Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

So einfach löscht Ihr Euer Stadia-Konto

So einfach löscht Ihr Euer Stadia-Konto

Die neusten Spiele in bester Grafik zocken und das ganz ohne teure Konsole: Googles Cloud-Gaming-Service Stadia soll es möglich machen. Doch nicht jedem gefällt Googles Angebot. Ist der Spaß vorbei, könnt Ihr Euer Stadia-Konto wieder löschen. Wir zeigen Euch die Handgriffe, mit denen es geht.

Die gute Nachricht für Gamer: Spiele-Reihen wie „Assassin‘s Creed“ oder „Final Fantasy“ werden immer besser. Die schlechte Nachricht: Je besser sie werden, desto stärker muss auch die Konsole die oder Hardware des PCs sein. In diesem Problem hat auch Google seine Chance gesehen und seinen Streaming-Dienst Stadia auf den Markt gebracht.

Googles Stadia bringt den Vorteil mit sich, dass Ihr neue Spiele zocken könnt, ganz ohne einen Haufen Geld für bessere Hardware (oder stärkere Konsole) auszugeben. Ihr streamt Eure Lieblingsspiele einfach vom Google-Server. Hiedurch habt Ihr auf jedem Display (Computer, Tablet oder Smartphone) immer die gleiche hochwertige Grafik in bis zu 4K-Auflösung. Einzige Bedingung hierfür ist, neben einer guten Internetverbindung, das Stadia-Konto.

Habt Ihr das Angebot bereits ausprobiert und wollt es aus unterschiedlichen Gründen wieder loswerden, zeigen wir Euch hier, wie Ihr das schafft. Bedenkt aber, dass das Löschen Eures Accounts einige Konsequenzen mit sich bringt.

Wenn Google es persönlich nimmt: Kein Stadia, keine Spiele

Wie Ihr es von anderen Konto-Auflösungen sicher auch schon kennt, bringt auch das Entfernen von Stadia einige Nachteile mit sich. So müsst Ihr Euch darauf einstellen, dass mit Eurem Konto ebenso Eure Spielstände, sowie unter anderem Screenshots und Eure Freundesliste gänzlich gelöscht werden.

Eure Live-Stream-Videos bleiben allerdings vorhanden und können weiterhin auf YouTube angesehen werden. Eine weitere Ausnahme bilden die Daten, die Spiele-Hersteller von Euch gesammelt haben. Diese müsstet Ihr separat löschen.

Die schlimmste Konsequenz ist, dass Ihr nach dem Löschen von Google Stadia nicht mehr auf Eure Spiele zugreifen könnt. Google erstattet eventuell gezahlte Preise für gekauften Produkte nicht zurück; nur manche Anbieter erlauben bis zu zwei Stunden nach Kauf eine Rückerstattung. Ihr könnt bei Stadia gekaufte Spiele auch nicht zum Offline-Spielen herunterladen. Auch geht es nicht, dass Ihr die Stadia-Käufe auf ein anderes Stadia-Konto übertragt; so zu sagen Stadia-Spiele verschenkt.

Auch Euren Spielernamen könnt Ihr nie mehr verwenden. Falls Ihr Euch erneut einen Stadia-Account anlegt, wird Euer alter Name nicht zur Verfügung stehen. Das ist auch gut so. So kann sich auch in Zukunft niemand als Ihr ausgeben.

So löscht Ihr Euren Stadia-Account

Auch wenn das Löschen eines Stadia-Kontos verlustreich sein kann – gerade, wenn Ihr viel Geld für Spiele ausgegeben habt – geht der Prozess wenigstens einfach von der Hand. Hier seht Ihr, wie es geht.

  1. Klickt hier, um Euch auf Eurem Google-Konto anzumelden und einen Google-Dienst zu löschen.
  2. Meldet Euch in dem Konto an, das zu Eurem Stadia-Konto gehört.
  3. Wählt nun Stadia aus.
  4. Scrollt nach unten und wählt Stadia löschen aus.
cancel google stadia.png
Nachdem Ihr in Eurem Konto Stadia ausgewählt habt, entfernt Ihr es über Stadia löschen (Delete Stadia). / © AndroidPIT

Falls Ihr es Euch anders überlegt: Zunächst wird Euer gelöschtes Stadia-Konto nur stillgelegt. Innerhalb von 30 Tagen nach der Löschung könnt Ihr Euer Konto wiederbeleben. Hierfür solltet Ihr Euch an den Kundendienst von Stadia wenden.

Ihr wollt lieber klassisch, aber trotzdem mobil zocken? Hier sind unsere Lieblings-Spiele aus dem Play Store.

Empfohlene Artikel

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Besserer Tip:

    Gar kein Stadia Konto machen = muss man auch nix löschen 😂

    Dieses System ist eine krasse Totgeburt und nicht mal in den USA mit schnellen Leitung 100% Lagfrei!

    Für Gamer angeraten eine stationäre Konsole zu kaufen und gegebenfalls nen mtl. Game-Pass falls man seltener spielt 👾🎮


  • Lieber kaufe ich mir für etwas mehr Geld eine Konsole und meine Spiele , die ich dann als meine bezeichnen kann statt ein teures Abo einzugehen.

    "Googles Stadia bringt den Vorteil mit sich, dass Ihr neue Spiele zocken könnt, ganz ohne einen Haufen Geld für bessere Hardware (oder stärkere Konsole) auszugeben." Für Google die einfachste Werbung, weil die dadurch ordentlich Kohle verdienen.


    • Naja, wenn ich schaue, wieviele Konsolen und Spiele sich bei mir seit dem Master System und dem NES angesammelt haben... Letztendlich müllt mir das auch nur die Wohnung zu, so gut wie kaum ein Spiel kramt man je noch mal hervor. Klar sind das Werte, aber das musst du auch erst einmal verkauft bekommen. Da ist mieten eindeutig die bessere Lösung.


    • .


    • Erstens zwingt dich keiner, zweitens macht es das zocken deutlich angenehmer da du nun überall spielen kannst ohne nen haufen mit spielen anzusammeln. Spiele auf dem PC besitzt man seit Steam auch nicht mehr, trotzdem ist Steam durch die Decke gegangen.


    • Aber wo soll das hinführen? Das wie immer teure PCs brauchen bei denen 128Gb RAM und 32GB Grafik Speicher, mit 12 Kern Prozessoren 5 GHz Standart sind. Une man künftig 10TB Speicher brauch um wenigstens EIN PAAR Spiele spielen zu können?


      Ja natürlich übertreibe ich aber hey...


  • “Die schlimmste Konsequenz ist, dass Ihr nach dem Löschen von Google Stadia nicht mehr auf Eure Spiele zugreifen könnt.”

    Nichts anderes ist ja zu erwarten. Wenn ich meine Xbox aus dem Fenster werfe (was Gott verhüten möge!), dann kann ich auch keine Xbox-Spiele mehr spielen. Und wenn ich meine Apple-ID lösche, verliere ich den Zugriff auf alle gekauften Apps und mehr. Ist doch irgendwie logisch.

    Aber warum soll ein Konto überhaupt gelöscht werden, statt einfach das Downgrade auf die kostenlose Version vorzunehmen?

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!