphone hat zudem den nochmals deutlich schnelleren sgx 535.

  • ist ab 1.6
    deswegen finden es die heros nicht.

  • Selbst ohne Englisch Kenntnisse kann man es gut spielen,
    Man gehe auf die Quest Übersicht, wähle eine Quest aus und klicke dann auf MAP dies zeigt an in welchem Gebiet die Aufgabe erledigt werden muss.

  • Zenonia ist echt klasse! macht echt laune. Das ist mal ein Game auf längere Zeit mit einer Storyline. Das hat echt gefählt. Zumindest kenn ich nur dieses. Belehrt mich ruhig etwas besseren!^^
    Mit den Dialogen tu ich mich noch ein bisschen schwer da ich nicht gut englisch kann. =) aber das wichtigste versteht man schon.

  • verdammt vor lauter abkotzen hau ich selbst noch fehler rein xD
    ZENONIA!!!!

  • vll sollte man zOnania mal in zEnania richtigstellen...

  • also auf meinem G1 mit 1.6 ROM läuft es ohne probleme, einfach mal googlen da findet man n link um es zu testen.

    Das virtual Dpad ist echt scheiße!!!

  • Naja, eigentlich hab ich villain drauf und find auch andere 2. apps... komisch

  • Zenonia ist englisch mit ziemlich krassen Dialogen.

  •   33

    Zenonia ist nur auf Englisch.
    Das Spiel geht erst für Firmwares 2.+

  • T B 29.03.2010 Link zum Kommentar

    ist zonania auch auf deutsch?

  • ich kann zonania auch nicht finden - hat wer mal nen direktlink in den market?

  •   8

    mit meinem Hero find ich's auch nicht

  • Jap, hier...

  • ich finde zenonia nicht im market auch wenn ich direkt bei gamevil in market bin wird diese nicht angezeigt. hat jemand das gleich problem?

  • danke fuer den ausfuehrlich Nachtra. Kenne Asphalt von WiMo bereits. Werde es demnaechst mal testen.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!