Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Xiaomi erobert Europa: Android One wird für die Hits sorgen

Xiaomi erobert Europa: Android One wird für die Hits sorgen

Lange Jahre haben Fans darauf gewartet. Wann würde Xiaomi den Schritt in andere Erdteile wagen? Die USA warten noch sehnlich, nach Europa hat es Xiaomi mit seinen Smartphones nun geschafft. Und zwar nach Spanien. Der scheinbar kleine Start hat große Auswirkungen.

Xiaomi hat offiziell bekannt gegeben, dass zwei Stores in Madrid eröffnet werden. Los gehen soll es am 11. November. In Barcelona sucht Xiaomi noch nach einem Standort für einen weiteren Laden. Dort wird es einige Smartphones der chinesischen Kultmarke zu kaufen geben. Neben einigen Mittelklasse-Smartphones wird es auch das Mi Mix 2 für 499 Euro zu kaufen geben. Los geht es aber schon bei 99 Euro. 

xiaomi europa lineup
Einige bald in Europa erhältliche Xiaomi-Smartphones / © Xiaomi

Mit dieser Maßnahme hat Xiaomi einen großen Schritt nach Europa getan. Im Juli berichtete das Handelsblatt, es sei geplant in Osteuropa Xiaomi-Smartphones zu verkaufen. Den Schritt nach West- und Mitteleuropa scheuten die Chinesen bislang jedoch. 

Das freut nicht nur Spanier. Denn innerhalb der EU ist Online-Shopping so einfach, dass Interessierte natürlich auch aus anderen Ländern bestellen können. Ab dem 22. November sind Xiaomi-Smartphones bei Amazon Spanien erhältlich. Wusstet Ihr, dass Ihr Euch mit Eurem deutschen Account dort einloggen könnt? Und eine Bestellung ist dort ohne Weiteres möglich – ganz ohne Zollrisiken, die sonst häufig bei China-Smartphones drohen.

Warum der Xiaomi-Support in Spanien gedeihen kann

Warum nun gerade Spanien? In Spanien habe Xiaomi schon jetzt einen hohen Marktanteil, zuletzt sollen gar mehr Xiaomis als iPhones verkauft worden sein. Damit ist der Markt für Xiaomi eine ideale Mischung, um eine große Expansion nach Europa zu wagen: Einerseits ist die Präsenz inoffiziell bereits hoch, die Marke also etabliert. Xiaomi muss also nicht für breite Bekanntheit sorgen und befürchten, dass keine Geräte verkauft werden. Das Interesse an günstigen Smartphones ist ohnehin in Europa groß. Das Risiko dürfte sich insgesamt in Grenzen halten.

In Spanien also kann Xiaomi einerseits den europäischen Markt aus erster Hand kennen lernen und eigene Infrastrukturen aufbauen. Ohne konkurrenzfähigen Service, der beispielsweise auch Reparaturen abwickelt, ist außerhalb von Fan-Gemeinden kaum ein Blumentopf zu gewinnen. Daher hat Xiaomi auch betont, dass der Service in Spanien abgewickelt wird.

AndroidPIT Xiaomi Spain 2404
Change the Game: Xiaomi will Europa erobern. / © AndroidPIT

Diese Infrastruktur vom Marketing über den Vertrieb bis hin zum Kundensupport braucht Zeit zu wachsen. Ein weiterer Vorteil von Europa gegenüber beispielsweise den USA ist, dass die europäischen Märkte nicht so stark von den Netzbetreibern dominiert sind. In den USA ist der Markt für frei verkäufliche Smartphones sehr klein. Ein US-Start von Xiaomi-Smartphones dürfte weiterhin in den Sternen stehen.

Gewappnet mit den Erfahrungen aus Spanien wird Xiaomi sicher weitere europäische Märkte ins Visier nehmen. Auch Deutschland wird eines Tages offiziell Vermarktungsgebiet für Xiaomi werden. Schließlich betont Xiaomi ja, dass Spanien nur die erste Station für Xiaomi ist. Für Deutschland spricht das riesige Interesse der technikaffinen Kundschaft.

Vor zwei Wochen gab es Verwirrung um einen angeblichen Deutschland-Shop von Xiaomi, der in Hamburg eröffnen sollte. Dabei handelte es sich allerdings um eine Ente, wie caschy herausfand. Das Medienecho auf die vermeintliche Xiaomi-Ankündigung war dennoch riesig.

Smartphones machen die Musik

Neben dem Kundenservice ist aber auch das prinzipielle Hardwareangebot entscheidend. Auch die Software-Oberfläche muss den hiesigen Gewohnheiten angepasst sein. Xiaomis MIUI gilt als zu verspielt für den europäischen Geschmack – sicher eine streitbare Auffassung. Eines der wohl spannendsten Xiaomi-Smartphones für Europa könnte daher das Mi A1 sein. Das ist Teil des Programms Android One und hat somit ein beinahe pures Android an Bord und erhält garantiert einige Android-Updates. Gepaart mit einer aggressiven Preisgestaltung ist hier ein Hit fast garantiert. In Spanien soll das Mi A1 übrigens 229 Euro kosten. Für die gebotene Kombination aus Hardware und Software ist das ein exzellenter Preis.

AndroidPIT xiaomi android one 2048
Xiaomi Mi A1 mit Android One / © AndroidPIT

Fragt sich nur, wie lange Xiaomi benötigt, um auch in Deutschland offiziell aufzutreten. Ein Blick auf die Preisgestaltung in Spanien lässt zwar erahnen, dass Xiaomi im offiziellen Verkauf nicht ganz die Preise erzielen kann, die Xiaomi berühmt gemacht haben. Blickt man auf die aktuelle Preisspirale sowohl im Midrange- als auch Highend-Segment, so bleibt aber festzustellen: Konkurrenz durch einen Hersteller wie Xiaomi ist dringend nötig.

Werdet Ihr aus dem nächsten Spanienurlaub ein neues Smartphone mitbringen? Oder Euren deutschen Amazon-Account auf der spanischen Webseite verwenden? Lasst es uns mit einem Kommentar wissen!

Empfohlene Artikel

67 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich find's einfach nur Klasse, wie oft mittlerweile über Xiaomi (schon fast täglich) diskutiert wird & vor allem hat sich die generelle Annahme, da Xiaomi ja ein chinesischer Hersteller ist, "produziert der/die ja sowieso NUR Chinakram bzw Chinakracher" geändert ...

    Die vorherige Grundannahme wird immer mehr durch eine offenere Ansicht, was Xiaomi und deren produzierten Chinakracher, ausgetauscht! Nun hört man nun immer mehr positives Draufzugehendes als negatives Ablehnungsverhalten, von der überwiegenden Menge der diskutierenden Leute!!

    Mein erstes Xiaomi Handy war das Mi 4X (ca 130 Euro Neupreis), Wartezeit betrug damals noch 4 Wochen (denke es waren 26 Tage) & ich irgendwie kam mich mit in die Kindheit versetzt vor, da ich von Tag zu Tag, immer unruhiger wurde & habe mir den Liefertag meines Handy sehnsüchtig herbei gewünscht!

    Als es dann endlich da war & ich endlich mein Mi 4X auspacken konnte (sehr edel wirkender Karton für diese Preisklasse, dachte ich mir so dabei)!!!

    Als ich es dann gestartet habe, mich mit meinem Google & Mi Account, angemeldet habe. Stellte ich erstmal fest, dass das Teil genauso schnell wenn nicht sogar schneller als mein vorheriges Sony Z3!! Und bis zu diesem Tage hatte ich nur Sony Handys und immer die Flagship Modelle & wie schon gesagt, bis zu diesem Tage!!

    Aktuell bin ich gerade mit meinem zweiten Mi, dem 5+ (4gb/64gb), leirrt (unter 190€ Neupreis) & das Teil ist echt ein Burner!!

    Daher befasste ich mich mal etwas intensiver mit Xiaomi und dessen Werdegang & warum Ihre Telefon (auch alle anderen produzierten Geräte) so gut ausgestattet sind, aber meistens nur ein Drittel von den Topmodellen unserer Abendland Produzenten!??!

    Xiaomi CEO sagte erst vor kurzem, es gibt keinen logischen Grund, außer Kunden-Abzocke, für die Preispolitik der noch großen Handyhersteller. Denn mehr als 500€ an Hardware, kann zzt nicht in den aktuellen Handys stecken .. wozu sollte man dann also für das Iphone x (Basismodell) mindestens 1300€ auf den Tisch legen??

    Xiaomi arbeiten natürlich auch für den Profit, aber anders als Apple, legen die Chinesen, max 5% Marge auf die Hardwarekosten oben drauf & holen sich so Ihren Profit durch die Anzahl der verkauften Einheiten!

    Nach dem Platz 1 im chinesischen und dem indischen Markt an Xiaomi ging, wollen sie jetzt auch den europäischen Markt erobern & umkrempeln!!

    Zeit wird's auch endlich .. Für einen Paradigmen Wechsel im Abendland 😁🤓😏


  • Ich würde auch zur Marke wechseln, aber nur wenn die Chinesen ein Vertriebsnetz in Deutschland aufbauen.

    Peter


  • Mehr Konkurrenz senkt auch vielleicht die Preise der etablierten Marken am Markt!

    Daher wünsche ich Xiaomi alles Gute für Spanien/Europa 📱💶


  • Große Klasse.
    Aller Anfang ist schwer aber ich drücke die Daumen.

    M. B.


  • Das sind echt gute Neuigkeiten. Der Preis für das Mit Mix 2 ist echt verlockend und wenn dann alles aus Europa abgewickelt wird, wird Xiaomi für mich ein ganz heisser Kandidat für das nächste Smartphone. Besonders genial ist das Xiaomi auch sehr gut durch andere Roms wie Lineage unterstützt wird.


  • Ich habe seit 3 Monaten das Redmi Note 4x in der Global Version mit Band 20, 4/64GB für unter 200€ und bin begeistert. Ich komme von iPhone 5 über HTC M8 und das xiaomi ist in allen Belangen das Beste was ich je hatte. Display, Geschwindigkeit und vor allem Akkulaufzeit sind super. Was es über das MIUI (bei mir läuft die 8.5) auszusetzen gibt frage ich mich nun schon. Das ist nicht überfrachtet, übersichtlich und intuitiv bedienbar. Weitaus besser als Apple und HTC.


  • WOW das wäre echt klasse. Wie ich gehört habe kommen die Smartphones dann auch ohne dieses schreckliche MIUI. Ich sagte ja kein XIAOMI mehr aber das ändert alles. Dann wirds wieder interessant.


    • Ich besitze seit einem Jahr das Redmi Note 3 International ein Klasse Gerät ,und ein Hammer Preis,,es ist nur noch bei eBay zu haben ca.175€ es lohnt es zu kaufen.


    • Ja und ohne 5 Jahre Update-Support


  • Ich bin nun schon seit einiger Zeit ein Fan von Xiaomi und der Benutzeroberfläche MIUI geworden. Ich hatte das Redmi Note 3 Pro und jetzt das Mi5 und demnächst wird das MI6 ins Haus kommen. Meine Freundin nutzt das Redmi 4X und einige meiner Kollegen sind. durch mein positives Feedback, auch schon umgestiegen auf Xiaomi. Unter anderem auf das Mi5s, das Redmi Note 4 und Redmi 4A. Keiner hat es je bereut, im Gegenteil. Viele Geräte werden auch schon mit Band 20 angeboten, wer es unbedingt braucht. Und mit der Benutzeroberfläche, der Qualität, der Leistung, dem Preis und den vielfältigen Möglichkeiten, die MIUI bietet, sind alle voll zufrieden. Bei Xiaomi kann man definitiv von einem Premiumhersteller in dieser Region sprechen, der auch pingeligen deutschen Ansprüchen gerecht wird. Wer immer noch ein mimimi von sich gibt, dass ist jammern auf höchsten Niveau. Da lache ich dann nur, wenn ich sehe, wie man sich für 800 - 1000 Euro ein Smartphone kauft, dessen Innenleben und Qualität nicht besser ist, als wie bei einem Mi6 für 340 Euro. Wer zu viel Geld über hat oder mit einem Smartphone glänzen will, wo ein angebissener Apfel drauf ist, nur zu....


  • MIUI gilt als zu verspielt?
    Für mich war bis Android 7 Touchwiz von Samsung verspielt.

    Frk


  • Denke wenn man Europa erobern will sollte man auch in anderen europäischen Ländern und natürlich auch in D einen Store (Ansprechpartner) installieren.


    • Spanien ist ja das erste Land, wo Xiaomi den gesamten Markt anpeilt, aber es gibt schon einen Laden in Österreich.

      Bei Großbritannien müsste ich lügen, da weiß ich es jetzt leider nicht genau ..

      Aber sobald die in den deutschen Markt einmarschieren, würde ja auch gleich die Verkäufe durch die Decke gehen & höchstwahrscheinlich wären Engpässe in der Warenbeschaffung so gut wie sicher!!

      Die sollen erstmal, ihre Hausaufgaben in Spanien machen & dann können sie gerne nach Deutschland kommen und unseren Markt übernehmen..

      Deswegen müssen die Amerikaner ja auch noch auf die Chinesen warten .. zu großer Markt für einen Underdog 🤓😏


  • Des Schiaomi MiMix 2 hat alles nötige on Board , inkl Band 20
    Super schnell , bezelless Phone, ein fast schon handschmeichlerisches Phone für ca 450€ plus Zoll bei tradingshenzen
    Ich würd diesen wie andere links ja gerne Posten, aber selbst nach zig Monaten oder sind’s jetzt schon mehr Jahre, untersagt es AP mir immer noch ;)


  • Ich habe mittlerweile mein zweites Xiaomi in Nutzung als Daily Driver und bin super zufrieden. Meine Frau und mein Sohn nutzen ebenfalls ein Xiaomi. Alle für einen guten Preis bei Gearbest gekauft. Mal schauen wann und ob man irgendwann offiziell Xiaomi Geräte in Deutschland kaufen kann. Und falls nicht würde ich jederzeit wieder eines zb bei Gearbest kaufen. Oder man verbindet es mit einem Wochenendtrip nach Spanien 😉


  • Gibt es denn noch aktuelle Handys von Xiaomi mit DualSIM und WECHSELAKKU (ausser dem Redmi Note 2)?


  • Ich habe jetzt seit ein paar Tagen das Xiaomi Mi A1 und bin sehr zufrieden damit. Habe es für 225 € auf Rakuten von einem Deutschen Händler gekauft.


  • Das Band 20 oft fehlt, ist evtl. für viele Interessenten nicht ganz so schlimm. Ich vermute mal, dass sich bei den recht günstigen Preisen eine hohe Zahl von Prepaid Nutzern für z.B. das Android One Phone von Xiaomi interessieren. LTE ist da aber noch Mangelware, ein guter 3G(H+) Empfang wäre daher nicht uninteressant.
    Ein Test hier bei APit bezüglich GSM/UMTS Empfangsleistung wäre zumindest für Kunden wie mich sehr hilfreich.

    M. B.


    • Prepaid Kunden profitieren auch von LTE! Auch ohne LTE Vertrag. Die Geschwindigkeit im 4G Netz ist zwar auf 3G begrenzt, aber die Bandbreite steht trotzdem. Benutze mein Gerät genau so. 3G ist ein Krampf ab 13 Uhr, wenn die Schulen hier aus sind. dann klappt 3G immer zusammen. 4G läuft sauber weiter...

      Zu sagen Band 20 brauche ich nicht, weil ich keinen Vertrag habe ist u.U. recht kurzsichtig...


      • Nach meinem Kenntnisstand gibt es nur bei O2 Prepaid mit LTE . Das nutzt natürlich nicht allen etwas , da es in meiner Gegend z.B. schlecht aussieht mit dem E Netz. Nutze Congstar weil es hier läuft und weder Telekom noch Vodafone bieten LTE bei Prepaid.


      • Auch Vodafane bietet in seinen Prepaid Tarifen LTE an. Ich selbst nutze bei Vodafone den Prepaid Special Tarif mit LTE.


      • O2 ist aber inzwischen auch Base, Aldi etc. durch die Übernahme.
        Alles was früher Prepaid auf Eplus Basis war kommt dadurch ins O2 LTE . Lidl Blau und wie die sie alle heißen waren und sind ja alle Reseller des Eplus Netzes gewesen
        Hab hier Medion/Aldi Talk und bin gerade im 4G.
        Und wenn wie von Andre geschrieben Vodafone auch LTE bei prepaid ermöglicht, bleibt eigentlich nur der Telekom Kunde für den das fehlende Band 20 kein Problem macht...


      • Wer sagt denn das?
        Ich nutze Magenta Prepaid und habe LTE max, das heißt ich bekomme die schnellstmögliche Geschwindigkeit.

        Congstar und andere Provider im Telekom Netz sind zwar günstiger, aber bieten kein LTE, was außerhalb der Städte ein Problem sein könnte.


  • Shops in Deutschland können sie sich sparen. Einfach die bestehende Infrastruktur nutzen wie Media Markt , Saturn , Expert oder Euronics etc.


  • Xiaomi ist in Deutschland angekommen. Mir fallen ein paar Shops ein, die fast das komplette Sortiment haben. Ich hab xiaomi und meizu ebenfalls im Sortiment. Der Vorteil ist halt auch, dass man durch den Fachhandel die Geräte subventioniert kaufen kann,
    bei seinem regulären Netzbetreiber.
    Für mich daher eher keine News.


  • Xiaomi sollte sich ins Stammbuch schreiben, dass Deutsche sehr, sehr gerne günstig aber vor allem gut kaufen. Deswegen eine gute Produktqualität mit einem attraktiven Preis und es "geht weg wie geschnitten Brot".


  • Das Ganze rund um XIAOMI hört sich für mich wie eine gesteckte Werbung von XIAOMI über Android Pit an. Spanien ist nicht Deutschland und die Suedländer gehen in Sachen Qualiät, Service und Lebensdauer von Elektronik ganz anders um als die pingeligen Deutschen, das ist allgemein in der IT-Branche bekannt. Und nicht zu vergessen, immer noch und seit Jahren eiert Xiaomi in seinen 4G Varianten bei den Modellen rum, und bietet nicht generell das Band 20/ 800MhZ an, während die Kontrahenten wie Elephone, Ulephone usw. das generell drin haben. Und so ein Verhalten soll sich kurzfristig ändern?
    Allerdings allgemein betrachtet, wäre es gut, etwas mehr Konkurenz im Preis-Leistungsverhältnis hier in unserem Lande zu bekommen. Fragt sich nur, wie sich diet Telekomanbieter verhalten, denn die sind das Mass der Dinge, was die Tarife und Internetnutzung inklusive Gerät betrifft. Huawei ist Kooperationspartner von Telekom baut selbst Konkurenzprodukte zu Xiaomi und lässt sich sicher nicht ins Geschäft spucken. Und Spanien ist eben nicht Deutschland. Und aus Spanien eingekauft kommt die Mwst ebenso drauf wie die EInfuhrumsatzsteuer aus China. Die Umsatzsteuer in Spanien gar 21%, damit 2% teuerer als die Einfuhrumsatzsteuer bei uns mit 19%. Und ob der Service bei defekten Geräten schneller ist, als bisher, das muss sich erst mal beweisen. Shops in den Wolken, das ist nun mal nichts greifbares,.


    • Also der Kommentar bzgl. Versteckter Werbung und mgl. Qualitätsmängel ist absolut nicht zutreffend. Bin schon lange ein Xiaomi /Miui Fan und besitze seit ca. einem Jahr ein Xiaomi Note 4. (inkl. LTE Band 20) Preis... 135 Euro!!!! Performance, System,Kamera (mit den richtigen Einstellungen) und Akkulaufzeit der absolute Wahnsinn...! (bin kein Powergamer) Also einfach mal testen. Iphone Nutzer waren neidisch (AKKU UND Fotos) und selbst meine Frau als eingefleischter SamsungFan...!


  • Mit Band 20?
    Habe zwar keinen LTE Vertrag, aber die Geräte wählen sich trotzdem ein. Und im Gegensatz zu den hier chronisch überlasteten 3G Netzen, funktioniert dann sogar das mobile Internet.


  • Ich wollte mir eigentlich schon immer ein XIAOMI Smartphone holen aber Ich hatte immer bissel bammel wegen Software und Service :/


    • software ist da gar kein problem und der service ist halt shop abhängig,wenn du bei tsz bestellst,bist du auf sehr gut aufgehoben in servicefragen


    • Zur Software: Xiaomi und andere Hersteller waren bis vor kurzem bekannt, Mal- und AdWare auf ihren Geräten zu installieren. Ist dem immer noch so?


    • Software super, viele Updates, inkl. besserer Sicherheitsfeatures, bei GlobalRom absolut sauber beim Note 4... Top!!!!!


    • Wir haben hier das Xiaomi Mi A1 und ein Google Pixel 2. Das Oktober-Update wurde zuerst auf dem A1 angezeigt, konnte dann aber durch manuelle Suche auch auf dem Pixel 2 gefunden werden. Die beiden Geräte haben dann quasi zeitgleich das Update installiert.
      Das ebenfalls vorhandene Sony XZ1 Compact hat noch den Update-Stand 1.Oktober... und das ist ein aktuelles "Premium"-Gerät von Sony...


  • von mir aus muss xiaomi gar nicht nach d-land kommen,ich nutze die geräte schon jahre lang auch store in europa


  • Angekommen ist es, wenn es im Laden bei mir um die Ecke steht, Basta 📌

    Das mit den Updates hört sich selbstverständlich vielversprechend an 🙈🙂


  • Ich bin oft in China und kenne daher die Produkte von xiaomi. Samsung und Apple müssen sich warm anziehen...


  • Das X wird im chinesischen wie ein "sch" gesprochen.🇨🇳


    • Wie sicher ist das denn? Denn ich interessiere mich für Wuxia-Filme und da hat man mir mal gesagt, das würde sich wie dsch sprechen, also weich, nicht wie tsch.


      • Versuch mal, hs als einen Laut zu sprechen, dann ist es richtig. Oder hör es dir mal bei Wikipedia an. Oder sage s-ch, wobei das ch wie in "ich" zu sprechen ist. Oder sage nur ch (wie in ich), das geht auch noch. Ein deutsches sch oder tsch ist immer falsch.


  • Ich habe bis heute noch keinen Schimmer wie man Xiaomi überhaupt ausspricht.


    •   23
      Gelöschter Account 08.11.2017 Link zum Kommentar

      Schaomi


      • Nicht ganz, das X im Pinyin (Lautschrift für "Mandarin") wird eher wie eine Art scharfes S ausgesprochen. Ein ähnlicher Laut wie im Englischen "see you" oder im Deutschen das "ß". Das "i" wird durchaus mitgesprochen - so entsteht ein Laut ähnlich wie "jau" aus "jaulen". Die Lautfolge wäre also (in "Deutscher Umschrift" :-)) eher "ß(i)jauMi". Die Betonung spielt auch noch eine Rolle - die Erste Silbe Xia ist im dritten Ton gehalten (erst abfallend, dann wieder ansteigend), die zweite Silbe Mi ist im 4. Ton (abfallend, betont). Die erste Silbe wird also sinkend/steigend "gesungen", die zweite stark nach unten betont. Hoffe, ich komme damit nah genug an das Original ran :-)


      • Zur Aussprache: Ob das X wie ein "Sch" oder ein "ß" ausgesprochen wird, hängt in China vom lokalen Dialekt ab. Die offizielle Aussprache ist "Sch". Die Aussprache als "ß" ist hauptsächlich im Großraum Shanghai gebräuchlich (Umkreis bis zu 1000 km).
        Insofern ist die hochchinesisch korrekte Aussprache Schjaomi.


      • Ich würde eher sagen es wird wie ein "ch" ausgesprochen... eher ein sanftes sch... so wie "reich"


      • Ist das "xeix"-kompliziert: ;-)


    • Ich denke mal SchauMi oder so, währ zumindest naheliegend.😀


  • Ich kann mich dem nur anschließen. Angekommen, wenns im Laden steht. Und dann sehen wir, was wir bekommen und ob es sich lohnt :D


  • Für mich ist es erst angekommen, wenn es auch bei uns im Laden steht.


  • Bestellung ist dort ohne Weiteres möglich, naja Kreditkarte möchte da erwähnt sein, hat nicht jeder ;)


    • Die meisten kennen wen der eine hat, aber defacto stimmt was Takeda sagt, solange es nicht im Laden steht ist es noch nicht angekommen.

      Wenn Preis/Leistung passen, dann wirds interessant.


    • Die Kreditkarte gibt es auch gleich von Amazon, wenn man mag. :D


      • Sollte vielleicht dazu geschrieben werden das Amazon Spanien nicht unbedingt nach Deutschland oder Österreich liefern muss. Wählt mal ein Smartphone aus, dann seht ihr es.


      • Besser ist immer noch im Laden oder zumindest bei online Shops in Deutschland, da hat man deutsche regeln und Gesetze.


      • Im Laden hat man auch den Vorteil das man es auch ausprobieren kann und es live anschauen. Wenn man es bestellt muss man nehmen was kommt und das mit der Retoure ins Ausland ist auch nicht so kundenfreundlich.


      • So sehe ich es auch, ich will es erst sehen und ausprobieren bevor ich es kaufe, erst recht bei dem Preisen. Ich will keine Katze im Sag kaufen.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!