Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 15 Kommentare

Acer und ViewSonic zahlen nun auch Lizenzgebühren an Microsoft

Auf Microsofts Liste von Lizenznehmern finden sich seit heute Morgen zwei neuen Unternehmensnamen: Acer und ViewSonic. So müssen diese beiden Unternehmen nun auch Lizenzgebühren für ihre Android-Geräte an Microsoft abtreten.

Grund für dieses Lizenzabkommen sind Patente, die Microsoft besitzt und mit denen sich das Unternehmen Rechte an allen Android-Geräten gesichert hat, die die Technik der entsprechenden Patente verwenden. Ähnliche Abkommen hat Microsoft erst vor ein paar Monaten mit Itronix und Velocity Micro abgeschlossen. Auch Samsung und HTC bezahlen bereits Lizenzgebühren an Microsoft.

Genaue Details über die neuen Verträge wurden bisher noch nicht bekannt gegeben. Eins ist aber auf jeden Fall klar: Microsoft kriegt Geld. Hier noch die Pressemitteilung von Acer und Microsoft, das Abkommen mit ViewSonic sieht fast genauso aus.

Quelle: Engadget

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Naja, war klar, wenn man selber am Markt untergraben wird und die verkaufszahlen ins Bodenlose fallen, macht man eben Geld mit Lizenzen !
    Typisch Microsoft.

    Gates und Ballmer erinnern mich immer an die 2 Comicfiguren "Der Pinky und der Brain" wobei Gates nat. der Brain ist und Ballmer die Witzfigur... und zusammen wolln Sie die Welt erobern egal wie, wenn nicht dann kauft man sie halt einfach !!!

    Bei mir läuft nur noch Linux egal ob auf PC oder Handy...
    Ohne Mich !

  • genau @ all und Nokia soll ein Android Phone produzieren ^^

  • Ich finde nicht, daß WP7 eingstampft gehört. Die Mobilsysteme von MS, die ich kenne, sind allesamt gute Software - Windows Mobile 2003 SE lief bei mir teilweise bis zu 6 Monate (Gerät immer schön geladen halten ;-)) ohne neu gestartet zu werden und Spirenzchen zu machen. Da müssen derzeitige Systeme erst noch hin: sowohl Android als auch iOS.

    Microsoft soll Windows Phone ruhig weiter machen...

    Übrigens waren MS die, die sich damals ifnot haben schützen lassen, einfach nur, um Borland mal zu ärgern. Heute denkt daran niemand mehr und so wird es auch mit den Patentklagen der letzten Zeit geschehen. Gras wächst drüber und gut ist.

    @Benedikt: schön gesagt. :-)

  • @ Claudius ich kenn mich da zwar nicht aus, aber es gibt halt auch nur eine geeignete Form für ein Rad... und vlt geht es um so ein Rad

  • Wäre es nicht möglich, dass Google die betreffende Stelle in Android ändert?

  • MS hat seine Finger in Apple drinn und ebenfalls in Android.
    Dazu kommt mit Win8 ein OS, das sowohl Desktop-Systeme als auch Mobilsysteme bedient und deshalb ein starker Gegner für beide wird.
    MS kann in keiner Konstellation verlieren und wird sich da auch nicht weiter einmischen denk ich.

  • Wie Michael schon sagte... Lieber so, als auf dem Apple-Weg!
    Für's Patent bezahlen und gut ist... Da gewinnen alle! Der eine dann halt pro Device ein paar Euro weniger, der andere mehr.
    Wenn Apple die Galaxy Reihe verbieten lässt kaufen die Leute auch nicht mehr Iphones... Samsung verliert, Apple gewinnt nichts, sondern verliert nur an Image.

  •   9

    Weil der mobile Markt die Zukunft ist und MS darin investieren muss um nicht irgend wann mal komplett von der Bühne zu verschwinden.

    Ein Neueinstieg kostet nun mal Geld und braucht Zeit. Vor ein paar Jahren kannte auch noch kein Mensch Android.

  • Ich sehe das eher betriebswirtschaftlich. Warum viel Geld in ein Produkt reinstecken, wenn der Marktanteil so niedrig ist?

  • Das sollte ja nicht NEgativ klingen, das sollte eher: Wenn sich die beiden zusammentun und ihre guten Ideen zusammenpacken in ein Os, dass ein sehr gutes Ergebnis sein könnte" Wie du ja auch sagst, dass WO7 einige gute ideen hat, die ja aber kaum einer kennt, weil es wenig benutzen. Und das sich Patenrechtlich nichts ändert ist klar, aber wenn sie ihr Know.How mit in Andoird bringen, würde sie evtl noch mehr gewinn machen ;-) Also auch nur in ihrem Intresse.

  •   9

    Warum soll MS WP7 einstampfen? Damit ändert sich doch Patentrechtlich nichts.

    Ein drittes mobiles OS hinter dem eine Firma steckt, die auch den Atem hat die Sache durch zu halten, tut dem Markt gut. So sehr sich der ein oder andere über die Dominanz von Android freut, quais Monopolstellungen waren für den Endverbraucher noch nie gut und das wird bei Android auf lange Sicht auch nicht anders sein. WP7 hat ein paar gute Ideen an Board die ja auch teilweise schon in den neuen Version von Android und iOS umgesetzt werden.

    Also bitte nicht immer also so negativ sehen!

  • Villt sollte Microsoft WP7 wirklich einstampfen und versuchen mit Android zu stärken gegen Patenklagen von Apple etc. Da sie ja anscheind gut mitverdienen und bei der Marktstärke von WP7 wahrscheinlich mehr an Andoird verdienen^^

  • ich fasse es nicht -.-
    Mir fehlen grad die Worte...die ganzen Lizenznehmer sollten sich gemeinsam sperren....kann doch nicht angehen sowas...

  • Microsoft sollte WP7 einstellen und sich auf Lizenzen konzentrieren.

  •   9

    Nachdem immer mehr Firmen einem Lizenzabkommen mit MS zustimmen muss an den Patenten was dran sein, sonst würden nicht so viele zahlen.

    Ich finde den MS Weg wesentlich besser als das was Apple macht. MS will Geld für sein geistiges Eigentum und das ist auch okay.

    Apple versucht die Konkurenz zu unterbinden. Rechtlich natürlich auch völlig okay, aber halt aus "Android"-Sicht nicht so schön...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!