Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 1 mal geteilt 20 Kommentare

Apple vs. HTC: Darf HTC vielleicht kurz vor Weihnachten keine Android-Smartphones in den USA verkaufen?

 

Der taiwanesische Konzern HTC muss weiter um sein Weihnachtsgeschäft in den USA bangen. Die US-Handelsbehörde ITC verschob nämlich die Entscheidung zu einer Patentklage von Apple auf den 14. Dezember. Ursprünglich hätte man heute mit dem Urteil rechnen dürfen. Im schlimmsten Fall droht HTC ein Importverbot seiner Produkte in die USA.

Unabhängig davon, dass wir uns mitten im Weihnachtsgeschäft befinden, hätte das für HTC verheerende Folgen. Die USA sind der wichtigste Absatzmarkt der Taiwanesen. Die Folgen für HTC bei einem Erfolg der Apple-Klage kann man derzeit wohl nicht wirklich vorhersehen. HTC gab sich zwar in der Vergangenheit gerne siegesgewiss. Allerdings war dies vor einer vorläufigen Stellungnahme eines ITC-Richters, der Apple zumindest teilweise bereits Recht gab. Allerdings zählt für ein rechtskräftiges Urteil am Ende nur das Votum der kompletten sechsköpfigen Kommission, die sich nicht an den Vorschlag des Richters halten muss.

Apple wirft HTC vor gegen insgesamt 20 seiner Patente zu verstoßen, die allesamt beim iPhone bei der Bedienung, Konstruktion und Hardware zum Einsatz kommen. Dem ITC-Einzelrichter zufolge hat HTC tatsächlich bei mindestens gegen zwei Apple-Patente verstoßen. Beim einen Patent geht es heise.de zufolge um eine Technik zur Auflösung einer Aktion aufgrund einer Datenstruktur. Beim anderen Patent handelt es sich um ein System zur Verarbeitung seriell übermittelter Daten in Echtzeit.

HTC konterte ebenfalls mit einer ITC-Patentbeschwerde gegen Apple. Diese soll jedoch erst später behandelt werden. Außerdem hatte ein ITC-Richter HTC bereits eine Abfuhr erteilt. Laut Richter verletze Apple keinerlei HTC-Patente. Eine endgültige Entscheidung falle aber erst am 17. Februar 2012.

Sollte die ITC tatsächlich gegen HTC entscheiden, dürften keine Produkte mehr in die USA importiert werden. Dann hätte das Unternehmen an sich nur noch einen kleinen Strohhalm: Der Präsident höchstpersönlich hat ein Veto-Recht und könnte eine Einfuhr dennoch erlauben. 

Wie realistisch wäre dieses Szenario aber? Ich persönlich drücke HTC ganz fest die Daumen. Because HTC makes Sense! Und ich persönlich mag die Oberfläche...

Quelle: heise.de

20 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Apple... wenn ich des schon wieder höre.
    Ich scheiss auf Apple. Nie im Leben wird je ein Apple meine Wohnung betreten.

  • @Mark D.,

    Apple hat nur verloren, weil die Richter keinen schaden für Apple gesehen haben. Apple hat dies nun angefechtet, weil das so nicht ganz stimmt:

    http://www.giga.de/macnews/newsticker/vor-der-klagewelle-apple-unterbreitete-samsung-lizenzangebot-253926

    Christoph,
    ^^.

  • Ich bin zwar begeisterter OS X Benutzer. Aber nen ios Software Knast kommt mir nicht ins Haus.

    Ist Apple eigentlich schon als Religion anerkannt, bei den ganzen applejüngern die es gibt.

    In Zukunft liegt die Achse des bösen in cupertino

  • also, zumindest bei mir hat sich Apple mittlerweile sehr unbeliebt gemacht... Habe zwar einen Mac (die Computer finde ich echt super, gerade für Foto und Videoarbeiten) aber eine IPAD oder so, werde ich mir jetzt nicht mehr zulegen... Habe schon mal überlegt, aber nach dem, was die da durchziehen, habe ich echt kein Bock mehr auf irgendwas von denen (außer eben den Mac ;-) )

  • Diese rumklagerei geht mir tierisch auf den Sack. Ich kann es nicht nachvollziehen das immer wieder Richter Apple recht geben. Diese Entscheidungen zwingen doch die Konsumenten in eine bestimmte Richtung. Und ehrlich, ich möchte schon noch selbst entscheiden was und wo ich es kaufe. Die Richter sollten auch, mal im Rahmen ihrer Möglichkeiten, an die Konsumenten denken und was an solch einer Entscheidung dran hängt. Dort hängen Jobs dran die dann vielleicht wieder gestrichen werden. Ich hoffe das Gremium entscheidet für die kleinen Leute und nicht für ein Unternehmen das sich so wie es aussieht nur noch mit klagen ins Gespräch bringen kann. Ich sage immer jedem das seine und so soll es bitte auch bleiben.

    So bin fertig. Das wollte ich schon lange mal sagen.
    Gruß Rene

  • Musste gerade iwie an die Simpsons Folge denken in der die Menschheit von iPods versklavt wird :D

  • meiner meinung sollte sich da die politik mal kräftig einmischen. denn durch solche verrückten klagen gehen firmen zugrunde, arbeitsplätze und inovationen verloren

  • Das heißt immer noch iKaida... ;-)

    Tja, ein iPhone bekommt man nicht für 'nen Apple und 'n i...

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    06.12.2011 Link zum Kommentar

    Das ist aber natürlich in gewisser Hinsicht "off Topic", Yusuf, oder? Denn das ist eine andere Diskussion. Apple hat wirklich die besseren Apps. Diese vielen Klagen gegen alle Hersteller, die ihnen gefährlich werden, ist das, was hier bemängelt wird.

  • Ich denke einer der wichtigsten Stütze für Apples Erfolg ist nicht nur die das "Design" (ich kann damit nichts anfangen, sondern eher die unglaublich große App Auswahl an sehr guter Software.

  • Ich stimme für die Auflösung des Smartphone-Terrornetzwerks Apple-Kaida

  • Gedankenspiel: Was würde passieren wenn zum Beispiel ein Türenhersteller von solch einem Wahn befallen würde???

  • Ich vermute mal das Apple einfach klagt, weil die sich das Leisten können. Ich meine verkaufen müssen sich die Geräte immernoch wie warme Semmeln, ansonsten könnten die sich doch diese exklusiven Vertriebswege nicht Leisten können.

    Ich mein ein iPhone fo(u)r as(S) kostet immernoch mindestens 629€ und versuch mal in nen Saturn oder MM zu gehen und einfach mal so eins zu belommen, geschweige denn ohne einen Vertrag abgeschlossen zu haben...

    Wenn ich Probleme habe meine Geräte zu verkaufen, würde ich mich als erstes drum Kümmern das diese möglichst Leicht zu kaufen sind. Ich glaube Apple hat nicht einen Kunden wegen des hohen Preises UND der komischen Vertriebswege verloren.

    Aber das iVolk darf sich ja auch am iPod Touch laben, aber auch nur wenn die Kirche das erlaubt.

  • Die große Frage ist halt ob Apple damit auch durch kommt, hier war es ja Gott sei Dank nicht der Fall http://www.n-tv.de/technik/Apple-unterliegt-Samsung-article4927856.html

  • also entweder apple hat einfach spaß daran, andere konzerne an der nase herum zu führen, oder hinter den kulissen steht apple aufgrund sinkender gewinne das wasser wirklich bis zum hals :)

  • man sollte apple wegen miesepeterei und engstirnigkeit komplett auflösen, deren patente in einen for-public-use topf werfen und das unternehmensvermögen den armen dieser welt zukommen lassen.... mit letzterem hätte apple wenigstens eine gute sache getan.

  • Tja, das ist was Apple will. Wenn alle Mitbewerber hinüber sind müssen noch alle Menschen Apple-Produkte kaufen, ob ' se wollen oder nicht. Tolle Strategie, dürfte nur nicht aufgehen. Langsam entwickelt Apple sich zur Terrorzelle im Markt. Nicht gut!!!

  • So langsam glaube ich, die sind alle parteiisch bei der ITC. Vielleicht hieß das früher mal iTC...

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    06.12.2011 Link zum Kommentar

    Ich eigentlich schon ^^

    Die Frage ist, wie realistisch ein totaler Verkaufsstopp ist. Sollte es soweit kommen, kann das HTC durchaus in ernsthafte Bedrängnis bringen. Und es wäre ein Präzedenzfall für andere Klagen. Man kann nur Daumen drücken!

  • Ich möchte nicht wissen was sich da jetzt im Hintergrund abspielt...

1 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!