Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

7 Fehler bei der Smartphone-Auswahl

7 Fehler bei der Smartphone-Auswahl

Der Kauf eines Smartphones ist ein wichtiger Schritt. Um ein gutes Gerät zu finden, sollte man daher viele verschiedene Modelle gründlich miteinander vergleichen. Dabei können nicht alle Fehler vermieden werden. In diesem Artikel findest Du 7 typische Fehler und wie man sie umgehen kann.

1. Man gibt den Vorzug den am stärksten beworbenen Marken

Heutzutage gibt es viele verschiedene Smartphone-Hersteller auf dem Markt, deswegen kann man sich sehr leicht in einem Ozean von Marken verlieren. Als Ergebnis zieht man fast immer solche Marken vor, deren Namen man öfter im Fernseher oder auf den Anzeigenblöcken und auf YouTube sehen kann. In diesem Sinne ist es sehr schwer für solche Marken wie Xiaomi und ZTE mit Apple und Samsung zu konkurrieren, obwohl sie auch hochwertige Smartphones herstellen. Und dabei sind die Werbebudgets bei den Letzteren um ein Vielfaches höher.

Das bedeutet aber nicht, dass ein gut beworbenes Smartphone immer ohne Probleme sein muss. Um dieses Problem schnell zu lösen, kann man einfach die Tests und Vergleiche von Smartphones auf YouTube anschauen und die Bewertungen von realen Einkäufern lesen. Es lohnt sich immer, ein paar Stunden damit zu verbringen, um nicht 20-30% mehr für die beworbene Marke und ihr Produkt zu zahlen.

2. Das absolute Vertrauen zu den Bloggern

Bevor man ein Smartphone kauft, erforschen viele von uns die Reviews von den Käufern und schauen die von den Bloggern gemachten Tests und Vergleiche auf YouTube. In den meisten Fällen neigen wir dazu, denen zu vertrauen, die bekannt sind. Doch die Wahrheit ist, dass die Tests und Vergleiche von Top-Bloggern sehr oft ein Teil der Werbekampagne für das bestimmte Smartphone sind. So ein Blogger erhält dieses Smartphone ganz kostenlos, um eine Übersicht zu erstellen. Danach erzählt er nur über die Vorteile von diesem tollen Handy, verschweigt die Nachteile und bekommt seine Provision für die Werbung.

Um den Grad der Glaubwürdigkeit eines Tests zu bestimmen, lohnt es sich, die Beschreibung zum Videos zu lesen. Falls so ein Video vom Partner des Bloggers bezahlt wird, soll der Verbraucher darüber informiert werden, deswegen ist der Blogger verpflichtet, solche Materialien als Werbung zu kennzeichnen. Alternativ kann man auch die Tests von nicht so gut bekannten Bloggern schauen oder die Beschreibungen von den einfachen Benutzern lesen, die ein bestimmtes Smartphone vor kurzem gekauft haben. Es wäre auch sehr hilfreich, die in den spezialisierten Medien veröffentlichten Artikel und Übersichten zu lesen und die erhaltenen Angaben zu vergleichen.

best smartphones 2018 front closeup
Beim Smartphone-Kauf macht man leicht Fehler. / © AndroidPIT

3. Der Kauf eines Smartphones ohne Cashback

In letzter Zeit wird Cashback zu einem der populärsten Sparmethoden, während die Zahl der verschiedenen Rabattangebote, Gutscheincodes und Aktionen von Herstellern und Verkäufern auch mehr wird. Aber warum rechnet man einen Einkauf ohne Cashback den typischen Fehlern zu? Das ist sehr einfach: Weil man den Cashback bei jedem Einkauf von beliebigen Artikeln erhalten kann, unabhängig von dem Preis oder der Neuheit eines solchen Artikels. Außerdem wird Cashback immer nach dem Einkauf gutgeschrieben, wodurch man Betrug durch den Preisauftrieb und die Verfälschung des Preises vermeiden kann. Verschiedene Cashback-Services stellen ihren Nutzern auch ein sehr bequemes Instrument zur Verfügung und es geht um die Browser-Erweiterung, die die Preisdynamik in bestimmten Shops analysieren kann. Wir haben alle Cashback-Services auf unserem Markt analysiert und den LetyShops Cashback-Service für uns selbst ausgewählt. Erstens, weil dieser Service die meisten technischen Features zur Verfügung stellt. Zweitens, es gibt immer die interessanten Gewinnspiele, Verlosungen und Aktionen bei LetyShops und dadurch kann man immer mehr als einfach Cashback erhalten. Zum Beispielkann man mit Hilfe des Promocodes letyjulyx2 den doppelten Cashback in allen Partnershops bekommen. Und drittens, dieser Service zahlt echtes Geld zurück und alles geht immer schnell und bequem.

Diese Merkmale sind besonders relevant beim Kauf von Elektronik oder anderen technischen Artikeln, da man meistens an den neuen Produkten oder ziemlich teuren Artikeln interessiert ist.

4. Die Anzahl der Megapixel und die Qualität der Kamera

In der Realität ist es so, dass die Zahl der Megapixel nicht eine so große Rolle bei der Qualität der Fotoaufnahmen spielt. In diesem Fall ist der Sensor der Kamera des Smartphones ein sehr wichtiges Element. Es ist ratsam, das Modell des Sensors herauszufinden und die Beispiele von mit Hilfe von diesem Sensor gemachten Fotos zu sehen. Dazu kann man einfach in Google-Fotos “Sony IMX318 sample photos” suchen. Die Anzahl der Megapixel, die bei der Werbung für ein Smartphone hervorgehoben wird, wirkt sich nur auf die Auflösung der aufgenommenen Fotos aus.

5. Die Überzeugung, dass ein teures Smartphone immer besser als ein billiges ist

Teure Smartphones können als Indikator für den Status und die Progressivität des Besitzers dienen. Diese Modelle bekommen immer die neuesten leistungsfähigen Prozessoren, die hochwertigen Sensoren, die besten Funktionen und einfach die aktuelle Ausrüstung. So ein Streben nach Status und der Wunsch immer an der Spitze zu sein hat leider auch eine Kehrseite, und das ist natürlich, dass man mehr bezahlt.

Was die super schnellen Prozessoren angeht, lässt sich erwähnen, dass sie zurzeit noch gar nicht ausgereizt werden. Handyspiele sind nicht zu einer erwähnenswerten Alternative zu XBox und PlayStation geworden, und die VR- und AR-Technologien entwickeln sich gerade erst. Doch sind genau diese Eigenschaften ein Grundstein der Werbung und des Marketings für diese teuren Smartphones.

Es gibt so eine Meinung, dass ein teures Smartphone für ziemlich lange Zeit keine Probleme bringen sollte. Jedes Smartphone - ganz egal ob es teuer oder billig ist - ist jedoch nicht gegen die von dem Hersteller gemachten Fehler und Defekte abgesichert.

6. Die Erwartung von Top Features von den wenig bekannten Marken

Der vorherige Absatz scheint ein Aufruf zum Kauf eines billigen Smartphones zu sein. Doch ist es nicht so. Normalerweise setzen die nicht bekannten (insbesondere chinesischen) Hersteller auf den niedrigen Preis und die erklärten Top-Eigenschaften ihrer Geräte. Auf dem Papier oder auf dem Bildschirm des Computers sehen solche Smartphones perfekt aus. Aber nach dem Kauf kann man auf eine enorme Menge an Fehlern, fehlende Updates, häufige Abstürze und schlechte Verarbeitungsqualität stoßen.

Einen Platz zwischen A-Marken und wenig bekannten Herstellern besetzen solche Unternehmen wie Meizu, Xiaomi, Asus und andere. In diesem Fall muss man nicht für Werbung bezahlen, und das gekaufte Smartphone von einem dieser Hersteller wird nicht enttäuschen.

7. Der Glaube, dass ein Betriebssystem besser als das andere ist

Fast alle technischen Experten sind der gleichen Meinung, dass das Android-Betriebssystem bis zur Version 4.4 KitKat in vielerlei Hinsicht schlechter als das damalige iOS war. Aber dann hat sich die Situation verändert. Android und iOS sind zu eigenständigen Betriebssystemen geworden, und vor allem sind sie völlig verschieden voneinander. Der Haupttrumpf vom Android ist eine große Anzahl der Einstellungen, die für die Technik-Geeks geeignet sind. Zur selben Zeit ist iOS ein Synonym zu den Wörtern "Stabilität und Sicherheit". 

Im Fall von den meisten Benutzern bestimmte die erste Erfahrung der Nutzung des Android-Betriebssystems die weitere Beziehung zu diesem System. Aber diese basiert darauf, dass das Betriebssystem auf einem billigen Smartphone Smartphone mit Android 4.0 ausprobiert wurde, und auf der anderen Seite der Skala befand sich ein iPhone 8. Deswegen ist es wichtig zu bemerken, dass man die beiden Betriebssysteme - Android und iOS - mindestens mittels Google Pixel 2 und iPhone X vergleichen sollte. Die Wahl des Betriebssystems ist jedoch eine Frage des Geschmacks, der Gewohnheiten und der Bedürfnisse.

Quelle: Letyshops

Gesponsert

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 4 Wochen

    Seit wann sind Klinkenanschlüsse denn defekt?
    Lieber eine dedizierte Klinke, als ALLES über den einzig verbliebenen Anschluss anschließen zu müssen. Mal daran gedacht?
    Wenn der USB-Port durch die erhöhte Beanspruchung mit dem Adapter kaputt geht, musst du den auch teuer ersetzen lassen. Die Klinke ist bei so gut wie allen Herstellern (die sie noch verbauen) modular verbaut - der USB-C-Port so gut wie nie. Da muss immer gleich das gesamte Mainboard getauscht werden. Wohlgemerkt, auf diesem befindet sich auch der interne Speicher mitsamt deinen Daten.
    Also, wie war das noch mal mit "Adapter ist eigentlich viel besser"?

    Btw. ich hatte noch nie auch nur das geringste Problem mit einer kaputten oder defekten Klinke.

  • Tenten vor 4 Wochen

    Na zum Beispiel so wie Liberace das einst immer gemacht hat, wenn er seine millionenschweren Klunker ins Publikum gehalten hat mit den Worten "Und wissen Sie auch, wer das alles bezahlt hat? - SIE!!"

    ;)

  • Gianluca Di Maggio vor 4 Wochen

    Ich hänge mal meine Story ran. War damals beim Schüleraustausch in Schweden. Mein LG Prada 2 hat sich dazu entschieden einen Defekt im Anschluss zu bekommen, das Headset war wie heute über den Ladeanschluss verbunden. Das Teil konnte ich im Endeffekt wegschmeißen, eine Reparatur war es nicht wert, dank des proprietären Anschlusses. Mit der Klinke hingegen hatte ich noch nie Probleme.

  • Thor217 vor 4 Wochen

    "den Aux-Anschluss zwar über einen Adapter, aber das ist eigentlich viel besser, als eine defekte Buchse im Gerät zu haben, die man teuer austauschen muss."
    sorry, aber ein Adapter, den ich an den einzigen USB-C Anschluss anschließen muss den das Gerät hat ist KEIN Adäquater Ersatz für einen Klinken-Anschluß.

  • C. F.
    • Blogger
    vor 4 Wochen

    Wo soll da der Fehler liegen? Der Fehler ist eher, dass Dein Horizont zu beschränkt und die Vorurteile zu groß sind.

48 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Thy vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Irgendwie hab ich Bauchschmerzen dabei, wenn hier ein Advertorial auftaucht, was von einer Firma namens LetyShops finanziert wurde, und dort dann der folgende Satz auftaucht:

    "Wir haben alle Cashback-Services auf unserem Markt analysiert und den LetyShops Cashback-Service für uns selbst ausgewählt."

    Wer hat das nun "analysiert" ? Apit? LetyShops? Welche anderen Cashback-Systeme wurden noch "analysiert"? Wieso wurde LetyShops als bestes ausgewählt, nach welchen Kriterien? Evtl. weil sie Geld zahlen, damit ihr Name und Link hier auftaucht?

    Ehrlich mal, Objektivität in einem Advertorial zu heucheln, solltet ihr definitiv nicht machen!


  • Kennt jemand eine Homepage mit einer grossen Datenbank von (fast) allen Smartphones? wo man auch Kriterien und Filter eingeben kann was ein Smartphone haben muss und diese dann angezeigt werden?
    @AP: Das wäre doch mal was für euch wenn ihr eine solche Funktion hättet :)


  • Wechselbarer Akku und Klinkenanschluss sind für mich "must have". Dazu sollte die Taschenhupe robust sein und auch mal herunter fallen dürfen, ohne automatisch die SpiderWebScreenApp dauerhaft zu installieren.

    Wer die IT-News gelesen hat, wird verstehen, dass man chinesischen Herstellern kaum trauen kann; ist es doch den Triaden gelungen, einen Softwareanbieter zu unterwandern. Daraufhin wurden ganz viele Smartphones mit Malware und Backdoors ausgeliefert.

    H G


    • Und welches Smartphone wäre das dann?Ich hab noch ein altes Nokia im Schrank. Das würde alle deine Kriterien erfüllen. Aber welches aktuelle Handy kann das?


  • Ein gesponserter Artikel, der die Authentizität gesponserter Blogger infrage stellt.

    Finde ich amüsant 😁.


  • Ich habe mir alle möglichen Geräte im Laden angeschaut, denn ein Kriterium bei mir lautet Klinke. Ein anderes, es muss gut in meiner Hand liegen.
    So ging das ein 3/4 Jahr. Es wurde kann ein Note 9. Riesiger Speicher und die Sache mit Stift , einfach klasse. Ok, der Preis war schon ordentlich. Aber Preisverfall und ein 3/4 Jahr sparen dann ging auch dieses.
    Und?
    Voll überzeugt.


  • Ich bevorzuge ein Gerät aus der preiswerten Mittelklasse, das man im Schadenfall ersetzt und nicht zu Mondpreisen reparieren lässt. Mit meinem Redmi Note 7 denke ich da ins Schwarze getroffen zu haben, das Ding kann alles was ich brauche und das wirklich gut.


  • Noch ein Fehler: Apple kaufen ;-)


    • C. F.
      • Blogger
      vor 4 Wochen Link zum Kommentar

      Wo soll da der Fehler liegen? Der Fehler ist eher, dass Dein Horizont zu beschränkt und die Vorurteile zu groß sind.


      • Noch ein Fehler: Sarkasmus nicht verstehen.


      • Tim vor 4 Wochen Link zum Kommentar

        @Hannes B.
        Komischer Sarkasmus... gibt nicht gerade wenige, die das so durchaus ernst meinen.


      • Was ich durchaus verstehe, ich habe über die Firma so ein Apfelding und bin froh, wenn ich es in der Tasche lassen kann. Würde ich nicht zum Viertel des Preises kaufen.


      • Wenn ein " ;-) " am Ende des Satzes steht, kann man nicht von einer ernst gemeinten Aussage ausgehen...
        Und wenn man vorherige Kommentare von Hannes B. gelesen hat, auch nicht, was Trollen angeht.
        Man muss Apple Geräte nicht mögen, das hat nichts mit beschränktem Horizont zu tun....


      • C. F.
        • Blogger
        vor 4 Wochen Link zum Kommentar

        War von mir auch sarkastisch gemeint.


      • HEB vor 4 Wochen Link zum Kommentar

        @C.F. wenn ich mir das so durchlese erkenne ich nur bei Hannes eine Smile und nicht bei Dir, daher sehe ich auch Deinen Beitrag nicht als Sarkasmus an sondern ehr den von Hannes. Deiner war ehr ein Angriff unter der Gürtellinie.


      • C. F.
        • Blogger
        vor 4 Wochen Link zum Kommentar

        Dafür habe ich dann doch einiges an Zuspruch bekommen. Komisch, ne? Außerdem sagen Smilies rein gar nichts über die Gemütslage das Verfassers aus und sind daher für mich total überbewertet.


      • Der Zuspruch dürfte eher was mit dem von dir angesprochenen "Horizont" zu tun haben !

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
[Error]