Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

4 Min Lesezeit 16 Kommentare

Android zurücksetzen und Daten sicher löschen

Ihr seid Besitzer eines neuen Smartphones und wollt Euer altes Smartphone verkaufen? Oder Ihr habt Probleme mit der Performance oder der Akkulaufzeit? Dann solltet Ihr Euer Gerät auf Werkseinstellungen zurücksetzen. Macht Ihr es richtig, werden all Eure Daten unwiederbringlich und sicher vom Smartphone gelöscht. Wie das geht, erfahrt Ihr hier. In unserer Anleitung gehen wir auch auf die Falle der Reaktivierungssperre ein.

Wenn Euer Smartphone bloß ein wenig spinnt, oder der interne Speicher voll ist, müsst Ihr nicht gleich zum harten Mittel greifen und das Gerät zurücksetzen. Stattdessen könnte ein Soft Reset helfen, vielleicht auch eine Fehleranalyse im Abgesicherten Modus. Und vollen Speicher kann man auch schonender leeren, wie wir Euch in diversen separaten Artikeln zeigen:

Reicht das noch nicht aus, oder wollt Ihr das Smartphone vielleicht gar nicht mehr weiterverwenden und stattdessen weitergeben, ist natürlich das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen, der so genannte Factory Reset, das Mittel der Wahl. Natürlich solltet Ihr davor Eure Daten vom Alten aufs neue Smartphone übertragen. Ein Backup lässt sich auf unterschiedliche Arten ausführen, die wir Euch in den Artikeln zeigen:

Erst verschlüsseln, dann löschen

Anschließend sollten diese Daten so vom Smartphone gelöscht werden, dass der neue Besitzer nicht Eure Fotos, Adressen und andere Daten wiederherstellen kann. Über die vollständige Geräteverschlüsselung könnt Ihr es dem nächsten Besitzer schwer machen, Daten wiederherzustellen. Diese ist bei Android-Geräten mit Betriebssystem-Version 4.4 KitKat oder 5.0 Lollipop optional aktivierbar. Geräte, die werkseitig mit Android 6.0 Marshmallow ausgeliefert wurden, sollten bereits verschlüsselt sein. Mit ihnen könnt Ihr diesen Punkt überspringen.

Begebt Euch zum Verschlüsseln in die Einstellungen für den internen Speicher. Dort findet Ihr den Punkt "Gerät verschlüsseln". Aktiviert ihn, damit Eure Daten mit einem Standardschlüssel verschlüsselt werden. Zusätzlich solltet Ihr eine Verschlüsselungs-PIN oder ein -Muster eingeben, um die Daten zusätzlich zu schützen. Bei diesem Prozess wird Euer Smartphone neugestartet. Es gehen noch keine Daten verloren.

htc one enable full disk encryption
Vor dem Löschen solltet Ihr, wenn nicht schon geschehen, das Dateisystem verschlüsseln. / © AndroidPIT

Das Verschlüsseln hat zur Folge, dass der nächste Besitzer auch mit Spezial-Software nicht so schnell Eure Daten wiederherstellen kann. Wenn Ihr in den folgenden Schritten Eure Daten vom Smartphone löscht, sind auch ihre Rückstände durch die Verschlüsselung nicht lesbar.

Smartphone zurücksetzen, Daten löschen, Reaktivierungssperre ausschalten

Der eigentliche Schritt des Zurücksetzens ist recht simpel. Ihr geht ins Menü unter Sichern & Zurücksetzen. Dort tippt Ihr auf Zurücksetzen Auf Werkseinstellungen und bestätigt mit dem Code Eurer Display-Sperre. Dann startet euer Smartphone neu und löscht alle Daten. Beim ersten Neustart erscheint dann der Einrichtungsassistent, den Ihr auch bei der Ersteinrichtung gesehen hattet.

factory reset protection 1
Setzt Euer Gerät nur im Menü auf Werkseinstellungen zurück. / © AndroidPIT

Der Vorteil dieser Methode durch die Vordertür ist, dass Ihr die Reaktivierungssperre entfernt. Denn bei der Möglichkeit durch die Hintertür, also beim Zurücksetzen im Wiederherstellungsmodus (Recovery) wird die Reaktivierungssperre nicht entfernt. Nach dieser Methode fragt der Einrichtungsassistent nach dem zuletzt auf dem Gerät verwendeten Google-Konto. Ein solch unerfreulicher Vorfall wurde einmal in unserem Forum dokumentiert:

Google wollte mit dieser Methode Dieben das Handwerk legen. Schließlich konnten sie bis zur Einführung des Systems geklaute Smartphones per Recovery zurücksetzen und auf eBay verkaufen. Dank der Reaktivierungssperre und Veränderungen beim Entsperren des Bootloaders sind geklaute Handys nicht mehr wirklich verwendbar und damit nichts wert. Mehr dazu unter...

Smartphone aus der Ferne zurücksetzen

Falls Ihr das Smartphone gar nicht mehr habt und schon der nächste damit arbeitet, könnt Ihr die darauf gespeicherten Daten aus der Ferne löschen. Der Befehl zum Löschen wird ausgeführt, sobald sich das Smartphone mit dem Internet verbindet. Daten auf der microSD-Karte bleiben aber möglicherweise erhalten. Geht auf folgende Website und meldet Euch mit dem Google-Konto an, das auch auf Eurem Handy aktiviert ist:

android device manager device reset de
Löscht das Smartphone aus der Ferne. / © AndroidPIT

Noch etwas vergessen?

Falls Ihr nach dem Zurücksetzen des Android-Smartphones kein neues Android-Smartphone verwendet, wollt Ihr vielleicht auch die Kopien Eurer Daten auf Googles Web-Servern löschen. Denn ab Werk hat Google all Eure Kontakte, Anrufe, Kalender-Einträge, E-Mails, Bewegungsprofile und noch viel mehr aufgezeichnet. Eventuell wollt Ihr dann diese Daten herunterladen und anschließend Euer Google-Konto löschen.

Und wollt Ihr das Smartphone weitergeben, solltet Ihr noch einmal nachsehen, ob sie SIM-Karte oder microSD-Karte vielleicht noch im Gerät stecken. Wenn nicht, ist alles safe und Euer Smartphone ist für den nächsten wie neu.

83 mal geteilt

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • PS : Hard Reset Habe lch versucht. geht nicht wegen des Diebstahlschutzes!


  • Ich habe mir ein Handy gekauft bei E... ASUS ZenFone 2 ZE500KL,aber der Diebstahlschutz ist noch Aktiv im Accund vom vorbesitzer, Jetzt kann ich mir das Handy an der Wandnageln. Ist das nicht nett vom vorbesitzer!


  • wahrscheinlich eine sehr blöde Frage aber umgekehrt würde mich auch interessieren... wenn ich ein gebrauchtes Smartphone kaufe - kann ich nach dem zurück setzen sicher sein dass sich keine schädlichen Dinge drauf befinden die bspw. meine Online Banking Daten aufnehmen könnten!?


    • Fallls der Vorbesitzer es geschafft hat einen Trojaner als System-App zu installieren, ist es möglich, dass dieser einen Factory Reset überlebt! Ist aber relativ unwahrscheinlich.


      • gibt es keine Möglichkeit das Handy komplett neu aufzusetzen? (mit Standard it Kenntnissen /hausverstand)


      • Kommt immer auf das Gerät an! Bei Nexus- bzw. Pixel-Geräten ist das extrem einfach per Factory Image, auch von vielen Samsung und OnePlus-Geräten gibt es Systemabbilder, durch die man dann per entsprechender Software, das Gerät neu aufsetzen kann. Welches Gerät hast du denn?


      • Alternativ könntest du dir auch eine Custom-Recovery auf dein Gerät installieren, in dieser dann alles löschen und anschließend eine Custom-Rom installieren. Ich denke jedoch, dass das nicht das ist, was du möchtest.


      • Ich möchte meiner Mutter ein gebrauchtes Samsung kaufen... A3 zb


      • Ich hab gerade mal schnell gegooglet und konnte weder ein System-Abbild noch eine offizielle Custom-Recovery oder eine offizielle Cyanogenmod-Version finden... Bei einem Samsung-Gerät kannst du aber zum Beispiel in den Download-Modus booten, um dort nach dem Knox-Counter zu schauen! Steht dieser auf 0, heißt das, dass am System keine inoffiziellen Veränderungen vorgenommen wurden. Das wiederum heißt, dass es zum Beispiel nicht gerootet wurde, was dir vermittelt, dass keine App als System-App installiert wurde. Dadurch kannst du dir quasi sicher sein, dass dein Gerät durch einen normalen Reset wieder auf den Auslieferungszustand zurückgesetzt wurde. :) Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen und falls ich etwas falsches gesagt habe, berichtigt mich bitte!


      • Super danke. Werde ich probieren wenns soweit ist!


  • Ein Artikel der beschreibt wie man ein Smartphone (ohne Dadensicherung) in den Lieferzustand zurücksetzt und wirklich alle Daten und auch sämtliche Rückstände da bei entfernt werden, so als wäre es jungfräulich aus der Verpackung, und das ohne Risiko eines anschließenden Defekts oder Fehler wäre nicht schlecht.


    • Bei jedem Hersteller (mehr oder weniger gleich) über Einstellungen -> "Sichern & Zurücksetzen". Das ist doch das einfachste überhaupt. Dann ist ja auch alles weg und im Auslieferungszustand.


  • Sprachlos

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu