Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

2 Min Lesezeit 2 Kommentare

VLC 3.0 unterstützt Chromecast, 360-Grad-Videos, HDR und bis zu 8K-Videos

Lange ist es her, dass der VideoLAN Client einen großen Versionssprung erlebt hat. Mit der Version 3.0 steht seit langem das größte Update für den beliebten Mediaplayer nun zum Download bereit. Neben zahlreichen neuen Features, kleinen Design-Updates ist nun auch das Versionsnummern-Wirrwarr vorbei.

Mit der Version 3.0 Vetinari ziehen zeitgleich sämtliche Betriebssystem-Varianten von VLC wieder gleich. Vorbei sind die Zeiten, dass man auf seinem Windows PC eine andere Version nutzte, als auf seinem Smartphone mit Android, oder einem iOS Gerät. Mit der neuen Version erhält der Mediaplayer nun auch die Fähigkeit Videos mit einer maximalen Auflösung von 8K abzuspielen. Diese hochauflösenden Videos können auch als 360-Grad-Videos bereit stehen und mit Hilfe von VLC 3.0, dank Hardware-Beschleunigung auch flüssig auf PCs und Smartphone abgespielt werden. Eine spezielle Version für VR-Headsets wie von Oculus oder Vive folgt gegen Mitte April. 

Für die Besitzer eines Google Chromcast gibt es auch gute Nachrichten, denn die Version 3.0 versteht sich endlich den Media-Streaming-Adapter. Sämtliche Medien, die der neue Player abspielen kann, können also nun an den Chromecast übermittelt werden. 

Laut den Entwicklern unterstützt VLC 3.0 auch HDR Videos, aber dies ist zunächst auf Windows 10 beschränkt. Da mittlerweile Smartphones wie das Razer Phone, das Galaxy S8, LG V30 und weitere High Dynamic Range Videos unterstützten, sollte das Feature in kommenden Versionssprüngen für Android nachgereicht werden. 

Alles beim alten im Design

Optisch hat sich beim VLC Player auch in der Version 3.0 nicht viel geändert. Einige Icons sind geändert worden, die Menüs sind  ansprechender und teilweise auch größer geworden. Eine größere Änderung der Optik wird es erst mit dem Sprung auf Version 4.0 geben. Ob dieser nächste große Versionssprung wieder einige Jahre auf sich warten lässt ist unbekannt. Wen Ihr jetzt den Player sofort herunterladen wollt, verwendet die nachfolgenden Links:

Quelle: VideoLAN.org

30 mal geteilt

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • VLC 3 habe ich gestern mit dem S8+ und Chromcast getestet und ich muss sagen, das ist wirklich Klasse. Auch die Auflistung und Gruppierung der Videos ist übersichtlicher, als bei ändern Apps.


  • Der VLC 3.0 ist einfach geil, der ist kostenlos, effizient und unterstützt viele verschiedene Formate. Was kann man noch sich wünschen? Und man darf nicht vergessen, dass es fast überall installieren möglich und einfach benutzen.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu