Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Window XP: Microsoft spendiert dem Uralt-Windows noch ein Update
Apps 2 Min Lesezeit 8 Kommentare

Window XP: Microsoft spendiert dem Uralt-Windows noch ein Update

Wer hat noch nie unter Windows XP gearbeitet? Das Betriebssystem ist einer der größten Erfolge von Microsoft, es dominierte lange Jahre den Markt. Der Support wurde vor fünf Jahren eingestellt, aber nun hat Microsoft doch ein Einsehen und veröffentlicht einen weiteres Sicherheitspatch für Windows XP.

Windows XP, das im April 2014 in Rente gehen sollte, hat noch immer 2,46 Prozent Marktanteil. Der aktuelle Fehler ist so signifikant, dass Microsoft noch ein Patch als Update für das Uralt-Betriebssystem bereit stellte. Die Gefahr einer Verbreitung des Virus sei zu groß, so Microsoft.

452292684 5a3b047ae73a1
Der Hauptsitz von Microsoft in Redmond. / © Microsoft

Was ist das Problem?

Der Fehler betrifft die Microsoft Windows Remote Office Services. Wenn ein Computer betroffen ist, kann er einen anfälligen Computer und dann weitere kontaminieren, was das gesamte Netzwerk schädigen kann.

Das Problem ist, dass ein Computer befallen werden kann, ohne dass der Benutzer es bemerkt. Es ist nicht das von Microsoft verwendete RDP (Remote Desktop Protocol), das direkt betroffen ist, der Fehler kommt von der zugrunde liegenden Implementierungsebene dieser Remote-Desktop-Funktionalität. Betroffen ist die Vorauthentifizierung, die keine menschliche Interaktion erfordert.

Der Schaden kann beträchtlich sein und erinnert an den Cyberangriff "Wannacry", der im Mai 2017 weltweit rund 300.000 Computer betraf, insbesondere bei FedEx, Renault und dem russischen Innenministerium.

Microsoft verpflichtet sich, alle seine Benutzer zu schützen

Neuere Betriebssysteme wie Windows 8 und 10 sind nicht betroffen. Wenn Ihr jedoch einen Computer mit Windows 2003, Windows 7, Server 2008 R2 und Server 2008 verwendet, seid Ihr ebenfalls potentiell betroffen. Es ist daher ratsam, ein Update durchzuführen, zumal das Patch noch andere Sicherheitsschwachstellen behebt.

windows xpErinnert Ihr Euch an die Windows XP-Oberfläche? / AndroidPIT

Was ist die Begründung von Microsoft für diesen Aufwand für Windows XP? Um diesen Sicherheitspatch zu erklären, der ein mehr als veraltetes Betriebssystem betrifft, antwortete Microsoft: "Microsoft ist sich bewusst, dass einige Kunden Versionen von Windows verwenden, die nicht mehr von der üblichen Unterstützung profitieren. Angesichts der potenziellen Auswirkungen auf Kunden und deren Unternehmen haben wir uns entschieden, Sicherheitsupdates für die Plattformen bereitzustellen."

Benutzt Ihr immer noch Windows XP? Bitte sagt "Nein" ...

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

8 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern