Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 8 mal geteilt 22 Kommentare

Android und Adobe: Adobe Touch Apps Family ab jetzt im Android Market erhältlich

Adobe Touch Apps Family

Fingerprint-Sensor oder Filmen in 4K - was ist DIR wichtiger?

Wähle Fingerprint-Sensor oder 4K-Videoaufnahme.

VS
  • 11496
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprint-Sensor
  • 5396
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    4K-Videoaufnahme

Tablets wollen genutzt werden. Und zwar nicht nur zum Spielen, Lesen oder Mails checken, sondern zum Beispiel auch um seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Ist ja auch sinnvoll, bei einem so großen Display. Hier setzt die kürzlich veröffentlichte Touch Apps Family von Adobe für Android an.

Während Adobe vor kurzem mitgeteilt hat, dass die Entwicklung an Flash für mobile Geräte aufgegeben wird, gibt es aber natürlich an anderer Front positivere Neuigkeiten. So auch die Touch Apps Family, die bereits im Oktober angekündigt wurde und bei der es sich um ein Bündel aus sechs Apps für Android-Tablets handelt, mit denen sich eine ganze Menge kreative Dinge anstellen lassen. Diese Apps sind:

  • Adobe Photoshop Touch: Grundlegende Photoshop Funktionen, mit denen Bilder bearbeitet werden können
  • Adobe Proto: Erstellung von interaktiven Wireframes und Prototypen für Webseiten und Apps
  • Adobe Ideas: Ein digitaler Skizzenblock, mit dem schnell Vektor-Grafiken werstellt werden können
  • Adobe Debut: Für Präsentationen von ausgewählten Adobe Creative Suite Designs
  • Adobe Collage: Erstellung von Moodboards aus Bildern, Zeichnungen und TExt
  • Adobe Kuler: Generierung von Farbschemen- und themen


Jede einzelne App kostet im Android Market 7,99 Euro. 

 Relevante Beiträge:

Der Anfang vom Ende: Adobe Flash Player für mobile Geräte vor dem Aus

Adobe bringt Flash Player 11 und Adobe Air 3 für Android

[Video] Photoshop Touch – „Echte“ Adobe Photoshop-App für Android

22 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ja, toll. Adobe stellt entfernt die Touch Apps mit Ausnahme von Photoshop aus Google Play. Ihre Weiterentwicklung ist im Januar 2013 sang- und klanglos eingestellt worden.
    Wer sich erhofft hatte, dass die recht teuren Apps im Laufe der Zeit mit steigender Versionsnummer ihren recht dürftigen Funktionsumfang erweitert bekommen, wird nun enttäuscht. Einfach eingestellt!
    So schnell gebe ich kein Geld mehr für Apps von Adobe aus.
    Wie kommt es, dass hier bei AndroidPit nicht über so etwas berichtet wird?

  • Hallo :-) leider scheint es keine Möglichkeit zu geben, PS touch mit paypal zu kaufen ! Es ist nur über Markt mit Kreditkarte zu kaufen und ist nicht im android pit zu finden. Oder weiß jemand eine Möglichkeit?

  • Manyota: vielleicht geht's mit einem Market hack. Aber ob man da auch honeycomb vortäuschen kann weiß ich nicht.

  • sorry, Tippfehler. Es sollte heissen: 1280*800

  • ich nutze das Smsung Galaxy Note, das mit seinen 1180*800 Auflösung gerade genügen müsste und mit seinem S-Pen geradezu nach PS Touch schreit.
    Aber leider wird mir im AndroidPitMarket gesagt "Ihr Gerät ist nicht mit dieser App kompatibel"
    F*ck
    Kann man das ignorieren?

  • ist das immer noch die gleiche photoshop-app, die nur eine bestimmte auflösung unterstüzt? weil dann hat das für mich immer noch wenig mit professionalität zu tun.
    die anderen sehen aber auch ganz interessant aus und sind ihr geld sicher wert.

    nach dem ich bei dem wettbewerb mitgemacht habe würde mich mal interessieren, ob die das galaxy note in dem fall auch zu den tablets zählen. gerade mit dem s-pen währen die apps für das gerät (oder auch das htc flyer) doch prädestiniert.

    edit:
    "Adobe Touch Apps require a compatible Android tablet running Honeycomb 3.1 or higher, and a minimum screen resolution of 1280 X800. An Internet connection is required to transfer files with Adobe Creative Cloud."
    das hört sich ja so an, als könnte man loslegen sobald das note ics hat.
    weil : ics > honeycomb

  • Ich muss sagen: "Photoshop macht echt Spaß!"

  • So, jetzt noch inDesign für Tablets und Adobe hat mich überredet auch mal ein Tablet zu kaufen.

    Langsam werden Tablets erwachsen, der Preis ist okay, würde mich aber für irgendein Spezial-Deal freuen, als Besitzer der Creative Suite.

  • Und wenn man nichts zahlen möchte, gibt es auch noch PSE für Umsonst...

  • Der Preis für die Apps ist vollkommen in Ordnung.
    Es macht einen soliden und umfangreichen Eindruck.

    Wird Android Pit ein Special Deal mit diesen Apps verwirklichen?

  • Auszug von der Adobe Seite:

    Will the Adobe Touch Apps run on all Android tablets?

    Adobe Touch Apps require a compatible Android tablet running Honeycomb 3.1 or higher, and a minimum screen resolution of 1280 X800. An Internet connection is required to transfer files with Adobe Creative Cloud.

  • Die Apps erfordern Android 3.1. Könnte vielleicht im Artikel noch erwähnt werden!

  • ich überlege mir ein htc flyer zu kaufen. Sind diese Apps mit diesem Tablet kompatibel? und kann man den Stift benutzen? Sonst werde ich ein anderes Tablet kaufen. Danke schonmal

  • Schaut sehr interessant aus. Vor allem der Photoshop und Collage. Aber was mich da am meisten stört ist nicht der; den finde ich noch akzeptabel. Was ich echt unschön finde, sind die krassen Ruckler und das dadurch bedingte lahme Arbeitstempo! Fällt besonders bei Collage und Debut auf. Ich hoffe dass Adobe die Software noch dementsprechend optimieren wird.

  • Die Tablets beginnen Erwachsen zu werden. Adobe begibt sich ganz klar damit in Richtung professionelle Kreative und will hier ganz klar im Android Bereich sofort ganz vorne mitmischen.

  • Jan 15.11.2011 Link zum Kommentar

    Wow voll cool das ist echt heisser Stoff diese Apps und wie ich finde der preis stimmt auch die möglichkeiten sind riesig
    wenn jetzt noch eine im änlichen Stil gute Office app gibt verbanbe ich mein PC endgültig aus meinem Leben

  • Davon abgesehen muss man sich ja nur mal die Preise von einer Adobe Suite für PC anschauen... Das relativiert die Preise doch ziemlich!

  • @andreas: das sehe ich anders. wir reden hier ja nicht von einer kleinen app die jemand in seiner freizeit baut damit jemand damit rumdatteln kann. diese tools sind stark an professionelle grafiker und co adressiert. ich benutze solche apps z.b. auch beruflich und da sind 8 euro wirklich nicht die welt. ich kann mit ihnen am set dinge previzen für die ich früher immer einen laptop brauchte.
    wer auf der suche nach apps ist die lustige effekte für facebookfotos oder ähnliches machen, kann getrost zu günstigeren apps greifen, die es durchaus auch gibt.
    hier ist der anspruch und die zielgruppe ganz klar woanders angesiedelt.

    gruß hannes

  • Gerade Adobe Collage und Photoshop schaut sehr interessant aus, für Tabs

  • Sehe ich das richtig? Die Apps gibt es nicht für iPad? :)
    7,99 für Photoshop Pro finde ich jetzt wirklich nicht zu viel. Macht zumindest einen guten Eindruck.

    EDIT: Für iPad scheint es noch zu kommen. (es ging mir jetzt um die "Exklusivität")

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!