Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Tesla liefert endlich Model 3 für Jedermann aus
Mobilität 2 Min Lesezeit 13 Kommentare

Tesla liefert endlich Model 3 für Jedermann aus

Ohne großes Tamtam kündigte Elon Musk via Twitter am Donnerstag, den 28. Februar 2019, um 14:00 Uhr Pazifikzeit die Verfügbarkeit des Model 3 für 35.000 US-Dollar an - ganze drei Jahre nach der ersten Ankündigung.

Ende März 2016 versprochen, wird der günstigste Model 3 von Tesla nun Anfang 2019 endlich Realität. Das Auto ist nun online im Konfigurator des Herstellers verfügbar, wenn auch vorläufig nur in den USA. Wer in den Staaten sich für einen Model 3 interessiert oder gleich kauft, der muss mit einer aktuellen Lieferzeit von zwei bis vier Wochen rechnen. Europäische und auch chinesischen Tesla-Kunden können den Volks-Tesla noch gar nicht bestellen. Immerhin ließ Musk in einem Tweet durchblicken, dass Europa binnen der nächsten sechs, China gar erst in acht Monaten das Model 3 in der Standard-Version erhalten werden 

35.000 Dollar für 350 Kilometer Reichweite.

Wer sich einen Tesla Model 3 für 35.000 US-Dollar bestellt, der muss mit einigen Zugeständnisse leben. Diese "Standard"-Version bietet eine reduzierte Reichweite von maximal 220 Meilen Reichweite im EPA-Zyklus oder 350 Kilometer verlassen. Auch in punkto Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit kann die Standardversion den anderen Model-3-Varianten nicht das Wasser reichen.

IMG 20181207 095949
Tesla bringt endlich sein Modell 3 für 35.000 Dollar auf den Markt. AndroidPIT

Ausstattungsseitig wird das Basismodell des 3er von Tesla auch abgespeckt. Die Oberflächen sind einfacher, Stize können nur manuell verstellt werden und eine Option für Lederinnenraumausstattung fehlt. Außerdem darf man nicht wählerisch bei der Farbe des Autos sein, denn es gibt diesen nur in Schwarz. 

Für 2.000 US-Dollar Aufpreis kann man aber immerhin zum Standard Plus greifen. Für diese Aufpreis gibt es 40 Kilometer mehr Reichweite und bessere Materialen und man darf unter mehreren Karosseriefarben wählen. 

Die Tesla Model 3 Serie

  Reichweite Höchstgeschwindigkeit  0 auf 60 mph Listenpreis
Standard 350 km 210 km/h 5,6 s $ 35,000

Standard Plus

385 km 225 km/h 5,3 s $ 37,000
Mittlere Akku-Variante 425 km 225 km/h 5,2 s $ 40,000
Langstrecken Akku 520 km 225 km/h 5 s $ 43,000
Langstrecken-Variante mit Allrad 500 km 233 km/h 4,5 s $ 47,000
Performance mit Allrad 500 km 260 km/h 3,2 s $ 58,000

Dieses Model 3 bei 35.000 US-Dollar könnte den amerikanischen Hersteller endlich Käufer aus der Mittelschicht bringen, die sich bisher nicht einmal vorstellen konnte einen Tesla zu besitzen.

Facebook Twitter 1 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Hahaha. Was für eine Verarsche.
    Ich zitiere die 'Autozeitung' in einem Artikel von Alexander Koch vom 1.3.2019 - wenn ich das nicht darf, bitte sofort löschen, liebe Admins.

    " Das Tesla Model 3 ist seit 2018 in den USA sowie seit Januar 2019 in Deutschland erhältlich. Im Februar 2019 reicht Tesla das Basismodell für 35.000 US-Dollar nach. Wir haben die Informationen zu den Reichweiten und zum Crashtest-Ergebnis zusammengestellt!

    Mit dem Tesla Model 3, das seit dem Frühjahr 2018 in den USA erhältlich ist, soll der Durchbruch in den Massenmarkt gelingen: Lange Zeit zum Preis von 35.000 US-Dollar angekündigt, aber nicht umgesetzt, kündigt Tesla-Chef Elon Musk in der Nacht auf den 1. März 2019 das versprochene Basismodell an. Die Leistung ist aber deutlich eingeschränkt: 220 (ca. 350 km) statt 325 Meilen Reichweite, Schwarz als einzig erhältliche Farbe und keine Komfortoptionen für das Interieur. Dafür strukturiert Tesla auch den Verkauf um, schafft die Option auf Probefahrten in Tesla-Shops ab und verlagert den Verkauf kostengünstig ins Internet. Im Gegenzug soll der Kunde ein siebentägies Rückgaberecht zum vollen Kaufpreis erhalten, das auch 1000 Meilen Fahrt enthält.

    Nahezu zeitgleich ist das Tesla Model 3 (2018) nach jahrelanger Verzögerung nun auch in Deutschland bestellbar. Die Version mit Allradantrieb, 226 PS starkem Dualmotor sowie 50-kWh-Akku, 560 Kilometer Reichweite und 233 km/h Höchstgeschwindigkeit kostet 55.400 Euro. Die stärkere Performance-Version mit 75-kWh-Akku kostet 66.100 Euro. Sie schafft zwar "nur" 530 Kilometer Reichweite, hat dafür aber eine höhere Spitze (250 km/h) und beschleunigt schneller auf Tempo 100 (3,5 zu 4,8 Sekunden). Um das Tesla Model 3 (2018) verbindlich bestellen zu können, verlangt der US-Autobauer eine Anzahlung in Höhe von 2000 Euro. Serienmäßig wird der Ami auf 18-Zoll-Felgen sowie in Schwarz ausgeliefert, andere Karosseriefarben stehen für 1600 bis 2600 und die größeren 19-Zoll-Felgen für 1600 Euro in der Aufpreisliste. Außerdem an Bord: Notbremsautomatik, Frontaufprall- und Seitenkollisionswarnung. Um den uneingeschränkten Autopiloten für vollautonomes Fahren an Bord zu haben, werden allerdings 5200 Euro Aufpreis fällig".

    Die angegebenen Reichweiten sind, denke ich, ein ganz schlechter Witz. Wenn man öfter Tempo bolzt und/oder immer wieder stramm beschleunigt, wird der Akku, allemal im Winter, kaum mehr als 100 km durchhalten.
    ZITATENDE

    Ich bin mal mit einem eBike einen sehr! steilen Schotterweg in den Alpen hochgefahren. Die Reichweite des 250 Ah Akkus wird vom Fahrradhersteller mit bis über 100 km angegeben. Während des Fahrens, Gesamtstrecke 6,x km bis zu einer Hütte, musste ich vier mal runter vom Rad, damit der Akku sich immer wieder etwas erholen konnte (er brachte immer absolut NULL Leistung). Ich kam bis 50 m vor die Hütte
    und bin unten ohne jede Unterstützung zu unserer Unterkunft zurück gefahren. Über 100 km Reichweite auf dem Papier, keine 7 km bergauf.
    Ich denke daher, dass meine Einschätzung oben realistisch ist.

    Musk soll sein SpaceX Engagement intensivieren und seinen eigenen Flug zum Mars umsetzen. Seine Autos kann er in Kürze vergessen.


  • Gott wie witzig die Kommentare hier.

    Für jedermann bedeutet, dass es sich theoretisch jeder kaufen kann und nicht wie vorher nur einige Vorbesteller das Teil kriegen.
    Aber klar, Hauptsache schlechte semantische Witze über den Beitrag um gegen Tesla zu schießen.

    Ich lache ja auch nicht über Volkswagen, nur weil sogar der Golf schon lange kein Wagen mehr für s "Volk" ist.

    Meine Güte 🤦‍♂️


  • Den muss ich unbedingt haben.
    35.000 sind ja ein totaler Schnapper.
    Und wir haben in Deutschland ein total dichtes Netz an E Tankstellen und Tesla Händlern und können so immer auf einen tollen Support hoffen...


  • Uuuuiiiii ein Tesla für jedermann?😍 und das günstig für nur für 35000 Dollar?...na dann aber los!!! Hat doch gestern jeder Geld bekommen. Wo steht das Auto? Bestimmt bei Aldi zwischen Obst 🍇🍉🍏🚘🚘🚘🧀🍖🍗🍞 und Wurst/Brotregal.


  • ......mit vernünftiger Batterie ca.54.000€, vielen Dank dafür....


  • Ich glaube ihr schätzt die Vermögensverhältnisse viele Mitbprger ziemlich falsch ein. Autos zu solchen Preisen sind definitiv nichts für jedermann.


  • Und wieder das Tesla Thema😂, also für jeden naja.

    Der Model 3 Performance mit Extras knapp an 74teuro. Das Model 3 mit über 63t Euro 😂

    Bei der Verarbeitung und Reichweite 😂, nö vielen Dank.

    Der Benziner meiner besseren Hälfte war knapp 25 T Euro. Mit deutlich weiteren Reichweite. Mein A4 Avant Diesel ebenfalls unter 34t Euro. Beide jeweils neu, der TSI mit 830-860km mit einer Füllung. Der Diesel deutlich mehr.

    Beide sind deutlich besser Verarbeitet wie so ein Tesla. Da sind ja Mängel inkl. wie bei so nen YT. Dessen Tesla regelmäßig Mängel hat.


  • YEAH, endlich ist er da, der Tesla für JEDERMANN. Obwohl... Jedermann? Einige wenige angehängte Loser können sich ja nicht einmal die Ladestation auf ihrem Grundstück leisten. Schwamm drüber. Ich mache jetzt Feierabend, hole mir ne Tüte voll Tesla und werfe einen dem Drehorgelmann vor der Bank in den Hut.


  • Warum wird eigentlich nie erwähnt, dass die 35.000$ ein "Netto-Preis" ohne MwSt, dafür aber mit schon einberechnetem Umweltbonus und Spritkostenersparnis sind? 🤔

    In den USA ist es üblich, da die Bundesstaaten unterschiedliche Mehrwertsteuersätze haben, wir sind hier allerdings in Deutschland und dort wird der Preis bekanntlich brutto angegebenen.


  • Von den Fahrleistungen würde mir die Basisausststtung reichen von der Reichweite nicht.Würde
    dann zu der Variante mit dem Langstrecken Akku tendieren. Aber der kostet natürlich gleich wieder 8000$ mehr. Obwohl 38000Euro finde ich vom Preis noch O.K

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern