Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
25 mal geteilt 6 Kommentare

Nubia: Konzept eines Slider-Phones macht neugierig auf 2017

In den vergangenen Jahren sahen Smartphone einander ziemlich ähnlich: Display, Selfie-Cam und Home-Button: Alle Komponenten hatten - soweit vorhanden - ihren Platz. Natürlich wählt jeder Hersteller sind eigenes Design, aber Innovationen gab es kaum. Nun kommt aber Bewegung in die Sache.

Hello Motorola oder Hello Moto?

Wähle Motorola Flipout oder Moto Z mit JBL Mod.

VS
  • 1215
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Motorola Flipout
  • 1110
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Moto Z mit JBL Mod

Die chinesische Webseite MyDrivers hat einige Konzeptbilder für ein Nubia-Smartphone veröffentlicht. Auf den Renderbildern ist ein Slider-Smartphone zu sehen, das über ein randloses Display verfügt. Der Slider gibt dabei keine Tastatur preis, sondern es erscheint oben die Selfie-Cam des Smartphones. So lösen die Designer eines der Probleme von Smartphones mit randlosem Display: Xiaomi musste bei seinem (allerdings real existierenden) Smartphone Mi Mix die Selfie-Cam unter dem Display anbringen, weil sonst die randlose Optik oben gestört wäre. Das angebliche Nubia-Smartphone hingegen könnte beim Aufschieben hingegen sofort die Kamera-App mit aktivierter Selfie-Cam hervorzaubern, was ein praktischer Mechanismus wäre.

nubia konzept 1
Unterschiedliche Materialien auf der Rückseite / © MyDrivers
nubia konzept 3
Randloses Display ... / © MyDrivers
nubia konzept 2
... und trotzdem ist die Frontkamera oben. / © MyDrivers

Allerdings ist es unwahrscheinlich, dass die Render-Bilder aus dem Design-Labor von Nubia stammen. Vielmehr dürfte ein unabhängiger Designer die Bilder entworfen haben. Trotzdem oder gerade deswegen sind sie sehr schön anzusehen.

Spannend sind diese Bilder trotzdem, obwohl sie ja aller Wahrscheinlichkeit nie in einem tatsächlichem Smartphone zu finden sein werden. Denn während wir in den vergangenen Jahren oftmals Design-Konzepte gesehen haben, die zwar sehr interessant aussahen, hatten sie doch auch stets eines gemeinsam: Sie waren eben Träume, mithin unrealistisch.

xiaomi mi mix barra
Randloses Display beim Mi Mix im Einsatz. / © XIAOMI / Screenshot: AndroidPIT

Jetzt aber hat Xiaomi eines der ersten marktreifen Smartphones mit randlosem Display vorgestellt und Samsung hat bald faltbare Displays serienreif. Möglicherweise könnte schon beim Galaxy S8 ebenfalls eine randlose Konstruktion zum Einsatz kommen. Kurz: Viele der Designerträume können heute ihre Umsetzung finden, was die Spannung auf die Smartphones von 2017 erheblich steigert.

Was erwartet Ihr vom Modelljahr 2017? Glaubt Ihr, dass neue Displaytechnologien zu völlig neuen Smartphone-Formen führen? Erleben wir vielleicht bald ein Slider-Revival? Schreibt Eure Meinung in die Kommentare!

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!