Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 7 Kommentare

Details zu Android "Gingerbread" geleaked?

Dem Einen oder Anderen mag die Information aus dem Forum bekannt sein:

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
6362 Teilnehmer

Die ersten Details zu dem kommenden Android "Gingerbread" wurden (möglicherweise) geleaked.

Eldar Murtazin von mobile-review.com hat in seinem (russischen) Audio-Blog Digestive bereits einige interessante Informationen preisgegeben, er ist bekannt dafür, bereits lange vor dem eigentlichen Launch von Software sehr genaue Informationen darüber zu haben.

Nach Murtazin soll Android 2.5/ 3.0 (da war er sich selber nicht sicher), Codename "Gingerbread" am 14./15. Oktober vorgestellt werden, zum Einsatz kommen soll das Betreibssystem dann ab November/Dezember, kurz vor der Feriensaison in den USA.

Dabei soll Android 2.5/3.0 eine seperate Entwicklung zu Android 2.2 werden, und nur in High-End Smartphones und Tablets eingesetzt werden, dies zeigen zumindest die empfohlenen Anforderungen, welche Google an die Geräte, welche "Gingerbread" haben wollen, stellt:

 - 1 Ghz CPU

 - 512MB Ram

 - 3.5 " Display

 ...wohlgemerkt, diese Specs stellen die empfohlenen Anforderungen dar! Mittelklasse Geräte und Einsteiger Android-Smartphones werden dagegen auf Android 2.1/2.2 laufen.

Desweiteren wird mit Android 2.5/3.0 auch eine Displayauflösung von 1280x760 ab einer Displaygröße von 4" unterstützt, darunter dürfte dies bauartbedingt ohnehin nicht möglich sein. Diese große Displaygröße zeigt, dass "Gingerbread" auch auf Tablets eingesetzt werden soll (bleibt nur zu hoffen, dass mit Android 2.5/3.0 dann auch endlich ein paar High-End Geräte den Massenmarkt erreichen...).

Zudem gibt Murtazin den Gerüchten statt, dass bei "Gingerbread" eine derart überarbeitete UI zum Einsatz kommt (er zieht den Vergleich zur Nexus One Gallery), dass die ganzen Herstellereigenen UI "Verschönerungen/Verbesserungen" hinfällig werden.

Kurz nachdem diese Infos von Murtazin bekannt gegeben wurden äußerte sich jedoch auch Dan Morrill von der Abteilung Google Android Open Source & Compatibility Tech Lead:

 

...daher stelle ich mir diese Frage:

"Will Google keinen so verfrühten Leak über Android Gingerbread, oder sind zumindest einige Informationen selbst Google noch nicht so klar, weil sie noch am Konzept feilen?"

 



(Danke an Michael Geretschläger, der mich über seinen Forumeintrag darauf aufmerksam gemacht hat)

7 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Naja aber "frei erfunden" heißt für mich eigentlich eher nein :P Außerdem will ich gar nicht soweit in die zukunft denken... das erinnert mich nur an die Schule, die dann wieder losgeht xD


    Das Bild find ich übrigens wieder toll ^^


  • stimmt... google meinte nicht, dass diese dinge nicht wahr wären... sondern nur "frei erfunden" (sofern man sich da sicher sein kann) und nicht von ihnen selbst offiziell bestätigt


  • Haben sie das wirklich dementiert?
    Ich habe gelesen, dass Google lediglich geschrieben hat, dass diese Informationen keine offiziellen sind, dass diese nicht bestätigt werden/wurden.
    Es ist noch alles offen und es darf weiter spekuliert werden. :P


  •   8

    Natürlich stimmt es, dass Google weiter an Android arbeitet. Komisch wenn nicht, woll ;-)


  • wenn die specs stimmen wird 2.2 das letzt update für milestone und co. sein


  •   33

    Die Dementierung habe ich ja auch hineingeschrieben, allerdings kommen vermehr Hinweise, dass Android Gingerbread für Tablets ausgelegt sein soll, auch forderte Google eine bessere Hardware bei den Smartphones...

    es könnte somit zumindest an Teilen was wahres dran sein!


  • Google hat die Gerüchte schon offiziell dementiert.

    Also scheint es reine Spekulation zu sein.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!