Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Uber Eats: Essenslieferung per Drohne statt Fahrrad?
Hardware Drohnen 2 Min Lesezeit 9 Kommentare

Uber Eats: Essenslieferung per Drohne statt Fahrrad?

Essensbestellungen bei Uber Eats sollten bald schneller ankommen! Der Lieferdienst testet aktuelle die Auslieferung mit Drohnen und will den Dienst bis zum Sommer anbieten können.

Um in die Fußstapfen von Amazon oder Google im Bereich der UAV-Lieferungen zu treten, testet Uber Eats in San Diego nun die Lieferung von McDonalds-Bestellungen per Drohne. Und das soll bereits recht gut funktionieren. Während ein Zusteller auf dem Rad 21 Minuten braucht, um 1,5 Kilometer zurückzulegen, dauert die Lieferung per Drohne nur 7 Minuten.

AndroidPIT IFA 2016 ehang drone 2166
Uber Eats testet derzeit die Lieferung von Mahlzeiten mit Drohnen in San Diego / © AndroidPIT

Derzeit setzt Uber die Drohne AR200 ein. Uber plant aber, noch in diesem Jahr eine eigene Drohne zu entwickeln, die eine Box für die Mahlzeiten trägt.

Lieferdrohnen im Sommer?

Die Drohnen sollen den Lieferservice vereinfachen und schon im Sommer einsatzbereit sein. Allerdings gibt es Vorbehalte seitens der FAA (Federal Aviation Administration), die noch keine Zulassung erteilt hat. Die amerikanische Organisation hatte San Diego als eine der zehn Teststädte für die Lieferung von Drohnen ausgewählt.

Um die FAA zu beruhigen, erklärt Uber, dass die Drohnen nicht direkt in die Häuser der Menschen fliegen werden. Stattdessen bietet Uber vordefinierte Landezonen, in denen ein Kurier wartet, um die Lieferung dann abzuschließen. Fahrräder bleiben also Teil des Plans. Zu klären sind aber noch Fragen zur Lärmbelastung und dem Überfliegen von Stadtgebieten und Menschenmengen etc.

Was haltet Ihr von der Lieferung von Lebensmitteln durch Drohnen?

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Sind das dann Schwerlastdrohnen die Megaburger abwerfen?


  • Irgendwann wird dort der Himel dunkel von den ganzen Drohnen und bei Crashs, die unausweichlich passieren werden, regnen die Dinger herab. Verletzt wird aber niemand, da keiner mehr seine Bude verlässt. Außer vielleicht ein paar Obdachlosen...


  • Man munkelt, dass im Jahre 2031 dem ersten Amerikaner die Beine abfallen werden. Das hat wohl etwas mit Evolution zu tun- was 'man nicht mehr braucht', wird wegrationalisiert. Aber vielleicht irren sich die Wissenschaftler ja auch und der Zeitpunkt tritt schon früher ein.
    Man sehe sich ein x beliebiges Foto an, auf dem 10 Amis zu sehen sind, 8 davon sind massiv übergewichtig. Von daher ist die frühzeitige Entwicklung dieser Fress-Liefer-Lufttaxis schon eine gute Sache. "Amerika First".


    • Das ist schon in Ordnung so, wir müssen eh zurück ins Wasser, wenn das Bevölkerungswachstum so anhält. Da sind die abben Beine ein guter erster Schritt. Die Natur weiß schon, was sie tut.


  • Also für 1,5 km 21 Minuten zu brauchen, ist für einen Fahrradkurier echt schwach. Der legt ja in der Stunde nur ca. 4,3 km zurück. Da ist manche Oma mit ihrem Rollator schneller.
    Wer sein Rad liebt, der schiebt?
    Oder ist das eine Luftlinienentfernung, und die Strecke am Boden beträgt 5 km, dann könnte es hinhauen (mit E-Bike dürfte sich dieser Wert selbst in Innenstädten noch deutlich toppen lassen).


  • Was ist das für eine Drohne auf dem Titelbild?


  • Statt sich ConvenienceFood oder sonst wie geartetes Essen via Drohne hipp auf die Terrasse oder sonst wohin schippern zu lassen, einfach mal wieder den netten Kellner von Nebenan aus dem Quartiersrestaurant mit ureigenster Essenskreation und ebenso hippem Lokaldesign berücksichtigen. Das sind noch analoge Social-Contacts, bei denen man ein # Like noch mittem im Bauchraum spührt und ein Stubser ein nettes Willkommen und das gehypte Bierchen aus der Bachquelle gebraut wurde. Wo ein "Hey , na ?" keine schiefe Anmache sondern noch eine Begrüssung unter Menschen ist.

    Aber wenn man natürlicherweise im 37 Stockwerk vor sich hin Fortnite-iert, der kann easy mit dem Klicken der rechtslinksrechts-Kombi am Virtual-Onlineschalter die Uber-Powerfood-Company zur Sendung der Nutrition5-Foodbomb animieren.

    Der Fahrradkurier ? Den brauchts dann bei Weiterentwicklung der Drohnenlandeplätze auch bald nimmer. Und wenn man noch weiter geht, werden die lebensnotwendigen Nutritions doch eh bald in Alu-injections als aufgeschlüsselte Liquids erhältlich sein. Somit kann man dann die XXXL-Dosen direkt inizieren ;)
    Fraglich obs dann Uber als solches noch gibt ..

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!