Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

Unter anderem heisst es in diesem Beitrag von ZDnet:

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
4083 Teilnehmer

Das Marktforschungsunternehmen Ovum geht davon aus, dass Googles mobiles Betriebssystem Android künftig zunehmend auch auf Netbooks der unteren Preisklasse zum Einsatz kommen wird. Nach Ansicht der Analysten wird es in diesem Bereich Linux-Distributionen wie Ubuntu verdrängen.

Der Markt für Laptops werde mit der zunehmenden Zahl der angebotenen Netbooks und Notebooks im Billigsegment immer komplexer, sagt Laurent Lachal, leitender Marktforscher für Open Source bei Ovum. Linux-Geräte lägen zwar bei den Verkaufszahlen deutlich hinter Windows zurück, Android habe aber das Potenzial, dieses Verhältnis umzukehren.

Also, irgendwie freue ich mich jetzt deutlich mehr auf das erste Android Netbook, als auf das nächste Android Handy, vorausgesetzt die Batterie hält entsprechend. Mein, mit großer Zusatzbatterie ausgestattetes T-Mobile G1 ist sowieso schon fast so groß, wie ein Netbook :P, da kann ich mir auch ein Android Netbook in die Handtasche stecken.

Ich weiß nur nicht, wie das ausschauen wird, wenn ich mir ein Netbook an's Ohr halte, um damit zu telefonieren ;-).

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!