Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 21 mal geteilt 109 Kommentare

Was ist bei Smartphones wichtiger: Sicherheit oder Performance?

Jüngste Berichte deuten darauf hin, dass die werksseitige Verschlüsselung von Android 5.0 Lollipop das Nexus 6 teils ausbremst. Ist das ein Preis, den Ihr bereit wärt zu zahlen?

Ist Dir wichtig, dass dein Smartphone wasserdicht ist oder ist es Dir egal?

Wähle wasserdicht oder egal.

VS
  • 22927
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    wasserdicht
  • 16130
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
security
Sicherheit ist toll! Doch wie weit würdet Ihr für sie gehen? / © ANDROIDPIT

Seit Edward Snowden und der offengelegten Neugier diverser Geheimdienste ist das Thema Datensicherheit stärker in den Fokus gerückt. Zuerst tobten sich Nutzer und Beobachter mit Blick auf Messenger-Apps wie WhatsApp, Facebook Messenger, Threema und Telegram aus. Nun hat Google die Gunst der Stunde genutzt und versucht, durch eine standardmäßig aktivierte Datenverschlüsselung auf dem Nexus 6 ein Gefühl von Sicherheit zu vermitteln.

Benchmark-Messungen von AnandTech demonstrieren, dass eben jene Echtzeit-Verschlüsselung des internen Speichers den Zugriff auf denselben teils drastisch verlangsamt. Wir können noch nicht abschätzen, was das in der Nutzungspraxis konkret bedeutet, aber besorgniserregend ist es, und die Implikationen sind unangenehm. AnandTech nennt Googles werksseitige Verschlüsselung daher gar einen Fehler.

Wie haltet Ihr es da? Ist tiefgreifende Sicherheit für Euch das schwerere Argument oder muss das Smartphone in erster Linie so schnell wie möglich laufen und optimal bedienbar sein, sodass Ihr auf Verschlüsselung verzichten würdet und womöglich überhaupt keine Sperr-Codes oder -Muster auf Euren Geräten verwendet?

Was ist wichtiger? Sicherheit oder Leistung?
Ergebnisse anzeigen

Web-Link zur Umfrage

21 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • hoff23 21.11.2014

    Am besten das Handy wegwerfen und einen Alufoliehut aufsetzen, damit die Gehirnscanstrahlung nicht durch kommt.. das ist das wichtigste!

  • Karsten K. 21.11.2014

    es sollten nur wichtige Daten, wie Passwörter verschlüsselt sein. Aber nicht Programme oder Mediendaten. Das ist unnötiger Quatsch.

  • 2Pac 2Pac 21.11.2014

    Ich kann keine Daumen nach oben mehr geben!!!

  • MajorTom 21.11.2014

    Verschlüsseln macht Sinn bei wirklich sensiblen Daten die ich schützen muss (z.B job). Kommunikation über das Netz macht aber immer Sinn zu verschlüsseln.
    Haben Apps die Rechte auf Kontakte oder sonst was, was bringt dann die Verschlüsselung ?
    Verschlüsselung ist nur ein Teil von vielen Schritten. Bei den Rechten der Apps müsste man Standards schaffen bzw Regeln oder per Gesetz. Die Rechte liefern frei Haus ohne das Gerät zu stehlen.
    Es fehlt an politischen Willen.

    Ich schütze mein Phone vor direktem Zugriff mit einem Pin. Der Messenger über 256bit. Der Speicher meines Phones hat keine sensiblen Daten wie Baupläne oder sonst was, die ich vor Diebstahl schützen müsste.

  • Tim 21.11.2014

    Also mir ist die Story mit dem Nexus 6 und den Performence-"Problemen" etwas anders bekannt.. meines Wissens beinflusst die Verschlüsselung einzig und allein die Benchmarks und nicht die Performence selbst... das ist n großer Unterschied

109 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Nicht Sicherheit oder Performance, sondern den Speicher von aussen zu beschreiben und auszulesen, wiegt wichtiger

  • Die Performance natürlich. Sicherheit kann man immer irgendwie umgehen(lohnt sich nicht) .Die Performance kann man immer verbessern und ist wichtiger

  • Ich verschlüssle mein Handy nicht, App Daten sind eh auf dem internen Speicher, und den kann man nicht ohne weiteres auslesen. Außerdem kann man mein Handy nur runterfahren, wenn es entsperrt ist. Bis dahin habe ich es auch übers Internet gelöscht.
    Außerdem sind für die NSA gerade die Leute interessant, die verschlüsseln, weil die könnten ja was zu verbergen haben...

    • Das geht nicht mehr wenn alle verschlüsseln. Deswegen ist die Entscheidung von Apple und Google so wichtig.

  • H G 22.11.2014 Link zum Kommentar

    Ich finde, ein bischen Performance- Verlust kann man schon riskieren, wenn man damit die Geheimdienste etwas ärgern kann.

  • Ich finde Sicherheit schon wichtig. Auf meinem Mac Mini hab ich daher auch Filevault aktiviert auch wenn mein Rechner immer zuhause steht. Wenn das Problem mit der Performance auf dem Smartphone behoben wird, habe ich auch gern ein verschlüsseltes Smartphone. Niemand unbefugten gehen meine persönlichen Daten etwas an.

  • Falscher Bereich, sorry

  • finde die Frage eigentlich total sinnlos.

    Beides muss perfekt stimmen. Was hilft dir ein schnelles Auto wenn du irgendwo gegen fährst sofort tot bist ?!?!

  • Amerikanisches Smartphone mit Amerikanischer CPU verschlüsseln....bringt viel hahaha.

    •   50

      Nicht ein sachliches Argument! So reden entweder Leute, die sich gar nicht auskennen und deshalb lieber Verschwörungstheorien nachrennen oder Leute, die sich sehr gut auskennen und damit die Nutzung der Verschlüsselung verhindern möchten.

      Wer solchen Leuten nachplappert, schafft die Voraussetzungen, durch die NSA und Konsorten so weitermachen können wie bisher!

      • NSL.

        Erst informieren danach plappern.

      • My1 22.11.2014 Link zum Kommentar

        von wegen Theorie, der Partriot Act ist Gesetz

      •   26

        @Aries
        Nutzt Du Facebook?

      •   50

        Warum will die NSA die Verschlüsselung dann noch verbieten, wenn es doch den Patriot Act gibt? Im übrigen habe ich oft genug geschrieben, dass das Gerede um Geheimdienste nur ein Aspekt ist. Zudem einer, der wirklich für die meisten von uns (noch) irrelevant ist.

        Ich hatte wirklich gehofft, in einem Staat, der in den letzten 80 Jahren zwei Diktaturen hinter sich hatte, wäre etwas mehr Sensibilität für das Thema vorhanden. Und vor allem hätten die Vorgänge vor 25 Jahren uns bewiesen, dass wir zu etwas ändern können, wenn wir uns nicht mit dem Gegebenen abfinden.

        Ob ich Facebook nutze? Sucht mich und ihr findet das Ergebnis! Dann werdet ihr sehen, über Google bin ich nicht zu finden. Intern schon! Aber Nicht-Freunde sehen nicht alles und auch Freunden erzähle ich nicht alles. Nicht einmal Facebook selbst!

        Außerdem entscheide ich hier über mich selbst. Auf Smartphones entscheide ich aber auch über andere. Freunde, Beruf, Familie. Damit habe ich eine Verantwortung, den Zugriff Unbefugten möglichst zu unterbinden.

      •   26

        @Aries
        Wußtest Du, dass wenn die Facebook App installiert ist, diese umgehend ein Programm nachinstalliert welches Dein Smartphone auswertet und die Daten verschickt (versuche die Quelle zu finden) ?
        Damit wären Deine Sicherheitsvorkehrungen zumindest für dieses Device obsolet.
        Auf der Seite "Facebook Developer" wird Entwicklern von Apps erklärt, wie Apps programmiert werden müssen um speziell Facebook User auszuspionieren.

        Selbstverständlich bin ich trotzdem oder gerade deswegen der Meinung, dass jeder User sein möglichstes unternehmen sollte um es den Datenkraken so schwierig wie möglich zu machen.

      •   50

        Ich nutze gerade wegen der umfangreichen Rechte keine Facebook App. Sie war leider auf meinen HTC One vorinstalliert. Login-Daten hat sie nie gesehen und wurde sofort deaktiviert.

        Ich habe nie gesagt, dass Filesystemverschlüsselung gegen alles nützt. Ganz im Gegenteil, ich habe explizit geschrieben, dass es nur ein Teilaskpekt zur Absicherung ist.

        Auch ich kann mich nicht vollständig schützen. Oder ich müsste auf das Smartphone verzichten. Und selbst dann sind meine Daten auf unzähligen anderen Smartphones. Aber ich darf doch die Risiken benennen und kritisieren.

        Mir geht es vor allem darum, dass sich eine Sensibilität entwickelt, die ich leider sogar bei sogenannten Fachleuten vermisse.

        Übrigens installiert die Facebook App nichts nach. Sie überträgt das Telefonbuch "um Dir Freundschaftsvorschläge zu zeigen". Es kann natürlich manipulierte APK-Pakete geben, bei denen alles möglich ist.

      •   26

        @Aries
        Ich möchte Dich absolut nicht kritisieren - ganz im Gegenteil, du beschäftigst Dich mit der Thematik. Das ist vielmehr als der aller größte Teil der User unternimmt.
        Ich bin der Meinung, den absoluten Schutz wird es niemals geben.
        Es ist so etwas wie das ewige Katz' und Maus Spiel.

        Schade ist allerdings, dass viele Leute die Facebook, WhatsApp o. ä. verwenden, belegbare Fakten einfach nicht wahrhaben wollen und darauf sogar teils polemisch reagieren.
        Facebook ist 'ne tolle Sache die durch Geld- und Machtgeile Leute versaut wurde.

      •   50

        Die Nutzung von Sicherheit ist heute für niemanden mehr ein Problem. Wer sein Handy rooten kann, kann erst recht die Verschlüsselung aktivieren. Wenn dann Probleme auftreten, ist die Verschlüsselung Schuld. Nicht das Rooten und die zahlreichen Sicherheits-Apps aus dubiosen Quellen, die in den Code von Android eingreifen. Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Bewiesen wird der Performenceverlust mit Benchmarks, deren korrekte Interpretation ich leider den meisten absprechen muss. Denn die können alles mögliche anzeigen. Warum sonst liefern alle andere Ergebnisse? Weil jeder Entwickler andere Prioritäten setzt!

        Richtig ärgerlich werde ich aber, wenn man eine Technik verneint, weil über andere Wege dennoch ein Datenabgriff möglich ist. Und schließlich wird argumentiert, der NSA könne man nicht trauen, die kommen sowieso überall rein. Ich kann es nicht nachvollziehen. Die NSA ist über das Ziel hinausgeschossen. Sie hat aber auch der Allgemeinheit Sicherheitstechnik zur Verfügung gestellt. Und die wurde von so vielen Leutenweltweit reviewed, dass wir sicher sein können, dass keine backdoor vorhanden ist. Aber die, die nicht eine Zeile Code lesen können, Mathe bei den Grundrechenarten vergessen haben, kommen mit Verschwörungstherorien um die Ecke und anschließend zu dem Schluß, es habe alles keinen Sinn und man brauche deshalb nichts absichern.

        Das Ergebnis ist, dass irgendwann die Gesetze uns den Einsatz von Verschlüsselung verbieten. Und das durch von den Bürgern legitimierte Regierungen! Konzerne wie Google machen weiter und verkaufen uns alles als "Brave New World" (Das Buch ist lesenswert).

        Ich frage nochmal jeden, ob er sein Hab und Gut nicht schützt, imdem er abschließt. Ist nicht jedem ein modernes Sicherheitsschloß lieber als ein einfaches altes? Schließt man ab, damit die NSA nicht in die Wohnung kommt? Also ich möchte es auch dem Gelegenheitsdieb schwer machen. Bei Wohnung, Auto und mobilen Geräten. Wenn er schon mein Telefon hat, dann soll er behalten. Aber nicht, ohne meine Daten zuvor löschen zu müssen.

      • Genau aus diesem Grund habe ich die App nicht und gehe auch nur über andere Browser ins Netz.

      • Rony, dann solltest du zumindest über Tor (Orbot mit Proxy App) ins Internet gehen. Privater Mode wählen oder gleich den Orweb Browser verwenden.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!