Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 5 Kommentare

Qi-Ladegeräte: Wireless Charger im Vergleich

Ob iPhone 8/X oder Samsung Galaxy S6/7/8: Etliche moderne Smartphones lassen sich auch durch bloßes hinlegen aufladen. Einzige Voraussetzung: Ein Qi-Ladegerät. Alle Ladegeräte laden zuverlässig mit 5 Watt auf. Manche jedoch sind noch schneller. Wir haben einige Modelle verglichen und teilen erste Erfahrungen in Form einer Kaufberatung.

Für den ersten Vergleich von Qi-Ladegeräten ließen wir uns das Choetech USB-C Wireless Charging Pad, den Choetech Fast Charge Wireless Charger, die Xtorm Freedom und den Xtorm Powerbank Wireless 8000 zuschicken. Im Handel kosten diese Ladegeräte zwischen 13 und 50 Euro:

All jene Testgeräte luden sowohl das Samsung Galaxy S7 als auch das iPhone 8 in unserer Redaktion klaglos auf. Mit dem Original-Samsung-Netzteil erschien dann sogar der Schriftzug "Drahtloses Schnellladen aktiv." Wireless Fast Charging erfordert also nicht den teuren Samsung-Adapter, solange Ihr Samsungs Netzteil verwendet.

wireless fast charging
Erfreulich: auch Drittanbieter-Qi-Ladegeräte laden schnell auf. / © AndroidPIT

Bei der Qi-Wireless-Powerbank von Xtorm hatten wir diesbezüglich natürlich keine Chance: Mehr als 5 Watt gibt das Qi-Charging-Pad nicht ab. Da auch die USB-Anschlüsse nicht sonderlich viel schneller aufladen, können wir sie Euch nicht empfehlen, falls Ihr Euer Smartphone unterwegs eilig laden wollt.

wireless charger xtorm
Mit 5 Watt Ladeleistung reißt Xtorm keine Bäume aus. / © AndroidPIT

Die Ladeleistung reicht für iPhones natürlich dicke aus. Vor dem Software-Update für AirPower werden iPhone 8 sowie iPhone X ohnehin nicht die 7,5-Watt-Ladeleistung erzielen. Hier war Xtorm beim stationären Qi-Ladepad Freedom geschickter: Auch dieses wird die Schnelladestandard aller Hersteller 1:1 übertragen.

Leider wollte es uns im Test nicht gelingen, das LG V30 schnell aufzuladen. Das Smartphone ließ sich weder mit einem Power-Delivery noch mit einem Quick-Charge-Netzteil und mit keinem der Qi-Ladepads schnell aufladen. Auch mit dem Originalladegerät ließ sich das V30 nicht schnell drahtlos aufladen. Entweder sind die beiden Ladestandards nicht per Qi übertragbar, oder LG hat die Ladespule im V30 so verbaut, dass nur die minimal spezifizierten fünf Watt Ladeleistung möglich sind.

AndroidPIT LG V30 0517
Das gläserne LG V30 beherrscht Qi-Charging, aber nicht so gut. / © AndroidPIT

Qi-Charger im Interieur

Autohersteller, IKEA und vermutlich bald etliche andere Raumausstatter werden auf den Trichter kommen, dass Qi-Charging eine ziemlich preiswerte Methode ist, um Produkte nützlich aufzuwerten. Ob als Ladepad in der Mittelkonsole oder als induktiver Bereich im Lampenfuß; wer kostenloses Aufladen anbietet, kommt freundlich und durchdacht rüber. Und dank Apples jüngster Entscheidung wird die Nachfrage groß genug, sodass wir damit rechnen dürfen, dass drahtloses Aufladen bald ins Café bei Euch um die Ecke kommt und bei Seat auf der Zubehörliste erscheint.

ikea riggad qi wireless charging
Dieses Bild stammt aus dem Jahr 2015 und zeigt den zum Galaxy-S6-Release gelaunchten Qi-Lader im Lampenfuß einer IKEA-Lampe. / © IKEA

Solche Lade-Oberflächen werden aber voraussichtlich nur mit 5 Watt Eure Handys aufladen. Für die kleinen iPhone-Akkus ist das schnell genug. Die rund doppelt großen Akkus in Android-Smartphones hingegen werden deutlich länger brauchen, bis sie von derlei Ladegeräten voll aufgeladen sind. Erschwerend kommt hinzu, das Android-Smartphones oft einen größeren Energiebedarf haben als iPhones, da sie trotz der höheren Akkukapazität nicht länger durchhalten.

Unklar ist, welche der ganzen Schnellladetechnologien wir in Verbindung mit Qi-Charging weiterverwenden können. Da derzeit jedoch Samsung der wichtigste Android-Vetreter mit Wireless Charging ist, ist es ein Trost, dass seine Technologie mit allen getesteten Ladepads (mit Ausnahme der Powerbank) funktioniert. Im Auto braucht Ihr dafür dann natürlich den KFZ-Adapter.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • wann kommt eigentlich AirPower auf den Markt? Gibt es denn schon eine Apple Watch, die qi fähig ist? Samsung hat qi fähige Uhren und hat auch ein Qi Ladegerät für Smartwatches, siehe
    smartphone-kabellos.jimdo.com/qi-ladeger%C3%A4t-induktive-ladestation-wireless-charger/#samsung


  • sehr informativ, eure Seite über Wireless Charger! Übrigens auf dieser Webseite smartphone-kabellos.jimdo.com/qi-ladeger%C3%A4t-induktive-ladestation-wireless-charger/ steht, daß drahtloses Laden bei 5 Watt 3 Stunden dauern solle bis der Akku voll geladen ist.
    Hat jemand von euch Erfahrungswerte?
    vielen Dank


  • Ist von LG bekannt ob Quick WC überhaupt im V30 unterstütz wird?

    Finde persönlich nicht schlimm, dass es nur mit 5 Watt lädt! Da beim WC sowieso viel Verlust herrscht und dieser dann in Abwärme gewandelt wird, ist beim 5W WC der Akku weniger unter thermischer Belastung! 😇

    Als ich meine G Pro, G3, G4 , S5, Alpha, Note 4 mit WC geladen habe, war es kein Problem später den Akku zu ersetzen, wenn er mal schwächer wurde 🔋😝


  • Danke für die Zusammenfassung 👍🏼

    Ich bin ja mal gespannt ob es in der Zukunft in Kneipen und keine Ahnung wo, integrierte Qi Ladestationen gibt????

    Finde es super 👍🏼

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern