Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 29 Kommentare

Wireless Charging: Die Qi-Saison ist eröffnet

Apple macht drahtloses Aufladen wieder cool. Nachdem Sony und Google das Feature aus ihren Schutzhüllen oder direkt aus den Smartphones wieder verbannt haben, kommt Apple und schließt sich Samsung an: Aufladen durch Auflegen wird wieder hip. Wir haben uns mit Menno Treffers unterhalten, der das Wireless Power Consortium hinter dem Qi-Standard leitet.

Im Jahr 2008 hatte Menno Treffers noch bei Philips gearbeitet, als er im Auftrag seines damaligen Arbeitgebers eine Allianz gründete, um Kabel für die Übertragung kleiner Ströme unnötig zu machen. Das Wireless Power Consortium hatte nach der Gründung acht Mitglieder, inzwischen sind es knapp 300.

wireless fast charging
Drahtloses Schnellladen kostet extra. / © AndroidPIT

Dieses Konsortium einigt sich auf die technischen Spezifikationen, damit Nutzer sich darauf verlassen können, dass sie Ihr Qi-Ladegerät für alle Geräte verwenden können, die sich per Qi aufladen lassen. Der Samsung Wireless Charger wird also auch fürs iPhone 8 oder iPhone X funktionieren. Aber funktioniert er dann genau so gut?

"Bis fünf Watt laden die Geräte untereinander lizenzfrei. Darüber hinaus kommt es darauf an, welche Lizenzen die Hersteller untereinander ausgemacht haben." Bestimmte Schnellladetechnologien wie Qualcomm Quick Charge, Samsung Adaptive Fast Charge oder Apples neues Schnellladesystem unterliegen separaten Bestimmungen, die nicht vom Qi-Standard abgedeckt werden.

Eine Mitgliedschaft im Wireless Power Consortium schreibt jedoch vor, dass jene Patente unter FRAND-Bedingungen lizenziert werden können, also erschwinglich bleiben sollen. Genaue Zahlen zu Lizenzgebühren konnte uns Treffers jedoch nicht nennen, hierzu wäre ein Nachfragen bei den jeweiligen Patentinhabern nötig. Diese halten jedoch mit derlei Industrie-Informationen in der Regel hinterm Berg.

wireless chargers hero
Schöne neue Qi-Welt: Alle Geräte laden Samsung oder Apple. / © AndroidPIT

In den vergangenen Tagen ließen wir uns einige unterschiedliche Qi-Ladegeräte zusenden und stellten erfreut fest, dass einige von ihnen schnelles Aufladen unterstützen. Diese werden wir jedoch in einer separaten Kaufberatung einzeln betrachten. Zusammenfassend lässt sich jetzt sch sagen, dass Schnellladestandards von vielen Drittanbieter-Qi-Chargern durchgeschleust werden. Das heißt, Samsungs Adaptive Fast Charge funktioniert auch in preiswertem Choetech-Ladezubehör, wenn Ihr Samsungs Netzteil verwendet. Apples Schnellladetechnologie steht Ende Oktober noch nicht bereit und wird erst später per Software-Update nachgereicht. Dann wird sich zeigen, ob dort derselbe erfreuliche Effekt eintritt.

Es sieht bislang danach aus, dass Qi die Interoperabilität bringt, die wir uns von dem gemeinsamen Standard erhoffen. Und dann wird IKEA endlich seine 2015 vorgestellten Qi-Möbel in größeren Stückzahlen verkaufen. Dann wird Hans-Georg endlich Unrecht bekommen. Dann müssen wir keine teuren Ladegeräte für 60 Euro mehr kaufen.

29 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Laen vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    kabellose laden macht Spass!
    mein new 3ds xl und mein Kobo ereader haben es deswegen


  • Es gibt vielleicht Welche die legen es auf die Vorderseite. :-)


  • Bin mit dem Wireless Aufladen nicht wirklich zufrieden, läd nicht immer, man muss schauen ob es richtig aufliegt. Für Nachts super da man es zwischendurch ja nicht hoch nimmt. Benutze es nur hin und wieder.


    • Aber gerade das Hochnehmen während des Ladezyklus soll ja eigentlich der Vorteil des Induktive Ladens sein. Welchen Vorteil bringt es dir in der Nacht? Wenn du es eh nicht hochnimmst, kannst du ja auch ein Kabel verwenden.


  • Qi laden einmal ausprobiert, aber ist für mich nicht wirklich von Vorteil und würde es nur dann nutzen wenn sonst nichts möglich wäre.
    Kabellos laden hat leider mehr Nachteile als Vorteile. Man kann es nicht, oder kaum nutzen wenn es geladen wird. Es dauert zu lange. Und ich verwende ausnahmslos immer Schutzhüllen bei meinen Smartphones, da ist es entweder gar nicht möglich kabellos zu laden oder man muss es genau auf die Ladeschale positionieren. In dieser Zeit hab ich schon längst den USB Typ C Anschluss angeschlossen. Und die Hersteller verbauen/verkleben Glas auf der Rückseite wegen dem Qi laden.


    • Wie dick sind denn deine Hüllen das damit kein Kabelloses laden möglich ist?


    • Ich benutze das Original Samsung Qi. Und das Handy sogar mit einer Lederhülle. Ob mit oder ohne Hülle lädt das Qi genauso schnell. Abends drauf, morgens voll. Möchte es nicht mehr missen


    • eigentlich müsste wireless charging auch mit einer Schutzhülle bis 5 mm Dicke funktionieren, steht zumindest hier,
      smartphone-kabellos.jimdo.com/qi-ladeger%C3%A4t-induktive-ladestation-wireless-charger/#wie_funktioniert_Qi_Ladegeraet


  • QI ist eine ganz feine Sache, wenn da nicht die recht hohe Ladezeit und der hohe Verluststrom (Wirkungsgrad: Praxis - 60%; Labor - 95%) wären, auf die letzten beiden Punkte will ich jetzt aber gar nicht groß eingehen. Ich habe sowohl zu Hause als auch in der Arbeit ein Lade-Pad für schnelles WC und finde es ist praktikabel...ja sehr Bequem. Das blöde ist mein V20 kann das nicht und ich muss mit dem Quick Charge 3.0 am Kabel laden und da kommt dann der Zwiespalt. Das QC 3.0 ist extrem Schnell und es dauert etwas mehr als eine Stunde bis ich von 15 auf 90% bin, auch das möchte ich nicht mehr missen, es ist aber auch wirklich Super ohne ansteckerei, wobei da USB-C viel besser ist als Micro-USB. Das V10 lade ich dann immer auf dem Pad welches wie eine Docking-Station gebaut ist und vorausgesetzt richtig positioniert, auch ein bedienen während des Ladens ermöglicht. Sollte das QI irgendwann mal schön Schnell werden wird es vielleicht das Kabel total vergessen machen.


  • Also ich hatte es beim S7 und beim S4 hat mich nicht vom Hocker gehauen. Habe beide wieder verkauft und bin wieder auf Kabel umgestiegen ist für mich persönlich einfach besser.
    Kann z.b. auch mit dem Gerät arbeiten auch wenn es aufgeladen wird.


  • meine Palm´s mit WebOS konnten das schon vor ca. 9 Jahren,
    war echt gut gelöst.
    Leider gibts das OS nur noch in gewissen TV´s


  • Ich sage da mal, Sony und Google Pech gehabt wenn ihr es aufgegeben hattet und nun werdet ihr es wieder verbauen, was für Ironie.


  • Danke für den Bericht.

    Zugegeben am Anfang habe ich auch immer gedacht braucht kein Mensch, aber nachdem man es mal gewohnt ist, liebt man es.

    Als dann mein N6p kein Qi hatte, musste ich erstmal einen USB C / Qi Lade Adapter kaufen....

    Also macht mal weiter ihr lieben Entwickler


    • Jaja, so ging es mir auch... Einmal QI, immer QI. Viele Leute tun WC als unnötig ab, die meisten wohl aus Prinzip... ;)

      Mia


      • Ich denke viele sind mit der Qi Geschichte nicht vertraut.
        Ich kann auch nicht verstehen, dass wie z. B. mein N6p eben keins serienmäßig hat....

        Blödes Nexus 😂


    • Stimme zu.

      Bin auch der Meinung, dass jeder, der behauptet, Qi sei eine Spielerei etc., hat es einfach nur noch nie benutzt...


      • Spielerei ist es nicht, es ist nur eine andere Art sein Smartphone zu laden. Nur leider mit einigen Nachteilen behaftet wie ich schon oben aus meiner Sicht argumentiert habe.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel