Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 37 Kommentare

Samsung macht Gear den Garaus

Die Gear-Familie von Samsung hat eine ganze Menge Mitglieder, es gibt Gear-Wearables aus verschiedenen Bereichen. Neben der VR-Brille sind es vor allem Smartwatches, die den Namen Gear bekannt gemacht haben. Doch damit wird wohl bald Schluss sein, denn Samsung streicht Gear aus dem Vokabular.

Wearables erleben seit Jahren ein Wellenbad der Gefühle, derzeit sind die tragbaren Gadgets, die unter diesen Begriff fallen, wieder recht angesagt. Der neue Schub, den Smartwatches, Fitnesstracker, smarte Kleidungsstücke und andere Dinge gerade erfahren, liegt einerseits an der immer weiter voranschreitenden Verkleinerung der Technik, aber auch daran, dass Google seinem speziellen Wearable-Betriebssystem nun als Wear OS neuen Wind einhauchte. Eine Namensänderung steht nun scheinbar auch bei Samsung ins Haus, denn es ist zu vernehmen, dass Samsung sich von der Marke "Gear" verabschieden wird. Gear stand bei den Koreanern seit Jahren als Oberbegriff für tragbare Technik abseits von Smartphones und Tablets, die unter der Galaxy-Familie geführt wurden. Der scheinbar anstehende Namenswechsel wird durch eine Markenregistrierung bei der USPTO, der amerikanischen Meldestelle für Marken und Patente, unterstützt.

Die nächste Smartwatch von Samsung wird demzufolge Galaxy Watch heißen, möglicherweise auch mit dem Zusatz S4, um die Generation deutlich zu zeigen. Die Fitnesstracker werden unter Galaxy Fit weiter angeboten. Was mit den Kopfhörern, VR-Brillen und anderen Gear-Gerätschaften passieren wird, bleibt abzuwarten.

Verabschiedet sich Samsung von Tizen?

Abseits des Namens könnte sich aber auch unter der Haube etwas tun, denn Samsung überlegt offenbar ernsthaft, vom eigenen Betriebssystem Tizen zu Wear OS von Google zu wechseln. Ein spannender Schachzug, der die Stellung der Google-Plattform bei Smartwatches stärken würde. Die Gear-Fans sind allerdings mittlerweile von Tizen, dessen grundsätzlichem Aufbau und der Bedienung mit der drehbaren Lünette weitgehend überzeugt. Es bleibt abzuwarten, ob dies auch mit Wear OS bestehen bliebe.

Welches Wearable-Betriebssystem gefällt Euch besser, Tizen oder Wear OS?

Quelle: Sammobile

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 4 Monaten

    ich bezweifle SEHR stark, dass Samsung auch nur daran denkt, von Tizen wieder zu den Müll von Google zu wechseln. Samsung hätte NICHTS davon, außer Nachteile. Und der Nutzer/Käufer ehrlich gesagt auch. Samsung verteilt immer noch Feature-Updates für unter anderem die Gear S2 und die ist mittlerweile über 2.5 Jahre alt. Solange gibt es bei "Wear OS" nicht Mal Sicherheitspatches...
    Samsung hat sich nicht zum Spaß damals von Android auf den Uhren entfernt und seit damals hat sich nichts geändert, was Samsung wieder zu Googles OS führen könnte.

    Vielleicht trennt man sich vom "Gear"-Branding, aber nie im Leben von Tizen.

  • Tenten vor 4 Monaten

    Ja klar, das muss von Apple abgekupfert sein, wie sollte man sonst bei derlei Geräten auf so einen abgedrehten Begriff wie "Watch" kommen!

  • Tim vor 4 Monaten

    Ja, mit dieser Meinung bist du wirklich ein Exot.

    Die einzige Totgeburt ist Android Wear bzw. Wear OS.

  • George O'Hara vor 4 Monaten

    Ein Samsung Smartphone Flagschiff ohne Android also mit Tizen wäre mal echt was 👌🏻

37 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • @ GeorgeO'Hara
    Das hatte Samsung schon einmal. Ein Supersmartphone (für damalige Zeit), wechselbarer Akku, Amoled Display aber leider (zumindest im Rückblick) ... mit Bada Betriebssystem.
    Android ähnlich aber eben nicht gleich. War angesichts der Androidflut anderer Hersteller kein Erfolg und wurde eingestampft bzw. wieder zu neuem Leben erweckt. Neuer Name, inkl. weiterer Verbesserungen ... Tizen.


  • Quelle:Sammobile
    There have been no rumors so far which would suggest that Samsung could shift to the Android-based wearable platform for the Gear S4.

    Google Übersetzer:
    Bisher gab es keine Gerüchte, wonach Samsung auf die Android-basierte tragbare Plattform für den Gear S4 umsteigen könnte.


    Also ich bin nicht besonders gut in Englisch, aber für meine Begriffe steht da nix über einen anstehenden Betriebssystem Wechsel...

    Tim


  • Eine Smartwatch habe ich mir noch nie angetan und kann daer nix dazu sagen aber die drehbare Lünette fand ich einen cleveren Schachzug von Samsung.


  • Das Problem sind immer die Apps. Ich denke ein Betriebssystem kann noch so gut sein, und da gab es in der Vergangenheit einige ( Windows Mobile, Bata, Tizen) wenn die Apps fehlen oder auch nur einige der beliebtesten im Store fehlen ( was wäre aus WM geworden wenn es HayDay etc dafür gegeben hätte) wechselt die breite Masse zu dem System bei dem es die Apps gibt und sei das System und die Hardware noch so gut. Wie viele Leute denkt ihr können mit dem Namen Tizen etwas anfangen? Nicht hier sondern draussen in der Masse der Ahnungslosen.


    • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Naja. Die wenigsten werden auf einer SmartWatch großartig Apps nutzen... auf solchen Gadgets werden Benachrichtigen angezeigt, vielleicht noch ein Schrittzähler und das war's. Zumal Dinge wie die Wiedergabe von Musik mit den Samsung-Uhren besser klappt... bei "Wear OS" muss man die Musik über das Sma startend erst dann kann man sie via Uhr steuern..

      Und ist dir bewusst, wie vielen Leuten "Android" etwas sagt? Das sind auch nicht soo viele ^^


      • Hmm da hast Du sicher Recht. Aber was denkst Du was die Massen zieht? So durchdacht wie WM ist vielleicht noch OS und trotzdem ging's in die Hose. Ich will mich nicht beschweren generell bin ich zufrieden mit meinem Nova2 aber mir fehlt dieser letzter Kick bei dem ich denke: ja das ist richtig rund. Verstehst Du was ich meine?


      • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        WM war auch ein Betriebssystem für Smartphones... Dort braucht es logischerweise deutlich mehr Apps und wenn dann wichtige Apps wie YouTube schlicht nicht existieren, tut das dem Smartphone-OS alles andere als gut. Aber sowas braucht es auf Smartwatches eben nicht... Dort braucht es ein paar Watchfaces, ein paar Fitness-Apps und im wesentlichen war's das. Eine Smartwatch ist nicht dafür gedacht, dass man darauf lange Texte liest, Videos schaut oder spielt ^^


  • Typisch irreführender Titel auf dieser Website. Androidpit = BILD-Zeitung unter den Smartphone-Websites

    Tim


  • Ich besitze eine Gear S3 Frontier und bin sehr zufrieden und hoffe sehr, das das deutlich bessere Tizen bleibt und nicht Googles OS kommt!


  • Also ich muss sagen weg mit dem drecks Android war klar hat es den Vorteil sprach erkennug und mehr apps aber tizen hat den Voreil das die bedinug bei weitem besser ist und die Akku Laufzeit ist deutlich besser zudem gibt es die wichtigsten apps zudem ist in Tizen viel potenzial samsung benutzt es über all außer bei ihren handys


  • Ich bin hier wohl der Exot. Ich hatte ein Jahr lang eine Gear S3 Frontier und hab sie schließlich gottseidank wieder abgestoßen und zu einer Uhr mit Android Wear, bzw. Wear OS gewechselt. Tizen ist einfach nur Mist. Kaum relevante Apps, der Sprachassistent ist komplett unbrauchbar.
    Tizen ist eine verfluchte Totgeburt, ein Egoprojekt von Samsung, die jetzt vielleicht endlich einsehen, dass es keinen Sinn macht, nie gemacht hat.


  • Ich bin Anfangs schweren Herzens von meiner Pebble zur S3 Frontier gewechselt. Der Akkulaufzeit der Pebble trauere ich noch immer hinter her. Ansonsten ist die S3 die beste Watch die ich kenne. Egal wie sie in Zukunft benannt wird.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern