Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Tipps und Tricks 5 Min Lesezeit 105 Kommentare

Screenshot erstellen leicht gemacht: Android-Bordmittel und mächtige Tools

Screenshots erstellen ist bei Android kinderleicht. Mit unserer Anleitung sichert Ihr Beweise, kuriose Nachrichten oder neue Highscores in Euren Lieblingsspielen. Außerdem haben wir Tipps, wie Ihr die Screenshots bearbeiten könnt und wie eine Bildschirmaufnahme im Video gelingt.

Eine App will partout nicht funktionieren, ein bestimmter Fehler taucht immer wieder auf oder jemand hat Euch komische Nachrichten geschickt, die Ihr für später abspeichern wollt? Als Beweismittel kann ein so genannter Screenshot dienen; ein Bildschirmfoto des Inhaltes Eures Displays.

Da Android-Smartphones von unterschiedlichen Herstellern gebaut werden, haben diese natürlich auch unterschiedliche Wege gefunden, wie Ihr Screenshots machen könnt. Diese haben aber eine gemeinsame Grundlage, und diese wollen wir Euch in diesem Artikel zeigen.

Springt zum Abschnitt

Wie erstelle ich einen Screenshot?

  • Drückt den Power-Button und die Leisertaste gleichzeitig.
  • Bei Samsung-Smartphones mit Home-Button haltet Ihr Home- und Power-Button gleichzeitig gedrückt.

Haltet beide Tasten so lange gedrückt, bis Ihr ein Aufnahmegeräusch hört oder eine Animation signalisiert, dass der Bildschirminhalt festgehalten wurde. Oft ist kurz ein weißer Rahmen und dann eine Vorschau des gespeicherten Bildes zu sehen. Ab Android P gibt es die Screenshot-Funktion auch im Power-Off-Menü.

galaxy s6 screenshots
Bei Samsung könnt Ihr Screenshots gleich editieren. / © AndroidPIT

Und wie teile ich den Screenshot?

Ihr erhaltet eine Benachrichtigung darüber, dass ein Screenshot erstellt wurde. Oft habt Ihr unterhalb dieser Benachrichtigung die Möglichkeit, den Screenshot umgehend zu teilen oder zu löschen. Dies erspart Euch vielleicht die manuelle Suche nach dem Screenshot im Dateisystem Eures Smartphones. Und das bringt uns zur nächsten Frage:

Wo werden Screenshots in Android gespeichert?

Die Bildschirmfotos sind in der Galerie-App unter Screenshots zu finden. Beim Zugriff über USB am Computer sind sie im internen Speicher oder in der SD-Karte im Verzeichnis /Pictures/Screenshots und bei Samsung-Smartphones im Verzeichnis /DCIM/Screenshots zu finden.

Tipp: Wer die Screenshots häufig auf andere Smartphones oder PCs versenden möchte, kann den Ordner via Google Fotos synchronisieren. Damit spart Ihr Euch das manuelle Hochladen der Bilder.

Wie kann ich Screenshots am Smartphone nachbearbeiten?

Falls Euer Smartphone keine Nachbearbeitung für Screenshots bietet, können wir die kostenlose Screenshot-App Screenit empfehlen. Sie bietet wichtige Filter, um etwa Telefonnummern, Namen oder E-Mail-Adressen in Screenshots per Weichzeichner unkenntlich zu machen.

Alternativ könnt Ihr natürlich auch andere Bildbearbeitungs-Apps verwenden, um die Screenshots zu bearbeiten. 

Wie mache ich Screenshots langer Websites?

Lange Websites oder Listen lassen sich in Scrollshots aufzeichnen. Viele Smartphones liefern diese Funktion ab Werk mit. Sie macht einen ersten Screenshot, rollt den Inhalt automatisch herunter, macht den nächsten Screenshot und weitere, und setzt die Stücke am Ende passend zusammen. Das haben wir am Beispiel der AndroidPIT-Homepage vorgemacht und bei Google Fotos hochgeladen. Klickt hier für das Beispiel.

screenshot apps android
Screenshot-Apps arbeiten mit schwebenden Buttons. / © AndroidPIT

Falls Euer Smartphone kein Scrollshot-Feature hat, könnt Ihr das mit der App Stitch & Share nachrüsten. Im Test hat das Scrollen nicht so gut geklappt. Ihr könnt aber mehrere Screenshots von der App nachträglich zusammensetzen lassen, wenn sie genug Überlappungen haben. Das funktionierte im Test einwandfrei.

Wie kann ich ein Bildschirm-Video in Android aufzeichnen?

Einige Smartphones haben eine Screen-Recording-Funktion; bei Sony steckt sie im Ausschaltmenü, bei Huawei befindet sie sich in den Schnelleinstellungen. Haltet also entweder den Powerbutton gedrückt oder editiert die Schnelleinstellungen entsprechend, um an die Option zu gelangen. Die Aufzeichnungen werden im MP4-Format gespeichert und landen bei Sony in /Movies/ScreenRecords/ beziehungsweise bei Huawei in /Pictures/Screenshots/.

sony xperia screen recording
Screen Recording ist bei Sony einfach. / © AndroidPIT

Bei Huawei-Smartphones startet Ihr die Bildschirm-Aufzeichnung optional mit Knöchelgesten. Tippt zweimal mit zwei Knöcheln auf den Bildschirm eines Mate 9. Bei vielen Samsung-Smartphones geht das über den Game Launcher. Letzterer ist aber auf Spiele beschränkt.

AZ screen recorder
Macht ein live-vertontes Video von Eurer Bildschirmarbeit. / © AndroidPIT

Andere Smartphones ohne Aufnahmefunktion können nachträglich mit einem Screen Recorder ausgerüstet werden. Derzeit beliebt ist der AZ Screen Recorder. Die Aufnahmen werden mit Ton aus Euren Mikrofonen erstellt, sodass Ihr direkt kommentieren könnt, was Ihr tut. Ein dumpfes Tappen untermalt Bildschirmberührungen. Die MP4-Dateien landen im AzRecorderFree-Verzeichnis und sind rund 24 MByte pro Minute groß.

App verhindert Screenshot: Was jetzt?

Banking-Apps, Messenger, aber auch Media Player: Manche Apps verhindern, dass Ihr Screenshots erstellen könnt. Meist geschieht dieser Schutz aus Sicherheits- oder Datenschutzgründen. Media Player verhindern dies, um Kopien zu verhindern. Leider seid Ihr dabei ziemlich machtlos: Mit Bordmitteln oder einer App lässt sich der Screenshot-Schutz nicht umgehen. Zwei Lösungen sind denkbar:

  1. Nehmt ein klassisches Foto auf: Ihr könnt den Bildschirminhalt natürlich mit einem anderen Smartphone oder einer Kamera fotografieren. Das ist weder komfortabel noch spontan umzusetzen, klappt aber garantiert.
  2. Root: Ein gerootetes Smartphone mit installiertem Xposed-Framework kann möglicherweise Screenshots erstellen. Ihr müsst das Modul ReEnable Screenshot installiert haben. Allerdings verweigern manche Apps den Start gleich ganz, wenn sie Root entdecken (mittels Safetynet-Abfrage).

Fazit: Screenshots sind ein Kinderspiel

Es ist ziemlich einfach und praktisch, mit Android Screenshots und Bildschirmaufnahmen zu machen. Ihr könnt Screenshots bearbeiten und teilen, und das ganz mit Bordmitteln. Zusätzliche Apps bringen mehr Komfort, sind aber vor allem bei Videoaufzeichnungen fast unerlässlich.


Tipps- und Tricks-Artikel halten wir durch regelmäßige Updates stets aktuell. Änderungensmarkierungen gibt es daher meist nicht.

Top-Kommentare der Community

105 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Nette Spielerein


  • Kennt vielleicht zufällig jemand einen Browser für Android, der einen Button für einen Screenshot direkt in einer Bearbeitungsleiste hat? Also nicht in einem Untermenü oder sonstwo, sondern direkt unter oder über dem Browserfenster. Alle anderen Methoden, wie leiser/Powertaste, Schnelleinstellungen, Knöchelgeste oder Floating Button sind leider zu umständlich oder funktionieren nicht zuverlässig. Wäre schön, wenn jemand so einen Browser kennen würde.


  • Gibt es noch eine andere Möglichkeit bei Samsung S6 außer mit der Handkannte wischen es klappte bisher ganz gut neuerdings brauche ich 5.6, Versuche und mehr habe diverse Tastenkombination durch und bin genervt Danke im Voraus


  • Ich mache alles mit dem S Pen, so kann ich mir aussuchen was alles zu sehen sein soll und danach bearbeiten.


  • Screenrecord ging mal sowohl bei Samsung und Sony, welche ich kurzzeitig mal überlappend hatte. Dies wurde nach Updates bei beiden Phones fast gleichzeitig eingeschränkt, erst ohne Ton, dann ganz eliminiert. Gesetze??- Keine Ahnung warum.
    Über das Auschaltmenü eines Sony ist anders als im Artikel beschrieben nur ein einfacher Screenshot möglich. Dieser ist auch noch verzögert und es ist fast unmöglich, sich verändernden Inhalt festzuhalten. Das geht besser mit meinem alten und aus diversen Gründen nicht verkauften Lumia 950xl: Aus+Lauter-Tasten knipsen sofort ohne zwischengeschaltetes Menü.


  • trixi vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Die genialste Möglichkeit hat immer noch Huawei. Zwei mal mit dem Knöchel auf dem Bildschirm anklopfen, Screenshot fertig. 👍


    • Tim vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      Nunja. Nein.
      Bei Samsung kannst du mit der Handkante über den Screen wischen, den S Pen Nutzen usw. Alles besser, als dieser Knuckle-Quark :D


      • Das mit der Handkante ist aber nicht jedermanns Sache. Ich habe damit immer einige Apps ungewollt geöffnet und jemanden aus meinen Kontakten wahllos angerufen.😀


      • Als Samsung und Huawei Nutzer sage ich dir: "Nunja. Nein."

        Die knuckle Funktion ist für mich viel intuitiver. Wie oft habe ich mit der dämlichen wisch Geste Apps geöffnet, oder es gibt erst nach X Versuche. Habe das oft in meinem Bekanntenkreis auch so erlebt.

        Da ist mir Huaweis Lösung viel lieber.


    • Th K vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      Ja klar, und wenn man es nicht punktgenau hinbekommt, wird das stattdessen als "Klick" verstanden.
      So eine Methode ist nun wirklich Humbug, aber hier wollte Huawei mal wieder auf "besonders" machen.


      • trixi vor 9 Monaten Link zum Kommentar

        Ganz ehrlich, ich habe noch nie irgendwas dabei angeklickt :? und ich nutze die Funktion häufig. Ich gebe zu, das der Screenshot eines Bildschirmausschnittes etwas Übung bedarf, aber normal den ganzen Bildschirm ablichten?


      • Genau das ist in meinen Augen ein Kritikpunkt: Es bedarf Übung!


      • Das beste bei Huawei Geräten finde ich , dass es im Pull Down Menü Screenshot sowie Scrollshot gibt.
        M.m.n. das einfachste und der Scrollshot funktioniert super.


  • wow Kommentare aus 2016 und 2015 😂


  • Wird Zeit, dass das Jahr zu ende geht. Euch gehen die Themen aus. 😉


  • Das Sony S3 hatte eine brauchbare Screenrecord-Funktion, mit der man auch zb. Instagram-Videos mit Ton aufzeichnen konnte. Neuerdings ist kein Ton mehr dabei und die Aufnahmezeit (trotz genügend Speicher) stark eingeschränkt.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel