Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 27 Kommentare

Update installiert, Daten weg: Microsoft zieht Windows-10-Update zurück

Ungewohnte Schwierigkeiten bei Microsoft: Der Software-Riese aus Redmond muss das aktuelle Update für Windows 10 zurückziehen, denn das Update löscht ungefragt Benutzerdaten, und zwar teils gleich riesige Mengen.

Es ist der Wurm drin im Oktober-Update für Windows 10. Microsoft verkündet auf seinem Blog, dass man die Auslieferung gestoppt habe. In den "Bekannten Fehlern" legt Microsoft die Karten auf den Tisch: Benutzer hätten vereinzelt Datenverluste nach der Installation des aktuellen Windows-Updates beklagt. Den Betroffenen rät Microsoft, sich direkt mit dem Windows-Support in Verbindung zu setzen. 

Die Menge der gelöschten Daten variiert stark. Auf Reddit ist vom bisher krassesten Fall zu lesen. Dort berichtet ein Nutzer, das Windows-10-Update habe für satte 60 GByte mehr Platz auf seiner Festplatte gesorgt - aber nur, weil es sämtliche Sound-Dateien aus dem Dokumente-Ordner gelöscht oder wahllos verschoben hat. Tausende Dateien hat der Nutzer so verloren.

AndroidPIT Microsoft Surface Go 7079
Das Surface Go ist das bisher kleinste und günstigste Surface-Modell von Microsoft. / © AndroidPIT

Soll ich das Update installieren oder nicht?

Microsoft hat den Rollout des Updates zwar gestoppt und überarbeitet den Patch bereits, doch viele Windows-Nutzer haben das Oktober-Update schon heruntergeladen - vielleicht aber noch nicht installiert. Dann solltet Ihr das auch tunlichst bleiben lassen, den Download löschen und auf die nächste Version warten.

Habt Ihr schon einmal Schwierigkeiten nach einem Windows- oder Android-Update gehabt? Was ist passiert und wie habt Ihr das Problem gelöst?

Via: heise Quelle: Microsoft, Reddit

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Richard M vor 2 Monaten

    Es gibt Backups die nicht alles speichern können, erst recht nicht tiefe System-Einstellungen, in einer Zeit wo alles ein Kopierschutz hat. Und selbst Backups können fehlerhaft sein, egal ob SSD, HDD oder Microfilm😉

27 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Update 1809 von Win 10 kann Probleme machen wenn ein Virenprogramm von einem anderen Hersteller als MS ist. Lösung: wärend der Installation Virenscanner abstellen.


  • Laut diversen Berichten (auch hier) sollen hauptsächlich Daten verschwunden sein, die in den von Windows automatisch angelegten Ordnern "Bilder", "Dokumente", "Musik" und "Videos" abgelegt wurden.
    Diese Ordner habe ich in den mehr als 20 Jahren mit diversen Windows-Betriebssystemen noch NIE verwendet. Ich habe immer für meine Daten getrennte Partitionen auf der Festplatte angelegt. Und nicht nur dafür: Ich habe schon immer getrennte Partitionen für die temporären Systemdateien, für allgemeine Daten, für meine umfangreiche MP3-Sammlung und auch als Zwischenspeicher für CD-, DVD- und zuletzt BD-Brenner angelegt, sodass ich bei einem Betriebssystemwechsel keine aufwendige Datensicherung durchführen muss.


  • Großartig, hatte am Wochenende ernsthaft überlegt, ob ich nun doch mein altes Win7 gegen ein sauberes Win10 austauschen soll. Dann kam die Meldung und ich habe spontan mein altes System lieber gepflegt, läuft jetzt wieder super :) Was bekommen die Vollpfosten von MS eigentlich noch hin? Office ist seit dem Designupdate von 2013 eine einzige Katastrophe (arbeite jeden Tag mit dem Dreck!) MS Mobile war ein 5Mrd. Desaster, One Drive ist noch schlechter eingebunden ins System als Google Drive (und das will bekanntlich was heißen), Outlook kann immer noch nicht Terminkalender ohne Exchange synchronisieren, MS Projekt aus MS Office Prof. genommen. usw. usw.

    Mir ist auch heute nicht klar, warum ich auf Win10 umsteigen soll. Welchen technischen Mehrwert habe ich nochmal? Win10 Nutzer tun mir fast leid, ständige BETA-Tester und als Dank zukünftig Werbung direkt ins Betriebssystem. Vielleicht sollte ich mir noch ein paar Win7 Lizenzen bei Ebay sichern, dürften bald wieder begehrt werden ;)


  • Na zum Glück habe ich es nur auf meinem Notebook installiert, welches ich eigentlich nur zum surfen und mailen nutze.

    Mein Glück das ich am WE keine Zeit hatte mein Hauptsystem anzustossen ein Update zu machen. Zu meinem großen Glück habe ich auch nie sensible Daten auf der Systemfestplatte, so das meine Daten problemlos mittels USB Hub und Netzwerkkabel an einen anderen Rechner umziehen können.

    Solch eine Panne durch durch ein Update ist allerdings der absolute Overkill, das sollte man erwarten , das MS hier ausreichend prüft bevor etwas rausgeht.


  • Das zeigt mal wieder dass man nicht alles sofort mit Erscheinen installieren sollte. Dumm nur wenn Updates zwangsweise installiert werden ohne dass der Anwender darauf Einfluss nehmen kann.

    Hard


  • Windows ist manchmal echt zum Haare raufen.
    Zum glück bisher noch keine Totalverluste erlebt, dafür mache ich auch regelmäßig Backups. Aber dennoch oft genug Daten eines ganzen Tages verloren, weil irgendein Schrotttreiber mal wieder das gesamte OS gekillt hat.


  • Mhhh muss Windows 10 auf manchen Devices nutzen...

    Leider noch immer kein großer Fan davon 😞

    Windows 7 und 8.1 war ein würdiger Nachfolger zu Windows XP, aber die neuen Notebooks und PCs haben immer weniger Treibersupport für die älteren MS Betriebssysteme! Schade... 😖


  • Update installiert auf dem Tablet Trektsor Wintron und hab keinerlei Probleme.


  • Das Update hat scheinbar auch Programme gelöscht. Mir fehlte z.B. plötzlich der Graka-Treiber (Radeon RX 480). Ließ sich recht einfach nachinstallieren. Das muss nicht immer so sein.


  • Th K vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Hui, bei hunderten Millionen Installationen vereinzelt Datenverlust? Diese Fehlerquote hätten andere Hersteller gerne.

    Nunja, davon abgezogen diejenigen, die DAU-ursächlich sind.


    • Ziemlich blöder, schnöseliger Kommentar - mit freundlichen Grüßen von einem Betroffenen. Und ich zähle mich nicht unbedingt zur DAU - Fraktion. Microsoft hätte keinen Rückzieher gemacht, wenn da nichts dran wäre.


  • Ich habe das neue 1809 auf allen 5 heimischen Rechnern, die unterschiedlicher nicht sein könnten, installiert und keine der geschilderten Probleme erlebt. Vielleicht habe ich den letzten 30 Jahren nur viel Glück gehabt, obwohl ich seit dem seligen DOS 3.3 als Administrator wirklich alle Microsoft Höhen und Tiefen mitgemacht habe. Ich hatte bis jetzt nur ein problematisches Update und das war eines mit iOS 8 und einem 4s. Den überall erwähnten Fall des Benutzers auf Reddit finde ich als Administrator zumindest merkwürdig und so, wie er ihn schildert, kaum nachvollziehbar. Würde mir jemand aus dem Freundeskreis mit so einer Geschichte kommen, wäre erst einmal mein Gedanke: "Klar, du hast wieder irgendwelchen Mist gebaut, aber natürlich ist das Update Schuld." Bis jetzt erscheint die Faktenlage doch eher dünn ("vereinzelt"), aber da Microsoft ja sowieso das personifizierte Böse ist..... Aber selbst bei Meldungen, die Microsoft betreffen, darf auch, bis man Belastbares weiß, auch von Redakteuren das schöne Wort "angeblich" verwendet werden. Jedenfalls wird das Update jetzt erst einmal überprüft. Was sich mir inzwischen kaum noch erschließt, ist, warum bei diesen Gelegenheiten Windows 7 und selbst der Zombie XP in den Himmel gelobt werden, die inzwischen völlig veraltet sind und selber immer wieder mit gravierenden Problemen zu kämpfen hatten und haben. Moderne Betriebssysteme sind inzwischen auch so komplex, dass sie nur bedingt ständige "Anbauten" vertragen. Und ja, ich habe es auch immer wieder mit verschiedensten Mainstreamvarianten von Linux versucht, aber immer funktionierte etwas Wichtiges nicht vernünftig und zuviel hatte Bastelcharakter, wenn man überhaupt einen leistungsfähigen Ersatz für die vorher unter Windows genutzten Programme fand.


  • Bei mir hat es mit der ISO einwandfrei geklappt


  • Da bin ja ganz froh drüber ,das ich Google Chrome OS nutze ...😁

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern